Empfehlungen für "Zusatz"futter?

Diskutiere Empfehlungen für "Zusatz"futter? im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; Nabend, nachdem der TA heute meinte, dass meine Kaninchen mehr frisches Grün bekommen sollten, bin ich nun am überlegen, was ich den Kaninchen so...
B

Baileys

Gast
Nabend,

nachdem der TA heute meinte, dass meine Kaninchen mehr frisches Grün bekommen sollten, bin ich nun am überlegen, was ich den Kaninchen so bieten könnte. Ich hab auch schon einiges positives über Kräuter usw und getrocknete Früchte gelesen. Ich schau grad bei Susis Tiershop, was man bestellen könnte.
Habt ihr Empfehlungen, was den Kaninchen gut tut und wo auch reichlich Vitamine usw drin sind?

Was kann ich jetzt im Winter an frisches Grün bieten? Ich habe bis jetzt (also im Winter) nur Kohlrabiblätter gefüttert, aber davon dürfen sie ja nicht so viel haben.

Über Tips und Empfehlungen würde ich mich sehr freuen. Mir geht es hauptsächlich darum, dass die Kaninchen auch mehr an Vitaminen usw bekommen - halt das was für sie wichtig ist.

Ansonsten bekommen die Kaninchen ohne Ende Heu, Möhren, ab und an Kohlrabi und Gurke. Selten Stückchen Apfel oder Banane. Trockenfutter/ Pellets bekommen sie keines! Paprika mögen sie nicht so gerne.

Edit: ich sehe im Shop grad, dass es dort getrocknete Kirschen gibt. Ich wusste z.B. nicht, dass Kaninchen kirschen fressen dürfen. Wir haben ein Süßkirschenbaum im Garten. Dürften die Kaninchen die dann auch frisch fressen und wenn ja wieviel?
 
Cornflake

Cornflake

Beiträge
1.741
Punkte Reaktionen
0

AW: Empfehlungen für "Zusatz"futter?

Hi,

zu Kirschen kann ich nichts sagen.*schulterzuck*

Ich füttere sehr viel Fenchel, Paprika, Sellerie, Broccoli, Gurken (sind jetzt Gott sei Dank nicht mehr so teuer :blobg: ) und Karotten.
Gurken mögen meine Nins nicht so gerne (dafür würden die Schweinchen für Gurke fast sterben), aber wenn´s nichts anderes gibt, fressen sie die auch. :p

Beim Fenchel haben sich alle erst ein bisschen angestellt, aber er ist sehr gesund und jetzt fressen sie ihn gerne. Es ist hier bei uns immer etwas schwierig ordentlichen frischen Fenchel zu bekommen (weiß der Kuckuck warum), aber wenn´s dann mal schönen gibt, hole ich immer gleich gute 2 Kilo, dass reicht dann für die Schweine und die Nins für 2-3 Mahlzeiten.

An Paprika (ich nehme immer Roten) mussten sie sich auch erst gewöhnen, aber das ging dann auch. Wie schon gesagt, wenn man Hunger hat, wird genommen, was im Käfig liegt.
Kräuter füttere ich eigentlich kaum, nur im Sommer Frische aus dem Garten, Kohlrabiblätter nur, wenn ich im Laden "abgemachte" finde. :)

Karotten gibt es eigentlich jeden Tag, wenn nicht dann Sellerie, dann immer im Wechsel was anderes dazu.

Ich bin eigentlich der Meinung, dass die Ernährung meiner "Verfressenen" ausgewogen ist und habe auch noch keine Anzeichen von Mangelerscheinungen entdecken können.

Wenn du jetzt getrocknetes Gemüse und Obst bestellst, ist das ja auch wieder kein "frisches" Grünzeug. Ein paar Vitamine und Mineralien, gehen beim Trocknen immer verloren.

Ich bin der Meinung, wenn man frisches Obst und Gemüse bekommen kann, dann sollte man das auch füttern. Die getrockneten Sachen, kann man für Notfälle nehmen, wenn man, warum auch immer, nichts Frisches bekommt.
 
Adara

Adara

Beiträge
1.942
Punkte Reaktionen
0

AW: Empfehlungen für "Zusatz"futter?

Ich hab meinen Kaninchen öfters Petersilie gegeben, das war immer ratzefatz weg *g* Ansonsten mochten sie an Grünfutter gar nicht so viel, Apfel, Chicoree, Fenchel und mal etwas Brokkoli, aber Möhren mochten sie aus irgendeinem Grund nicht, obwohl ich das früh angeboten hatte. Wenn du hast, Löwenzahnblätter ernten, das mochten sie auch :)

Ah, sehe gerade das mit den Kirschen. Dachte Steinobst dürfen sie nicht fressen, aber wenn man sie vorher entkernt vielleicht?
 
XScars

XScars

Beiträge
236
Punkte Reaktionen
0

AW: Empfehlungen für "Zusatz"futter?

hallo,

meine bekommen recht viel verschiedenes.. möhren, sellerie (stange oder knolle), chinakohl, brokkoli, apfel, ab und zu frische petersielie oder etwas basilikum, fenchel, frischen löwenzahn (gibts bei uns beim türkischen gemüsehändler für salat), möhrengrün, kohlrabiblätter, gurke, petersilenwurzel... 4-5 sachen sinds meistens, möhren, fenchel eigentlich immer...

getrocknet hab ich meist wegerich, brennnessel und löwenzahn oder verschiedene mischungen.. außerdem verschiedenes trockengemüse und wiesengraspellets/apfelpellets... das gibts aber nicht jeden tag...

:bye: Katrin
 
Thema:

Empfehlungen für "Zusatz"futter?

Empfehlungen für "Zusatz"futter? - Ähnliche Themen

Getreide: Ich muss gestehen, dass für mich das Thema Meerschweinchen und Getreide immer noch ein Rätsel ist. Mal lese ich, dass Meerschweinchen gar kein...
Das darf der Hund fressen !: (Quelle: Barfinfo.de) Gemüse, Obst und Salat für Hunde Auf dieser Seite habe ich Ihnen einige Obst-, Salat- und Gemüsearten aufgelistet, die Sie...
Futter nach Verstopfung?: Hallo :) Ich habe schon im Thema ,Gesundheit, danach gefragt, aber ich dachte ich frage hier nochmal. Mein Kaninchen hatte Montag nichts gefressen...
Blätter der Zuckerrübe: Hallo, bei uns gibt es viele Bauern, die Zuckerrüben anbauen. Die Zuckerrübe gehört ja zu den Fuchsschwanzgewächsen, wie Futterrübe und Rote...
Staphylokokken und Atemgeräuche - Lange Vorgeschichte, langer Text: Hallo, Ich bin neu hier und habe mich angemeldet weil ich auf Hilfe oder Tipps oder Erfahungen hoffe. Ich habe zwar schon einiges zu meinem...
Oben