Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Diskutiere Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht... im Allgemeines Forum im Bereich Katzen; Hallo. Heute weiß ich mal nicht mehr weiter... Meine kleine Isis hat ja wie schon zuvor beschrieben eine Menge mitmachen müssen, mit Medizin...
Nordia

Nordia

Beiträge
188
Punkte Reaktionen
0
Hallo.

Heute weiß ich mal nicht mehr weiter...

Meine kleine Isis hat ja wie schon zuvor beschrieben eine Menge mitmachen müssen, mit Medizin, Tierarzt-Besuchen, Spritzen, Salbungen etc., etc., etc. ...

Nun ist zumindest gesundheitlich alles im Werden. Sie sieht schon wieder ganz gut aus, bekommt allerdings sicherheitshalber noch Antibiotika und das Cortison-Depot dürfte in den letzten Zügen liegen... Futter bekommt sie derzeit als Ausschlussdiät ausschließlich selbstgekochtes. Das schmeckt ihr auch.

Stress in der Umgebung wird vermieden (kein Lärm, kein Besuch, kein zu-spät-nach-Haus-kommen, regelmäßiges Spielen, viel Schmuseeinheiten, alles ganz harmonisch ...).

Nun... Vor kurzem ging das Katzenstreu zur Neige, ich hatte aber noch nicht mein gewohntes (Klumpstreu von Cat Exclusive) bestellen können. Das gibt es leider nur im Versand. Ich habe hier zumindest noch keinen Laden gefunden, der das vertreibt... brauchte aber dringend neues, weil es schon stank (und immer weniger wurde)... Ich weiß jetzt gar nicht mehr genau (Voltax hilft! :rolleyes: ), ob da schon unser Problem anfing oder erst später...

Jedenfalls wollte ich schnell wieder für ein "begehbares" Katzenklo sorgen und suchte in den entsprechenden Futterläden nach Ersatz. Es gab aber mein Zeug nicht und so "probierte" ich ein Neues aus: Multifit Chrystal >Diamonds<, weil ich gehört hatte, dass die >Pearls< einem immer davonrollen und dann total nervig zu entsorgen sind...

Wie auf der Packung angegeben, habe ich das auch mit dem verbliebenen Zeug vermischt, damit die Miezen es nicht als ganz und gar fremd empfinden...

Das Ergebnis: Anouk ging zwar rein, RASTE aber danach immer sofort davon (vielleicht hat es an den Pfötchen gepiekst?) und Isis ging ab sofort GAR NICHT mehr aufs Klo, sondern pinkelte ins Bad. Zunächst nur neben das Klo, dann in jede Ecke.... Das ging fast 1 Woche so, bis dann ENDLICH das richtige Streu da war. (Sonntag bemerkt, Montag bestellt, Freitag geliefert!)

Am Samstag-Morgen hab ich dann gleich das ganze Bad ausgeräumt, den gesamten Boden und sogar die seitlichen Kacheln abgeschrubbt (mit Wasser und Sagrotanbodenreiniger) und mit klarem Wasser nachgewischt. Das Klo wie üblich komplett entsorgt (die Streu mein ich), ausgewaschen und abgetrocknet und neu mit frischem Streu befüllt - der gewohnten Art.

Nu dachte ich, alles sei gut. Is aber nich... :cry:
Isis pinkelt noch immer daneben...!

Als erstes hab ich mal versucht, wie es ist, wenn ich den Deckel abmache. Vielleicht kriegt sie platzangst, weil sie sich an die Transportbox auf dem Weg zum TA erinnert fühlt und will deshalb nicht in die Kiste???
Andererseits kann das nicht sein, denn in einen neuen Karton zum Spielen geht sie auch rein...

Im nächsten Step hab ich sie genommen und mal aufs Klo gesetzt, damit sie merken sollte, dass da nix mehr piekst. Sie ist PANISCH geflüchtet! Hat schon wild mit den Beinchen gerudert als ich mich mit ihr nur auf das Klo zubewegte...

Das Dumme ist, ich kann sie auch nicht direkt vom Pinkeln abhalten und ins Klo setzen... Ich hab sie noch nicht EIN MAL dabei erwischt. Bin nur sicher, dass sie es sein muss, weil ich Anouk immer wieder auf dem Klo antreffe und Isis in den letzten 2 Wochen kein einziges mal auf dem Klo gesehen hab... und irgendwer sorgt ja für die Pipi-Seen in meinem Bad.

Bin völlig verzweifelt. Ich tu dem Tier doch nix. Warum pinkelt sie immer daneben? Das kann doch nicht immer so weitergehen....!

Was kann ich machen?

Liebe Grüße,

Nordia :bye:
 
sisu

sisu

Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Hallo Nordia,

du kriegst bestimmt noch kompetentere Antworten, aber wo macht Isis denn ihr Häufchen hin?

Sie bekommt Cortison...das schwächt das Immunsysthem...
Vielleicht solltest du sicherheitshalber mal eine Pippifütze in einer Spritze aufsaugen und vom TA auf Blasenentzündung und Struvitsteine untersuchen lassen.
Nicht, dass sich da noch was entwickelt hat...:(
 
Nordia

Nordia

Beiträge
188
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Das ist eine gute Frage...

Häufchen hab ich noch keine gefunden im Bad.
Und im Klo hab ich auch nur wenige und dann kleine/dünne Würstchen gefunden....

Ob Sie Verstopfungen hat?

Andererseits hatte sie (zumindest letzte Woche) auch nicht sooo viel gefressen. Es war Leber im Gekochten und die mochte sie offenbar nicht. Jetzt ist wieder alles leberfrei und nun frisst sie wieder. Malzpaste und Co. kann ich ja leider auch nicht geben, weil ich (noch 2 Wochen lang) strikt bei der Ausschlussdiät bleiben muss, damit wir wenigstens DIE Front in den Griff bekommen.

Oder ob sie für die Häufchen dann doch in die Kiste geht?

Hmmm. Schwer zu sagen, weil es ja nunmal zwei sind und keine Etiketten an den Häufchen hängen ("ich bin von Anouk...").

Himmel! :rolleyes: Diese Katze denkt sich aber auch wirklich ständig was Neues aus, wie sie mich auf Trab hält... *seufz*
 
Nordia

Nordia

Beiträge
188
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Zum Tierarzt will ich die beiden aber vorerst auf keinen Fall bringen. Beim letzten mal haben sie mir schon in die Box gepinkelt vor lauter Wut und waren kaum einzufangen :eek: - Früher sind sie anstandslos von allein hineingegangen!!!

Ich glaube, die wöchentlichen Besuche waren etwas zu viel und wenn es irgend geht, sollte ich ihnen jetzt mal eine Auszeit gönnen...
 
A

Annika1191983

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Wie ich schon mal irgendwo zu dem Thema " in die Ecken machen" anmerkte. interssiert es Katzen herzlich wenig, ob du den Boden schrubbst oder desinfiziertst. Der Geruch bleibt und damit ist die Ecke zur Pinkelstelle mutiert. Man muss also erstmal diesen Geruch wegkriegen, damit die kleinen Racker wissen, dass dieser Ort gar nicht zum Pinkeln gemacht ist.
Und das geht auf Textilien am besten mit dem auch schon erwähnten "Wash-and-get-off"-Spray, billiger und vor allem für glatte Oberflächen (hast ja gesagt, das war im Bad, also Kacheln) tut's Essig aber genauso gut und is auch deutlicher billiger.
Sollte sich die Katze tatsächlich konkret vor dem Klo fürchten, weil das verdammte Streu sie da mal gepiekt hat, rate ich dir, ein weiteres Klo (kann auch ein provisorisches sein z.B. karton mit Folie ausgelegt und Streu drüber) mit dem ihr bekannten Streu aufzustellen, so dass sie merkt, dass es nicht immer schlimm und pieksig ist, wenn man mal muss.
Das kannst du dann langsam Tag für Tag näher an das eigentliche Klo rücken, bis sie von allein wieder raufgeht.

Man muss nur wissen, wie man die kleinen Tiger austrickst, ohne dass sie merken, dass sich was verändert hat...
 
Nordia

Nordia

Beiträge
188
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Hallo Annika.

Danke für Deinen Tipp mit dem neuen Klo. Das werde ich gleich heute Abend mal ausprobieren...

Allerdings hatte ich vorsorglich auch die gesamte Fläche mit "Geruchskiller" von Gimpet besprüht. "Get off" wollte ich nicht benutzen, weil sie ja nicht von der Kloecke wegbleiben sollen. Am Ende trauen sie sich dann gar nicht mehr ins (ziemlich kleine) Bad?! Und dann hätte ich zwei Katzen, die in den Flur machen. Das muss ja nicht sein.

Meinst Du, mit Essig bliebe dieser Effekt weg?

Liebe Grüße,

Nordia :bye:
 
sisu

sisu

Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Huhu Nordia,
Zum Tierarzt will ich die beiden aber vorerst auf keinen Fall bringen.

Kann ich gut verstehen...deswegen meinte ich ja auch, den Urin aus der Pfütze aufsaugen und nur diesen zum TA bringen. Isis kann dabei getrost zu Hause bleiben:D

Also wenn sie die Häufchen ins Klo macht, würd ich erst recht mal den Urin untersuchen lassen. Noch dazu, weil es ja so gut wie gar kein Aufwand ist und Isis gar nicht belastet. In dem Fall würde ich vielleicht doch lieber auf Nummer sicher gehen...
 
Hrafntinna

Hrafntinna

Beiträge
145
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Hallo Nordia,

wie die anderen geraten haben, würde ich auch den Urin untersuchen lassen. Bei meinem Kater Laxi, der Struvitsteine hat, ist auch als erstes Unsauberkeit in Form von "neben-Klo-pinkeln" aufgetreten. Er hatte einfach Schmerzen beim Wasserlassen und verband das Katzenklo mit diesen Schmerzen. Seit er Struvit-Therapie macht, geht er auch wieder auf´s Klo... Für die großen Geschäfte ist er weiterhin auf´s Klo gegangen.

Du bist ja in Sachen Futter fit. Ist die selbergekochte Ernährung denn ausgewogen? Ich hatte mich eine Weile mit dem Thema Barfen beschäftigt, traue mich aber ehrlich gesagt nicht über die empfohlene 20%-Hürde drüber. Es erscheint doch ziemlich kompliziert mit all den Zusätzen...

Mein TA meinte, daß Struvitsteine bei Kätzinnen nicht so rasch bemerkt werden wie bei Katers, einfach weil sie sie leichter ausscheiden. Bei Katers bremst da halt der "Knick", verursacht Schmerzen und Harnröhrenverlegung.

Eventuell ist es eine Blasenentzündung oder -schwäche, durch die Medikamentengaben. An meine letzte Blasenentzündung kann ich mich noch sehr gut erinnern...

Drück dir die Daumen für deine Mieze,

viele Grüße,

Tinna
 
A

Annika1191983

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Hallo Nordia.

Das mit dem "Get-off" mag sich etwas verwirrend angehört haben, meint aber eigentlich nur, dass Katzen den Geruch ihres eigenen Urins nicht mehr wahrnehmen und deshlab wegbleiben. Das wäre beim Essig auch so. Gerade auf glatten Flächen wirkt der um einiges besser als die Chemiekeule. Aber es wird keiner vertrieben, nur die vorigen Gerüchen werden überdeckt und neutralisiert.
Hab mir jetzt allerdings mal die gesamte Leidensgeschichte deiner kleinen Mieze durchgelesen und kann mir durchaus vortstellen, dass die Unsauberkeit organische Ursachen hat, und gar nicht mit dem Pieksstreu zusammenhängt (Nebenwirkungen von Medikamenten oder eine Entzündung nach den ganzen Antibiotika oder so...). Am besten Mal Urin beim TA checken lassen und wenns nur zum Ausschluss aller organischen Ursachen dient, was dir und der kleinen ja echt zu wünschen wär!
Viel Erfolg weiterhin.
 
Nordia

Nordia

Beiträge
188
Punkte Reaktionen
0

AW: Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

So. Schlussendlich gute Neuigkeiten:

Meine Isis geht wieder ganz normal ins Klo.
Ich hatte es noch ein paar Tage offen (ohne Deckel) gelassen und den Boden darunter und daneben immer wieder abgeschrubbt.

Dann hörte es auf, ich hab sie mal wieder IM Klo beobachten dürfen und gestern hab ich mich auch wieder getraut, die Haube wieder aufzusetzen. Mit Erfolg!

Nun wird wieder fröhlich im Klohäuschen gescharrt und gekratzt und vor allem gepinkelt!

:blobg:

Liebe Grüße,

Nordia :bye:
 
Thema:

Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht...

Klo-Trauma? Verhaltenstherapeutischer Rat gesucht... - Ähnliche Themen

Plötzlich eine Katze und von heute auf morgen Pflegefachkraft: Hier möchte ich euch mal unsere Geschichte erzählen. Ich mach mal ganz klar, wir hatten nie Katzen, wollten nie Katzen.waren immer Hundemenschen...
Pilz: Hallo! Wir haben vor fünf Tagen drei junge Meerschweinmädels bei uns aufgenommen. Franzi und Ronja sind Schwestern, sie sind 7 bis 8 Wochen alt...
Katze macht das große Geschäft neben das KLo: Hallo zusammen :) erstmal der Fragebogen und drunter berichte ich mehr darüber atze - Alter 1 Jahr - Geschlecht weiblich - kastriert / nicht...
Im Sturm erobert: So hier gibts ein Tagebuch für meinen kleinen Katzenmann. Er lebt seit knapp über drei Jahren jetzt hier. Aber ich starte mal bei null. Als...
Neues Meerschweinchen, brauche Hilfe: Hallo Alle zusammen, ich bin neu hier und auch neu in Sachen Meerschweinchen. Deswegen habe ich ein paar Fragen. Ich habe am Sonntag mein neues...
Oben