Welche Fische in unseren Teich?

Diskutiere Welche Fische in unseren Teich? im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo! Seit vorletztem Sommer haben wir einen riesigen Teich in unserem Garten. Bis jetzt wohnen dort nur massig Frösche, aber mein Vater und...
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo!

Seit vorletztem Sommer haben wir einen riesigen Teich in unserem Garten.
Bis jetzt wohnen dort nur massig Frösche, aber mein Vater und meine Mutter würden gerne Fische dazu haben.
Vorab wollten wir uns im Internet informieren, doch so richtig schlau wurden wir nicht draus.
Welche Fischart würde in unseren Teich passen?
Er geht stufenweise auf 1,80m Tiefe hinunter. Insgesamt ist er ungefähr 100m² groß.
Wir sind totale Fischanfänger, würden uns aber über die Fische vorab reichlich informieren. Nur dafür müssen wir wissen, welche ;)

Hier mal ein Bild:

Falls man nicht alles so gut erkennt, mache ich gerne noch ein paar Bilder.

Vielen Dank für Antworten,
Grüße Maike
 
26.07.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welche Fische in unseren Teich? . Dort wird jeder fündig!
Z

Zicklein

Gast
Sehr schön!

Sehr gross, sehr tief und gut gelegen, nicht zu schattig, keine pralle Sonne. Damit habt ihr sehr gute Vorarbeit für Fische geleistet und habt nun den Vorteil fast alles reinsetzen zu können, wozu ihr Lust habt :)

Wichtig ist, daß ihr vorher wisst, welchen Sinn der Fisch erfüllen soll. Ein Algenfresser? Einer, der später auf Eurem Teller landen soll? Was buntes fürs Auge? Etwas für einen "deutschen Naturteich", also zum Beispiel einen einheimischen Schwarmfisch?


Dann sucht Euch EINE Art aus. Nehmen wir zum Beispiel einen Goldfisch.

Seht Euch auf Internetseiten die verschiedenen Arten u. Farben an, was Euch gefällt. Und schaut mal auf Bildern, wie ein Fisch aussehen muss, wenn er GESUND ist ;)

Eine hübsche Seite:

Goldfischi.de - Goldfische

Dann geht ihr los, holt vom Züchter/Zoogeschäft Eures Vertrauens/Tiermarkt/privat... 6 Tiere... so, wie ihr sie mögt und gesund.

Setzt die fischgerecht ein, auch dazu gibt es reichlich Info im Internet, nur "reinkippen" geht nicht. Lasst die Fische sich 3, 4 Tage eingewöhnen und füttert sie dann. Einmal am Tag, am besten immer an der selben Stelle, möglichst zur selben Zeit... so bekommt ihr Teichfische fast "zahm", sie werden sich sehr schnell dran gewöhnen.

Haben die sich eingelebt, denkt über den weiteren Besatz nach.
Lest Euch schlau, was ihr wollt und was sich verträgt und beachtet immer "weniger ist mehr", zu viel an Fisch bringt euch nur Kummer!

Grobe Formel: 1cm Fisch auf 100 Liter... und dabei beachten, der Fisch ist nicht ausgewachsen, wenn ihr ihn kauft und Deko und Pflnzen verdrängen einen Teil Wasser.

Viel Spaß damit :)
 
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo!
Danke für die Antwort!
Leider wurde das Foto abends geschossen, daher der Schatten. Morgens bis Nachmittags liegt er leider in praller Sonne.
Ist das sehr schlimm, oder gibt es Fische denen das nichts ausmacht?

Nachdem ich mit meinen Eltern geredet habe, hätten wir uns für normale Goldfische entschieden. So für den Anfang ;)

Die Internetseite habe ich mir auch schon angeschaut, jetzt ist nur die Frage mit der prallen Sonne...

Hoffentlich findet diese eine Antwort =)

Liebe Grüße, Maike
 
Z

Zicklein

Gast
Den Fischen macht das weniger, ihr habt seerosen, da stellen sie sich unter, wenns zu warm wird... oder tauchen halt ab, der Teich ist ja schön tief :)

Es kann aber, begünstigt durch Fischkot und Futterreste, zur Algenblüte kommen. DAS ist übel, nimmt den Fischen Sauerstoff im Wasser. Seid wirklich knapp mit dem Fischbesatz und füttert nur so viel, wie täglich in ein paar Minuten restlos verputzt wird.
 
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo!

Super, dass wir trotz Sonne Fische in den Teich tun können =)

Ich werde mal bei uns in der Umgebung nach Goldfischen anfragen. Kennst du vielleicht ein gutes Buch über Goldfische in Teichen?

Wegen der Anzahl der Tiere. Mein Vater und ich haben jetzt mal ausgerechnet wie viel Liter wir im Teich haben. Etwas weniger als 67000 Liter :biglaugh:
Aber wir wollten sechs Goldfische nehmen, wie du oben geschrieben hast, wäre das in Ordnung?

Wie sollen wir das mit dem Nachwuchs eigentlich machen? Bei Goldfischen erkennt man das Geschlecht ja irgendwie kaum.

Vielen Dank für deine Antworten,
lg Maike
 
N

Neuling4

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,
in welcher Gegend wohnt ihr denn? Ich hätte ein paar Fische abzugeben, da mein Teich zu klein wird. Ich habe Goldfische und Shubunkin, die sehr zahm sind.
Viele Grüße
 
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo,
Oberfranken in Hof (falls das jemand kennt ;))
Wäre natürlich toll, wenn du da in der Nähe wohnen würdest ^^

lg Maike
 
N

Neuling4

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi,
ich wohne in der Nähe von Darmstadt, Hessen. Das wird wohl ein bischen zu weit sein, oder? Ansonsten gerne...
 
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo!
Mir ist bei so etwas nichts zu weit, aber wohl meinen Eltern ;)
Wir schauen heute uns mal etwas um wo wir vielleicht hier Goldfische herbekommen könnten. Zwar halte ich eigentlich nicht viel von Zooläden, doch einen haben wir hier wo zumindest die Nager sehr gut untergebracht sind, da schaue ich mal, denn die haben auch eine recht große Aquaristikabteilung. Vielleicht kennen die hier jemanden der Goldfische verkäuft, oder sie haben selber welche ;) Mal sehen, wir lassen das eher langsam angehen.

Vielen Dank nochmals für die Unterstützung von euch!

Liebe Grüße Maike
 
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo Pierre,
leider gab es da nichts in unserer Nähe.
Nun ich will mal von heute berichten.
Meine Mutter sagte mir, dass der Schmied unserer Pferde Goldfische hat und er da gerne welche abgeben würde. Andererseits haben wir heute im Dehner auch mehrere Goldfische gesehen. Eigentlich würde ich da sofort zu der Privatperson tendieren, doch leider lebt der eine bis einanhalb Stunden weit entfernt! Würden das die Fische überleben? Immerhin wird es zur Zeit bei uns nicht gerade kälter und deswegen mache ich mir da etwas Sorgen...

Meine Mutter hatte heute (vor einer halben Stunde) einfach gesagt, dass wir gleich mal ein paar Fische mitnehmen, doch das wurde durch große Empörung meinerseits unterbunden. Gott sei Dank, wir haben nämlich immer noch nicht allzu viel Ahnung von allem. Das wäre so ein typische Spontankauf den man später bereut...

Ich habe mir jetzt ein Buch gekauft und werde da mal etwas drin rumblättern.
Doch da kam gleich mal eine Frage auf. Wie ist das mit einer Pumpe bei uns? Wir haben ja gerade (noch) keine, ist die denn nötig bei so einem großen Teich?

Mit dem pH-Wert muss man ja auch irgendwas beachten, aber so genau wissen was wir da beachten müssen weiß ich leider nicht :confused: edit: ok, laut Buch habe ich das jetzt eigentlich halbwegs verstanden, aber da frage ich nochmal meinen Vater ^^

edit: Was sollten wir denn am besten verfüttern? So Fertigflocken, oder Sticks oder oder oder ^^
Vielen Dank für Antworten,
lg Maike =)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo,

kaum hab ich mal nicht auf meine Mutti aufgepasst :)motz) weil ich gestern weg war, hat sie einfach so die Fische gekauft und nach den Vorschlägen vom Dehnerpersonal die Fische in den Teich gesetzt. Also ein typische Spontankauf.
Nunja, vorhin habe ich mal zum Teich geschaut und habe drei von den fünf Fischen gesehen. Scheinen sich recht wohl zu fühlen, haben sich aber gleich wieder nach unten verzogen ^^

Mein Vater meint, dass der pH-Wert ok sei und Futter hätten sie von der Dame im Dehner bekommen und davon gestern schon ein bisschen reingestreut.

Aber wie ist das jetzt mit der Pumpe? Nötig bei unserem Teich?

lg Maike
 
Z

Zicklein

Gast
Huhu :bye:

Ja, so geht das oft :D


Jeder künstlich angelegte Teich braucht einen Filter (falls Du den mit "Pumpe" meinst), ein Gartenteich ist ganz anders belastet.
Naturteiche entwickeln sich über JAHRE, Bakterien siedeln sich an, Kleinstlebewesen, Pflanzen wachsen, Fische werden über den Laich eingeschleppt, wachsen heran und vermehren sich.... das "erlebt" ein Gartenteich im Zeitraffer, die wichtige Entwicklung der Schadstoffe abbauenden Baktierien und Pflanzen zum Beispiel, bleibt zurück.
Zudem kommen auf einmal viele (nicht mehr winzige) Fische ins Wasser. Und Futter.
Ein Filter gleicht aus, was die Natur in etwa 6 Jahren selber machen würde :)
 
elessar

elessar

Das nervende Etwas
Beiträge
2.434
Reaktionen
0
Also eine Pumpe muss nicht unbedingt sein,.. doch sollteman evtl. überlegen einen Bachlauf anzulegen,.. Da reichen auchs chon 3 Meter mit leichten Gefälle. Platz scheint ja noch vorhanden dafür ;)

1. schöner Aspekt im Garten ;)

2. Sauerstoffproduktion auf natürlichen Wege

3. Vogelbad und Tränke

Ist aber eure eigene Entscheidung, ich persönlich liebe dieses plätschernde Geräusch im Garten. Da brauch man auch keine Filterpumpe. Wenn man ein feines Kiesbett im Bachlauf legt, hat man eine Art antürlicher Filter, so filtern wir unseren Teich jedenfalls :D

Einen Sprudelstein würde ich auch einsetzen,.. wenn noch nicht drin. Fische brauchen bei diesem heißen Wetter Sauerstoff, der verschwindet schnell aus dem Wasser wenn es nur steht. Ein bisschen "Bewegung" schadet da nie.

Lasse mich gerne korrigieren
 
Z

Zicklein

Gast
Das ist ebenfalls ein "Filter", sowohl biologisch, da Steine im Bachlauf ein idealer Boden für Filterbakterien sind, als auch mechanisch und auch wasserbewegend und sauerstoffanreichernd.

Postest Du mir hinterher, elassar? :)

Also eine Pumpe muss nicht unbedingt sein,.. doch sollteman evtl. überlegen einen Bachlauf anzulegen,..
Der übrigens in der Regel mit einer Pumpe bewegt wird.

Einen Sprudelstein würde ich auch einsetzen,.. wenn noch nicht drin.
Welcher in der Regel eine Pumpe benötigt.



;)
 
elessar

elessar

Das nervende Etwas
Beiträge
2.434
Reaktionen
0
Ich verfolge dich ^^ *lach*

Da haben wir wohl zugleich geschrieben.

Wir haben jedenfalls sehr gute Erfahrungen mit dem Bachlauf gemacht. Besonders was das allgemeine Wohlbefinden angeht. Nochdazu ist so ein Bachlauf teilweise vielleicht sogar günstiger als eine so große Filterpumpe zu kaufen für so einen Teich. Die Kieselsteine reinigen wir alle 3 Jahre vielleicht mal grob, also einmal durchsieben und durchspülen tuen wir sie.

EDIT: ja ich meinte damit die Filterpumpe, wir haben jedenfalls keinen Filter drin sondern einfach nur eine, naja Strömungspumpe, die das Wasser aus dem Teich "ungefiltert" in den Bachlauf lässt. Schon allein der kleinen Wassertierchen wegen.
 
Z

Zicklein

Gast
Das ist eine Pumpe, die bewegt das Wasser. Ein Filter reinigt es, mechanisch und/oder biologisch.
Ihr habt auch einen Filter, einen biologischen, im Bachlauf siedeln sich auf den Steinen die Bakterien an, das Wasser fliesst drüber hinweg, die Bakterien "fressen" die Schadstoffe, um es mal salopp zu sagen.
Naturschwimmbäder werden so gereinigt :)
 
M

MaikeM.

=)
Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo!
Vielen Dank für die Antworten!

Wir haben auch einen Brunnen im Garten und das Wasser was sich da immer wieder ansammelt, lassen wir durch ein Rohr in den Teich sprudeln.
Wenn ihr bei dem Foto vom ersten Beitrag neben diesem kleinen Strand rechts schaut ist ein Stein, durch den das Rohr geht.
Aber das machen wir nur alle paar Tage.

Mit dem Bachlauf (ich glaube mein Vater hatte so etwas eh schon in Planung) werde ich nochmal meinen Vater darauf ansprechen, auf jeden Fall würde mir das gefallen :p

Vielen Dank nochmal,
lg Maike
 
Thema:

Welche Fische in unseren Teich?

Welche Fische in unseren Teich? - Ähnliche Themen

  • Was ist das für ein Fisch?

    Was ist das für ein Fisch?: Hallo, hab einen Fisch im Teich, der sonst nur von Kois, Shubinkins, Goldorfen und Gründlingen besiedelt sie, den ich nicht kenne. Könnt ihr mir...
  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Fisch durch Ablaichstress fast gestorben

    Fisch durch Ablaichstress fast gestorben: Hallo Zusammen während der Laichzeit geht es in meinem ca. 20m2 großen Teich ziemlich rund nun würde ein Weibchen so gejagt und verletzt, dass...
  • Fische im Gartenteich identifizieren

    Fische im Gartenteich identifizieren: Hallo zusammen, mit dem erworbenen Eigenheim haben wir nun auch einen Gartenteich (relativ klein, ca. 4000l), welcher ziemlich verdreckt war und...
  • Fremde Fische in unserem Teich

    Fremde Fische in unserem Teich: Hi, Ich habe vor ein paar Wochen beim füttern unserer Fische bemerkt das da viel zu viel rumschwimmt. So nun heute habe ich mir mal den Käscher...
  • Fremde Fische in unserem Teich - Ähnliche Themen

  • Was ist das für ein Fisch?

    Was ist das für ein Fisch?: Hallo, hab einen Fisch im Teich, der sonst nur von Kois, Shubinkins, Goldorfen und Gründlingen besiedelt sie, den ich nicht kenne. Könnt ihr mir...
  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Fisch durch Ablaichstress fast gestorben

    Fisch durch Ablaichstress fast gestorben: Hallo Zusammen während der Laichzeit geht es in meinem ca. 20m2 großen Teich ziemlich rund nun würde ein Weibchen so gejagt und verletzt, dass...
  • Fische im Gartenteich identifizieren

    Fische im Gartenteich identifizieren: Hallo zusammen, mit dem erworbenen Eigenheim haben wir nun auch einen Gartenteich (relativ klein, ca. 4000l), welcher ziemlich verdreckt war und...
  • Fremde Fische in unserem Teich

    Fremde Fische in unserem Teich: Hi, Ich habe vor ein paar Wochen beim füttern unserer Fische bemerkt das da viel zu viel rumschwimmt. So nun heute habe ich mir mal den Käscher...