Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Diskutiere Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke! im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Es ist soweit, Dexter wird am Freitag kastriert. Ich bin der absolute "Kastriergegner" aber mir reichts echt. Er prügelt sich nur noch. Normal...
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0
Es ist soweit, Dexter wird am Freitag kastriert.

Ich bin der absolute "Kastriergegner" aber mir reichts echt. Er prügelt sich nur noch. Normal wird er immer verkloppt, aber am Donnerstag hat er angegriffen... in der Hundeschule, auf zwei ihm sehrwohl bekannte Rüden. Ein absolutes NO GO! Er war nicht mehr zu bremsen, meine Hundetrainerin konnte ihn auch kaum noch kontrollieren. Wir fragen uns wo dieses Kleine Miststück diese Kraft entwickelt... aber gut, Terrier halt. Jedenfalls hätt ich heulen können, weil es einfach immer schlimmer wird. Im Stall hat er auch einen Rüden auf dem Kicker - ausgerechnet der vom Reitlehrer (der auf dem Gelände wohnt) ich kann Dexter also praktisch kaum noch mitnehme... die zerfleischen sich!

Nunja, meine Hundetrainerin hat das schon vor einem halben Jahr provezeit. Nun muß ich schnell handeln, dass es überhaupt noch etwas bringt, denn er ist nun ca 14/15 Monate.

Meine Mitbewohnerin ist total dagegen und will, dass ich erst eine Hormonbehandlung mache, um zu sehen, ob das überhaupt was bringt. Hab aber kein Bock drauf, da mir die 150€ für die Kastration schon weh tun. Außerdem läuft mir die Zeit davon und es geht ja auch darum, dass er für ANDERE Rüden uninteressant wird. Das wird jawohl schon viel bringen. Dann hoffe ich, dass mein kleiner Macho auch noch verträglicher wird. Es ist echt so ärgerlich... ich hab echt alles gemacht. Er war in der Welpenschule und seit dem in der Junghundausbildung und Agility... außerdem ist er ständig im Stall und immer mit mindestens 4/5 Hunden zusammen. Zu Hause wohnt er auch mit einem anderen Hund zusammen (den er Freitag früh übrigens auch angeriffen hat - das gabs noch nie!)... es macht mich wirklich sehr traurig und ich hoffe, dass er wieder verträglicher wird!

Am Freitag haben wir nun Termin. Hoffe so, dass alles klappt und er sich sonst nicht zu sehr verändert, denn sonst ist er wirklich ein ganz toller Hund.
 
sweet rabbit1

sweet rabbit1

Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Also ich habe auch einen Hund und bei dem ist das in der Hundeschule manchmal auch so das er alle angreifen will und so und beim nächsten mal ist alles wieder in Ordnung,man muss den Hund eben zu recht weisen!
Aber natürlich kann es für deinen Hund besser sein ihn kastrieren zu lassen.
Ein Versuch ist es wert, nur was ist wenn sich nachher nix ändert?
das kann auch passieren,hab ich schon sehr oft gehört!

lg sina:bye:
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Also ich habe auch einen Hund und bei dem ist das in der Hundeschule manchmal auch so das er alle angreifen will und so und beim nächsten mal ist alles wieder in Ordnung,man muss den Hund eben zu recht weisen!
Aber natürlich kann es für deinen Hund besser sein ihn kastrieren zu lassen.
Ein Versuch ist es wert, nur was ist wenn sich nachher nix ändert?
das kann auch passieren,hab ich schon sehr oft gehört!

lg sina:bye:

Er hatte nun 8 Klopperein, davon wurde er 6 mal angegriffen und verletzt. DAS zumindest müßte aufhören, da er keine Konkurrenz mehr für andere Rüden darstellt. Diese Klopperein fanden in den letzten 4 Monaten statt, ich denke, dieser Durchschnitt ist definitiv nicht normal für einen angeblich friedlichen Hund. Er mutiert auch immer gleich zum Kugelfisch in den letzten 4-6 Wochen, erst mal aufmucken und dann schaun... geht gar nicht. Kein Wunder, dass er gleich eins aufs M... kriegt...:(
 
sweet rabbit1

sweet rabbit1

Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Oh :eek: 8 Klopperein das ist wirklich ein bissel viel, dann würde ich dir allerdings auch empfehlen ihn kastrieren zu lassen.

Mal schauen was die anderen dazu sagen ansonsten wünsch ich dir viel Glück! :)
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

L

Lilly

Gast

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Huhu Lemming,

das erst mal aufmucken, dann schauen kenn ich auch von meinem Nanook sehr, deshalb kann ich gut verstehen, dass dich das extrem nervt. Ich fürchte nur, dass eine Kastration alleine das Problem nicht beheben wird; zumal dein Hund ja schon mehrmals angegriffen und verletzt wurde.

Es ist sehr schwer, eine Ferndiagnose zu stellen und deine Angaben sind auch etwas dürftig, um irgendwelche Tips zu geben. Vielleicht erzähl ich dir mal ein bissl von Nanook und du schreibst dann, ob es Parallelen gibt.

Auch mein Weißer war von Anfang an in einer Welpenspielgruppe, dann Welpenkurs; hatte immer Kontakt zu Hunden beider Geschlechter und verschiedenster Rassen. Trotzdem hat er irgendwann begonnen, Rüden anzumotzen. Da wir negative Erfahrungen unbedingt verhindern wollten und sowieso der Meinung sind, dass ein Hund nicht Kontakt zu jedem anderen haben muss und schon gar nicht selbst entscheiden sollte, zu wem er läuft, haben wir Kontakte zu fremden Rüden fortan vermieden. Nanook hat seine Hundefreunde, mit denen darf er regelmässig laufen und spielen - das reicht im Normalfall. Trotzdem kommt es natürlich mal vor, dass man nicht schnell genug ist und den Hund nicht rechtzeitig abrufen kann und er auf einen ihm fremden Hund trifft. Das Szenario war immer das selbe: Nanook fixiert schon von weitem, düst dann mit aufgestelltem Fell und Gebrumme und ganz direkt hin. Wars ne Hündin - war alles ok. Rüden wurden gleich mal angesprungen (es gab NIE Beißereien, Nanook fuhr mit geöffnetem Fang über den Nacken des Konkurrenten, der beschwichtigte und gut war), ängstliche Hunde gescheucht. Dahinter steckt nichts anderes, als eine erfolgreiche Strategie für einen ursprünglich unsicheren Hund - er hat gelernt, wenn er mit Trara auf einen Artgenossen zugeht, passiert nichts. Für die Hundehalter und den fremden Hund natürlich nicht so super, für den anfangs unsicheren Hund perfekt, da (zumindest bei Nanook) zu 100% erfolgreich. Das Scheuchen ängstlicher Hunde ist dann noch 3fach selbstbelohnend - mein Hund bekommt einen ordentlichen Kick, wenn er merkt - hoppla, da ist einer, der hat Angst vor mir. Bestärkt den mobbenden Hund natürlich, baut sein Selbstbewusstsein auf und festigt die Strategie noch mehr.

Das Problem bei Nanook ist, dass er - sobald er in Stress kommt (wobei Stress nicht gleich automatisch negativ zu verstehen ist), und das ist er sehr schnell - er kann innerhalb kürzester Zeit auf 180 aufdrehen. Das betrifft nicht nur Kontakte mit anderen Hunden, sondern er dreht genauso beim spielen, arbeiten... auf. Ist ein Hund in Stress, nimmt er seine Umwelt nur mehr eingeschränkt wahr und v.a. ist alles in ihm auf reagieren programmiert. Ist ein ganz natürlicher und auch sinnvoller Prozess - bei wildlebenden Caniden entsteht Stress vor allem, wenn es zur Jagd geht. Bei Stress-Situationen werden verschiedene Stoffe ausgeschüttet - u.a. Sexualhormone (die für aggressives Verhalten verantwortlich sind - braucht der Canide ja zum erfolgreichen töten der Beute), sowie auch Cortisol, welches zB. die Reaktionszeiten beschleunigt und die Schmerzempfindlichkeit herunter setzt. Auch das ist wichtig - ein jagender Hund oder Wolf kann nicht lang überlegen, was tue ich als nächstes und darf auch nicht gleich wegen einem kleinen Schmerz aufgeben (deshalb bereitet Hunden im Schutzhundesport zB. auch der Schlag mit dem Gummiknüppel keine Schmerzen - sie bekommen das nicht einmal mit). Das Problem mit dem Cortisol ist, dass es 2-6 Tage braucht, bis es wieder abgebaut wird - auch das ist von der Natur her sinnvoll programmiert. War die Jagd erfolglos und wird am nächsten Tag ein neuer Versuch gestartet, hat der Canide diese Stoffe noch vorrätig, baut zusätzlich neue auf und kann daher noch effizienter sein.

Bei unseren Haushunden ist es momentan Trend, Action und Beschäftigung ohne Ende zu bieten. Montag mit dem Hund reiten, Dienstag Hundeschule, Mittwoch ein langer Spaziergang, Donnerstag andere Hunde treffen, Freitag Agility, Samstag wieder Hundeschule... - der Hund kann vor lauter Beschäftigung und tun und machen seine Stress-Stoffe gar nicht mehr abbauen, sonden baut nur noch und noch mehr auf. Manche Hunde vertragen das problemlos, andere wiederum werden richtige Actionjunkies und verlernen das entspannen und ausruhen (ein Hund sollte ungefähr 17 Std. am Tag schlafen!!! - nicht dösen). Hat man einen Hund, der sich so wie mein Nanook selbst schnell hochfährt und dann auf 180 ist, hat er nicht die Ruhe, Neues zu lernen. Das muss er aber, wenn ich möchte, dass er seine alte, erfolgreiche Strategie zu Gunsten einer neuen, die für Mensch und fremden Hund angenehmer sind, aufgibt.

Weiters muss ich als Hundeführer dafür sorgen, meinen Hund aus Situationen zu bringen, in denen er meint, die Kontrolle übernehmen zu müssen. Und nichts anderes tut er, wenn er sich bei Begegnungen mit anderen Hunden aufführt. Hat nix mit Dominanz zu tun, sondern damit, dass man es als Hundeführer möglicherweise einfach versäumt hat, dem Hund in Situationen, in denen er unsicher ist, Sicherheit zu geben und in da durch zu führen. Sowas kann ganz schnell passieren, weil es meist nicht von einem auf den anderen Tag geschieht, sondern sich langsam aufbaut. Zuerst merkt man das Problem gar nicht und plötzlich ist es so groß, dass man nicht mehr weiß, wie weiter.

Bei meinem Nanook ist es wichtig, dass er wieder lernt, zu entspannen; das wir herausfinden, was genau ihn in Stress (wie gesagt - nicht automatisch negativ verstehen) versetzt, wie man ihn dann wieder runter bringt. Weiters muss ich in für ihn unangenehmen Situationen die Kontrolle übernehmen - ich darf nicht mehr nur reagieren, sondern muss agieren! Wir arbeiten da momentan mit einer "Lutschtube", da kauen und lutschen entspannend wirkt. Wichtig ist, dass man dem unsicheren Hund nicht verbietet, das für ihn gefährliche Objekt zu betrachten. Wenn ich zu dir sagen - hinter dir auf der Wand sitzt eine Spinne, wirst du auch erst recht hinsehen und sie im Auge behalten wollen. Er soll aber lernen, zuerst ruhig und entspannt am Artgenossen vorbei zu gehen (dabei helfe ich mit kleinen Bögen nach - Bogen laufen = beschwichtigen in der Hundesprache), später dann sich anzu nähern.

Soweit so gut zu meinem Rüppel Nanook. Ob eine Kastration hilft, kann ich dir nicht sagen - meine Rüden sind beide unkastriert; ich bin mir aber ganz sicher, dass sie alleine keine Besserung bringen wird (ist ja keine Gehirnwäsche), weil damit ja nicht am eigentlichen Problem gearbeitet wird. V.a. eben wenn dein Hund schon schmerzhafte Erfahrungen machen musste!
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Hi Lilly,

viiielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht... Dass Kastrieren keine Wunderlösung ist, ist mir klar, dennoch hoffe ich, dass etwas ändert. Meine Hundetrainerin hat mir die Kastration von Anfang an empfohlen, einfach, damit er zumindest für andere Rüden uninteressant wird. An seinem Verhalten kann man arbeiten.

Anfangs war ich völlig dagegen. Die ersten Bedenken kamen, als Dex an manchen Tagen UND NÄCHTEN Stunden lang am Stück an seinen Eiern leckte. Ich konnte nicht mehr schlafen, er wollte mich in einer Tour rammeln und das lecken und schmatzen machte mich wahnsinnig. Meine Hundetrainerin sagte, dass es bei manchen Hunden zum Stereotyp wird, bei anderen vergeht das wieder. Wenn nicht... Kastration. Aber es hörte auf und das Thema war für mich vom Tisch.

Dann fingen die Beißerein an... der Hund kam zu ihm, Dex drohte mehrmals, den Rüden interessierte das genau gar nicht und biß zu... zwei Terrier im Kneul, ich bekam fast n Herzklappenabriß. Und so ging es grad weiter, meistens waren es Fehler der Besitzer. Der eine warf den Ball seines Rüden, die nächste plötzlich Leckerlies für ihre Hündin, wie doof muß ich eigentlich sein??? Nichts desto trotz zog Dex immer den Kürzeren. Er wehrt sich einfach nicht. Streckt den Hals unterwürfig hin, die anderen Hunde beißen trotzdem zu.

Soooooo MEINE These, warum mein Hundi so blöd ist, ist folgende. Ich hoffe, dass uns die Kastration beim Kurrieren seines "Fehlverhaltens" unterstützt.

Dexter verfolgt mich auf Schritt und Tritt. Was Anfangs süß und niedlich war ist - glaube ich - das größte Problem.
Dexter kommt aus einem Tierheim in Frankreich. Er wurde wohl ausgesetzt, Genaues weiß keiner. Dann kam er nach Deutschland in eine Pflegefamilie. Dort war er jedoch nur 10 Tage, da ich ihn dann entdeckte und mich rettungslos verliebte. Da er seine letzten Zähne bei mir im April 2006 verlohr, wissen wir ungefähr sein Alter.

Anfangs dachte ich, er habe Verlustangst, deshalb verfolgte er mich und zerfetzte alles, wenn er alleine zu Hause war. Inzwischen glaube ich, er hat ein Problem mit Beitzverhältnissen. Er verfolgt mich, weil er mich kontrolliert, er zerfetzt alles wenn er alleine ist, weil er zornig (nicht traurig oder ängstlich) ist und jedesmal wenn ER einen anderen Hund angegriffen hat, kamen die Hunde zu mir, haben sich an mich gedrückt oder sind an mir hochgesprungen. Ich glaube nicht, dass er zu sehr auf mich fixiert ist, ich denke, dass er denkt ich bin sein Besitz.

Wenn ich damit richtig liege, können wir daran arbeiten, jedoch sollten ihn dann auch andere in Ruhe lassen, wenn Du verstehst.

17Stunden soll ein Hund schlafen? Am Tag oder in 24Stunden? Ich dachte schon, meiner hätte die Schlafkrankheit, er schläft sehr viel. Neeee, ich muß sagn, er kommt eigentlich ziemlich schnell wieder runter. Unser Jagdterrier ist da schon ein anderes Kaliber, mit ihm sollen wir z.B. keine Ballspiele oder Agility machen, eher Nasen und Kopfarbeit...

Dex hat schon Ruhetage... gerade jetzt während meiner Prüfungszeit. Er ist ca. 2/3 mal im Stall in der Woche und am Wochenende gehen wir einmal lange Spazieren ca. 2 Stunden. Hundeschule max. einmal die Woche... wenns vom Lernstress reicht...

Kannst ja mal Deine Überlegungen schreiben

Grüßle
 
katrin22

katrin22

Beiträge
1.297
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Unser ACD (auch aus etwas dubiosen Verhältnissen - in einer Pferdebox großgeworden, er war der einzige Welpe aus dem Wurf, der von sich aus zu uns kam) wurde mit 7 Monaten kastriert. Nicht, weil er auffällig war, sondern weil eine intakte Hündin und 4 recht junge Kinder im Haus waren. Er war auch in Welpengruppe, Junghundgruppe, THS. Immer mit Hunden zusammen (wir haben ja mehrere). Mit ca. 2,5 Jahren tickte er praktisch von einem Tag zum anderen völlig aus. War er vorher ein recht unterwürfiger Hund, der sich problemlos unterordnete, griff er plötzlich alles an, was wie Hund aussah. Hündin, Rüde, alt, jung - egal. Er hatte nie vorher eine schlechte Erfahrung gemacht. Und er griff wirklich an, nciht nur Kommentkämpfe.

Ich denke, daß sein Verhalten auf Prägungsmängel zurückzuführen ist. Mit unseren Katzen versteht er sich problemlos, die Meerschweine liebt er - Hunde haßt er. Nachdem er jede unserer Hündinnen angegriffen hatte (Shiva wehrte sich und hat ihn fast umgebracht) ist er nun eben allein.

Will damit nur sagen, daß man Verhaltensauffälligkeiten selten mit ner Kastration in den Griff bekommt, wenn sie nicht stark sexuell motiviert sind. Also bei Streunen, Beißereien mit anderen Rüden wegen läufige Hündinnen etc. würde ich das auch empfehlen. Aber wenns um "Besitz" geht, wirst Du mit ner Kastration wenig erreichen. Und Kastraten sind für andere Rüden nicht weniger interessant als intakte Rüden.

Woher weißt Du eigentlich, daß seine Zerstörungen nicht angstmotiviert sind?
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Woher weißt Du eigentlich, daß seine Zerstörungen nicht angstmotiviert sind?

Ich weiß es nicht, es ist nur meine "These"... Ixh dachte bisher immer, es sei Angst... z.B. Verlustangst - ist ja naheliegend, bei der Vergangenheit. Er hat die ersten 2 Monate keinerlei Welpenverhalten gezeigt. Die Tierpsychologin meiner Freundin meinte er sei traumatisiert...

Ich weiß nicht, wie man das unterscheiden kann, es ist einfach so ein Gefühl... er sitzt nicht vor der Tür und brüllt oder am Fenster... versucht auszubrechen oder so... außer kürzlich, da hatte er den Türrahmen in der Kur... normal schnappt er sich aber das Küchenpapier oder das Altpapier. Ist er mal in der ganzen Wohnung aleine, geht er ins Klo und zerfetzt die Klorolle.

Es ist einfach eine Überlegung nach all seinem Verhalten. Er muß mir nicht mehr überall hin folgen, von der Küche ins Wohnzimmer und von dort ins Bad etc. er braucht keine Angst mehr zu haben... macht das Sinn, dass er das nie begreift? Natürlich, woher soll er wissen, dass ich ihn nie mehr alleine lassen, aber solange wir in der Wohnung sind, kann ihm doch nichts passieren?!?!?
 
HexeAntje

HexeAntje

Beiträge
91
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

du mußt wirlich entscheiden was für dein tier das beste ist. würde ich meinem mann erzählen jetzt lass ich den Jelzin kasrieren..... der würde mich aber....
als ich auf den hundeplatz kam und sagte Ayla wird kastriert mußte ich mich auch wieder rechtfertigen, obwohl ich ja nur das beste für sie wollte und ich mich lange informiert und schlau gemacht hatte. man redet sich dann ein schlechtes gewissen ein, ist sich nicht mehr sicher.
die entscheidung liegt alleine bei dir. ich hab rüden erlebt da hat das ganz gut funktioniert, das waren meistens rüden mit kontakt zu anderen hunden. bei rüden die selten kontakt zu artgenossen hatten war meistens das gegenteil der fall, da hat sich wenig geändert.
aber auf dem hundeplatz ist das risiko einer keilerei sowieso größer aber wenn sich das häuft sicher nicht gut für seine gesundheit und sein selbstbewußtsein.
und das klorollenproblem hab ich auch :rofl:
ich denke auch er versucht dich ein wenig zu lenken. hab geduld das wird schon wenn du ihn in seiner angst nicht noch betätigst wird das schon.
 
katrin22

katrin22

Beiträge
1.297
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Ich weiß es nicht, es ist nur meine "These"... Ixh dachte bisher immer, es sei Angst... z.B. Verlustangst - ist ja naheliegend, bei der Vergangenheit.
...
aber solange wir in der Wohnung sind, kann ihm doch nichts passieren?!?!?
Hmm, mit dieser ganzen "Kontrollverlust"-Theorie kann ich mich nicht anfreunden. Das würde Vorsatz voraussetzen ( "Der Typ läßt mich allein - der wird sein blaues Wunder erleben, wenn er heimkommt"), daran glaub ich aber bei Tieren nicht. Angst ist für mich eher plausibel. Das zerreißen lenkt ab, kauen und lecken beruhigt. Außerdem hat es ja Erfolg - wenn man lange genug z.B. die Klopapierrolle bearbeitet, kommt Herrchen ja wieder. Also - mehr Rollen her *ggg*

Und woher soll Hundwissen, daß Ihr ihn nicht allein laßt, wenn Ihr so in der Wohnung seid? Schließlich macht Ihr das doch dauernd.

Scränkt doch mal seinen Aktionsradius rigoros ein. Also, große Box, Wassernapf + Kauknochen + Kauspielzeug rein, Decke drüber (wenn er Höhlen mag), Tür zu, Mensch geht aus dem Haus. Natürlich langsam dran gewöhnen!!! Meist ist es so, daß die Hunde sich um so mehr "fürchten", je größer der Aktionsradius ist. In einer relativ engen Höhle muß man keine Angst haben, da kann nix passieren. Und wenn die Höhle sowieso schon angenehm ist (weil Rückzugsmöglichkeit, Eßzimmer, Schlafzimmer), dann geht es um so besser.

Aber das ist wieder mal OT.
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Lange Texte zu dem Thema spar ich mir. Falsche Rasse. Da mal drüber nachgedacht?

Muß ich dieses Posting verstehen??? Mein Hund ist ein Terrier, glaub mir, das weiß ich!

Falls Du meinst ich hätte mir die falsche Rasse ausgesucht, sag ich dazu besser nix, ich glaube kaum, dass Du das beurteilen kannst zumal ich diesen Kommentar fehl am Platz finde.
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Scränkt doch mal seinen Aktionsradius rigoros ein. Also, große Box, Wassernapf + Kauknochen + Kauspielzeug rein, Decke drüber (wenn er Höhlen mag), Tür zu, Mensch geht aus dem Haus. Natürlich langsam dran gewöhnen!!! Meist ist es so, daß die Hunde sich um so mehr "fürchten", je größer der Aktionsradius ist. In einer relativ engen Höhle muß man keine Angst haben, da kann nix passieren. Und wenn die Höhle sowieso schon angenehm ist (weil Rückzugsmöglichkeit, Eßzimmer, Schlafzimmer), dann geht es um so besser.

Aber das ist wieder mal OT.

Was heißt OT?

Ich meine nicht, dass zerstört wird um mich zu ärgern, sondern einfach zornig. Kennt doch jeder das Gefühl, dass man sauer ist und einfach auf etwas zerstören möchte...

Habe schon über solch einen Käfig nachgedacht. Freunde von uns haben das auch, ihr Welpe frißt und schläft darin, wenn sie weggehen, wird er zu gemacht...
Muß darüber mal mit meiner Hundetrainerin reden, was sie davon hält.
 
K

Key

Beiträge
507
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Muß ich dieses Posting verstehen??? Mein Hund ist ein Terrier, glaub mir, das weiß ich!

Falls Du meinst ich hätte mir die falsche Rasse ausgesucht, sag ich dazu besser nix, ich glaube kaum, dass Du das beurteilen kannst zumal ich diesen Kommentar fehl am Platz finde.

Hmm, der Kommentar von mir ist einfach nur ehrlich, und sicher nicht fehl am Platz. Wenn das nicht wirklich zu dir durchdringt, kann ich das nicht ändern. Du erweckst den Eindruck, als ob du Fehler wiederholst.

Es gibt Rassen die gerne attackieren.
 
S

schnuppe®

Beiträge
1.103
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

ich verstehe diesen einwand auch nicht. denn soll tapferer lemming ihren hund nun ins tierheim geben, weil sie sich die falsche rasse ausgesucht hat? ist doch sehr löblich , daß sie mit allen mitteln versucht *das problem* hinzubekommen.

ich wünsche ihr jedenfalls, daß alles klappt und es mit dem racker besser wird! klingt nämlich ganz schön schwierig und verzwickt!

@ lilly, DANKE für den supertollen bericht!

liebe grüße
schnupp
 
katrin22

katrin22

Beiträge
1.297
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Daß man vom Thema abkommt.

Zornig - ich weiß nicht.

Meine jüngere Hündin kann auch nicht gut allein bleiben. Das hab ich lange Zeit nicht gewußt, weil die beiden ja immerzusammen sind. Und einmal war ich mit Shiva allein weg, da hat die Kleine das ganze Zimmer verwüstet. Nichts Wichtiges kaputt gemacht (außer 2 Frisbee-Scheiben und einem Spieltau, was auf ihrer Box lag), aber alles runtergerissen und umgeschmissen. Sie hatte wohl ganz einfach Streß - und den setzen eben manche Hunde in Bellen und manche in Bewegung und Kauen um. Wir haben das Alleinbleiben dann wie beim Welpen aufgebaut, zusätzlich wird nun ihre Boxentür geschlossen, wenn sie mal ganz allein bleiben muß. Seitdem ist Ruhe, sie schläft und wirkt sehr zufrieden, wenn wir heimkommen.

(Da meine Mutter ihr Arbeitszimmer genau unter dem Hundezimmer hat, weiß ich, wann die Hunde ruhig sind oder wann sie hin- und herlaufen etc.)
 
L

Lilly

Gast

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Also ich habe schon gehört, dass es Hunde gibt, die mehr an Ressourcen interessiert sind und diese eher verteidigen als andere und ich weiß, dass Hunde tw. die Kontrolle über Situationen übernehmen, wenn sie vom HH nicht sicher durchgeführt werden können (oder zumindest das Gefühl haben). Der Kontrollthese stehe ich auch eher skeptisch gegenüber, das liegt mir irgendwie schon wieder recht nahe am Dominanzgespenst (Hund will Chef sein, Hund will kontrollieren...).

Die Idee mit der Hundebox finde ich sehr gut - auch Nanook hat daheim einen solchen Kennel und liebt ihn sehr (wir müssen zwar nicht zumachen beim Alleine lassen, aber er geht selbst zum schlafen freiwillig rein).

Kastration kannst sowieso nur du selbst entscheiden und ich würde mir auch von niemandem ein schlechtes Gewissen einreden lassen. Es ist ja nicht so, dass du sagst: oh super kastrieren schafft alle Probleme ab und ich brauch mich nicht mehr bemühen. Ob dein Rüde für andere ab dann uninteressant ist, wird sicher auch an seinem eigenen Verhalten liegen. Er mag vielleicht nicht mehr so schnell als Konkurrent gesehen werden, aber trotzdem wird sich nicht jeder Artgenosse gerne ankeifen/anmurren lassen - Kastrat hin oder her. Abgesehen davon halte ich es nicht für normal, wenn ein Hund einen anderen beisst, obwohl dieser ohnehin schon am Boden liegt. Normal entwickelte Rüden tragen untereinander schon mal Kommentkämpfe mit viel Tamtam und möglicherweise der einen oder anderen kleinen Schramme davon, aber Verletzungsabsicht besteht dabei eigentlich nicht.
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Hmm, der Kommentar von mir ist einfach nur ehrlich, und sicher nicht fehl am Platz. Wenn das nicht wirklich zu dir durchdringt, kann ich das nicht ändern. Du erweckst den Eindruck, als ob du Fehler wiederholst.

Es gibt Rassen die gerne attackieren.

Was hat das mit "ehlich" zutun? ich findes das eher unqualifiziert... ich glaube ich werde Deine Postings... genau wie alle anderen in Zukunft auch ignorieren, denn da rollts einem echt die Fußnägel hoch... Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Deine Postings passen nicht zu meinen, also laß es einfach...
 
tapferer_lemming

tapferer_lemming

Beiträge
341
Punkte Reaktionen
0

AW: Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Die Idee mit der Hundebox finde ich sehr gut
Wird wohl die nächste Anschafung sein, wenn wieder Geld in der Kasse ist... höre nur Positives über die Boxen und er geht gerne rein. Meine Mitbewohnerin hat auch eine, allerdings aus Stoff, kennt Ihr sicher auch, darin schläft er oft, allerdings ist sie zu klein für ihn zum zumachen, da könnte er sich nicht drehn...

Kastration kannst sowieso nur du selbst entscheiden und ich würde mir auch von niemandem ein schlechtes Gewissen einreden lassen. Es ist ja nicht so, dass du sagst: oh super kastrieren schafft alle Probleme ab und ich brauch mich nicht mehr bemühen.

Nein, die Illusion mach ich mir nicht, aber ich denke ein Versuch ist es wert und wenn er nur aufhört Pipi von anderen Weibchen zu saufen, die Wohnung nicht mehr mit seinem Sperma volltropft und normal frißt, wäre es schon eine große Erleichterung für mich.

Ich werde schreiben, wie und ob sich etwas ändert. Seit Samstag ist er kein Mann mehr und es geht ihm den Umständen entsprechend sehr gut!
 
Thema:

Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke!

Schnipp schnapp - Eier ab ... ich hab die Faxen dicke! - Ähnliche Themen

Hund ist aggressiv anderen Hunden gegenüber: Hallo zusammen, ich hab ein ganz dickes Problem, ich hoffe, dass ich mich mit erfahrenen Hundebesitzer etwas austauschen kann. Ich schreib...
Joko setzt keinen Kot ab: Hallo ihr Lieben, versuche mal die letzte Woche übersichtlich zusammenzufassen: Am Montag haben wir morgens festgestellt, dass Joko eine...
Ich weiß nicht weiter....: Hallo Zusammen, wie ich gerade schon kurz im Vorstellungs-Thread angekündigt habe, bin ich ziemlich verzweifelt. Mein Hund (Tibet Terrier, Rüde...
Meine Schweinchen im Einzelportrait: So, heute war wieder Schweine-Tüv angesagt und bei der Gelegenheit hab ich dann auch direkt mal Einzelfotos von den Dicken gemacht :heart: Ich...
Hilfe, habt ihr eine Idee??? Vorsicht lang...: So, ich weiss garnicht wie ich anfangen soll.. Also, ich habe ja 1 1/2 Jahre nebeinbei als Hundetrainerin ehrenamtlich in einer Huschu...
Oben