unerwünschte Mitbewohner

Diskutiere unerwünschte Mitbewohner im Spinnen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo Leute, ich hab gestern nacht ne Entdeckung gemacht, die mich hat staunen lassen. Die "Eier" oder was auch immer das ist, sind ca knappe 2 cm...
R

Roland_xr

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,
ich hab gestern nacht ne Entdeckung gemacht, die mich hat staunen lassen. Die "Eier" oder was auch immer das ist, sind ca knappe 2 cm lang und ca 1 cm breit. Haben eine harte Schale die aber zerbrökelt ist, als ich ein Ei testweise von dem Tuch abnehmen wollte. Das Zeug scheint komplett abgestorben/ausgetrocknet zu sein. Vier der Eier sind direkt aufeinander, und zwei sind einzeln ein bischen davon entfernt.
Das offene EI(oder Kokon oder was auch immer) hat innen eine runde, orange bis braun farbene, getrocknete Haut/Schale.
Das Tuch auf dem sich das Zeug befindet, hing an der Decke auf dem Dachboden, der Raum ist wenig genutzt aber ich schlafe dort..

Hier noch die Bilder(qualität ist nicht so gut..)



ImageShack - Image Hosting :: 24397519dp5.jpg
ImageShack - Image Hosting :: 17219306ys0.jpg

Kann mir einer sagen worum genau es sich dabei handelt? Was man dagegen tun kann/sollte?

Grüße

Roland
 
Andreas75

Andreas75

Beiträge
1.396
Punkte Reaktionen
5

AW: unerwünschte Mitbewohner

Hallo!

Sieht so aus, als wären das die Brutkammern von Töpferwespen. Die heißen so, weil sie die "Kinderzimmer" für ihre Larven aus feuchtem Ton oder Lehm selber bauen, und dort hinein dann allerlei kleine Spinnen und Raupen stopfen, auf welche pro Kammer ein Ei abgelegt wird, anschließend verdeckelt die Wespe jede Kammer und überläßt ihre Brut sich selbst.
Die schlüpfenden Larven ernähren sich vom nur betäubten Futter (durch einen Stich gelähmt), und verpuppen sich dann, bis dann halt neue Wespen schlüpfen.

Das sind also keine Schädlinge oder Menschenparasiten, sondern ganz einfach etwas originell platzierte Brutkammern einer solitär lebenden Raubwespe.
Falls noch Leben in den Kammern ist, bzw. diese noch geschlossen sind, dann kannst du die Decke einfach irgendwohin packen (Gartenhaus, ungenutzte Dachkammer), wo sie nicht weiter stört, im Frühjahr sollten etwaig lebende Kammerinsassen ausfliegen.

Grüße, Andreas
 
Thema:

unerwünschte Mitbewohner

unerwünschte Mitbewohner - Ähnliche Themen

Fehler beim Eier ausbrüten?: Am 18 . Mai hat mein Schildkrötenweibchen (testudo hermani) zum ersten mal 6 Eier gelegt. Eins davon ging beim legen kaputt und verklebte die...
Dottersack ist viel zu groß: Hallo liebe User, ich inkubiere Eier der Chrysemys picta bellii, die in diesen Tagen den Schlupftermin haben. Die Eier sind vollständig in...
Eier gerissen, warum ?: Hallo, hatte ja dieses Jahr drei Gelege meiner griechischen Schildkrötendame. Das erste 08.06.08, das zweite 20.06.08 und das dritte 28.06.08...
Oben