Autounfall

Diskutiere Autounfall im Allgemeines Forum im Bereich Katzen; Hallo zusammen, gestern ist unser Kater Jerry (ca.4 Jahre) nach Hause gekommen und war am humpeln, hatte abgewetzte Krallen und Macken im Gesicht...
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
gestern ist unser Kater Jerry (ca.4 Jahre) nach Hause gekommen und war am humpeln, hatte abgewetzte Krallen und Macken im Gesicht.
Nachdem ich bei meiner TA war hat sich meine Vermutung bestätigt das er vom Auto angefahren worden ist. Sein Schwanz konnte er garnichtmehr spüren. Also hab ich meinen Freund angerufen damit er Feierabend macht und wir sind in die Tierklinik gefahren. Dort haben sie festgestellt das sein komplettes Hinterteil mit einem Bluterguss voll ist, sein Schwanz abgerissen (ist ca. 1cm zwischen zwei Wirbeln frei) aber sonst keine inneren Verletzungen hat. Sein einziges Problem ist das er nicht selbst uriniren bzw. koten kann.
Die TA in der Klinik meinte das er eine Chance von 50:50 hat das er durchkommt, es könnte wohl auch sein das einfach der Bluterguss auf die Nerven drückt. Das Problem ist nur das sie ihm nur 1-2 Tage geben, nur meiner Meinung nach dauert es doch Länger bis ein Bluterguss abschwillt und das komische ist das er beim Fiebermessen beim ersten mal sogar noch gefaucht hat. Jetzt ist er schon fast einen Tag in der Tierklinik und hat leider immernochnichts gemacht.
Habt ihr zufällig auchschon sowas erlebt oder gehört was er noch für Chancen hat?
Meine HausTA meinte das es auch bis zu 3 Monate dauern kann bis sich die nerven wieder regenerieren...
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Schau mal hier: Autounfall . Dort wird jeder fündig!
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Autounfall

Hallo Jerry04,

nein, erlebt habe ich sowas noch nicht, zumindest nicht bei eigenen Katzen. Aber als ich beim TA gearbeitet habe, gab es ein Katze, die nach einem Fenstersturz lange hinten gelähmt war, ihre Besitzer wollten sie nicht aufgeben. Was sich auch als richtig erwies, denn die Katze lernte zuerst, wieder Kot und Urin abzusetzen, später auch wieder zu laufen. Leider weiß ich nicht mehr, in welchem Zeitrahmen das passiert ist. Aber auch, wenn man so liest, scheinen Katzen eine enorme Regenerationsfähigkeit zu haben bei solchen Verletzungen. Solange er nicht von selber Kot und Urin absetzen kann, muß die Blase manuell entleert werden (mit Ausdrücken), und der Kotabsatz kann mit Einläufen unterstützt werden. Das kann euch eure Haustierärztin eventuell zeigen?
Ich würde sagen, gebt nicht zu früh auf, informiert euch im Internet, was man tun kann, und lasst euch nicht entmutigen. Solange Jerry noch Lebenswillen zeigt, ist noch nichts verloren.
Ich drücke die Daumen, daß er sich wieder erholt!
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Hallo Jerry04,

nein, erlebt habe ich sowas noch nicht, zumindest nicht bei eigenen Katzen. Aber als ich beim TA gearbeitet habe, gab es ein Katze, die nach einem Fenstersturz lange hinten gelähmt war, ihre Besitzer wollten sie nicht aufgeben. Was sich auch als richtig erwies, denn die Katze lernte zuerst, wieder Kot und Urin abzusetzen, später auch wieder zu laufen. Leider weiß ich nicht mehr, in welchem Zeitrahmen das passiert ist. Aber auch, wenn man so liest, scheinen Katzen eine enorme Regenerationsfähigkeit zu haben bei solchen Verletzungen. Solange er nicht von selber Kot und Urin absetzen kann, muß die Blase manuell entleert werden (mit Ausdrücken), und der Kotabsatz kann mit Einläufen unterstützt werden. Das kann euch eure Haustierärztin eventuell zeigen?
Ich würde sagen, gebt nicht zu früh auf, informiert euch im Internet, was man tun kann, und lasst euch nicht entmutigSolange Jerry noch Lebenswillen zeigt, ist noch nichts verloren.
Ich drücke die Daumen, daß er sich wieder erholt!

Hallo,
erstmal danke für deine Antwort...
Aufgeben wollen wir Ihn auf keinen Fall, dafür ist er uns viel zu sehr ans Herz gewachsen. Er ist so ein lieber und vor allem zäher Kerl... mein Freund hat ihm vor ca. 1,5 Jahren ohne darüber nach zu denken exspot (wir haben auch einen Hund) draufgemacht. Davon hat er Epileptische Anfälle gekriegt ist noch unsere Steintreppe runtergefallen usw. und nach einem Tag konnten wir Ihn schon wieder fast fit vom Tierarzt wieder abholen obwohl sie uns nur wenig Hoffnungen gemacht haben, dann wird er dieses hoffentlich auch schaffen...
Und jetzt gucke ich schon die ganze Zeit im Internet rum und finde wirklich viele Erfahrungsberichte, also ich glaube das wir ihn morgen wieder aus der Tierklinik holen wenn sich nichts geändert hat und ihn dann von unserer HausTA behandeln lassen wenn es geht. Habe Angst das sie ihn sonst einschläfern:err:
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Es geht bergauf

unser kleiner Frechdachs (sorry das ihn so nenne, aber das ist er halt, er stänkert gerne und wird es hoffentlich bald wieder) hat heute ein bisschen Pipi gemacht, hoffe das geht bis montag so weiter, denn so lang gibt ihm die TK auf jeden fall noch und ich denke das hört sich positiv an...
 
D

Dicker

Gast

AW: Autounfall

Hallo,

Aber auch, wenn man so liest, scheinen Katzen eine enorme Regenerationsfähigkeit zu haben bei solchen Verletzungen.

Also das kann ich nur bestätigen! Zwar hatten auch unsere Katzen nicht solche Verletzungen, das sie nicht mehr allein Urin und Kot ablassen konnten, aber wenn keine inneren Verletzungen vorhanden sind, die daran schuld sein können, geh ich ganz fest davon aus, dass das wieder wird. Und wenn er schon ein wenig Urin lassen konnte, hört sich das doch schon mal klasse an..

Was unsere Katzen, insbesondere ein Kater von uns, alles weggesteckt haben....unglaublich!

Ich drück euch fest die Daumen, das es der Katze schnell wieder besser geht.

Einen hoffentlich aufmunternden Gruß

Bine
 
E

Endela

Gast

AW: Autounfall

Im Katzenheim war eine Katze, die durch Akkupunktur das Pinkeln wieder sehr gut in den Griff bekam. Sie konnte vorher gar nichts einhalten - durch die Akkupunktur ist ein "Malheur" nur noch ca. 1 mal pro Woche passiert.

Sollte aber von erfahrenen TAs durchgeführt werden.
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

oh man, heute rief die TK an das es ihm dochnicht so gut geht. Wenn es ihm morgen nicht besser geht wollen sie ihn einschläfern, aber das gibt es nicht!! Morgen früh werden wir Jerry in der TK abholen und zu unserer TA bringen die ihn dann weiterbehandelt und die hat auch Erfahrung mit Akkupunktur und übt es aus. Hoffe mal das es was bringt, aufgeben werden wir ihn auf jeden Fall nicht!!!
Vor allem wenn ich mir die Begründung von der TK anhöre, nur weil sie ne Katze mit ähnlichen Sympthomen reinbekommen haben und die nen Tag später schon wieder gepinkelt hat heißt das doch noch lange nicht das es bei unserm genauso aussieht! Das ist doch von Katze zu Katze unterschiedlich!
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Autounfall

Oh, Mist :( Ich würde auch nochmal eine zweite Meinung einholen, in dem Fall deine Tierärztin. Und schau dir Jery genau an, du wirst es am Besten merken, wenn ER nicht mehr will und sich quält.
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Jetzt haben wir Jerry wieder zu Hause und er lebt sich ganz gut ein, nur unsere TA macht uns leider auchnicht soviel Hoffnung, sie meinte wir sollen noch 1-2 Wochen abwarten und wenn sich dann nichts ändert sollen wir ihn lieber einschläfern.
Jetzt bin ich für diese Woche extra bei meinem Freund eingezogen damit ich Jerry auch immer die Blase ausmassieren kann was ihm leider überhaupt nicht gefällt :(
Das Problem ist einfach das es ihm sonst wirklich gut geht und er sogar immer raus will, wir müssen immer aufpassen das er auchnicht abhaut, katzen können ja schnell sein...
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Autounfall

Hm, blöde Situation. Er zieht sich also jetzt mit den Vorderbeinen durch die Gegend? Die zwei Wochen würde ich ihm auf jeden Fall noch geben, und in der Zeit Krankengymnastik mit den Beinen machen, sie durchbewegen, und versuchen, die Pfoten richtig auf den Untergrund zu setzen.
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Nene, das laufen klappt ja gut, außer das er mit der rechten Hinterfote Probleme hat er überhaupt kein Problem, es sind ja nur die Nerven von der Blase und der Schließmuskel die nichtmehr funktionieren...
Die Fote stört ihn garnicht, und so lange wie wir nicht wissen ob er es schafft werden wir auch nichts daran machen, das meint auch unsere TA weil es einfach zuviel Quälerei für ihn ist ihn derzeit in Narkose zu legen...
Und auch so, wir lieben unsere Haustiere ja wirklich, aber ne OP ist leider nicht günstig und wenn man das dann alles noch macht, was derzeit unnötig ist, und ihn dann einschläfern muss ist es schon ärgerlich...
 
merri-mutter

merri-mutter

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Hallo Jerry04,

habe eben deine Beiträge gelesen.
Bitte gib deinen Kater nicht so schnell auf...

Wir haben bei unserem Kater nach einem Unfall lange, lange gekämpft und den Kampf gewonnen. Es war zwar nicht ganz günstig, aber ich würde es jederzeit wieder tun.

Unser Kater Simba, verschwand genau einen Tag vor seinem ersten Geburtstag. Wir riefen ihn immer wieder nach Hause, doch anders wie sonst kam er einfach nicht.

Auch am nächsten Tag kam er nicht nach Hause. Damals hatte ich schon im Gefühl das irgendetwas passiert sein muss.

Einen weiteren Tag früher, es war Montag morgen, als mein Mann zur Arbeit gehen wollte, holte er mich aus dem Bett und sagte: "Schnell komm, Simba ist wieder da, aber er sieht schlecht aus!"

Simba konnte sich nur noch auf den Vorderbeinen anschleppen, die Hinterbeine waren gelähmt. Ich durfte ihn kaum anfassen, da er so große Schmerzen hatte.

Ich rief sofort den Tierarzt an und der meinte sofort bringen.
Das tat ich auch...

Dort angekommen, meinte er ich solle mir keine großen Hoffnungen machen, er glaubt nicht das es werden wird.

Ich bin dann heulend zur Arbeit gegangen und habe mich versucht abzulenken.

Mittags habe ich dann beim TA angerufen und nach gefragt wie es aussieht. Der TA meinte sie haben ihn geröngt und dabei gesehen das die Wirbelsäule angebrochen war, daher die Lähmung.
Und wieder gab er mir zu verstehen, keine große Hoffnung zu haben.

Er wollte es dann mit einer Art Laserbestrahlung probieren.

Jeden Tag rief ich an und fragte nach. Auf meine Frage ob ich vorbei kommen dürfte, wurde mir abgeraten.

Jeden Abend brannte ich 3 Kerzen für ihn an.

Und am 4. Tag bekam ich zu hören, das er langsam anfängt zu fressen und die Beinchen etwas bewegt. Von da an ging es bergauf mit Simba.

Eine Woche später konnte ich ihn abholen. Ich war der glücklichste Mensch auf der Welt.

Simba war aber nicht mehr der Alte.
Er hat seit her vor allem Angst, aber hauptsache wir haben ihn noch und bald feiert er seinen 5. Gebusrtstag.

Also gib nicht auf und kämpfe um deinen Süßen

Ich drücke dir die Daumen.

Lieben Gruß
merri-mutter
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

hallo merri-mutter...
keine Angst, wir werden alles versuchen was möglich ist um unsern kleinen wieder fit zu kriegen. Und es geht ihm zum Glück jeden Tag ein bisschen besser. Er versucht schon wieder unsere Treppen raufzuspringen bis er gemerkt hat das das nochnicht so gut ist da er ja wahrscheinlich einen Bänderriss in seiner rechten Hinterfote hat!
Am Donnerstag ging es ihm mal nicht so gut, da haben wir echt gedacht es ist zu spät, aber zum Glück geht es ihm doch wieder besser, ob unser Hund ihn wohl dazu überredet hat, der hat ihn Donnerstag Abend angestuppst als wenn sie sagen wollte "Jerry du musst doch jetzt wieder was fressen" und auf einmal hatte er auch wieder Hunger und es geht immer weiter bergauf...
Vorhin wo ich von meinem Freund nach Hause gefahren bin lag unser Jerry sogar in dem Körbchen von unserm Hund, als wenn sie für ihn aufgestanden wäre, kurz vorher lag sie nämlich noch schön selber dadrin:bussi:
Heute hat Jerry sogar mal garkeine Medikamente bekommen und es geht ihm trotzdem gut...
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Autounfall

Schön zu lesen, daß es Jerry immer besser geht. Das Problem mit der Blasenentleerung/Kotabsatz besteht aber immer noch, oder?
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Also mit dem Kotabsatz haben wir ja schon einen Tag nachdem er wieder bei uns war überhaupt kein Problem mehr mit. Er hatte zwar am Samstag noch ein bisschen Kot im Darm und unsere TA hat uns was zum einführen mitgegeben falls er wirklich nichts macht, aber das hat er doch von selbst gemacht.
Und das mit der Blase weiß ich garnicht so genau. Ich habe ihm gestern gegen halb7 die Blase ausmassiert und am mein Freund (die faule, bzw feige Socke) hat es gestern nicht gemacht, aber heute morgen beim TA war die Blase wohl auchnicht allzu voll, also muss er was gemacht haben, aber wo genau konnte mein Freund mir leider auchnicht sagen, weiß aber auchnicht ob er überhaupt im Katzenklo geguckt hat, denn wir wissen ja das er zumindest nen bisschen was von selber macht!
Das schlimmste Problem ist bei ihm im Moment das er wieder raus will und das geht ja wegen seinem Bein ja nochnicht weil er zu langsam ist.
Was mich im Moment aber am meisten wundert ist das er seinen Schwanz am putzen ist, wo ich mir überhaupt nicht vorstellen kann das da wieder Leben reinkommt, die Wirbel sind ja immerhin ca. einen Zentimeter auseinander gezogen worden durch den Unfall...
 
HeliX

HeliX

Beiträge
183
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

mich würd ja mal interessieren wie es ihm jetzt geht
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Hallo, Jerry ist wieder super fit!
Am Freitag wurde ihm der Schwanz amputiert, da wieder alles klappt (Urin und Kotabsatz) und jetzt muss er bis nächste Woche Freitag noch die Tüte um Kopf haben, aber sonst ist wieder alles super, er will sogar wieder raus was natürlich leider jetzt nochnicht wieder geht, aber wenn die Tüte ab ist müssen wir ihn wohl wieder rauslassen wo ich jetzt schon Angst vor habe, aber ich gönne ihm den Freigang natürlich!
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Autounfall

Super, super, super! Da hat sich das Warten und die Geduld doch gelohnt. Toll, daß ihr ihm diese Chance gegeben habt :respekt: Und ohne Schwanz wird er zurechtkommen, da bin ich sicher.
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Autounfall

Hi Jerry,

freu mich auch, dass es deinem Kater wieder gut geht. Ich kann deine Angst verstehen weil so etwas ja immer wieder passieren kann. Aber der Kater meiner Schwester hält sich von Autos fern, seit er einen Unfall hatte und unser Bürokater der ja jetzt leider nicht mehr da ist hatte sich nach seinem Unfall auch von jeglichen Autos und LKW's ferngehalten, nachdem er vor einigen Jahren einen Unfall hatte. Wenn Jerry nicht ganz doof ist wird er wissen was ihm blüht wenn er nicht aufpasst. Aber er wird Probleme mit der Kommunikation mit anderen Katzen haben, so ohne Schwanz.
 
J

Jerry04

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Autounfall

Na was heißt wir, klar ich hätte ihm die Chance auch gegeben, aber das war ganz allein die Entscheidung von meinem Freund da er dafür zahlen musste und das war nicht wirklich günstig, aber gut das wir es gemacht haben! In der TK haben sie sich auch voll gewundert wo mein Freund auf einmal anrief wegen der Amputation und ob man es glaub oder nicht, sie haben uns sogar Prozente gegeben auf die OP, aber keine Angst, haben kein Fusch gemacht, unsere TA hat sich das sofort nen Tag später angeguckt, sind im Moment sowieso noch jeden Tag bei ihr zur Magnetfeldtherapie!

Tja, bald ist es wohl so weit, spätestens in 1,5 Wochen können wir wieder rauslassen und man muss es so sehen, über seinen Schwanz kann kein Auto mehr drüberfahren;) Aber ok, bin mal gespannt was er macht wenn er dann wieder raus darf, er wird bestimmt erstmal alles wieder neu erkunden!
Das mit der Verständigung mit andern Katzen ist garnicht so schwierig, die letzte die noch bei uns in der Umgegung war ist vor 2 Wochen weggezogen und die andern hat unser Frechdachs schon alle verjagt, jaja, er ist echt ein frecher wenn er draußen ist, aber was soll man machen, Katzen kann man halt nicht erziehen, aber dafür ist er wenn er im Haus ist nen ganz verschmusster und lieber solang wie man ihn nicht unterm Bauch krault:crazy:
 
Thema:

Autounfall

Autounfall - Ähnliche Themen

Emilio:" Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr&: Hallo, mein Username ist Eliza. Ich wohne mit meinem Rudel (Ehemann, zwei Söhne, acht Katzen) in Stolberg. Erzählen möchte ich hier die Geschichte...
Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch": Emiliohat das Wort... IhrMenschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Aufder einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich...
Oben