Verdauungsprobleme - Verstopfung

Diskutiere Verdauungsprobleme - Verstopfung im Allgemeines Forum im Bereich Katzen; Huhu, hat hier noch jemand eine Katze, die häufig Probleme mit Verstopfung hat? Bei Snorre ist das richtig schlimm zur Zeit. Vor drei Wochen...
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6
Huhu,

hat hier noch jemand eine Katze, die häufig Probleme mit Verstopfung hat? Bei Snorre ist das richtig schlimm zur Zeit.
Vor drei Wochen wirkte er krank, ich wußte nicht so recht, was los ist. Er hat gefressen und auch Kot abgesetzt, letzteres allerdings recht wenig. Ansonsten verkroch er sich und es ging ihm deutlich nicht gut. Beim TA wurde ein Röntgenbild gemacht, und es zeigte sich, daß der ganze Enddarm mit Kotsteinen verstopft war. Er mußte da bleiben und bekam Klistiere zum Abführen. Seitdem wirkt er nicht mehr so heftig krank, aber Probleme hat er nach wie vor.
Ich gebe ihm zur Zeit Lactulose ins Futter, damit kann er regelmäßg Kot absetzen, bekommt aber Blähungen und fühlt sich dann wiederum unwohl. Manchmal springt er fauchend auf udn rennt weg, in ein Versteck, wahrscheinlich zwickt es ihn dann im Bauch?
Die Lactulose ist also keine Dauerlösung, weglassen kann ich sie aber auch nicht, schon ausprobiert.
Ab morgen versuche ich es mit Flohsamenschalen, das soll sehr gut helfen, und ich hoffe inbrünstig, daß er sie mitfrisst!!!
Wenn das nicht klappt, muß ich mir was überlegen, aber was?
Die normalen Sachen wie Katzengras und Malzpaste bekommt er natürlich schon, aber das scheint ja nicht zu reichen.
Hattet ihr so Probleme auch schon bei euren Katzen, und was hat geholfen?
 
E-Lisa

E-Lisa

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0

AW: Verdauungsprobleme - Verstopfung

Kann es sein, daß er viel zu wenig trinkt und fütterst du Nassfutter oder Trockenfutter?
Nassfutter kann man gut mit zusätzlichem Wasser vermischen bei Trockenfutter animiert ein Schälchen mit (evtl. je nach Verträglichkeit sehr) verdünnter Milch zum Trinken.
Ein paar Tropfen Öl über dem Futter wirken auch oft Wunder, bei unserm Hund habe ich damals Lebertran genommen, der riecht zwar nicht sooooo angenehm aber der Hund war verrückt danach und der Kot wurde weicher. Beim Öl müßtest du dich aber noch informieren, Katzen dürfen (soweit ich weiß) nicht jede Sorte.
 
E

Endela

Gast

AW: Verdauungsprobleme - Verstopfung

Hallo Öhrchen,

leider hab ich mit meinem Ernährungssensibelchen eher das umgekehrte Problem (naja was heißt leider - Pest oder Cholera?)

Wie wäre es wenn du zusätzlich (anstatt des Öls) etwas Butter aufs Futter gibst?

Mit diesen Flohsamen hab ich keinerlei Erfahrung gemacht.
Was und wie fütterst du denn?
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Verdauungsprobleme - Verstopfung

Huhu, danke für die Antworten.
Ich füttere nur Nassfutter (Shah vom Aldi und Animonda oder Miamor), das vermische ich auch schon mit etwas Wasser, aber mehr als ca. 10ml pro Portion tolerieren die Herrschaften nicht :irre: Und zusätzlich trinken tun sie extrem wenig, trotz in der Wohnung verteilter Trinkschälchen.
Butter oder irgendwelche Öle werden leider auch nicht angenommen, zumindest nicht von Snorre, und bei dem wäre es ja gerade nötig. Milch mag er auch nicht *seufz*
Aber-die Flohsamenschalen wurden zumindest heute ganz gut angenommen. Ich habe 2Tl davon in ca 100ml Wasser vorquellen lassen und unter jede Mahlzeit gerührt, bei beiden Katern der Einfachkeit halber, schaden tun sie auch Krümel nichts. Am "Output" hat sich jetzt noch nichts getan, aber das wirkt auch erst nach 12-24h. Und Snorre scheint zumindest keine Koliken zu haben, wie es bei der Lactulose der Fall war.
@Endela: Die Flohsamenschalen helfen witziger Weise auch bei Durchfall, weil sie Wasser binden.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
566
Punkte Reaktionen
0

AW: Verdauungsprobleme - Verstopfung

Hast du es mal mit einem Trinkbrunnen probiert ? Manche Tiger mögen lieber fließendes Wasser. Vielleicht trinkt er dann mehr ?! Wäre jetzt zumindest meine Idee zum Trinkproblem. Verdauungsprobleme kennen meine nicht. Sind alle drei relativ unempfindlich und haben noch nie Probleme gehabt. Nur unser jüngster am Anfang wo ich das Futter umgestellt habe...da war der Kot etwas weicher,gab sich aber nach 3 Wochen.
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Verdauungsprobleme - Verstopfung

Trinkbrunnen habe ich zwar schon überlegt-mache mir da aber wenig Hoffnungen, denn diese Katzen sind SOWAS von wasserscheu! Sie trinken zB auch nicht aus dem Wasserhahn. Und beim Trinkbrunnen hätten sie vermutlich Angst, das Wasser könne sich auf sie stürzen :crazy:
An sich ist im Nassfutter ja eine ganze Menge Feuchtigkeit enthalten, und wenn man nach den Pipi-Böllern geht, wird diese auch umgesetzt...
Ich glaube, Snorres aktuelle Probleme entstehen durch die vielen Haare, die er schluckt. Aber außer kämmen, Katzengras, Malzpaste fällt mir da kein Gegenmittel ein. Also muß ich schauen, daß das Stuhlvolumen zunimmt, so dass er regelmäßig auf Toilette kann.
Tag zwei mit Flohsamenschalen war bisher nur ein Teilerfolg-er hat nur die Hälfte des Futters gefressen, der Zusatz stört ihn scheinbar doch. Ich probiere es weiter, vielleicht gewöhnt er sich dran *hoff*
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Verdauungsprobleme - Verstopfung

Ich wollte nur mal berichten, daß es mit den Flohsamenschalen ganz gut klappt. Sie werden inzwischen notgedrungen mitgefressen (gibt ja auch nix anderes :D ), und die Verdauung scheint sich zu regulieren, keine Koliken mehr und jeden Tag ein "ordentliches" Häufchen (über was man sich als Katzenbesitzer alles freuen kann :crazy: ). Hoffentlich bleibt's so.
 
Thema:

Verdauungsprobleme - Verstopfung

Verdauungsprobleme - Verstopfung - Ähnliche Themen

Katersenior hat Verstopfung: Hallo, mein 19 Jahre alter Kater hat aufgrund seines hohen Alters mehrere Wehwehchen, aber nun ist auch die Verstopfung dazu gekommen. Zur...
Oben