Was beachten bei Urlaubsbetreuung für einen Hund?

Diskutiere Was beachten bei Urlaubsbetreuung für einen Hund? im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo zusammen! Mich hat gerade die Bekannte einer Bekannten :crazy: angerufen. Sie sucht jemanden für ihren Hund, da sie und ihre Familie im...
sonne1

sonne1

Beiträge
539
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Mich hat gerade die Bekannte einer Bekannten :crazy: angerufen. Sie sucht jemanden für ihren Hund, da sie und ihre Familie im August für einen Monat nicht da sind. Hundepension möchten sie nicht, da hatten sie ihn letztes Jahr und der Hund war total "komisch" als sie ihn wieder abholten.

Da ich ja bis vor einem Jahr auch einen Hund hatte, sind sie eben auf mich gekommen. Im Prinzip würde ich das auch gerne machen, aber mich schreckt so ein bißchen die große Verantwortung ab. Ein Monat ist eine lange Zeit in der viel passieren kann ...

Deswegen jetzt hier mal meine Fragen:

- Was gibt es rechtlich zu beachten (Hundehaftpflicht, Tierarztkosten etc.)?
- Wieviel kann ich dafür pro Tag verlangen? (in erster Linie würde ich das machen, weil es mir Spaß macht, aber die haben mir angeboten was zu zahlen. Und ich soll was vorschlagen :err: )
- Gibt es vielleicht Internetseiten zu dem Thema? Google spuckt soviel aus, das ist komplett unübersichtlich ...

Danke schon mal!
 
SiBe72

SiBe72

Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0

AW: Was beachten bei Urlaubsbetreuung für einen Hund?

Kennst Du ihren Hund gut? Sonst geht vorher auf jeden Fall mal gemeinsam spazieren !
Ansonsten - sie soll Dir die Haftpflichtversicherung (also Nr. und Firma) dalassen und wichtig ist, das in der haftpflicht auch versichert ist, das nicht nur der Eigentümer bei evtl. Vorkomnissen versichert ist, sondern auch "Fremdgassigeher" - sozusagen.
Impfpass, Nr. vom Tierarzt, genug Futter, lass Dir sagen, wie oft und wieviel er bekommt, ob er gegen irgendwas allergisch ist etc.
Lieblingsschlafdecke und Spielzeug mitbringen lassen.
Aber sonst wüßte ich jetzt nichts.

Also meine Hundesitterin nimmt 12 Euro, wenn der Hund 24 Stunden da bleibt. (ok - ich bekomm "Rabatt" - für meine zwei zahle ich zusammen 20 ) Ich würds bei meiner Freundin auch für..na was weis ich 5,- Euro am Tag machen. Du hast ja auch die Arbeit, also kann sie auch was zahlen !
Mach doch einen Pauschalbetrag für den Monat aus und wenn Du mit Futterbesorgen o.ä. nicht hinkommst, Rechnung behalten und sie soll dann "nachzahlen".

Die ersten Tage kann dann natürlich ganz schön Trauer herrschen..aber das legt sich dann !

LG Silke & Co
 
Ratero87

Ratero87

Beiträge
531
Punkte Reaktionen
0

AW: Was beachten bei Urlaubsbetreuung für einen Hund?

Hallo,
da ich ehrenamtlich hin und wieder mal im TH helf hab ich folgende Geschichte mitbekommen:
Eine Dame stand mit einem super lieben Hund vor der THtür und wollt ihn abgeben (Zur Pflege). Die Erklärung dazu: eig ist der Hund ja ganz lieb, kennt sie (Die Pflegemama) auch ,aber er hätte innerhalb von einem Abend 3 mal zu geschnappt. Weil sie den Hund gleich am zweiten Tag auf ein Fest mitnehmen musst :/. Und nachts würde er nur heulen. Sie hatte Angst, dass sie deswegen auch noch Stress mit dem Vermieter bekommen würde.
Auch ich selbst hab schon schlechte Erfahrungen gemacht. Im Haus lebt noch ein Hund. Die Familie musste mit dem kleinsten Kind dringend ins Krankenhaus und hatten soweit schon eine Pflegestelle. Nur ist die einen Tag vorher abgesprungen. Da haben sie mich gebeten auf den Hund aufpassen. Er kann ja in der Wohnung bleiben und ich geh zum füttern und Gassi gehen zu ihm. Ausser er will zu mir runter kommen. Naja. Obwohl der Hund mich auch kannte, sogar zuhause war, war es alles andere als éinfach. Füttern ging ja noch aber Gassigehen war ein Kampf.
Deswegen würd ich wirklich raten den Hund vor dem Urlaub probehalber mal einen Tag und eine Nacht zu nehmen und schauen ob es klappt. Ohne Herrchen können Hunde sich ganz anders aufführen.

liebe Grüße
 
Thema:

Was beachten bei Urlaubsbetreuung für einen Hund?

Was beachten bei Urlaubsbetreuung für einen Hund? - Ähnliche Themen

Hund mitnehmen oder zu Hause lassen?: Hallo zusammen! Ich hätte gerne ein paar Meinungen zu folgender Situation: Anfang August werde ich heiraten, dabei sollen natürlich auch meine...
Verlassensangst: Hallo zusammen! Ich habe mich extra wegen dieses Themas hier registriert, denn ich bin echt mit dem Latein, Geld und Nerven am Ende :S. Es wäre...
Allergien: Hallo zusammen, Da ich mich seit längerer Zeit mit Allergien beschäftigt habe und darauf unverhofft sogar selbst mit einem Hund zusammenlebe, der...
Der Blindenführhund: :christk Die Geschichte des Blindenführhundes:Bereits in der Antike schien der Hund als treuer Gefährte von Blinden gedient zu haben, doch eher...
Gas freie Ställe / Gase als Belastung für unsere Schweinchen: Hallo! Ich bin zwar ein Neuling hier auf diesem Forum, aber mit den Jahren nicht so ganz neu! Habe nicht geschaut, wie alt der Beitrag ist, aber...
Oben