normales Verhalten?

Diskutiere normales Verhalten? im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo! Ich habe keinen eigenenen Hund, gehe aber seid fast einem Jahr sehr regelmässig mit verschiedenen Tierheimhunden spazieren. Bisher gab es...
Beny

Beny

Beiträge
311
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe keinen eigenenen Hund, gehe aber seid fast einem Jahr sehr regelmässig mit verschiedenen Tierheimhunden spazieren. Bisher gab es auch noch nie Probleme.
Vor ein paar Tagen habe ich einen Schäfer-Mix ausgeführt, den ich noch nicht kannte. Mir wurde gesagt, dass er Menschen gegenüber unsicher, keine Rüden mag, sonst aber sehr unproblematisch ist. Leider haben die Mitarbeiter kaum Zeit für ausführliche Infos.
Mir kam er gar nicht unsicher vor, er kam auf mich zu und stürmte gleich nach Leckerchen. Unterwechs dann sprang er mir von hinten auf den Rücken. Gerade bei einen so grossen Hund, den ich noch nicht kenne, fühle ich mich da unsicher. Also liess ich ihn nicht mehr hinter mir laufen. Unterwechs bettelte er öfters nach Leckerchen. Da ich ihn aber nicht so viel geben wollte, ignorierte ich das auch mal. Dann sprang er an mir hoch, bis in meinen Jackenärmel und zog daran rum. Wie verhält man sich da am besten bei einen solchen Verhalten? In wie weit ist das schon agressives Verhalten? Würdet Ihr diesen Hund wieder mitnehmen? Also, ich nehme schon auch grosse, kräftige und etwas schwierige Hunde mit, gerade weil die am wenigsten raus kommen. Aber ich möchte mich natürlich auch nicht in eine Gefahr begeben.
Den Rest des Weges (wir waren schon auf den Rückweg) habe ich ihn dann sehr kurz genommen und ihn klar gezeigt, dass es jetzt nach meinen Kopf geht. Er lief dann sehr gut mit. Kann das aber auch eher zu noch mehr Agressionen führen?
Ich bin jetzt wirklich etwas verunsichert.

liebe Grüsse, Luca
 
L

Lilly

Gast

AW: normales Verhalten?

Hallo Luca,

das Ganze ist aus der Ferne sehr schwer zu beurteilen, aber wenn du selbst dem Hund gegenüber unsicher bist, merkt er das wahrscheinlich. Generell würde ich bei mir fremden Hunden kein offensichtliches Kärftemessen an den Tag legen (zB. Schnauzgriff o.ä.), sondern - so wie du es ohnehin gemacht hast - vorsichtig klären, dass es nach deinem Kopf geht. Ignorieren ist ein guter Ansatz, hochspringen u.ä. von vornherein vermeiden und kleine Signale (wie als erstes durch Türen, enge Durchgänge ect. gehen...) setzen, die ihm zeigen, dass du der Chef bist und bestimmst, wo und wie es lang geht.
 
Beny

Beny

Beiträge
311
Punkte Reaktionen
0

AW: normales Verhalten?

Hallo Lilly,

Danke für Deine Tipps.
Ich war erst nach der Aktion (von hinten anspringen, in Jackenärmel beissen) verunsichert. Ich weiss auch nicht, ob die Tierheimmitarbeiter ihre Hunde immer richtig einschätzen, ihnen fehlt einfach die Zeit, sich mit jeden einzeln zu beschäftigen ( ca. 90 Hunde dazu noch Katzen und ein paar Kleintiere und nur 2 - 4 Mitarbeiter pro Schicht)
Ich werde mal versuchen Hundeschule plus Job unter einen Hut zu bekommen und so mal mehr Erfahrungen zu sammeln.

liebe Grüsse, Luca
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: normales Verhalten?

Hallo

Wie alt ist denn dieser Hund?

Viele Grüße, Kathrin
 
Beny

Beny

Beiträge
311
Punkte Reaktionen
0

AW: normales Verhalten?

Hallo Katrin,

Er ist etwa 3 jährig. Meinst Du es liegt am Alter?
Gruss, Luca
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: normales Verhalten?

Hallo

Nö, wenn er schon drei ist, liegts wohl eher an der fehlenden Erziehung bisher. ;)

Viele Grüße, Kathrin
 
Hundeschule Weinheim

Hundeschule Weinheim

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: normales Verhalten?

Hi Luca;


es ist in der Tat, sehr schwer aus der Ferne zu beurteilen.

Ich würde Dir empfehlen, dass Du bei Deinem Spaziergang öfters mal einen Richtungswechsel einbaust, den Du, dem Hund aber nicht ankündigst
d.h. nimm ihn einfach wieder mit zurück " ohne Ansprache"!

Dass heisst; ... auf der ersten Hälfte Deines Spaziergangs, gehst Du ca. 4-5 mal, ohne Ankündigung wieder kehrt, also wieder zurück in die entgegengesetze Richtung, so als würdest Du wieder zurückwollen und dann doch wieder Deinen ursprünglichen Weg weitergehen !

Zum Verständniss; 300-500 Mtr. gehen, kehrt machen ( ohne Signal ! ) und ca. 50-100 Mtr. zurückgehen, dann wieder kehrt ( ohne Signal ! ) und den ursprünglichen Weg weitergehen !

Du wirst sehen; der Hund schaut Dich nach den ersten malen an, "als hättest Du sie nicht mehr alle!" ... aber das Problem wird sich sehr schnell lösen !

Ich arbeite selbst als Hunde-Verhaltenstrainer mit einigen Jahren Erfahrung.

Falls Du Fragen hast; melde Dich !

Viel Erfolg;

LG

Michel
 
Beny

Beny

Beiträge
311
Punkte Reaktionen
0

AW: normales Verhalten?

Hallo Michel!
Kann ich mal probieren. Was genau bewirkt denn diese Methode?
Einige Tierheimhunde sind so verängstigt, dass sie sich ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung unsicher fühlen, und sobald sie merken es geht wieder zurück geht, sich nicht mehr dazu bringen lassen wieder in die andere Richtung zu laufen. Sie müssen sich halt langsam an Spaziergänge, fremde Umgebung ect. gewöhnen. Aber der schäfer-Mix hat das Problem nicht.

@ Katrin
Erzogen ist da keiner der Hunde. Jetzt habe ich gehört das der Rüde Probleme mit Frauen hat, bei Männern aber richtig unterwürfig ist. Da Verhalten wird wohl dann ein sein ,,Frauenproblem" liegen.
Gruss, Luca
 
Adara

Adara

Beiträge
1.942
Punkte Reaktionen
0

AW: normales Verhalten?

Na ja, kann aber wohl nicht schaden, wenn er das dann gleich lernt, dass er auch mit Frauen mitgehen muss :) Wenn du dann aber nach einer Weile immer noch kein gutes Gefühl hast, würde ich es vielleicht doch lassen, du sollst dich ja auch sicher fühlen können. Oder vielleicht kannst du ja mit einer zweiten Person gehen, die zur Not mithelfen kann, wenn er wieder in den Ärmel beißt oder dich von hinten anspringt.
 
Thema:

normales Verhalten?

normales Verhalten? - Ähnliche Themen

Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe das ich hier an der Stelle im Forum richtig bin. 😅 Ich bin eigendlich per Zufall auf das Forum hier...
Normales Verhalten bei Schmuckschildkröte: Hallo, ich bin ein absoluter Schildkröten-Neuling. Habe momentan die Schmuckschildkröte einer Freundin in Urlaubspflege und bin deswegen etwas...
Emilio:" Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr&: Hallo, mein Username ist Eliza. Ich wohne mit meinem Rudel (Ehemann, zwei Söhne, acht Katzen) in Stolberg. Erzählen möchte ich hier die Geschichte...
Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch": Emiliohat das Wort... IhrMenschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Aufder einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich...
wurde bedroht... (langer text): hallo ihr lieben! ich muß euch unbedingt was erzählen!! ich war gestern mit meinem zehn jahre alten stafford gassi, zum glück war mein vater...
Oben