Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

Diskutiere Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt... im Tierschutz Forum im Bereich Community; Hallo, ich bin gerade fuer 3 Monate in Chile und war kurz vor Weihnachten in einer Shopping mall, die auch ein "Zoogeschäft" hat. Was ich da...
F

faule_honigbiene

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich bin gerade fuer 3 Monate in Chile und war kurz vor Weihnachten in einer Shopping mall, die auch ein "Zoogeschäft" hat. Was ich da gesehen hab, hat mich fast zum Heulen gebracht: Die hatten Hundewelpen einzeln in klitzekleinen Boxen an der Wand (so wie bei uns die Aquarien) eingesperrt und als wäre das noch nicht genug, hatten die Boxen auch noch ein Metallgitter als Fussboden, damit die Kacke nach unten durchfallen kann. Nur dass dadurch auch keiner der Hunde richtig gut stehen konnte! Die Abstände waren so gross, dass so eine kleine Pfote gut durchgepasst haette, also mussten die Tiere immer auf der Hut sein, dass sie sich nicht verletzen. Die sahen alle so unglaublich traurig aus...:cry:

Wie kann sowas denn noch erlaubt sein auf der Welt??? Gibt`s hier keine Tierschutzgesetze?:dagegen:
 
miniundnicki

miniundnicki

Beiträge
84
Punkte Reaktionen
0

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

hi!

hi!
ja, dass frage ich mich auch immer, aber warum tut da keiner waS???:cry:
alle schauen einfach davor weg, aber man müsste dagegen was machen!!!
sowie die tiere in Japan(ich war noch nie dort, aber habe da mal waas gelesen)
denen werden einfach bei lebendigem Leibe das Fell abgezogen,:cry: da frage ich mich, wie die Tierschützer davor wegschauen können!!!
Lg chrissi und dani!!!
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

einzeln in klitzekleinen Boxen an der Wand (so wie bei uns die Aquarien) eingesperrt und als wäre das noch nicht genug, hatten die Boxen auch noch ein Metallgitter als Fussboden, damit die Kacke nach unten durchfallen kann. Nur dass dadurch auch keiner der Hunde richtig gut stehen konnte! Die Abstände waren so gross, dass so eine kleine Pfote gut durchgepasst haette, also mussten die Tiere immer auf der Hut sein, dass sie sich nicht verletzen. Die sahen alle so unglaublich traurig aus...:cry:

Wie kann sowas denn noch erlaubt sein auf der Welt??? Gibt`s hier keine Tierschutzgesetze?:dagegen:


Hallo

Schon mal hier in Deutschland in einer X-beliebigen, konventionellen Hühnerfarm gewesen???

Klar ist das mit den Hundewelpen Scheiße und ich kann auch Deinen Kummer schon verstehen, aber im Gegensatz zu den Hühnern hier, gibts für die Welpen dort wenigstens noch die, wenn auch kleine Chance, dass sie Glück haben und etwas später dann bei netten Leuten mit Platz landen.

Wenn Du grade in Chile bist, könntest Du aber vielleicht mal mit dem Händler reden und im Rahmen der Möglichkeiten dort, vielleicht höflich ein paar Verbesserungen vorschlagen oder Hilfe bei einer Neugestaltung anbieten?

Versprich Dir aber nicht zuviel davon, in Chile gibts sicher allgemein noch ganz andere schlimme Probleme als Tierschutz und das Bewusstsein ist dort anders als hier.

Ich wills nicht beschönigen, bin aber generell dafür, lieber erstmal hier bei uns vor der Tür zu kehren, bevor man andere Länder schmäht.....gilt genauso für "Japan" (wo konkret haste das denn her?) und alles andere.......

Viele Grüße, Kathrin
 
chillout

chillout

Beiträge
564
Punkte Reaktionen
0

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

(wo konkret haste das denn her?)

Ist doch klar, dieses PETA Video wird jetzt auf alle asiatischen Staaten angewandt...
 
M

moonfoxy

Gast

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

Ich erinner mich auch an Zooladenwelpen in Spanien.

Da gibt's aber noch ganz andere Sachen auf der Welt, auch hierzulande, wie Kathrin schon demonstriert hat.

Man darf nicht vergessen, daß Tierschutz ein Luxus ist, den sich Menschen aus ärmeren Ländern gar nicht leisten können.
Denn diese leben dort zumeist auch nicht unter Bedingungen, die man als menschenwürdig, oder in der Sprache der Tierschützer "artgerecht" bezeichnen würde.
 
DieMotte

DieMotte

Beiträge
219
Punkte Reaktionen
0

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

muss aber nicht sein

es gibt in afrika ein Projekt das kindern beibringt, wie tiere vernünftig gehalten werden, wie sie bei verletzungen behandelt werden müssen, und diese kinder behandeln 1 x pro woche die tiere die aus der umgebung dort hin kommen... so wird den alten auch noch was beigebracht :respekt: finanziert wird as ganze aus spenden

ich hab das glaub ich im fernsehen gesehen gehabt, bei terra nova ..

find ich mal nen schönes beispiel wie mans machen kann
 
K

*Kathrin*

Gast

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

Hallo

Ja, schön anzuschauen. Ob sinnvoll, muss man jeweils sehen.
In Afrika existieren z.B. derbe Viehseuchen, unter anderem der
berühmt, berüchtigte Milzbrand und noch einige andere auf Menschen übertragbare Erkrankungen........
Aufklärung ist sicher gut, ABER:
Ob das nun vertretbar ist, da Kinder, die stolz helfen wollen in Lebensgefahr zu bringen und "heilenderweise" später unkontrolliert auf die kranken Kühe und Ziegen loszulassen, weil sie überall schon bekannt und gefragt sind als "Doktor"
sei mal dahin gestellt.

Viele Grüße, Kathrin
 
päppelchins

päppelchins

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

Huhu,

etwas ähnliches habe ich letztes Jahr in Japan erlebt. Dort saßen junge Welpen in ähnlichen Boxen - nur dass es kein Gitterboden war! Es standen laute pubertierende Japanerinnen davor, die solch kleine Welpen als Spielzeug betrachten....

Traurige Grüße

Andi
 
K

Klumpi

Gast

AW: Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

Hallo,

Es standen laute pubertierende Japanerinnen davor, die solch kleine Welpen als Spielzeug betrachten....
Das würde ich aber, bevor hier überhaupt solche Gedanken aufkommen, nicht direkt auf die Japaner und das fernöstliche Ausland an sich beziehen; denn wer mal hier in eine Zoohandlung geht und guckt was für Leute da vor den Kaninchenkäfigen(zum Beispiel) stehen, dann sehe ich auch vor allem Kinder aller Größen, die da lustige Spielzeuge rumhüpfen sehen. Genauso in der Aquaristikabteilung, bloß dass es da nicht die Kinder sind, sondern die Erwachsenen, die sich da ne hübsche Wohnzimmerdeko zusammenstellen, nach dem Motto ein roter, ein blauer und ein gelber, dann ists schön bunt...:irre:

@DieMotte: Zu dem Projekt hat Kathrin ja schon was gesagt, dem schließ ich mich vollkommen an. Ausserdem sollten wir, denke ich, erstmal aufhören deren Markt mit Tiererzeugnissen kaputt zu machen durch unsere Abfälle, denn z.B. durch die Abfälle aus der Hühnerindustrie, die hier tiefgefroren und dorthin verschifft und billig verkauft werden, sind etliche Geflügelzüchter dort in die Armut getrieben worden...
 
Thema:

Traurig, dass es das noch gibt auf der Welt...

Oben