Epileptische Anfälle?!

Diskutiere Epileptische Anfälle?! im Allgemeines Forum im Bereich Katzen; Hallo, meiner Uroma ihrem Kater geht es momentan nicht gut:cry:(ca 13J.), da er dem Anschein nach so etwas ähnliches wie einen epileptsichen...
midnight93

midnight93

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
meiner Uroma ihrem Kater geht es momentan nicht gut:cry:(ca 13J.), da er dem Anschein nach so etwas ähnliches wie einen epileptsichen Anfall hatte. Das einzige was ich mitgekriegt habe, ist, dass er Blut gespuckt hat. Er wird wahrscheinlich heute Abend eingeschläfert, da er schon länger nicht mehr so "fit" ist. Was ich von euch wissen wollte ist, wie sich eine Katze beim so einem Anfall verhält, oder was sie bekommt. Mir wurde nichts genaueres erzählt...:cry:

Traurige Grüße
midnight :bye:
 
midnight93

midnight93

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0

AW: Epileptische Anfälle?!

Hallo nochmal,
wie ich vorher noch mitgekriegt habe, sieht er dem Anschein nach auch nichts mehr. Es muss so gewesen sein, dass er den Anfall gekriegt hat, also unkontrollierte wilde Bewegungen(ich denk, ihr wisst was ich meine), meine Uroma hat probiert ihn festzuhalten, was aber in ihrem Alter(85J.), mit Kreislaufschwierigkeiten nicht so einfach war. Dann hat er angefangen das Blut zu spucken. Durch "Iritierung" muss er das Blut teilweise wieder runtergeschluckt haben(ist das schlimm?). Was danach war weiß ich nicht, ich hab nur mitgekriegt, dass er dem Anschein nach nichts mehr sieht, weil er gegen alles läuft und total orientierungslos wirkt, vllt ist etwas im Gehirn kaputt gegangen?
Ich sage das alles nur aus der Erzählung meiner Oma heraus, ich hoffe es hilft euch weiter. Bitte "helft" mir...:cry:
Nochmals traurige Grüße :blobg:
 
midnight93

midnight93

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0

AW: Epileptische Anfälle?!

Huhu,
so jetzt bin ich wieder glücklich, der Kater wurde nicht eingeschläfert. Er hat eine Nierenvergrößerung und hatte deswegen den Anfall und hat sich auf die Zunge gebissn, deswegen das Blut. Kann mir jemand was zu der Nierenvergrößerung sagen?
LG
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

Beiträge
3.664
Punkte Reaktionen
7

AW: Epileptische Anfälle?!

Du soltest deiner Oma sagen das die Katze jetzt Vieeel trinken MUSS also Überall Wassernäpfe hinstellen am besten in die "Haubtverkersstrasse" mehr weis ich leider nicht aber Google mal ein bischen nach Nierenvergröserung da findest du sicher AW
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: Epileptische Anfälle?!

Huhu,

hat der Kater eine Nierenvergrößerung, oder ein beginnendes Nierenversagen? Wahrscheinlich letzteres, dann haben nicht ausgeschiedene harnpflichtige Substanzen den Anfall verursacht.
Bekommt er Infusionen? Bei einer akuten Niereninsuffizienz werden meistens ein paar Tage lang Infusionen gegeben. Wenn die Akutsituation vorbei ist, werden die Katzen mit Spezialfutter (eiweissarm) eingestellt und die Nierenwerte in regelmäßigen Abständen überprüft. Mit dem entsprechenden Futter und ausreichender Flüssigkeitszufuhr können Katzen mit Niereninsufizienz noch ein paar Jahre leben.
 
midnight93

midnight93

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0

AW: Epileptische Anfälle?!

Sag mer mal so, ich bin leicht ratlos, was er jetzt eigentlich hat. Er muss auf jeden Fall sehr viel trinkn, was er aber leider nicht tut. Nierenvergrößerung-Nierenbeckenentzündung, ich weiß selber nicht genau was er hat, die ganze Geschichte wird umgeformt..., er bekommt nun sehr viel Medis und die rechtmäßige Besitzerin hat gesagt sie möchte das Geld nicht jeden Monat zahlen, jetzt heißt es wieder einschläfern. Die Medis kosten 140€ im Monat....ich bekomm einfach keine Richtige Antwort....
Liebe Grüße:bye:
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: Epileptische Anfälle?!

Meine verstorbene Katze lit unter einer Stauniere.

Sie bekam nur kurz Medikamente. Anschließend brauchte sie noch eine Nierendiät (gibts im Zoofachhandel). Keine Milch oder Milchprodukte. Wenn sie aber nicht trinken wollen, dann habe ich in Absprache mit dem TA etwas Milch in den Wassernapf getan. Aber wirklich nur ganz etwas. So 1:10.
Tanith lebte noch 10 Jahre bei mir.

Das dein Kater jetzt nicht trinkt kann an der kaputten Zunge liegen. Evtl. erstmal infundieren lassen.
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Epileptische Anfälle?!

Epilepsie bei meiner Katze

Hallo, ich habe eine Kätzin, mittlerweile ist sie 17 Jahr, sie hatte schon mit ca. 3 Jahren epileptische Anfälle, mal mehr, mal weniger. Anfangs wusste ich auch nicht was sie hat. Das kommt von einer Sek. auf die andere und sie krampft, der Schwanz wird ganz buschig und sie bäumt sich richtig auf, ganz starr. Das kann manchmal 20 sek. und länger dauern, kein schöner Anblick. Hinterher liegt sie schnaufend und Spucke vorm Mund da. Wenn ich so einen Anfall mitbekomme, rede ich ganz ruhig mit ihr, auch während des Anfalles und natürlich hinterher. Nach dem Anfall ist ihr Appetit immer sehr groß und man merkt ihr nichts mehr an. Mir wurde gesagt, dass es für die Katze wie ein starker Muskelkater sich anfühlt, nicht direkt große Schmerzen. Ich habe sie von der Tierärztin mit einer Tablette einstellen lassen, die genau dosiert wird. Anfangs bekam sie 1/4 Tbl., mittlerweile bekommt sie 1/2 Tbl. und hatte schon lange keinen Anfall mehr. (ich habe den Namen der Tbl. nicht hier, aber ich glaube es gibt nur eine, die auch für Menschen bestimmt ist). Frag doch mal nach.
Ich hoffe es fehlt Deiner Oma ihrer Katze nicht mehr, denn Blut hat meine noch nie dabei gespuckt. Ich wünsch Dir viel Glück.
LG Evelyn
 
midnight93

midnight93

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0

AW: Epileptische Anfälle?!

Huhu,
bei uns wurde es durch das Problem mit der Niere verursacht. Eine schwerwiegende Entzündung oder ähnliches. Es geht im momentan nicht sonderlich viel besser, da er immer noch große Schmerzen hat und die ganze Zeit nur an seinem Schlafplatz liegt. Er hat spezielles TroFu bekommen und muss viel trinken und muss immer noch Tabletten nehmen. Die großen Tabletten muss er jeden zweiten Tag nehmen und wirken am Tag dazwischen nicht sonderlich gut, immer wenn er urinieren muss schreit er, da es ihm so weh tut und er liegt nur noch am Schlafplatz und bewegt sich nur, wenn er aufs Klo muss. Wir überlegen ernsthaft ihn einschläfern zu lassen, da er leidet und einfach nur noch total schlapp rumliegt und die anderen Tabletten meistens wieder ausspuckt.
Lg
 
S

schulhuewel

Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0

AW: Epileptische Anfälle?!

Huhu,
bei uns wurde es durch das Problem mit der Niere verursacht. Eine schwerwiegende Entzündung oder ähnliches. Es geht im momentan nicht sonderlich viel besser, da er immer noch große Schmerzen hat und die ganze Zeit nur an seinem Schlafplatz liegt. Er hat spezielles TroFu bekommen und muss viel trinken und muss immer noch Tabletten nehmen. Die großen Tabletten muss er jeden zweiten Tag nehmen und wirken am Tag dazwischen nicht sonderlich gut, immer wenn er urinieren muss schreit er, da es ihm so weh tut und er liegt nur noch am Schlafplatz und bewegt sich nur, wenn er aufs Klo muss. Wir überlegen ernsthaft ihn einschläfern zu lassen, da er leidet und einfach nur noch total schlapp rumliegt und die anderen Tabletten meistens wieder ausspuckt.
Lg

Hallo,
ja, das klingt wirklich nicht gut. Was sagt denn der Tierarzt, Deine Katze ist doch bestimmt in Behandlung da sie ja Tbl. bekommt. Ich kann Dir da auch nicht weiterhelfen, ich hatte das Nierenproblem mit meinen Katzen noch nicht. Ich selbst behandele ja immer mit Globuli oder Bachblüten mit und habe auch Erfolge gehabt. Die Nummern kann man in der Apotheke nachfragen. Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute und nicht traurig sein, denn ein Tier soll man nicht leiden lassen, wenn ihm nicht mehr geholfen werden kann.
Alles Gute auch für die Katze!
LG Evelyn
 
midnight93

midnight93

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0

AW: Epileptische Anfälle?!

Ja, er ist in Behandlung! Da er aber nicht direkt meiner Uroma gehört, gehn immer die eig. Besitzer zum TA, weil meine Uroma zu alt dafür ist.
Es geht ihm immer noch nicht besser, ich denke man geht bald zum TA.
lg
 
Thema:

Epileptische Anfälle?!

Epileptische Anfälle?! - Ähnliche Themen

Ace krampft, hat Jemand damit Erfahrung?: Hallo, bin neu hier und habe diese Seite irgendwann nach langem Suchen auf Google gefunden, also falls ich ein Thema gleich anfange wozu es schon...
Kein TA / Tierklinik kann eine Diagnose stellen: Kein TA / Tierklinik kann eine Diagnose stellen-Welpe hat Krampfanfällte spuckt/panik Hallo an alle. Wir haben große Probleme mit unserem...
Zweitkatze? - Milow's Geschichte: Hallo zusammen, ich möchte euch die Geschichte von Milow erzählen, unserem 2 Jahre alten, kastrierten Kater, da meine Freundin und ich uns...
Staphylokokken und Atemgeräuche - Lange Vorgeschichte, langer Text: Hallo, Ich bin neu hier und habe mich angemeldet weil ich auf Hilfe oder Tipps oder Erfahungen hoffe. Ich habe zwar schon einiges zu meinem...
Katzenoma bekommt Gesellschaft: Hallo zusammen, trotz vieler Zweifel haben uns vor kurzem dazu entschieden unserer 14-Jährigen Katzenomi Tabby einen Katzenkumpel an die Seite...
Oben