"normaler" Goldfisch greift Schleierschwanz an

Diskutiere "normaler" Goldfisch greift Schleierschwanz an im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo! Vor einiger Zeit habe ich hier schon mal ein Thema erstellt, da gings darum dass mein Oranda nur noch durchs Aquarium trudelt. Naja er...
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hallo!

Vor einiger Zeit habe ich hier schon mal ein Thema erstellt, da gings darum dass mein Oranda nur noch durchs Aquarium trudelt. Naja er ist leider vor einigen Monaten gestorben.

Dann dachte ich mir, (hatte vor diesem Oranda schon mal einen Schleierschwanz, der auch Schwimmblasenprobleme hatte) dass ich einen "normalen" Goldfisch zu dem verbliebenen Schleierschwanz dazusetz.
Hab mich auch vorher erkundigt, ob man normale Goldfische mit Schleierschwanzarten vergesellschaften kann und überall gefunden, dass das möglich ist. Seit etwa vier Monaten hab ich jetzt also einen "normalen" Goldfisch mit im Aquarium.


Naja, und jetzt habe ich seit etwa einem Monat festgestellt, dass der Goldi den Schleierschwanz v.a. beim fressen ziemlich brutal wegschubst, er drängt ihn richtig nach oben ab. Der Schleierschwanz hockt etz nur noch in der Wasserpest drin und kommt fast nicht mehr raus. Außerdem hat er rote Flossenränder an seiner Schwanzflosse bekommen. Ausgefranst ist die aber nicht und auch sonst hat er keine Verletzungen.

Soll ich den Goldfisch drin lassen oder soll ich die beiden lieber trennen? Kann man normale Goldfisch und Schleierschwanzarten überhaupt zusammen halten?

Ach ja, mein Aquarium:

- 120l
- Besatz: ein Schleierschwanz (eine eher schlanke "normale" Körperform, also nicht so gestaucht)
ein Goldfisch
ein Antennenwels
- Pflanzen: reichlich Wasserpest, Anubia, also Versteckmöglichkeiten gibts
außerdem ist noch die Wels-Wurzel drin


Wär super wenn ihr mir da helfen könntet, ich weiß halt echt net, was ich machen soll.

lg, Wugi
 
16.02.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: "normaler" Goldfisch greift Schleierschwanz an . Dort wird jeder fündig!
Amaris Deva

Amaris Deva

Child of the moon
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,

Dein Goldfisch ist ein männliches Tier mit Frühlingsgefühlen, welches versucht, den offensichtlich weiblichen Oranda zu sexuellen Handlungen zu überreden. Das wirkt bei allen Karpfenfischen recht grob, wird jedoch normalerweise dadurch ausgeglichen, dass die Weibchen über die gleichen körperlichen Vorraussetzungen wie die Männchen verfügen und flüchten können- das ist jedoch im Falle der Qualzucht Oranda nicht der Fall, da diese Tiere sich lediglich mithilfe ihrer Brustflossen schwimmen und daher weder die nötige Geschwindigkeit noch Ausdauer entwickeln können; die Schwanzflosse ist aufgrund der angezüchteten Form und der absolut krummen Wirbelsäule leider vollkommen nutzlos für den Fisch- wobei mir immer noch unverständlich ist, warum ein solches Tier überhaupt als schön angesehen wird.

Für den Wels ist übrigens das Wasser zu kalt, den solltest du abgeben. Ausserdem sind 120l für Goldfische auf die Dauer viel zu klein, mindestmaß für drei Tiere(man hält grundsätzlich drei Tiere oder mehr, da es sich um Gruppenfische handelt) sind 300l, darum solltest du dich kümmern, wenn du Fehlbildungen und Verhaltensstörungen vermeiden willst.
 
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hi,
danke für deine antwort.

also außer dass ich des komplette aqua am besten auflösen sollte kann ich jetzt also nichts machen oder?
Wärs denn dann besser wenn ich den goldi und die "qualzucht" trenne und statt dessen wieder einen schleierschwanz dazu setz?
ja des becken ist zu klein, ich überleg auch schon wo ich evtl ein größeres unterbringen könnte.
 
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
ach ja, du schreibst, das Becken sollte mindestens 300l haben.

ich dachte eigentlich mehr so an 250l, ein größeres bring ich beim besten willen nicht unter. Würde das auch reichen? Also für drei Schleierschwänze und/oder Goldis
Weicht denn der Platzbedarf von "normalen" Goldfischen und Schleierschwanzformen ab? Brauchen Goldis mehr Platz?
 
bine4

bine4

Mitglied
Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo Wugi

Eigentlich gabs für Fische mal eine Faustformel : auf 1 cm Fisch = 3 Liter Wasser. Weiß aber nimmer ob dies auch für Goldis gilt. Ich hab in einem meiner Becken 250l und da sind 3 Schleierschwänze und 2 Goldis drin. Da denk ich mal das es bei dir für 3 Fische allemal ausreicht. Orandas sind eine Sache für sich. Es stimmt das sie in vielen Dingen einfach nicht mitkommen und dem Goldi unterlegen sind. Da hab ich auch 2 von, allerdings separat in einem Becken. Solang alle noch klein sind geht das , aber ein Goldi wächst schneller und spätestens dann sollte man trennen.
Vielleicht hast du ja die Möglichkeit einen Teich zu setzen für die Goldis. Orandas gehören da aber dann nicht rein, zumindest nicht im Winter.

LG Bine
:bye:
 
Amaris Deva

Amaris Deva

Child of the moon
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,

Erstens sind solche Faustformen beliebig abwandelbar, und zweitens gibt es bei der Beckengröße für Goldfische eigentlich nichts zu verhandeln. 300l ist ein MINDESTMAß und keinesfalls ideal, es ist eigentlich noch BEI WEITEM ZU KLEIN. Wer keinen Platz für Goldfischhaltung hat, sollte damit gar nicht erst anfangen- nur, weil die Tiere billig sind, heißt das nicht, dass sie keine Ansprüche stellen!

Habt ihr schon mal ausgewachsene Goldfische gesehen? Einen knapp 40cm-Shubunkin? Dann wisst ihr, warum solche Becken zu klein sind... Solche Winzbecken mögen ja ausreichen, solange die Fische so 10, 15cm haben, aber die wachsen bei richtiger Haltung eben auch...

Goldfische und Schleierschwänze kann man eigentlich sehr gut zusammen halten, wenn das Becken artgerecht ist, sprich: groß genug und gut strukturiert, und nicht nur zu zweit. Generell ist dein Problem auch nicht wirklich schlimm, es ist nichts besonderes, dass die Tiere sich paaren und es dabei so ruppig zugeht, das gibt sich auch in ein paar Wochen wieder, wenn das Männchen aus der Paarungsstimmung kommt.
 
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
ach ja, weil ihr immer von Orandas sprecht: Mein Schleierschwanz ist aber keiner, sondern eher so ne Zwischenform von Ryukin und Fantail. Auch mein Schleierschwanz der leider schon gestorben ist, war kein Oranda. Ich dachte, Orandas wären das Gleiche wie Ryukins. Aber Kopfauswüchse hat mein Schleierschwanz net.

Alexa du sprichst von Goldfischen, die mind. 300Liter brauchen. Meinst du damit alle Goldfischarten, also auch die Schleierschwanzarten?

@Bine: Wie groß ist denn dein Becken mit den zwei Orandas?

ich denke, ich mach es folgendermaßen: Wenn es draußen keinen Frost mehr gibt, kann der Goldi in den großen Goldfischteich meiner Nachbarn umziehen.
Für den Schleierschwanz werd ich dann ein größeres Aquarium anschaffen, außerdem zwei andere Schleierschwänze.

danke für eure Hilfe, lg
 
Amaris Deva

Amaris Deva

Child of the moon
Beiträge
39
Reaktionen
0
Guten Tag,

Auf eine gewisse Weise sind Ryukins und Orandas auch fast das gleiche, da die krumme Wirbelsäule bei beiden vorhanden ist- das krankhafte Fettgeschwür am Kopf ist nur eine Steigerung dieser Perversion. Aber über derart seltsame Gelüste des Menschen sollten wir hier nicht sprechen, denn das würde ausufern und nur dazu führen, dass Liebhaber solcher Zuchten den Wunsch verspüren, mich mit Holzstücken zu schlagen, und das möchte ich momentan eher vermeiden.

Meinst du damit alle Goldfischarten, also auch die Schleierschwanzarten?
Art ist das falsche Wort- alle Goldfische, auch Schleierschwänze, sind Zuchtformen der gleichen Art. Und glaub mir: Auch Schleierschwänze werden groß, zumindest, sofern sie die organischen Voraussetzungen dafür besitzen, überhaupt das nötige Alter zu erreichen(leider selten in heutigen Zuchten, wo nicht auf Gesundheit, sondern Masse produziert wird). In meinem Becken schwimmt ein Oranda(ein "Geschenk", da der Fisch zu groß wurde, landete er in einer Zoohandlung- die konnte einen solchen Klops aber nur schwerlich weiterverkaufen, und als der Fisch auch noch Pilz bekam und das Fettgeschwür begann, sich abzulösen, wurde er mir angeboten- kostenfrei, nur den Eimer zum Transport musste ich selbst mitbringen) von knapp 25cm von Maul bis Schwanzflossenansatz, knapp 15cm breit und ebenso hoch. Und ich bin mir sicher, dass dieses Tier noch ein paar Zentimeter zulegen kann.
 
bine4

bine4

Mitglied
Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo Wugi

ich versuch grad ein Bild hochzuladen...wurden mir als Pandas angeboten, denke mal geht aber eher in Oranda...nur eben ohne diese Geschwür auf dem Kopf...heißen bei uns Löwenköpfchen, aber da hörts bei mir auch auf, habe da in den Zoohandlungen echt schon grausames gesehn...

Bei meinen beiden ist noch ein Bitterling mit im Becken und sie fühlen sich pudelwohl in einem 200l zuhause... :) , sind aber von Kopf bis Flossenende auch erst ca. 10 cm lang...

LG Bine :bye:
 

Anhänge

Amaris Deva

Amaris Deva

Child of the moon
Beiträge
39
Reaktionen
0
Guten Tag,

Problematisch an den Tieren ist nicht das Fettgeschwür(das allein ja fast noch zu tolerieren wäre) sondern die missgestaltete Wirbelsäule und die dadurch unbrauchbar gewordene Schwanzflosse, sodass der Fisch nach menschlichen Maßstäben quasi im Rollstuhl sitzt und sich nur mithilfe seiner Vorderflossen(=Arme) vorwärts zieht. Dieses Beispiel ist zwar hart, aber leider nur allzu zutreffend- vor allem, weil man niemandem ein solches Schicksal wünscht, Fischen diese Behinderung aber anzüchtet.

Über den fast blinden Blasenaugenfisch brauche ich mich, denke ich, nicht zu äussern, diese Tiere haben nur eine äusserst schwammige Sicht, kaum bewegliche Augen und verlieren ihre Augen meist bevor sie adult werden, einfach aufgrund der Verletzungsgefahr durch hervorstehende empfindliche Sinnesorgane.

Über die Zufriedenheit eines EINZELNEN SCHWARMFISCHES(Bitterling)(Erklärung zum Schwarm? Mindestens zehn Tiere. MINDESTENS, nicht ungefähr), eingesperrt mit zwei deformierten Invaliden in einem einrichtungslosen(nein, hübsch bunte Plastikpflanzen sind keine Einrichtung) Winzbecken muss ich mich, denke ich, auch nicht äussern- und das tue ich auch nicht, da, nach allem, was hier bereits geschrieben wurde, immer noch von der Glückseligkeit dieser Tiere ausgegangen wird, und jeder weitere Rat mit Sicherheit auch als Unsinn abgetan wird- nicht wahr?
 
bine4

bine4

Mitglied
Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo Amaris

Keine Ahnung warum du mich hier angreifst, nur soviel dazu alle wären heut nicht mehr da, sondern hätten den Weg ins Klo gefunden.
Der Bitterling wurde im Schwarm gehalten, er hat als einzigster überlebt ! Ich hab sie nur durch Zufall angeboten bekommen, da den Nachbarn Fische in der Tonne aufgefallen waren die noch zappelten !!!
Ich weiß nicht was daran so schlimm sein kann Fischen zu helfen, Hunde, Katzen..egal was, alles kann ins Tierheim.
Als ich die 3 bekam, war alles kaputt, von den Flossen über Maul bis zu den Schuppen. Es hat sehr lang gedauert sie wieder hin zu bekommen. Und ich find ein 200l Becken, wenn auch erstmal nur mit Plastikpflanzen allemal besser als die Biotonne oder das Klo !

Sie werden so gezüchtet, da kann auch ich nichts daran ändern, aber ich kann versuchen zu helfen denn KEIN Tier hat soetwas verdient !

Schade das es so kam, eigentlich wollte ich nur Wugi etwas erklären...Es tut mir leid Amaris, aber soweit ich kann werde ich auch weiteren Fischen versuchen zu helfen und ich peppel nur auf, denn sie kommen danach in ein gutes zuhause!

Bine
 
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
Bine, ich finde nicht dass du dich rechtfertigen musst.

Fische sind Geschmackssache und sehr viele Menschen sind durchaus der Meinung, dass Qualzuchten etwas anderes sind.

Außerdem Amaris, ich weiß ehrlich gesagt auch nicht weshalb du dich hier so groß machst. Ich meine, ich habe dich schließlich um Rat gefragt und auch zur Kenntnis genommen, dass mein Aquarium zu klein für den Goldfisch ist und außerdem auch beschlossen an der Situation etwas zu ändern.

Also bitte stell Bine und mich nicht als die letzten Idioten und Tierquäler da.

lg, Wugi
 
laurana

laurana

Beiträge
2.998
Reaktionen
3
Fische sind Geschmackssache und sehr viele Menschen sind durchaus der Meinung, dass Qualzuchten etwas anderes sind.
Ich sag jetzt mal nichts zur Zweideutigkeit dieses Satzes. :D

Ich weiß, der Kommentar ist auch unpassend, aber eigentlich wollte ich was zum Thema Qualzucht sagen.

Qualzucht ist keine Meinungssache!

Die Definition von Qualzucht ist:
Der Tatbestand des § 11b des Tierschutzgesetztes ist erfüllt, wenn bei Wirbeltieren die durch Zucht geförderten oder die geduldeten ;Merkmalsausprägungen (Form-, Farb-, Leistungs- und Verhaltensmerkmale) zu Minderleistungen bezüglich Selbstaufbau, selbsterhaltung und Fortpflanzung führen und sich in zuchtbedingten morphologischen und/oder physiologischen Veränderungen oder Verhaltensstörungen äußern, die mit Schmerzen, Leiden oder Schäden verbunden sind.
Das Gutachten kann man sich übrigens kostenlos beim Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft bestellen (oder wie auch immer das aktuell heißen mag).

Das könnt ihr auch nicht wegdisuktieren. Wenn die Wirbelsäule des Fisches verkrümmt ist und daraus resultiert, dass er seine "Gliedmaßen" nicht mehr vernünftig einsetzten kann, dann ist das per Definition eine Qualzucht, da zum Beispiel die beschriebene Dauerwerbung der man nicht ausweichen kann zu Streß führt. Da die armen Tiere aber Fische sind, wird hier nicht ausreichend durchgegriffen. Alexa hat schon recht, wenn es Katzen wären, wäre das verboten. Das Gutachten aus dem ich zitiert habe, kümmert sich mit speziellen Anhängen nur um Hunde, Katzen und Vögel.

Ich denke, dass wollte Alexa nur klarstellen. Es soll ja auch Leute geben die sowas richtig aufregt und nicht nur, wenn süße kleine Pelzwesen gequält werden. Der Ton war scharf, das ist wahr, aber auch nicht schärfer als bei allen anderen "Tierschützern". Lasst euch mal ein paar Takte über Lockenmäusen von Angelus sagen... ;)
Es ist einfach so, dass man sich einfach vermehrt darüber wundert, dass es wirklich Leute gibt, die sich keine Gedanken machen. Ich kann das gut verstehen, auch wenn der Ton wirklich latent agressiv war.
Und unabhängig von den Umständen hat Alexa ja anscheinend auch recht was die Unterbrinung von Schwarmfischen angeht, oder? Nicht jeder kann dabei ruhig bleiben, weil man viel zu oft erlebt, dass Leute ihre Tiere nicht artgerecht unterbringen, weil sie sich nicht informierten haben und oder, weil es ihnen schlicht egal ist. Da kann man aber auch ruhig drauf reagieren, wenn man nicht findet, dass man sich den Schuh anziehen muss.

Es wäre schön, wenn ihr euch hier weiterhin auf einem Diskussionslevel bewegen würdet und nicht anfangt, euc gegenseitig nur och anzufahren.

Danke... ;)


Laurana
 
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hallo lieber Mauserator :)

wollte jetzt hier nicht einen dämlichen Forenstreit anzetteln, sondern nur mal eben klarstellen, dass ich mich nicht als Tierquäler sehe nur weil meine Fische leider momentan in einem zu kleinen Aqua leben. Schließlich hab ich mir ja Alexas Ratschläge zu Herzen genommen und werde den Goldi in einen großen Teich mit anderen Goldis geben und für den Schleier entweder ein größeres Becken anschaffen oder ihn abgeben. Muss noch mal alles ausmessen.

Und der eine Satz ist wirklich ziemlich zweideutig. *g* Meinte, dass ich nicht finde, dass mein Fisch sich bei mir quält und außerdem manche Züchtungen nicht unbedingt so schlimm sind.
 
Amaris Deva

Amaris Deva

Child of the moon
Beiträge
39
Reaktionen
0
Guten Abend,

Erst einmal vielen Dank an Laurana für die Aufklärung:)
Zum Thema Qualzucht wäre- neben der stark eingeschränkten Bewegungsfreiheit, Mauldeformation und Verletzungsgefahr- auch innere Deformationen der Organe, die häufig zum Tode führen.

Weiterhin verstehe ich nicht, warum du, "Wugi", mich nun angreifst- mein letzter Beitrag war allein an "bine" gerichtet, und nicht an dich.
Gegen deine Reaktion habe ich doch gar nichts- du willst den "normalen" Goldfisch in artgerechte Haltung abgeben und dem anderen ebenfalls ein besseres Aquarium bieten, das ist doch gut und lobenswert.

Allerdings, "bine":
Erstens konnte ich nicht wissen, dass du die Tiere nur aufpäppelst- hattest du das erwähnt? Und was spricht dagegen, anhand deiner Beiträge von einer Dauerhaften Haltung auszugehen?

...wurden mir als Pandas angeboten, denke mal geht aber eher in Oranda...
Erstaunlich. Der Nachbar, der die Tiere in der Mülltonne gefunden hat, bietet sie dir samt Artbezeichnung an?
Und wo wären sie denn nun gelandet- Klo oder Mülltonne?

Und wie lange gedenkst du noch zu päppeln? Die sehen doch sehr gesund aus auf dem Foto- also ab in artgerechter Haltung...;)

"Hilfe" ist immer ein zweifelhafter Gedanke. Wer ein Ferkel vor dem Schlachter rettet und es dann allein in der Wohnung hält- macht es das Tier wirklich glücklich, die Monate und Jahre über?
Fakt ist, dass es darum geht, Leiden zu ersparen. Und manchmal ist der Tod besser als das Leben.

Tut mir Leid, aber ich widme gelegentlich meine Zeit auch den Bedürfnissen der Tiere, und ich weiß, dass sich gerade bei Goldfischen kaum jemand darum kümmert- hättest du das getan, hättest du zumindest solch groben Unfug wie Plastikpflanzen vermieden.

Ich greife im übrigen nicht an, sondern sage, was ich sehe, anstatt darum herum zu reden oder es zu beschönigen. Ich weise auf Fehler hin- zugegebenermaßen auch sehr deutlich- aber das ist generell kein Grund, massiv in die Defensive zu gehen, sondern sollte lieber ein Anlass sein, falsches zu überdenken.
 
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hallo Alexa,

entschuldige, hatte mich irgendwie angegriffen gefühlt. Es ist ja gut dass du dich um die richtige Haltung von Tieren kümmerst. Und schließlich hab ich ja auch gefragt, du hast halt geantwortet.

lg, wugi
 
bine4

bine4

Mitglied
Beiträge
73
Reaktionen
0
Bitte Schließen !

Ich glaube es bringt nichts mehr hier weiterhin zu schreiben. Das Thema was es eigentlich mal war, ist weg.
Ich kann vieles verstehn, aber das gehört nicht hierher. Vielleicht sollte es hier im Forum eine Frustecke geben, wo jeder mal Dampf ablassen kann, aber nicht so !
Ich muß mich nirgendwo rechtfertigen, zumindest nicht auf so eine Art und Weise, wie Alexa schreibt. Sorry ! Auch wenn hier noch 10 Beiträge über Qualzuchten reinflattern, das gibt keinem das Recht diese Tiere lieber sterben zu lassen. Sie werden so gezüchtet, so geboren, sie leben so und kennen es nicht anders. Warum soll ich sie in der Tonne lassen, wenn ich ein Becken hab und alles versuchen kann ??? Der Typ wurde ausfindig gemacht und hat eine Anzeige bekommen deswegen.
Das Becken dient nur zur Quarantäne da ich ohne Medikamenten keinem mehr hätte helfen können. Deshalb auch die Plastikplanzen, da viele Medis eben schädlich für Echte Pflanzen sind. Das bezeichne ich auch nicht als groben Unfug !

So, ich habe versucht auf einem normalen Lewel zu schreiben und ich hoffe das dieser Thread nun geschlossen wird, da wie gesagt nix mehr von Wugis Problem hier behandelt wird.

Dankeschön !

Bine
 
Wugi

Wugi

Mitglied
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hallo!

Ich bins mal wieder. Und zwar habe ich jetzt versucht, den Goldfisch in dem Teich unserer Nachbarn unterzubringen, die wollten ihn dann aber doch nicht....

Ein anderer Nachbar hat sich jetzt bereit erklärt, den Fisch in seinen Teich aufzunehmen, jedoch hält er bisher keine Goldis darin sondern einen Schwarm Moderlieschen. Er meinte zwar, dass das kein Problem wäre, den Goldi dazu zu setzen aber ich hab da meine Zweifel.

Kann man einen einzelnen Goldfisch mit einem Schwarm Moderlieschen vergesellschaften?


Freue mich über Antworten! :)
 
Thema:

"normaler" Goldfisch greift Schleierschwanz an

"normaler" Goldfisch greift Schleierschwanz an - Ähnliche Themen

  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?

    Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?: Hallo, Bin neu hier im Forum und follte fragen ob ihr mir vlt. weiterhelfen könnt. Ich habe in meinem Teich seit längerem ein paar Goldfische...
  • Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen

    Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen: Ich bin Teichneuling. Wie die Jungfrau zum Kind bin ich zu 8 Goldfischen gekommen, inzwischen sind es 87, alle fühlen sich wohl, habe auch viele...
  • Ist der Fisch normal oder nicht?

    Ist der Fisch normal oder nicht?: Das unsere einer Goldfisch ein bsschen dicker ist, wussten wir schon immer. Aber langsam hab ich das Gefühl er platzt bald. Ist das normal oder...
  • Ist der Fisch normal oder nicht? - Ähnliche Themen

  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?

    Goldfische im Teich sterben! Weißer Hinterkörper, was tun?: Hallo, Bin neu hier im Forum und follte fragen ob ihr mir vlt. weiterhelfen könnt. Ich habe in meinem Teich seit längerem ein paar Goldfische...
  • Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen

    Teichpflege - Schlamm und Schmutz absaugen: Ich bin Teichneuling. Wie die Jungfrau zum Kind bin ich zu 8 Goldfischen gekommen, inzwischen sind es 87, alle fühlen sich wohl, habe auch viele...
  • Ist der Fisch normal oder nicht?

    Ist der Fisch normal oder nicht?: Das unsere einer Goldfisch ein bsschen dicker ist, wussten wir schon immer. Aber langsam hab ich das Gefühl er platzt bald. Ist das normal oder...