katze ja/nein

Diskutiere katze ja/nein im Allgemeines Forum im Bereich Katzen; hi ich habe eine leichte katzenhaar-allergie, wäre es also für mich je möglich trotzdem eine katze zu haben? finde katzen ziemlich klasse und...
K

Krûmel5

Beiträge
161
Punkte Reaktionen
0
hi
ich habe eine leichte katzenhaar-allergie, wäre es also für mich je möglich trotzdem eine katze zu haben? finde katzen ziemlich klasse und würde mir wenn ich eine größere wohnung habe gerne eine anschaffen.
Lg krümel
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
midnight93

midnight93

Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Mhhh, naja wir haben uns letzte Woche Sonntag auch eine Katze geholt, dann hat sich heraus gestellt, das meine Opa eine Allergie hat, obwohl er auf die Katze meiner Uroma nie reagiert hat. Vllt bist du gegen eine bestimmte Rasse nicht allergisch, aber ob es das gibt weiß ich nicht. Wir würden es nicht reskieren....
lg
 
K

Krûmel5

Beiträge
161
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Naja..ich möchte gerne eine haustier haben nur bin ich gegen stroh, gräser und daunen allergisch, was bedeutet das ich keine nager bzw vögel haben kann. nur von hunden und katzen hat man auch was..und weil ich zu unterschiedlich arbeite käme ein hund nicht in frage, deswegen hatte ich gehofft , ich könnte mir eine oder zwei katzen anschaffen. die sind einfach zu schön und haben ihre eigene persölichkeit. selbst wenn ich mal länger arbeiten muss, sie muss nicht wie ein hund vor die tür. da dachte ich eine katze wäre das perfekte haustier..und wegen der allergie hatte ich gehofft gäbe es ein "schlupfloch" für mich.
lg krümel
 
Christin85

Christin85

Beiträge
7.515
Punkte Reaktionen
11

AW: katze ja/nein

Hallo!

Das ist nun kein Scherz, aber ich weiß nicht in wie weit die Tiere zu den Qualzuchten gehören - bei den Hunden ist es ja mitlerweile so, dass sie oft nicht dazu gehören:

Nacktkatzen

Vielleicht wären die was für dich..
sicherlich gewöhnungsbedürftig und du müsstest dich ausreichend informieren in wie weit das eine Qual für die Tiere ist, was man beachten muss und ob du tatsächlich gegen die Haare und nicht gegen irgendwas anderes bei Katzen allergisch bist.

Wenn es eine Qualzucht ist (was ich glaube, aber nicht weiß) könntest du auch in Tierheimen usw. anfragen - auch Nacktkatzen werden mal abgegeben - wenn auch sehr sehr selten
 
K

Krûmel5

Beiträge
161
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

hi danke für deinen tipp!
nein ich denke nicht das die was für mich wären. nacktkatzen sind zwar mittlerweile eine eingetragene rasse gehören (meines wissens nach) wirklich zu den qualzuchten da es auf ein gendefekt aufgebaut ist. ich hatte mal gehört das menschen die an einer katzenhaar allergie leiden, nur der speichel daran schuld sein soll und somit hat das haar nur durch seine verbreitung, also die haare die an der kleidung kleben und so, die wirkung weiter gegeben.
dann bringt mir eine nacktkatze gar nichts..
liegt es wirklich am speichel?
und stimmt es das von katze zu katze es unterschiedlich sein soll?
gute nacht krümel
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: katze ja/nein

Nacktkatzen gelten nur als Qualzucht, wenn sie keine Tasthaare haben. Aber ob sie eine echte Alternative für Allergiker sind? Es kommt wahrscheinlich darauf an, auf was derjenige allergisch reagiert.
Es ist wohl so, daß nicht jeder Katzenallergiker auf alle Katzen und alle Fellstrukturen reagiert. Es gibt Leute, die haben keine Probleme mit Katzen bestimmter Farben (!) oder mit langen Haaren.
Du müsstest also eine Möglichkeit finden, eine Katze "testweise" für eine oder zwei Wochen zu halten (vielleicht als Pflegestelle mit Option auf Duerplatz, wenn's klappt?). In jedem Fall würde ich die Katze nicht mit ins Schlafzimmer lassen, damit der Körper einen Ort zum regenerieren hat. Und ein guter Staubsauger ist sicher auch nicht verkehrt.
 
J

Judy13

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Hi!
Du musst jetzt erstmal Kontakt zu Katzen suchen um die Stärke deiner Allergie abschätzen zu können! Entweder eine Katze zur Probe aufnehmen oder einen Bekannten mit Katze häufig besuchen, kannst ja auch beim Tierheim nachfragen, ob du mit den Katzen dort mal länger zusammen sein darst...etc. Nur so kannst du abschätzen ob eine Katze für dich in Frage kommt!
Übrigens: Bei vielen verschwindet die Allergie plötzlich wieder! Allein deshalb ist es ein Versuch wert...eine Freundin von mir war auch der Überzeugung eine schlimme Katzenallergie zu haben und dann hat sich die Bauernhofskatze (die sie sonst immer gemieden hat :D) bei ihr im Zimmer in einem Schlupfloch eingenistet um ihre Babies zu kriegen...Tja sie hat sich dann Antihistaminika "eimerweise" gekauft um gewappnet zu sein...nur: es ist absolut nichts passiert! Und früher sind ihr die Augen zugeschwollen etc...
Deshalb: gib die Hoffnung nicht auf und probiers einfach aus!

LG Judy13
 
K

Krûmel5

Beiträge
161
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

danke , ihr macht mir wiklich hoffnung^^
wäre bestimmt auch nicht falsch wenn ich einen hautarzt bzw allergologen frage und mich nochmal testen lasse^^
danke nochmal:p
:bye: krümel
 
Öhrchen

Öhrchen

Beiträge
5.069
Punkte Reaktionen
6

AW: katze ja/nein

Ein Allergologe wird dir vermutlich abraten. Aber nochmal testen lassen kannst du dich natürlich.
 
Katzenfreundin

Katzenfreundin

Beiträge
2.857
Punkte Reaktionen
1

AW: katze ja/nein

Eine Bekannte hat sich so sehr eine Katze gewünscht, dass sie sich hat desensibilisieren lassen.
Hat gefunzt. Nun ist sie stolze Katzenbesitzerin.
 
K

Krûmel5

Beiträge
161
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Ok. Werde mal schauen, inwieweit ich noch auf Katzen allergisch reagiere, denn der Test ist auch schon mehrere Jahre her. Sind mind. 8 Jahre vergangen seid dem.
Na mal schauen^^ Werde, wenn es euch interessiert, bescheid geben wie es ausgegangen ist.
 
Tinas66

Tinas66

Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Man reagiert nicht nur auf die Haare allergisch die meisten reagieren auf den Speichel der Katzen, der auch im Fell sitzt. Das wird oft verwechselt, nicht die Haare sind das Problem, sondern der Speichel...
 
S

sugar1610

Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Hallo,
ehrlich gesagt, wenn du eine leichte Katzenhaarallergie hast ist das Risiko zu groß. Es kann passieren, das sich bei ständigem Kontakt zu Katzen die Allergie verschlimmert, wenn du Pech hast, dann bekomst du sogar Asthma.
Du musst auch an das arme Tier denken. Stell dir vor die Katze gewöhnt sich an dich und an das neue Zuhause und nach einigen Monaten ist die Allergie doch so schlimm, dass du die Katze wieder abgeben musst. Sie muss sich wieder an ein neues Zuhause gewöhnen und du musst ein bis dahin sicherlich sehr geliebtes Haustier wieder abgeben.
Desensibilisierung ist übrigens nicht ganz ungefährlich, hat bei manchen Leuten schlimme Nebenwirkungen ( mein Bekannter ist auf Bienenstiche allergisch und musste sich desensibilisieren lassen, danach war er immer für zwei Tage komplett außer Gefecht und die Prozedur dauerte fast 3 Jahre ) und dauert manchmal ziemlich lange.
 
Michaela

Michaela

Beiträge
3.542
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Hallo

Nun meld ich mich als Allergikerin auch mal zu Wort.
Ich habe seit jeher leidergottes Allergien. Gegen Tierhaare, gegen Gräser, Haustaubmilben, divere Lebensmittel etc. Ich leider auch unter allergisches Asthma. Hab also immer Sprays parat.
Desweiteren bin ich auch hochgradisch gegen Katzen allergisch. Bei jedem Allergietest habe ich da am schlimmsten reagiert. In meinem Allergiepass ist die Katze mit 4 Kreuze eingetragen worden.
Früher war es so das ich max. ne halbe Stunde bis Stunde mit Katzen zusammen in einem Raum sein konnte. Teilweise war ich sogar wegen schwerer Atemnot im Krankenhaus. Ausgelöst durch den Speichel der Katzen der ja nun mal bei Katzenhaltern überall in der Wohnung ist. Da kann man putzen soviel man will.
Ich habe hinterher jeglichen Kontakt zu Katzenhalter vermieden. Bin nichmal mehr zu Geburtstagsfeiern zu den eigenen Freunden gegangen aus Angst vor einen schlimmen Asthmaanfall.
Im Sommer 2007 habe ich dann meinen jetzigen Freund kennengelernt. Als ich bei ihm war sah ich das er eine Katze hat. Ich hab nen richtigen Schreck gekriegt und dachte "super...jetzt biste ne Stunde hier und kannst gleich wieder 3 Stunden zurück fahren wenn überhaupt.."...komischer Weise passierte an dem Wochenende gar nichts. Ich reagierte in keinster Weise auf die Katze. Und genauso war es als ich dann zu seiner Mutter runter ging die einen Kater hat. Ich konnte die Katzen knuddeln, streicheln, mit ihnen zusammengekuschelt auf dem Sofa liegen...es hat mir nichts ausgemacht. So ging es dann die ganze Zeit immer wenn ich bei beinem Freund war. Ich war erstaunt darüber und hab gedacht gut...scheinbar muss da auch bischen die Psyche mit drinhängen..ich hatte ja früher schon richig panik wenn ich hörte das wer sich ne Katze angeschafft hat.
Als ich dann in die Stadt zu meinem Freund gezogen bin hatte ich erst eine eigene Wohnung, war aber fast jeden Tag bei meinem Freund und damit auch immer mit den beiden Katzen zusammen. Und es passierte weiterhin nichts. Also beschloss ich mir selber dann eine Katze anzuschaffen. Die Mutter meines Freundes hatte mir dann aus dem Urlaub (sie fährt seit jeher ins Allgäu zu einem Bauernhof) einen kleinen, 3 Monate alten Kater mitgebracht. Der schlief dann sogar vom ersten Tag an bei mir im Bett. Ich bin dann den Monat darauf zu meinem Lungenarzt gegangen der mich aufrund meines allergischen Asthmas behandelt und habe mich dann nochmals komplett testen lassen. Laut Test bin ich immer noch hochgradisch gegen Katzen allergisch. Ich hab meinem Arzt dann gesagt das ich einen Kater habe und mit zwei weiteren Katzen von meinem Freund und seiner Mutter Kontakt habe. Darauf hin sagte mir mein Arzt das, solange ich keine Reaktionen zeige, es auch nicht schlimm ist das ich einen Kater habe. Mittlerweile wohnen mein Freund und ich zusammen, wir haben noch einen Kater dazu bekommen. Ergo leben wir und seine Mutter mit 3 Kater und eine Katze zusammen. Da die Mutter unter uns im Haus wohnt (ist ein altes Zechenhaus) können unsere Katzen durch Katzenklappen in beide Wohnungen rein und rausgehen wie sie mögen und ich habe ständig alle 4 Tiere um mich rum. Mein Kater Krümel schläft nach wie vor bei mir im Bett direkt mit seinem Gesicht an meinem.
Mein Arzt meinte nur das ich über eine Desensibilisierung nachdenken soll wenn irgendwann mal Beschwerden auftauchen sollten. Aber er geht davon aus das dies nicht der Fall sein wird.
Mein Asthma und meine lungenwerte werden regelmässig kontrolliert. Ich habe Spitzenwerte und mein Spray brauch ich eignetlich nur für Notfälle.
Was ich damit sagen will ist das viel auch die Psyche bei soetwas eine Rolle spielt.
Wenn ich bedenke was für eine Panik ich damals hatte wenn ich einer Katze gegenüberstand...gut wenn man fast blau angelaufen wegen Atemnot im Krankenhaus liegt ist die Reaktion verständlich aber heute wird mir das nicht passieren.
Ich hab auch nie verstanden wieso ich laut Test gegen Pferde allergisch bin. Ich hatte über 10 Jahre ein eigenes Pferd und null Reaktionen.

Versuche Kontakt zu Katzenhaltern aufzubauen wo du die Tiere regelmässig siehst. Sprich mit deinem Arzt darüber. Vielleicht klappt es ja. Ich drück dir die Daumen.
 
NicoTina

NicoTina

Beiträge
623
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Hallo Krümel.
Ich habe mal gehört dass Die meisten Allergiker nicht direkt auf die Katzenhaare allergisch reagieren, sondern gegen einen Stoff den die Haut ausstößt und dann im Haar kleben bleibt.
Von daher wäre wahrscheinlich auch eine Nacktkatze nichts für dich.:)
Wir haben zu Hause zwei Katzen die auch oft in der Wohnung meiner Oma wohnen, die auch auf Haare, Federn etc. allergisch ist. Sie kommt damit aber gut klar, entfernt dann halt nur die Haare wo die Katzen gelegen haben. Aber länger als eine Stunde am Stück kann sie die beiden nicht um sich haben, und ins Schlafzimmer dürfen sie überhaupt nicht sonst kann sie nachts nich atmen. das kommt natürlich ganz drauf an, wie starkt deine Allergie ist.

Aber kommt für dich nicht in frage z.B. drausen ein Gehege für Kaninchen zu bauen oder so?
 
K

Krûmel5

Beiträge
161
Punkte Reaktionen
0

AW: katze ja/nein

Danke danke^^

Hi, danke für eure Antworten^^
Dadurch das ich momentan noch in einer 1Raumwohnung lebe, werde ich eh noch keine Katze haben wollen. Denke jedes Tier wie auch wir braucht seinen Platz(Freiraum).
Und da ich keinen Garten habe, werde ich auch keine Nager halten können. Schon in der Wohnung hat das nicht geklappt, da ich gegen Gräser auch reagiere...-,-
Hatte erst Mäuse, die aber mitlerweile in ein super Zuhause gelandet sind( mind.2m lang+4m hohe Lauffläche^^).
Habe auch von Bekannten gehört, das man alleine wenn man mit Katzen kontakt hat schon desensibiliert(schweress Wort^^) werden kann.
Ausser Niesen war da auch noch nichts weiter mit der Allergie gegen diese galanten Katzen..
Muss ich denn zu einen Hautarzt?
Oder zu einem Allergologen?
Wenn es nicht klappt wäre ich traurig denn die Zeit für nen Hund hätte ich nicht..-,-
Und würde auch zwei Katzen mir holen wegen dem Wohlfühlfaktor^^
Lg Krümel
 
Thema:

katze ja/nein

katze ja/nein - Ähnliche Themen

Wie werden wir eine Katze los.....: Ich brauche euer Herdenwissen..... Ich arbeite in einer Kindertagesstätte mit 95 Kindern. Heute Vormittag hat eine uns fremde Katze beschlossen...
Angeschossener Schmusetiger: Hallo Zusammen Am 26. März 2022 wurde unsere Katze von einem unbekannten Täter angeschossen. Ganze zwei Wochen unter Leid und Schmerz kämpfte...
Eingwöhnung nach Umzug - Erfahrungen: Hallo ihr Lieben, unser Umzug mit meinen beiden Lieblingen ist endlich geschafft. Der Umzugstag war vor einer Woche. Leider mache ich mir im...
Katze oder Fische?: Hallo! Ich bin Manuel! Es kommt mir zu viel vor einen neuen Thread zu eröffnen. Falls das aber doch die bessere Idee sein sollte, verschiebt ein...
Katzen abgeben, was beachten?: Hallo zusammen, etwas unerwartet haben wir Nachwuchs bei unserer Katze bekommen. Wir haben zwar schon ein paar Tiere, aber noch fünf Katzen...
Oben