Fragen über Ameisen

Diskutiere Fragen über Ameisen im Spinnen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo, :bye: ich habe ein paar Fragen zur Ameisenzucht. Mich interessiert vor allem die Art Ligerius Niger od. so ähnlich. 1. Was ist, wenn sich...
nette-maus

nette-maus

nette-maus
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo, :bye:
ich habe ein paar Fragen zur Ameisenzucht.

Mich interessiert vor allem die Art Ligerius Niger od. so ähnlich.

1. Was ist, wenn sich die Ameisen zu schnell vermehren und so viele Eier legen, dass im Aquarium kein Platz mehr ist?
2. Wie befeuchtet man den Sand? Mit einer normalen Gießkanne? Und wie viel?
3. Woher bekommt man diese Tiere? Aus normalen Tierhandlungen?
4. Muss man den Sand auch auswechseln?

Würde mich auf Antworten sehr freuen!!
Glg nette-maus
 
30.11.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen über Ameisen . Dort wird jeder fündig!
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
0
Lasius niger, die schwarze Wegameise?
Die Kolonien sind vergleichsweise klein und man kommt mit einem recht kleinen Formicarium sehr lange aus. Es ist aber besser, wenn die Tiere noch weitere Behälter zum Futtersuchen und zur Müll abladen bekommen, die man mit dem Hauptformicarium mit Schläuchen verbindet, so können sie ihre natürlichen Verhaltensweisen besser ausleben, zum Beispiel bei Pflanzen mit Blattläusen,die man hineinstellen kann.

Wenn Du ein Erdnest (also diese klassische Ameisenfarm) haben möchtest, wird das Substrat über Röhrchen bewässert, die im Substrat stecken. So überschwemmt man das Nest nicht und die Feuchtigkeit verteilt sich. Es gibt aber noch andere Formen der Haltung, zum Beispiel mit einem Ytongnest, das man selbst macht.
Da die Tiere ihr Nest sauberhalten, muß man den Bodengrund für gewöhnlich nicht wechseln.

Im Juli, August schwärmen die Tiere und man sieht überall die Königinnen. Wenn sie ihre Flügel bereits abgeworfen haben, haben sie sich auch schon gepaart und man kann sich eine einfangen und zunächst in ein Reagenzglas setzen. Dort legt sie ihre ersten Eier und das reicht bis zum nächsten Jahr, dann kann man sie in das eigentliche Becken umziehen lassen. Man kann sich aber auch Königinnen schicken lassen oder bei anderen Leuten holen, die im Vorjahr zu viele eingesammelt haben. Generell sollte man nicht dem Sammeltrieb zum Opfer fallen - es verlockt sehr, richtig viele Königinnen mitzunehmen, wenn sie einem auf Schritt und Tritt begegnen, aber eine oder zwei reichen ja ;)
Wie genau das Reagenzglas aussehen soll und alles weitere zur Ameisenhaltung findest Du hier:
Hauptseite - AmeisenWiki

So eine Lasius niger-Königin wird locker über 20 Jahre alt, das solltest Du unbedingt bedenken. Ansonsten sind es aber für einen Anfänger gut geeignete Ameisen und vor allem keine exotische Art, die beim Entkommen einheimische Arten verdrängen könnte.
Viele Grüße
Jennifer
 
nette-maus

nette-maus

nette-maus
Beiträge
40
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort, hat mir echt sehr geholfen! :)

20 Jahre?? Wow, ganz schön alt... Könnte man die Ameisen auch wieder zurück in die Natur setzen, wenn ich jetzt z.B. von zu Hause ausziehe und sie nicht mehr bei mir halten kann?
Und 2 Fragen hab ich noch: Wie deckt man die Behälter oben ab, ohne dass die Ameisen hinaus können? Reicht da ein Netz mit ganz winzigen Löchern?
Und wegen der Winterruhe: Muss ich da die Ameisen über den Winter draußen in die Gartenhütte stellen oder kann ich sie das ganze Jahr über im Haus halten?

Glg nette-maus
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
0
Theoretisch kann man die Ameisen schon wieder freilassen, aber ich finde, man sollte sich schon endgültig entscheiden oder zumindest jemanden suchen, der die Kolonie übernimmt. So ein Umsiedeln ist ja ein schwerer Eingriff und es kann sein, daß das nicht gutgeht, zumal man ja auch schlecht sehen kann, ob man überhaupt einen geeigneten Platz ausgesucht hat - vielleicht sind da überall andere Nester oder den Ameisen gefällt es da überhaupt nicht ect.

Die Ameisen sind winzig. Man kann rund um den Rand des Beckens einen Rand mit Vaseline oder Öl ziehen (immer wieder erneuern), den können sie nicht überqueren (einige andere Ameisenarten können das). Eine andere Möglichkeit wäre, das Becken mit einem Wassergraben zu umziehen, indem man es in eine Plastikwanne zum Beispiel stellt.

Die Ameisen sollten an einen kühlen Platz überwintert werden, bei Temperaturen um 0°C. Etwas wärmer kann es schon werden, es ist ja im Winter auch nicht immer so kalt, aber dauerhaft über 10°C ist nicht gut. Du kannst sie also draußen überwintern, das Nest sollte dann nur vor allzu harten Frösten geschützt sein.
Was muss ich bei der Winterruhe tun/beachten? - AmeisenWiki.
 
nette-maus

nette-maus

nette-maus
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo,

ich weiß, vl nerve ich ja schon mit meiner Fragerei ^^
aber ich hab doch noch ein paar sachen gefunden, die mir unklar sind:
1. Wenn die Ameisenkönigin dann nach 20 Jahren stirbt, kommen dann neue Königinnen nach oder sterben dann alle anderen Ameisen auch? Weil bei mir ist das ein bisschen problematisch, wenn die Ameise stirbt bin ich 35!! xD
2. Was fressen die Tiere alles? Auch Salat? Reicht es, wenn man ihnen nur Zucker- und Honigwasser gibt?
3. Gibt es noch irgendwelche anderen kleinen Tierchen, die vl nicht so lange leben und die auch so interessant zu beobachten sind?

Glg nette-maus
:bye:
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
0
Zu futtern kannst Du auch noch andere Sachen anbieten: tote Insekten oder Obst zum Beispiel. Da wird nicht unbedingt vgiel von gefressen, aber als Abwechlung sollte es auf jeden Fall da sein. Vob Blattläusen befallene Pflanzen sind auch eine gute Idee, dann kann man den Ameisen beim Blattlausmelken zusehen.

Soweit ich weiß, stirbt bei Lasius niger die Kolonie aus, wenn die Königin tot ist. Nicht sofort, das kann schon Monate dauern, aber irgendwann ist es dann halt vorbei. Hier steht noch ein bißchen mehr dazu:
Weisellose Kolonien - AmeisenWiki

Es gibt eine große Auswahl an Insekten/Wirbellosen, die man in Terrarien halten kann, viele davon lassen sich auch problemlos in Gefangenschaft nachziehen. Ich mag ja sehr gerne Raubwanzen (Platymeris), weil sie so seltsam aussehen und ein sehr interessanten Verhalten zeigen, nur anfassen sollte man sie nicht, die können mit ihren Rüssel sehr schmerzhaft zustechen. Man kann Käfer halten oder Heuschrecken/Grillen, Gespenst- oder Stabschrecken, Tausendfüßer ect. Interessant sind die eigentlich alle :)
 
nette-maus

nette-maus

nette-maus
Beiträge
40
Reaktionen
0
In einem Geschäft in der Nähe hat es nämlich lauter kleine Boxen mit verschieden großen Heuschrecken gegeben, die eig. zum Verfüttern gedacht sind... Die tun mir echt Leid... Aber jz weiß ich wieder nicht, was die so fressen und wenn man die füttern will, springen die ja gleich aus dem Terrarium raus oder? Und wechseln muss man das dann wahrscheinlich auch...oder?
Glg nette-maus
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
0
Diese Heuschrecken sind nicht ganz so einfach, aber auch interessant. Sie brauchen sehr viel Licht und Wärme und auch ein ziemlich großes Terrarium. Füttern kann man gekeimten Weizen, Heu, Gras u.ä. Da man Terrarien ja vorne öffnet, ist das nicht allzu schlimm mit dem Abhauen und ich finde, Heuschrecken lassen sich recht gut einfangen, weil sie sich nicht gleich verstecken.
 
nette-maus

nette-maus

nette-maus
Beiträge
40
Reaktionen
0
Ok ich glaube ich werde mir doch eher Ameisen zulegen ^^, weil ich hab ein bisschen Angst vor so großen Heuschrecken, und wenn ich die fangen muss, tu ich ihnen sicher weh o.o
Welche Ameisenarten wären jz besonders gut für den Anfang geeignet? Nur lasius niger oder gibt es auch noch andere?
Und wo kann ich welche kaufen?
Glg
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
0
Lasius niger ist eigentlich die beste Anfängerart. Du solltest keinesfalls mit tropischen Arten anfangen, die sind meistens sehr anspruchsvoll.
Hier ist eine Liste mit mehr geeigneten Arten:
Welche Ameisenart ist für den Anfänger geeignet? - AmeisenWiki

Die Tiere kannst Du entweder im Sommer draußen sammeln oder Du schaust mal nach Privatleuten, die Königinnen abgeben. Die Ameisenwiki hat da Links zu, auch zu Onlinehändlern. Im Moment ist aber nicht die Zeit, um mit Ameisen anzufangen, das sollte man eher im Sommer machen, wenn die Temperaturen auch für den Transport warm genug sind.
 
nette-maus

nette-maus

nette-maus
Beiträge
40
Reaktionen
0
Eine Frage hab ich noch ;) :
Es heißt ja man soll den Rand des Formicariums mit Vaseline einstreichen damit die Ameisen nicht hinaus können. Aber es kommt ja dann die Zeit wo sie Flügel bekommen und dann fliegen sie ja trotzdem raus! :confused:

Lasius niger ist eigentlich die beste Anfängerart. Du solltest keinesfalls mit tropischen Arten anfangen, die sind meistens sehr anspruchsvoll.
Hier ist eine Liste mit mehr geeigneten Arten:
Welche Ameisenart ist für den Anfänger geeignet? - AmeisenWiki

Die Tiere kannst Du entweder im Sommer draußen sammeln oder Du schaust mal nach Privatleuten, die Königinnen abgeben. Die Ameisenwiki hat da Links zu, auch zu Onlinehändlern. Im Moment ist aber nicht die Zeit, um mit Ameisen anzufangen, das sollte man eher im Sommer machen, wenn die Temperaturen auch für den Transport warm genug sind.
 
jedediah

jedediah

Beiträge
748
Reaktionen
0
Schwärmen tun Ameisen in Gefangeschaft praktisch gar nicht, da muß man schon Glück haben. Neben der Vaseline kann man das Formicarium auch mit Fliegengaze bedecken. Dashält die Arbeiterinnen nicht drinnen, aber geflügelte Ameisen kommen da nicht durch und es kann auch nichts reinfallen. Metallgaze oder so geht natürlich auch.
 
L

l4m0r

Gast
Wenn du dich doch für solche entscheiden sollten, hier kannst du dir verschiedene Kolonien + Zubehör bestellen. Damit du dir auch direkt eine Vorstellungen machen kannst, wie teuer solch eine Anschaffung ist. ANTSTORE - Ameisenshop - Ameisen

Gruss
 
Thema:

Fragen über Ameisen

Fragen über Ameisen - Ähnliche Themen

  • Eine wichtige frage

    Eine wichtige frage: Ich habe mich schon länger gefragt was soll man in folgenden fall machem? Also stell euch vor ihr züchtet zb Käfer oder phasmiden und ihr habt...
  • Frage zu geflügelte Stabschrecke

    Frage zu geflügelte Stabschrecke: Hallo zusammen, halte schon lange geflügelte Stabschrecken (Sipyloidea sipylus). Angeblich soll es selten Exemplare geben, welche grün sind. Da...
  • Fragen zu Stabheuschrecken

    Fragen zu Stabheuschrecken: Hallo erstmal, ich bin neu im Forum. Ich hab seit genau zwei Wochen zwei Stabheuschrecken und hab dazu einpaar Fragen: Wie bringe ich die Eier...
  • Frage zu Ramulus artemis

    Frage zu Ramulus artemis: Bei mir ist im März eine grüne Nymphe mit einer Körperlänge von ca 2 cm im Terra meiner P.schultey geschlüpft. Sie hatte nun am 30.05.2010 ihre...
  • Hab eine Frage über Ameisenlöwen...

    Hab eine Frage über Ameisenlöwen...: Ich dachte, ich könnte für eine Woche oder so zwei drei Ameisenlöwen in einem Terrarium haben und beobachten. Das gedachte Terrarium hat eine...
  • Hab eine Frage über Ameisenlöwen... - Ähnliche Themen

  • Eine wichtige frage

    Eine wichtige frage: Ich habe mich schon länger gefragt was soll man in folgenden fall machem? Also stell euch vor ihr züchtet zb Käfer oder phasmiden und ihr habt...
  • Frage zu geflügelte Stabschrecke

    Frage zu geflügelte Stabschrecke: Hallo zusammen, halte schon lange geflügelte Stabschrecken (Sipyloidea sipylus). Angeblich soll es selten Exemplare geben, welche grün sind. Da...
  • Fragen zu Stabheuschrecken

    Fragen zu Stabheuschrecken: Hallo erstmal, ich bin neu im Forum. Ich hab seit genau zwei Wochen zwei Stabheuschrecken und hab dazu einpaar Fragen: Wie bringe ich die Eier...
  • Frage zu Ramulus artemis

    Frage zu Ramulus artemis: Bei mir ist im März eine grüne Nymphe mit einer Körperlänge von ca 2 cm im Terra meiner P.schultey geschlüpft. Sie hatte nun am 30.05.2010 ihre...
  • Hab eine Frage über Ameisenlöwen...

    Hab eine Frage über Ameisenlöwen...: Ich dachte, ich könnte für eine Woche oder so zwei drei Ameisenlöwen in einem Terrarium haben und beobachten. Das gedachte Terrarium hat eine...