Autounfall mit 2 toten Pferden

Diskutiere Autounfall mit 2 toten Pferden im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; Hallo, Bei uns zu Hause ist im Moment irgendwie alles schrecklich. Erst das mit meiner Gin' und jetzt ist ein schlimmer Unfall passiert. Die...
Gina83_19

Gina83_19

Riesengroßer Hafifan
Beiträge
785
Reaktionen
0
Hallo,

Bei uns zu Hause ist im Moment irgendwie alles schrecklich. Erst das mit meiner Gin' und jetzt ist ein schlimmer Unfall passiert.

Die Pferde der Gestütsbesitzerin bei der ich Gin' 4 Jahre in Pension hatte sind nachts aus ihrer Weide ausgebrochen und auf eine Landstraße gelaufen. Die ist zwar nicht stark befahren, aber es kam trotzdem ein Auto und hat 2 der Stuten volle Breitseite erwischt. Sie waren wohl sofort tot. Zum Glück. Ich kannte sie beide gut und mochte sie sehr.

Meine Freundin hat mit den Bericht vom Unfall, der auf der HP unserer Tageszeitung steht geschickt. Da waren auch Bilder bei. Der reine Horror.

Und das Schlimmste war, dass die Polizei die Besitzerin und ihren Mann zwar angerufen haben, aber nur gesagt haben, dass mit ihren Pferden ein Unfall passiert ist. Sie waren nicht darauf vorbereitet was sich ihnen für ein Anblick bieten würde. Eine der Stuten konnte nur noch am Halfter, das sie trug identifiziert werden.
Beides waren aus Amerika importierte Stute, die eine Paint, die andere Quarter. Beide tragend. Neben dem persönlichen Verlust auch ein schwerer finanzieller Schlag für die Besitzerin.
Die anderen Pferde wurden gesund und munter eingefangen.
Was genau passiert ist weis man noch nicht. Merkwürdig ist nur, dass der Zaun nach innen eingedrückt war, als ob jemand versehentlich reingefahren wäre. Aber das wird sich hoffentlich noch aufklären.

Es ist alles so schrecklich. Warum passieren ständig solche Sachen?
 
10.12.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Autounfall mit 2 toten Pferden . Dort wird jeder fündig!
Melodie1

Melodie1

Mitglied
Beiträge
1.716
Reaktionen
2
Hallo Gina,
mein Gott welch ein Alptraum! Das tut mit mega leid. Einfach nur schrecklich!!!
Liebe Grüsse
 
Fjósi

Fjósi

Isländerfanatiker
Beiträge
133
Reaktionen
0
Scheisse. Echt schrecklich. Mir ist es vor Jahren passiert, das ich (Beifahrer) mit meinem damaligen Freund abends im dunklen auf ner Landstrasse unterwegs war (relativ viel Verkehr) und im Lichtkegel plötzlich ein Pferd auftauchte. Er fuhr sofort langsamer und machte Warnblinklicht an. Als er schon auf 30 km runter war, kam aus dem nix ein Pferd angetrabt und lief um ein Haar ins Auto. Er hat reagiert wie der Blitz. Wir sind dann sofort angehalten und ich habe die beiden Tiere auf einen Hof getrieben und dann auf eine Weide. Die Hofbesitzer haben sich um alles weitere gekümmert. Das war echt haarscharf.
 
Trofu

Trofu

Beiträge
2.028
Reaktionen
1
Meine Güte , wie schrecklich!

Mein Mann musste nach so einem Unfall, mit den Pferden seines Schwagers, mal eine Stute und ihr Fohlen mit dem Traktor beiseite schaffen.

Als er bei den Pferden ankam hat die Stute wohl noch gelebt......
Ein zufällig vorbeigekommener TA hat sie dann erlöst.
Er sagt , das wird er nie vergessen, obwohl das schon fast 30 Jahre her ist.
Er hatte dadurch lange Probleme zu meinen in die Ehe mitgebrachten Pferden eine gefühlsmässige Beziehung aufzubauen.

Ein Alptraum.

Bei dem eingedrückten Zaun musste ich sofort an Tina denken, bei ihr hat doch letzte Woche auch ein Autofahrer den Koppelzaun plattgemacht.

Eine ähnliche Situation, die Gott sei dank gut ausgegangen ist.....
 
T

Tina

Gast
Bei dem eingedrückten Zaun musste ich sofort an Tina denken, bei ihr hat doch letzte Woche auch ein Autofahrer den Koppelzaun plattgemacht.

Eine ähnliche Situation, die Gott sei dank gut ausgegangen ist.....
Hallo,

ja, und der Horror ging weiter - drei Tage später wäre fast ein LKW in den Zaun rein - der stand am Ende quer auf der Strasse, der Anhänger im gegenüber liegendem Graben. Und nur 4 m von seiner "Nase" entfernt ... mein Zaun! Etwa 5 m versetzt an der Stelle wo der PKW rein ist. Ich krieg noch die Kriese ... jahrelang ist nix passiert und nun geht's rund.

Ich habe jetzt schon schlaflose Nächte und werde die Ponys über Nacht nicht mehr auf diese Koppel lassen.
 
Trofu

Trofu

Beiträge
2.028
Reaktionen
1
Nee würd ich auch nicht......

Bin ich froh dass unser Stall in der Pampas liegt...
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
:eek: :eek: :eek: :eek:

*schluck*
 
teffito

teffito

Super Moderatorin
Beiträge
5.853
Reaktionen
0
Hi,

Das ist furchtbar!

Als ich am Samstag abend auf dem Weg nach Hause war, standen an dem einen Ortseingang zwei Fahrzeuge mit Warnblinkanlage. Ich dachte erst, da hätte es geknallt. Als ich näher kam sah ich im Scheinwerferlicht auf der Straße eine schwarze Mietzekatze liegen, die sich noch bewegte. Es war so furchtbar. Da ich eh nichts hätte tun können bin ich so schnell wie möglich weiter gefahren. Der schöne Abend war dahin. :(
 
B

Baileys

Gast
Ja sowas ist schrecklich, aber ich frage mich, was mit den Autofahrer ist?
Da wird nix zu gesagt? Ich denke es kommen auch genügend Menschen bei solch einem Unfall ums Leben. Ich hoffe es ist wenigstens für diesen glimpflich ausgegangen? So schrecklich das für die Pferde ist - Menschenleben ist nicht wichtig?
 
Gina83_19

Gina83_19

Riesengroßer Hafifan
Beiträge
785
Reaktionen
0
ja, das hätte ich noch erwähnen sollen. fällt mir auch erst jetzt im nachhinein auf. dem autofahrer ist zum glück nichts schlimmes passiert. eine gehirnerschütterung und daumen gebrochen. und man kann ihm auch kaum einen vorwurf machen. es war dunkel und die pferde standen direkt hinter einer kurve.
 
K

*Kathrin*

Gast
Hallo

Na, der hat mit Sicherheit auch einen Schock fürs Leben weg und das auch noch völlig schuldlos. Armer Mann.....:eek:

Viele Grüße, Kathrin
 
Sabsi3

Sabsi3

Fünfbein-Reiterin
Beiträge
573
Reaktionen
0
Oh man, ich hoffe, sowas passiert mir NIE. Weder mir als Autofahrer noch mir als (Nochnicht)Pferdebesitzer! :err:

Beides waren aus Amerika importierte Stute, die eine Paint, die andere Quarter. Beide tragend. Neben dem persönlichen Verlust auch ein schwerer finanzieller Schlag für die Besitzerin.
Was mich jetzt aber trotzdem interessiert: Kommt die Versicherung nicht für den "materiellen Schaden" (in dem Zusammenhang echt ein grausiger Ausdruck) auf? Wenn es wertvolle Stuten waren, waren die doch sicherlich auch gut versichert und die Fohlen evtl. auch schon?
 
K

*Kathrin*

Gast
Was mich jetzt aber trotzdem interessiert: Kommt die Versicherung nicht für den "materiellen Schaden" (in dem Zusammenhang echt ein grausiger Ausdruck) auf? Wenn es wertvolle Stuten waren, waren die doch sicherlich auch gut versichert und die Fohlen evtl. auch schon?

Hallo

Sowohl die Tierhalterhaftpflicht, als auch die Tierleben, so es denn eine gibt, werden erstmal wissen wollen, was genau mit dem Zaun los war. Wie das dann ist, wenn den wirklich ein anderer Fahrer vorher beschädigt hat.....keine Ahnung. Eigentlich wäre DER ja dann der Hauptschuldige, wenn der Zaun ansonsten vorschriftsmäßig war.
Eine Menge Theater zu dem Schock noch dazu werden die Besitzer in jedem Fall noch überstehen müssen, bis alles geklärt ist.

Viele Grüße, Kathrin
 
andrasch

andrasch

dein Moderator
Beiträge
400
Reaktionen
0
Eigentlich sollte es mir egal sein, aber in all den gefühlsgetragenen Beiträgen hier finde ich keine Information, über den bedauernswerten Fahrer, dem die Pferde vors Auto gelaufen sind.
Ärgerlich.
Was wiegt so nen Pferd, halbe Tonne?
 
T

Tina

Gast
Huhu Andrasch,

muttu richtig lesen ... dann findest du hier in dem Thread darüber auch was. :D

z.b.:

fällt mir auch erst jetzt im nachhinein auf. dem autofahrer ist zum glück nichts schlimmes passiert. eine gehirnerschütterung und daumen gebrochen. und man kann ihm auch kaum einen vorwurf machen. es war dunkel und die pferde standen direkt hinter einer kurve.
Halbe Tonne ist untertrieben .... so ca. ( je nach Grösse ) 600 bis 800 kg ( Durchschnitt ). :)
 
andrasch

andrasch

dein Moderator
Beiträge
400
Reaktionen
0
Danke. Sorry, schlampig gelesen.
 
K

*Kathrin*

Gast
Hallo

Naja, und davon mal ab, es ist ja auch ein Tierforum hier. Sicher, bei mir war natürlich auch sofort mit der Gedanke an die Autofahrer da, als ich hier gelesen habe, dass es da offensichtlich richtig derb gekracht hat.
Aber es ist ja augenscheinlich nicht so, dass die Pferdebesitzerin auf das Ganze irgendeinen Einfluß oder Schuld hatte und Gina kannte nun mal halt ausgerechnet diese Pferde persönlich, nicht die Leute.
Da die beteiligten Menschen ja auch noch relativ viel Glück im Unglück hatten, würde ich das jetzt nicht so bös krumm nehmen, dass sie nicht sofort im ersten Post erwähnt wurden.;)

Viele Grüße, Kathrin
 
B

Baileys

Gast
Nein krumm nehmen würde ich auch nichts, aber egal, ob ich Mensch oder Pferde kannte oder nicht. So finde ich den Tod eines Menschen noch tragischer - selbst wenn mein eigenes Pferd bei einem Unfall ums Leben kommen sollte...

Ich fand es schon wichtig zu hinterfragen.
 
Gina83_19

Gina83_19

Riesengroßer Hafifan
Beiträge
785
Reaktionen
0
Hallo,

Ich denke, wenn der Fahrer wirklich ernsthaft zu Schaden gekommen würe, hätte ichs auch nicht vergessen ihn zu erwähnen.
Meine Freundin hat mit dem Mann der Besitzerin gesprochen und der wusste, dass es dem Fahrer inzwischen wieder den Umständen entsprechend gut geht. In der Zeitung war ein Bild vom Auto und das sah auch echt heftig aus. Der Airbag hat den Fahrer bestimmt vor vielem bewahrt.
 
Thema:

Autounfall mit 2 toten Pferden