Mäusegeschichten

Diskutiere Mäusegeschichten im Maus: Ratgeber Forum im Bereich Mäuse; Ich hatte mal eine Begegnung mit einer Hausmaus! Da dachte ich, dass ich euch mal einfach mein Erlebnis erzählen könnte! Ich finde, dass ihr auch...
BejitaBill_w

BejitaBill_w

Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte mal eine Begegnung mit einer Hausmaus! Da dachte ich, dass ich euch mal einfach mein Erlebnis erzählen könnte!

Ich finde, dass ihr auch eure ganzen Erlebnisse mit euren Mäusen hier erzählen könntet! Wär doch ganz nett! ^^


Also es war eines morgens, als ich im Bad war und mich für die Schule fertig machte. Ich guckte dann mal kurz zur Badtür und was sehe ich da!! Einen kleinen grauen Mäusekopf, der mich mit den großen schwazen Augen beobachtet!
Der verschwand aber sofort, als ich auf ihn zulief. Da nahm ich die Verfolgung auf und sah es noch ins Schlafzimmer meiner Mutter rennen. Zum Glück war meine Mutter aber schon weg.

Da ich zur Schule musste, machte ich nichts weiter und ging. Nach der Schule sah ich die Maus kurz im Schlafzimmer rumhuschen, dann war sie weg.

Nachdem meine Mutter nach Hause kam, erzählte ich ihr alles und wir gingen zum Baumarkt, um ne Mäusefalle zu holen.
Meine Mutter griff gleich zu diesen Todesfallen! Aber ich guckte sie nur böse an und kaufte so nen kleinen Mäusefallekäfig.
Zuhause tat ich etwas Speck in die Falle und wartete ab. In der Nacht schnappte es zu und meine Mutter rief mich aufgeregt aus dem Schlaf.

Ich guckte dann nach und in der Falle war wirklich diesen kleine niedliche Geschöpf! Aber sie war sehr aufgeregt und lief hin und her. Daher bin ich gleich rausgelaufen zu einem nah gelegenem Feld und öffnete die Mausefalle. Sofort huschte die Maus raus und verschwand in der Nacht!
Zufrieden ging ich wieder schlafen.


Aber das ist noch nicht das Ende der Geschichte!

Paar Tage später kommt meine Mutter zu mir und erzählt, dass sie im Wohnzimmer wieder die Maus entdeckt hätte!
So stellte ich wieder die Falle auf, aber diesmal biss die Maus nicht an. Die war so schlau, sodass sie nicht auf den selben Trick reinfiel!

Aber irgendwann haben wir von der Maus nichts mehr gehört oder gesehen.
Sie schien selbst aus der Terrassentür ins Freie gelaufen zu sein, woher sie wahrscheinlich auch reingekommen ist.
Meine Mutter hat die Terrassentür nämlich täglich offen.


Tja, so war mein Erlebnis mit einer echten Hausmaus!
Ich erinnere mich immer noch gern daran! ^^
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
D

Dicker

Gast

AW: Mäusegeschichten

Hi,

jaja....die kleinen Mäuskens ....ganz schön clever! ;)

Aber da fällt mir auch eine nette Geschichte ein.

Wir haben hier im Sommer, vor allen Dingen, als wir noch Katzen hatten, im Esszimmer immer das Fenster ganz weit auf. So konnten unsere Katzen rein und raus, wie sie grad lustig waren.

Natürlich haben unsere Katze auch Mäuse gefangen! Keine Frage! Eines Abends sitzen mein Mann und ich gemütlich auf der Couch und schauen fern. Auf einmal hörten wir ein komischen Quitschen! Hörte sich echt seltsam an und ich dachte mir erst: Naja, wird halt ne Katze wieder ne Maus am Wickel haben. Aber irgendwas stimmte nicht. Das war keiner der üblichen Angstschreie, die wir schon oft von Mäusen gehört haben, die sich vor unseren Katzen nicht mehr retten konnten.

Also ging ich zum offen Fenster und schaute raus auf die Terrasse, wo die Geräusche herkamen.

Da hab ich echt gedacht, ich trau meinen Augen nicht:

Unsere Katze wollte tatsächlich eine Maus. Allerdings konnte ich ihr im Gesicht ablesen, das sie mit der Situation, wie sie just in dem Moment war, echt überfordert war!

Diese kleine winzige Maus stand auf den Hinterpfötchen und "keifte" unsere Katze an. Jedesmal, wenn unsere Katze im Begriff war, der Maus mit ihrem Maul zu nahe zu kommen, stellte sich das Mäuschen wieder auf die Hinterbeine und fing das zetern an!

Ich musste so lachen....das war ein Bild für die Götter!

Naja, auf Grund meines Lachens war unsere Katze dann abgelenkt und die kleine tapfere Maus konnte das Weite suchen!

Aber ich erinner mich echt noch gerne an das Geschehen auf unserer Terrasse! War einfach zu köstlich!

So, der Nächste bitte..

Einen lieben Gruß

Bine
 
seven

seven

Beiträge
5.956
Punkte Reaktionen
383

AW: Mäusegeschichten

Oh, wieso entdecke ich diesen Thread denn jetzt erst?

Hausmäuse (bzw. nach Internetrecherche muss es sich um Waldmäuse gehandelt haben) hatten wir auch schon diverse unter unserer Dachschräge...
Richtige "Geschichten" gibt es dazu nicht, aber mehrere Erlebnisse der denkwürdigen Art..

1) Klein-Seven krabbelt unter die Dachschräge, wo sie allen möglichen Kram für die Schule aufbewahrt (Bastelmaterial etc...), um irgendwas hervorzukramen... In einem großen Karton findet sie folgendes:
- fein säuberlich angenagte Lavendelseife
- eine angenagte Isomatte
- einen Körnervorrat in einem Schuh
- haufenweise Köttel im Karton

2) Klein-Seven sucht unter besagter Schräge ihr "Hör-Memory", weil sie das im 1. Schuljahr einsetzen möchte. Sie findet also 4x10 Filmdöschen, gefüllt mit 4x10 unterschiedlich klingenden Dingen (Reis, Münzen, Nudeln, Sand, Mehl, Wasser, Hobelspäne etc...) Klein-Seven sortiert also nun alle Dosen auf dem Wohnzimmertisch um zu schauen, ob evtl. eine Dose fehlt. Und stellt fest: Komischerweise sind die Döschen mit der Nr. 7 alle an- bzw. aufgeknabbert... Und was war drin (bzw. nicht mehr drin?): Reis... Diese Schleckermäuler...

3)Klein-Seven hat Lust auf eine Lindor-Schokokugel, die im Küchenschrank liegt - aber Pustekuchen... Fein säuberlich war die Verpackung durchgenagt und die halbe Kugel genüsslich verzehrt. Ob das arme Mäuschen weiß, dass Schokolade giftig für Mäuse ist? Fortan wurden sämtliche Schokoladenvorräte in einem anderen, mäusesicheren Schrank gelagert...

Wir hatten auch schon ein vorwitziges Wildmäuschen, das ganz dreist durch unsere Küche spaziert ist und sich jeglichen Einfangaktionen geschickt entzogen hat.
Insgesamt haben wir 9 wilde Mäuschen mit Lebendfallen gefangen und ausgesetzt (über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren...). Seither haben wir beschlossen, dass die Tiere hier offenbar nur eine Durchgangsstation haben und sich unter unserer Dachschräge immer höchstens 2-3 Mäuschen gleichzeitig aufhalten und es keine Massenvermehrung gibt - also dürfen sie nun bleiben und werden nicht mehr eingefangen... Ist im Winter ja auch gemein, die Tierchen vor die Tür zu setzen... Aber die bauen sich sogar Schlafnester in der Glas(!)wolle der Dachisolierung - das kann ja auch nicht gesund sein...

Überhaupt waren diese Wildmäuschen der Auslöser für unsere Mäuseliebe, und ohne die Wildmäuse hätten wir sicher nie die Idee gehabt, uns Farbmäuse zuzulegen...

LG, seven
 
Thema:

Mäusegeschichten

Mäusegeschichten - Ähnliche Themen

Struvit & Darmvorfall: Hallo ihr Lieben, Nach über einem Monat kann ich sagen, dass ich seelisch am Ende bin. Ich möchte gar nicht wissen wie es der kleinen Maus...
Katze ängstlich/aggressiv.. Hilfe: Hallo, erstmal möchte ich mich entschuldigen, dass dieser Text bestimmt sehr lang wird. Ich habe meine Katze bereits bekommen, da war sie 6...
Kalista und Rika: Halli Hallo, wir sind Kalista und Rika und wir fanden die Idee ganz gut ein Tagebuch zu führen damit nicht nur unser Zweibeiner die Chance hat...
Unsere Patchwork Family: Hallo, ich habe mir gedacht das ein Katzentagebuch bei unseren 3 Tigern eine lustige Idee wären. Wie fängt man ein Tagebuch am besten an? Klar mit...
Zahn-Extraktion: Hey! In einem anderen Thread erzählte ich von Charly & seinen Zahnproblemen. Alle 2 Wochen musste ich seit Ende September zum Kontrollieren, sie...
Oben