Pony anschaffen ?

Diskutiere Pony anschaffen ? im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; Hallo Pferdefreunde :) ich spiele die letzten wochen mit dem gedanken, mir ein oder zwei kleine ponys anzuschaffen. Zu meiner situation: Ich...
S

Spinelly

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Pferdefreunde :)

ich spiele die letzten wochen mit dem gedanken, mir ein oder zwei kleine ponys anzuschaffen.

Zu meiner situation:

Ich bin 18, in der ausbildung, verdiene 350 euro im monat.
Von pferden hab ich die grundkenntnisse, hab als kind viele jahre im verein voltigiert, bin aber längst kein experte, das interesse ist in den lezten jahren leider auch verloren gegangen, keimt aber grade wieder auf :)

was ich möchte:

Ich stelle mit vor, das ich mit evtl. wenn wirklich alles passt, mit nächsten sommer ein oder 2 kleine ponys (die wirklich kleinen, 1m stockmaß oder so [welche rassen wären das? da merkt man schon das ich noch keine ahnung hab.. ]) kaufe, die auf einer wiese mit stall zu anderen pferden quasi als "untermieter" dazustelle.

Sie/es sollte/n nicht soo pflege- und kostenintensiv sein, jeden zweiten tag 2 std, stelle ich mir vor, und nicht mehr als 200 euro im monat.


ist das realistisch, oder totaler blödsinn ?

und ich weiß, das man diese entscheidung nicht leichtfertig treffen darf, und das das eine große verantwortung ist.
ich hab ja noch mindestens ein halbes jahr bedenkzeit, und möchte hier ersteinmal infos sammeln ;)

lg

Edit: hab noch was vergessen..^^

ich wohne mit meinem freund, auch in der ausbildung, bei meinen eltern, hab 2 hunde und 2 farbrattis.
hab ein finanzielles polster, und keine großartigen ausgaben im monat.

und: was brauche ich alles für "zubehör" für das/die pony/s?
wieviel anschaffungskosten und wieviel im monat ?
 
29.11.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pony anschaffen ? . Dort wird jeder fündig!
Fussel

Fussel

Earthling
Beiträge
3.342
Reaktionen
9
Huhu
Also ich weiß zum einen nicht was du mit so kleinen Ponys willst außer Bodenarbeit, und zum anderen:
Du hast kaum Erfahrung, bst noch jung und sagst sogar von Anfang an das du nicht jeden Tag zu den Ponys willst? Warum willst du dann welche? Ist jetzt nicht böse gemeint, aber ich find die Vorstellung irgendwie ein wenig komisch ;-)
Vielleicht solltest du dir erstmal ein Pflegepferd suchen und damit ne Zeit lang arbeiten und dir Zeit nehmen, bis du dir dann irgendwann mal eigene Ponys holst.

Lg
 
S

Spinelly

Beiträge
6
Reaktionen
0
hey,


Danke für deine meinung.
Ist ne bereichitgte frage, was ich denn überhaupt mit den kleinen ponys will. Mh, ich find sie erstmal total lieb und knuddelig, und würde sie dann gerne longieren, und mich einfach mit ihnen beschäftigen, mal schauen was man so tolles machen kann, da gibts bestimmt einiges.

zum anderen würde ich (wenn denn alles soweit ist, und ich mir das auch gründlich überlegt hab..) gerne (alte) notfallponys aufnehmen, um ihnen ein schönes leben zu gönnen. Vom zirkus oder solchen notfallö- vermittlern bekommt man sicher tiere, die ein schöneres zu hause brauchen.

Diese woche gehe ich mal in "meinen" alten stall, da stehen noch die schulpferde, auf denen ich damals reiten gelernt hab :)

lg
 
Fussel

Fussel

Earthling
Beiträge
3.342
Reaktionen
9
Huhu
Also das kann man natürlich machen und kann sogar sehr schön sein. Du kannst durch regelmäßige Arbeit sehr starke Bindungen zu den Ponys aufbauen und sehr viele Übungen machen. Aber vorher würde ich dann vielleicht mal nach Kusren etc danach suchen, Da es dir ja nicht ums reiten geht, wird es warscheinlich schwieriger was zu finden. Aber mein alter Stall hat longier und Bodenarbeitskusre angeboten, die echt Klasse waren. Und das vorher mal vielleicht mit einem anderen Pferd regelmäßig machen, nciht das du schnell wieder die Lust dran verlierst.

Mit den Kosten glaub ich net das das reicht, Hufschmied, Tierarzt, Futter und und...
Aber das müsste dir jemand sagen der selbst Ponys hat.
lg
 
S

Spinelly

Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo,

wäre schon wenn sich noch ein mini-ponny halter dazu äußern würde wegen kosten usw.

lg
 
Vison

Vison

Beiträge
446
Reaktionen
2
hallo

ich bin genauso ein ponyfan wie du ;) ich kann mich auch so an einer ponyhaltung erfreuen und muss nicht einen nutzen daraus ziehen wie reiten.

meine absoluten lieblinge waren schon immer die shettys und seit einen halben jahr überlege ich schon hin und her mir einige dieser kleinen robusten ponys zu holen.

der unterhalt, finde ich hält sich in grenzen. sicher ist heute alles teurer geworden aber zu den mark zeiten hatte ich esel und ziegen. zu erst braucht man natürlich eine weide, die preise sind da recht unterschiedlich. ich hatte damals zwei weiden, eine kostete 300 mark im jahr und die andere 120 mark. weiden sind meist sehr gefragt und man könnte sie auch zu zweit mieten und jeder stellt sein pony drauf, so hat man schon wieder die hälfte gespart.

heu und stroh haben wir immer vom bauernhof geholt, dort kostete ein ballen 2 mark. im warenhaus schon wieder 5 mark pro ballen. man muss einfach etwas suchen, es lohnt sich immer.

ein hufschmied kam alle paar monate um die hufen zu schneiden, das kostete immer 20 mark.

bis auf ein halfter und putzzeug brauchte ich auch nichts denn sattel und trense waren unnötig.

natürlich brauch man aber ein polster für den tierarzt denn wenn ein tier mal krank wird, wird es meistens richtig teuer. wenn du vor hast ältere ponys auf zu nehmen, musst du natürlich auch mal schneller mit einer tierarztrechnung rechnen.

ich bin ja wie gesagt auch immer noch am überlegen. eine weide würde ich umsonst bekommen, die stadt ist froh wenn rasenmäher drauf stehen aber das alles beansprucht natürlich auch zeit. ich arbeite teilweise 12 stunden und danach habe ich wenig lust noch zum stall zu fahren, am besten noch im dunkeln und regen. warscheinlich werde ich es aber auch nicht mehr alleine machen sondern noch mit 2 anderen leuten die meine ponys mit versorgen würden wenn man mal nicht kann und umgekehrt natürlich genauso.

man muss sich alles eben ganz genau überlegen denn zeit und geld kostet es auf jeden fall.
 
S

Spinelly

Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für deine antwort :)

der unterhalt, finde ich hält sich in grenzen. sicher ist heute alles teurer geworden aber zu den mark zeiten hatte ich esel und ziegen. zu erst braucht man natürlich eine weide, die preise sind da recht unterschiedlich. ich hatte damals zwei weiden, eine kostete 300 mark im jahr und die andere 120 mark. weiden sind meist sehr gefragt und man könnte sie auch zu zweit mieten und jeder stellt sein pony drauf, so hat man schon wieder die hälfte gespart.

heu und stroh haben wir immer vom bauernhof geholt, dort kostete ein ballen 2 mark. im warenhaus schon wieder 5 mark pro ballen. man muss einfach etwas suchen, es lohnt sich immer.

ein hufschmied kam alle paar monate um die hufen zu schneiden, das kostete immer 20 mark.
ist ja unglaublich günstig, (damals) ich hab so mit 120-300 euro im monat für die wiese gerechnet!

und die wiese wollte ich mir auch teilen, quasi mein/e ponny/s als beistellpony/s "anbieten"

bis auf ein halfter und putzzeug brauchte ich auch nichts denn sattel und trense waren unnötig.
ist ja auch nicht viel. ne longe (schreibt man das so ? xD)
wollt ich auch kaufen, je nachdem was man mit denen anstellen kann.

natürlich brauch man aber ein polster für den tierarzt denn wenn ein tier mal krank wird, wird es meistens richtig teuer. wenn du vor hast ältere ponys auf zu nehmen, musst du natürlich auch mal schneller mit einer tierarztrechnung rechnen.
Ja, das war mir klar, schon für mein auto und meine ratten hab ich immer n paar hunnies bei seite gelegt^^

ich bin ja wie gesagt auch immer noch am überlegen. eine weide würde ich umsonst bekommen, die stadt ist froh wenn rasenmäher drauf stehen aber das alles beansprucht natürlich auch zeit. ich arbeite teilweise 12 stunden und danach habe ich wenig lust noch zum stall zu fahren, am besten noch im dunkeln und regen. warscheinlich werde ich es aber auch nicht mehr alleine machen sondern noch mit 2 anderen leuten die meine ponys mit versorgen würden wenn man mal nicht kann und umgekehrt natürlich genauso.

man muss sich alles eben ganz genau überlegen denn zeit und geld kostet es auf jeden fall.

Die zeit wäre wohl auch mein größtes problem, da ich erst um 19uhr nach hause komme. im winter ist das echt blöd, weil man sich schon so müde fühlt. im sommer wäre das okay.
Ich denke auch, das ich mir dann Kuschel(und putz)-Hiwis besorge.


bin ja noch beim überlegen..^^

vlg
 
katinka

katinka

sonnenhungrige
Beiträge
1.624
Reaktionen
1
hallo

du kannst dir auch überlegen, ev. mit deinen ponys kutsche zu fahren. bei uns im stall hat eine auch 2 shettys und fährt regelmässig mit denen aus und man sieht wirklich, dass das den shettys gefällt. die legen sich beim ziehen so richtig ins zeug.

shettys brauchen nämlich auch ne wahnsinnige beschäftigung, sonst fällt denen schnell mal blödsinn ein. aber ich denke, dass wirst du schon mit bodenarbeit etc hinbekommen.
 
S

Spinelly

Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo

du kannst dir auch überlegen, ev. mit deinen ponys kutsche zu fahren. bei uns im stall hat eine auch 2 shettys und fährt regelmässig mit denen aus und man sieht wirklich, dass das den shettys gefällt. die legen sich beim ziehen so richtig ins zeug.

shettys brauchen nämlich auch ne wahnsinnige beschäftigung, sonst fällt denen schnell mal blödsinn ein. aber ich denke, dass wirst du schon mit bodenarbeit etc hinbekommen.
Hört sich toll an, das macht sicher spaß :)

aber eine kutsche ist doch sicher wahnsinnig teuer.. und dann brauch man dafür auch noch zubehör und so ?

lg
 
M

Melody79

Beiträge
75
Reaktionen
0
Hallo!

Wenn du die ganz kleinen meinst, das sind Mini Shettys. Die werden so Stm. ca einen Meter.

In jedem Fall würde ich dir raten zwei von den kleinen Pferden aufzunehmen. Wiesen sind wirklich nicht sehr teuer, Heu sollte vom Bauern deines Vertrauens zu ergattern sein und ebenso ein wenig Stroh für einen kleinen Unterstand. Am allerbesten wäre es natürlich wenn der auch gleich den Pferdemist von euch nimmt.

Da kommst du auch locker mit 200,- Euronen im Monat hin.

Aber das mit den Notfallponys würde ich mir nochmal überlegen, das sind dann nämlich wirklich Notfälle. Die meistens dringend Tierärztliche Versorgung benötigen. Die schlechten Tierhalter geben so ein Tier nämlich erst dann ab wenns wirklich zu spät ist, hab das alles schon erlebt...

Da reichen dann die 200,- Euro nicht für.

Ich drück die Daumen, es gibt genug süße, nette Minis die auf ein paar liebe Menschen warten. Und meiner Meinung nach müssen die auch nicht jeden Tag bewegt werden, aber du musst halt schon mindestens einmal am Tag hingehen und füttern und ein wenig schmusen, auch bei schlechtem Wetter.

Viele Grüsse
 
Zwerghamster85

Zwerghamster85

Beiträge
552
Reaktionen
0
Hallo

also erstmal finde ich es nicht gut, wenn man nur die Grunderfahrung hat. Und wieso holst du dir sooo kleine Ponys? Hold dir doch ein reitbares Pferd, davon hast du doch viel Mehr.

Ponys, die einen 1-m-Stockmaß aufweisen, nennt man Shettys. (Ich habe auch einen Shettwallach, Rowdy, 15 jahre fuchs)
Natürlich gibt es auch Shetty Mix Rassen, also ein Kreuzungen mit Shetladponys. ZB: Welsh A die bis 122 cm gehen, oder Welsh B, die bis 135 cm gehen, oder Minishettys, die gerade mal 70 cm gross sind, oder halt auch Classicponys, die rund 110 cm grioss sind

naja, es kommt natürlich drauf an, welchen ausbildungsstand deine ponys haben sollen: je mehr sie haben, desto teuere werden sie
hier mal ein beispiel: wenn die ponys papiere haben sollten, einen guten ausbildungsstand haben sollte, geritten oder gefahren sein sollten kosten sie natürlich mehr als 200 € das ist klar

aber wenn du ein pony kaufst, dass keine papiere hat, nicht geritten ist oder sonstiges kommst du eventuell damit hin, manche sshetty kosten auch so um die 500 €



aber du musst auch bedenken, dass auch shettys, auch wenn sie robost sind, mal krank werden könnten, dass sie regelmäßig geimpft werden müssen und dass regelmäßig der schmiedt vorbeischauen muss, das läppert sich auch

hier mal eine kleine statistsik

ich zahle pro pony(vor ab, ich habe 2 ponys)
jeden monat 75 € miete, alle 6 wochen kommt der schmied, alle 2 jahre kommt der arzt wegen impfe und nachimpfe

schmied kostet pro pony: 23 €
impfe kostet: 20 € (2x bzw. 4x wegen den 2 ponys)



also zahle ich regelmäßig für ein pony:
schmied alle 6 wochen pro pony 23 € nur auskratzen
impfe alle 2 jahre für ein pony 2x 40 € (1impfe 20 €)
dann kannst du es dir ja ausrechnen.
achja und du musst den arzt für untersuchen einkalkuliere und 2x im jahr (frühjahr und herbst brauchen pony ne wurmkur, die rund 15 € kostet)
 
Zuletzt bearbeitet:
Fussel

Fussel

Earthling
Beiträge
3.342
Reaktionen
9
Also auf einem Shetty kann und soll eine Erwachsene Frau doch auch nicht reiten! Und man muss ja auch nicht immer reiten, ist doch gut wenn ihr die Zusammenarbeit mit den Pinys reicht =)

Also Kutsche fahren solltest du erstmal richtig ordentlich lernen, und das kostet auch nochmal einiges. Denn auch da kann man sonst einiges falsch machen ;-)

Lg
 
Lila X

Lila X

Musik-suchti!! :D
Beiträge
470
Reaktionen
0
Also ich persöhnlich würde sagen das es einfach besser wäre wenn du nochmal nach einem Pfelgepferd suchst. Dadurch lernst du vielleicht aus die Reithöfe in deiner Umgebing kennen und kannst dir dein eigenes "Geld-Raster" machen xD
Du lernst auch wie man ein Pferd füttert und kannst deine Grundkenntnisse einfach."auffrischen"
Und in ca. einem Jahr kannst du (wenn du dann noch lust hast) wirklich überlegen ob du dir Shettys holst. Und wenn du nicht jedentag zu deinen shettys kannst würde ich dir auch raten vielleicht einen Pfleger zu suchen der ca. 2-3 die woche kommt.
lg Lila
 
Fussel

Fussel

Earthling
Beiträge
3.342
Reaktionen
9
Huhu Lila, bitte achte auf die Daten der Beiträge. Dieser ist noch von letztem Jahr!

Lg
 
Thema:

Pony anschaffen ?

Pony anschaffen ? - Ähnliche Themen

  • Pony?

    Pony?: Hey, mir wurde jez vor kurzem gesagt das Araber auch noch ponys sidn. Stimmt das? lg lea
  • Rasseportrait: Tinker(Pony)

    Rasseportrait: Tinker(Pony): Rasse: Tinker(Pony) :pferd: Herkunft: Irland und Nordengland Zucht: Irland und Nordengland Verwendung: Reitpferd, Kutschpferd, Dressurpferd...
  • Pony zu Pony....

    Pony zu Pony....: Huhu, der dicke sthet ja noch mit einem Tinker zusammen. Da wir nun bald anfangen werden, da sich die Dame nicht meldet es anders laufen zu...
  • pony lahmt...

    pony lahmt...: kuckuck haben gestern gemerkt , dass mein pony hinten rechts lahmt. allerdings nur im trab , und auch nur auf weichem boden. sie benimmt sich...
  • pony lahmt... - Ähnliche Themen

  • Pony?

    Pony?: Hey, mir wurde jez vor kurzem gesagt das Araber auch noch ponys sidn. Stimmt das? lg lea
  • Rasseportrait: Tinker(Pony)

    Rasseportrait: Tinker(Pony): Rasse: Tinker(Pony) :pferd: Herkunft: Irland und Nordengland Zucht: Irland und Nordengland Verwendung: Reitpferd, Kutschpferd, Dressurpferd...
  • Pony zu Pony....

    Pony zu Pony....: Huhu, der dicke sthet ja noch mit einem Tinker zusammen. Da wir nun bald anfangen werden, da sich die Dame nicht meldet es anders laufen zu...
  • pony lahmt...

    pony lahmt...: kuckuck haben gestern gemerkt , dass mein pony hinten rechts lahmt. allerdings nur im trab , und auch nur auf weichem boden. sie benimmt sich...