Leinstroh

Diskutiere Leinstroh im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; hallo, hat hier jemand Erfahrung mit der Einstreu "Leinstroh"? Ich wollte meine Stute jetzt zum Winter auf Leinstroh stellen und wüßte gerne mehr...
morena3

morena3

Beiträge
95
Reaktionen
3
hallo,
hat hier jemand Erfahrung mit der Einstreu "Leinstroh"? Ich wollte meine Stute jetzt zum Winter auf Leinstroh stellen und wüßte gerne mehr über diese Einstreu.
LG Sabine
 
30.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leinstroh . Dort wird jeder fündig!
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Das sind diese kleinen Fisseldinger oder?
Ich find sie extrem nervig.... hatten die mal 2 Wochen in der Box weil wir kein Stroh geliefert bekommen haben und man das Leinstroh auch so mal eben irgendwo kaufen und ins Auto packen konnte
Es flog noch wochenlang überall rum
 
morena3

morena3

Beiträge
95
Reaktionen
3
Ja, ich glaube schon. Es soll sehr gut für Allergiker sein, weil staubfrei, geruchsarm und es soll angeblich bis zum 400-fachen des eigenen Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen können. Das würde heißen, daß die Pferde immer trocken stehen, nicht so wie bei Späne, die dann irgendwann ziemlich matchig wird (trotz ständigem misten und nachstreuen) und zum anderen Entsorgungsprobleme bereitet.
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Gesaugt hats eigentlich gut, aber ich persönlich habs lieber dreckiges Streu rauszunehmen...
Das geht da ja nicht sonderlich gut, da es sich sehr mit dem anderen sauberen Teilen vermischt.
 
morena3

morena3

Beiträge
95
Reaktionen
3
Die dreckige Einstreu habe ich bei der Späne auch immer raus genommen aber irgendwann war es so, dass dann im Winter alles raus mußte weil es nur noch Pampe war. Das ist der Nachteil bei Späne. Unsere Pferde haben im Stall einen Betonboden und von daher muß immer eine dünne Matte da sein, weil sie sonst auf dem Stein liegen würden. So, wie ich das bisher gehört habe, braucht es bei dem Leinstroh ca. 2 - 3 Wochen um eine Matte aufzubauen. Das teuere an der ganzen Sache ist, dass man als Ersteinstreu für eine normale Box so ca. 5 - 8 Ballen braucht und unsre Boxen sind ne ganze Ecke größer als die herkömmlichen, also bräuchte ich ca. 8 - 10 Ballen um die Box zum ersten Mal einzustreuen. Wie hast Du das mit der Ersteinstreu gehandhabt? Hast Du auch soviel eingestreut oder nur Mal ein bißchen zwischen dem Stroh welches evtl. noch in der Box war?
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Ich habs damals über das restliche gute Stroh drüber gekippt und dann immer nachgestreut
Weiss nicht mehr wie viel das war... hmmm
 
morena3

morena3

Beiträge
95
Reaktionen
3
Das Stroh hätte wohl raus gemußt, sonst bildet sich diese Matte wohl nicht. Wenn diese Matte dann erst einmal da ist, dann nimmt man wohl auch nur noch die nassen Stellen raus und streut so einmal die Woche einen Ballen nach und das wiederum ist sehr günstig im Vergleich zu anderer Streu. Die feuchten Pipistellen werden dann wohl rot und man kann es sehr gut und einfach entfernen.
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
moin sabine,

normale späne ist eigentlich nicht wirklich gut geeignet um eine matratze in der box anzulegen (ist sowieso atemtechnisch eher nicht empfehlenswert... wäre jetzt aber ein anderes thema...) - einfach weil nicht soviel flüssigkeit aufgenommen werden kann.

mit leinstroh habe ich nur in der hinsicht erfahrung das wir in einem berittstall in dem ich gearbeitet habe die boxen damit eingestreut haben. allerdings nur sehr dünn - und jeden tag gewechselt. kann dir also nicht mit sachdienlichen hinweisen dienen. lediglich das das leinstroh wirklich sehr gut alles aufgesaugt hat - der boxenboden war aus holz - und immer schön trocken.

eine freundin von mit verwendet torf als einstreu. ist in skandinavien recht weit verbreitet - in D habe ich das vorher noch nie gesehen. hat ebenfalls eine recht große saugfähigkeit - sie mistet im offenstall (der von 9 pferden genutzt wird) nur die nassen stellen raus und streut drüber - und komplett wird alle 2 wochen gemistet.

zur geruchsdämmung verwendet sie plocher rotteförderung - bindet erstens gerüche - zweitens verrotet der kram schneller. bei ihr riecht wirklich nix im stall...
 
morena3

morena3

Beiträge
95
Reaktionen
3
Hallo,
Torf habe ich auch schon einmal ausprobiert und es wird auch nur matchig. Zur Zeit stehen die Pferde noch auf Späne, aber ich wollte irgendwie etwas anderes finden, weil meine beiden chronische Huster sind und nicht auf Stroh stehen sollen und wie du schon beschreibst, riecht Späne irgendwann. Mit der Späne ging das bisher recht gut nur das es irgendwann dann auch etwas matchig wird und dann im Winter zu viel raus muß. Die Matte bei uns im Stall ist auch nie sonderlich dick so ca. 8 - 10 cm. Es ist kein Teifstall, wo man erst nen halben meter einstreuen muß damit die Pferde wieder raus kommen.
na ja, ich glaube ich werde das einfach einmal ausprobieren. Kann ja dann mal berichten wie es klappt.
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
hm, ehrliche meinung? :engel:

chronische huster würde ich auf GARKEINE matte stellen - auch nicht auf 8-10cm... der ammoniak geruch (und der entsteht ohne zweifel) kann auch zum husten beitragen...

wenn du möglichkeiten hast etwas zu verändern im stall - lege die boxen mit gummimatten auf dem betonboden aus - dann ist es nicht mehr kalt - und eine dünne schicht späne drüber - die jeden tag frisch gemacht wird - OHNE matte...

gummimatten sind recht pflegeleicht - wenn sie richtig "behandelt" werden - sprich passgenau in die box passen - nicht zu wenig eingestreut wird - und die dinger ca. einmal pro jahr rausgenommen werden und mit dem kärcher bearbeitet werden. kann gerne nachfragen wo eine bekannte ihre gummiteile her hat - sie hat ebenfalls zwei chronische huster - und seit den gummimatten ist es DEUTLICH besser geworden (plus nasses heu).
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Hat bei uns auch eine.. Gummimatten plus Späne
Die kippt da auch nicht massenhaft rein. Eher wenig
 
morena3

morena3

Beiträge
95
Reaktionen
3
Klar, ehrliche meinung :D deswegen frage ich ja ...
Gummimatten sind bei uns in Deutschland sehr sehr teuer. Wir haben einen Bodenlegerbetrieb und ich habe mich auf der Domotex (internationale Teppich/Bodenbelagsmesse) auch schon nach diesen Gummimatten erkundigt und der EK-Preis lag zwischen 50 - 80 Euro. Da ich pro Box so ca. 20 - 25 m² davon bräuchte habe ich davon erst einmal Abstand genommen. Die Pferde sind den ganzen Tag im Auslauf und kommen erst Abends wieder rein. Der Stall ist sehr luftig und die Luft dort ist auch sehr gut, weil ja fast überall riesige Luken sind wo die Pferde die Köpfe rausstecken können.
Du kannst dich gerne danach erkundigen, wo sie die her hat und was die vor allem gekostet haben! Würde mich sehr interessieren! Danke!
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Wenn ich sie nachher sehe frage ich sie
Die Box ist glaube ich 3x5 oder 3x6 Meter gross...

Ich selber halte auch nichts von Matratze, wobei du ja sagst, du holst weiterhin alles feuchte und auch die Äppel raus?
Dann ists ja eigentlich gar keine Matratze sondern nur dick eingestreut.. oder?
 
meerwutz

meerwutz

Möhrenspender
Beiträge
54
Reaktionen
0
Hallo,

wie Seadis schon sagte, eine Matte bei Chronischen Hustern ist nicht gut. Ich selbst habe auch eine Stauballergikerin und habe schon viel ausprobiert. Am Besten bin ich mit Hanf gefahren. Leinenstroh war mir zu fisselig und die Stute hat trotzdem gehustet. Das Misten war auch immer ein Grauen. Jetzt mit dem Hanf ist das richtig angenehm.

Gruß Birgit
 
morena3

morena3

Beiträge
95
Reaktionen
3
Hallo,
@meerwutz
also, meine Stute ist allergisch auf Stroh. Heu kann sie sogar trocken fressen ohne dass sie hustet, bekommt sie aber Stroh zum fressen, dann geht das Theater (Husten) los. Sie hat auch soweit keine Konditionsprobleme und die Atmung ist nicht erhöht, also dämpfig ist sie nicht. Ich lasse das auch regelmäßig kontrollieren. Ich habe sie gestern auf Lein- bzw. Flachsstroh umgestellt und es scheint ihr bisher sehr gut zu bekommen. Nun, will ich aber erst einmal abwarten was die nächsten Tage so bringen. Wenn es ihr nicht bekommen sollte, dann stelle ich sie sofort erst mal wieder auf Späne. Kannst Du mir eine "günstige" Bezugsquelle für Hanfeinstreu nennen?
@ Chrissy
na ja, Matratze hin oder her, zumindest ist es sehr fest zusammengetreten und wird so ca. alle Vierteljahr pampig und muß komplett raus. Sicher, hole ich immer alle Äppel und das Feuchte raus, aber irgendwie wird die Späne immer wieder pampig und riecht unangenehm. Da meine Pferde aber im Sommer, außer diesem, immer auf der Weide sind, klappt das mit der "trockenen" Matte meistens so :wallbash:, dass alles dann raus muß wenn es richtig kalt ist.
Die eine Box ist 4x5 mtr. und die andere ist 4x6mr. groß.
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
habe antwort von o.g. bekannten bekommen - sie hat lange gesucht und ist dann trotz den preises bei dem softbett von HIT (www.aktistall.de) hängen geblieben.

es gibt dort zwei varianten - einmal ein "fertiges" softbett von 1,80 x 2,50m - lt aussage das herstellers reicht das in der box - das aussenrum wird normal eingestreut und zum pieseln verwendet - auf dem bett nur eine dünne schicht - da liegen sie drauf.

die zweite variante das man das pro meter bestellen kann - breite 1,80m x länge wie du das haben willst.

lösung a kostet 79,50 pro qm - also 357,75 euro
lösung b in deinem fall (4x5m box) bei 49,50 euro / qm = 891 euro.

ist ne menge geld - allerdings "spart" sie nun an den tierarztkosten - zusatzmedikamenten - und einstreu. sie hat es auf ein jahr umgerechnet und fährt jetzt (nach einem jahr) billiger als mit den vorigen varianten.
 
meerwutz

meerwutz

Möhrenspender
Beiträge
54
Reaktionen
0
@morena
Ich hole das Hanf immer bei uns im Landhandel, ist direkt bei mir um die Ecke. Sind ca. 20 Kg drin und kosten so um die 8€. Wenn Du willst, schau ich mal aufs Etikett, vielleicht steht da der Hersteller drauf. Onkel Google kann Dir aber sicher auch helfen.

Gruß Birgit
 
Thema:

Leinstroh