Hilfe Kranke Teichfische!

Diskutiere Hilfe Kranke Teichfische! im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo Zusammen, ich bitte euch um eure Hilfe. Habe doch wohl ernsthaftere Probleme mit meinen Fischen. Hab schon etliche Foren und RAtgeber...
S

Simon12180

Mitglied
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich bitte euch um eure Hilfe.
Habe doch wohl ernsthaftere Probleme mit meinen Fischen. Hab schon etliche Foren und RAtgeber durchsucht, aber nichts gefunden. Bin hier Trotzdem hängen geblieben , weil es mir scheint, hier die normalsten Leute zu finden!

Schluss mit bla bla und zurück zum Thema.

Habe im Herbst ca. 15 Schleierschwänze sozusagen geerbt. 4 Große rote (10-12cm), 2 große schwarze (10-12cm), rest schwarz (4-7cm).
Über das Alter kann ich leider nicht viel sagen, wußte der ehemalige Besitzer auch nicht mehr, wann gekauft und wie viele...
Habe dann also im letzten Oktober einen Teich gebaut. Halbschatten, 3300l, 1m Tiefe, ganz einfache Pumpe mit integriertem Filter. Ebenfalls Erbstück.
Alles schön und gut.
Dieses Frühjahr hat mich dann meine Unzufriedenheit über dieses Halbherzige Gebilde übermannt. Vor 4 Wochen war es dann wieder Bezugsfertig. 5100l,
1,1m Tiefe- Abstufung 25, 80, 110cm.
25l Druckfilter mit 11W UV, 3300l/h Pumpe, kleiner Wasserfall (10cm hoch), auf der obersten Stufe 5 cm Kiesbelag, Rest blanke Folie, 15 Pflanzen.
Soweit zum Teich.
Alle Fische haben den harten Winter überlebt...Hat auch den Händler sehr verwundert...
Habe am 7.6.06 3 gelbe, 3 rote und 3 Shubukin Goldfische dazu gesetzt. Alle sind 6-7 cm groß.
Alles soweit super gelaufen. Fische munter, Wasser glasklar. Kaum Algen. Fische kommen alle wenns Futter gibt. (Goldfisch Flocken Tertra).

Am Montag habe ich dann bemerkt, dass einige Fische fehlen, andere relativ Träge rumhängen. Nach ausgiebiger Suche konnte ich einige der Fehlenden unter Pflanzen, Steinen usw.
Hab vermutet es liegt am warmen Wasser. (bis zu 27 Grad, 5cm unter der Oberfläche).
Dann Gestern der Schock. Einer der neuen roten Goldfische ist tot.

Habe dann ein Fläschen Wasser und den Fisch zum Zoohändler gebracht.
Wassertest ergab, PH: 7,56; KH: 5kH; GH: 7 dH; Nitrit: 0; Nitrat: 0-10mg/l; Phosphat: 0-0,25mg/l; Eisen Fe: 447 uS/mS.

Er meinte Wasser eigentlich gut. Hat mir dann " amtra algen control" mitgegeben. (Für Nitrat und Phosphat).
Mein toter Goldfisch hatte kein äußerlich sichtbaren Merkmale. Deshalb auch keine Diagnose. Er gab mir "Tetra Pond Medifin" mit zur Behandlung.
Also Säckchen algen control in den Filter, UV aus und Medifin rein.

Heute nun folgendes Bild: Zwei der Schleierschwänze liegen Kopf-Abwärts im Wasser. Die meißten anderen Schleierschwänze sind auch nur noch Träge.
Bis auf zwei gelbe Goldfische, ist von meinen "neuen" keiner mehr zu sehen. (Wasser hat sich aufgrund der Medifin behandlung getrübt.
Die Fische kommen nicht mehr zum Fressen.

Hab mal versucht die Schleierschwänze zu Fotografieren. Siehe Bild.

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!

Vielen Dank im Voraus

Simon
 

Anhänge

21.06.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe Kranke Teichfische! . Dort wird jeder fündig!
zebrafisch

zebrafisch

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,
könnte es sein, dass die neuen Fische eine Krankheit auf die anderen Fische übertragen haben?
Denn wenn das Fischesterben kurz nachdem du die anderen Fische dazugetan hast einsetzte, ist es ja zumindest wahrscheinlich.
Zwar wurde keine Diagnose gestellt, aber ich bin mir auch nicht sicher, ob überhaupt eine gestellt werden könnte. Es scheint aber so als wären die Fische wirklich an etwas erkrankt.
 
Chipsy 03.05

Chipsy 03.05

*Hähnchen*
Beiträge
3.664
Reaktionen
7
Soviel ich weis sind Schleierschwänze KEINE Teichfische. Wegen der Überzüchtung
 
Christin85

Christin85

Domtöse
Beiträge
7.514
Reaktionen
11
Huhu!

Der Tread ist von 2006! ;)

Schleierschwänze sind keine Teichfische... ist so nicht richtig. Sie sind in ihren Bewegungen eingeschränkt, auf Grund der Qualzucht. Bedeutet, dass sie noch schlechter vor Feinden fliehen können, als normale Goldfische. Da sie ja auch rot sind.. sind sie natürlich auch sehr leicht zu sehen (Katzen, Fischreiher usw.).

Richtig aber ist, dass Schleierschwänze durchaus optimal in Teichen gehalten werden können, oft besser als in Aquarien.

DENN: Sie brauchen stilles Wasser, also sehr wenig Ströhmung da sie ja so schlecht dagegen an schwimmen können.
Sie brauchen aber auch vieeel platz. Auch wenn sie nicht so gut, schnell und gradziös schwimmen können wie ihre Kollegen, so schwimmen sie trotzdem viel!
Bedeutet: Ein Aquarium muss also schon ziemlich groß sein um ihnen gerecht zu werden. 500l oder 2,5 Meter sollten es optimalerweise sein.
Dies ist aber meist nur schlecht zu realisieren...zumindest kann nicht jeder nen 2,50M großes Becken aufstellen.

Ideal sind da sicher auch Zimmerteiche, denn die werden im Winter nicht so kalt und es ist im Sommer besser möglich, dass sie nicht so heiß werden (Stichwort: Kaltwasserfische) als es in Aquarien zu realisieren ist (meist).

Dennoch kann man sie auch in einem großen Außenteich halten. Man sollte versuchen möglichst Katzen und Rheiher mit entsprechenden Hilfsmitteln fern zu halten (was sicher nicht immer gelingt)...
 
H

Hotte1

Beiträge
42
Reaktionen
0
Kein Grund Nachfolgern nicht auch mal den Kopf zu waschen!
>>> https://www.forum-haustiere.de/kaltwasserfische-und-teichfische/brauche-hilfe-fischsterben_49583.html#post482082 <<<

:)

Schleierschwänze sind keine Teichfische... ist so nicht richtig. Sie sind in ihren Bewegungen eingeschränkt, auf Grund der Qualzucht. Bedeutet, dass sie noch schlechter vor Feinden fliehen können, als normale Goldfische. Da sie ja auch rot sind.. sind sie natürlich auch sehr leicht zu sehen (Katzen, Fischreiher usw.).

Richtig aber ist, dass Schleierschwänze durchaus optimal in Teichen gehalten werden können, oft besser als in Aquarien.

DENN: Sie brauchen stilles Wasser, also sehr wenig Ströhmung da sie ja so schlecht dagegen an schwimmen können.
Sie brauchen aber auch vieeel platz. Auch wenn sie nicht so gut, schnell und gradziös schwimmen können wie ihre Kollegen, so schwimmen sie trotzdem viel!
Bedeutet: Ein Aquarium muss also schon ziemlich groß sein um ihnen gerecht zu werden. 500l oder 2,5 Meter sollten es optimalerweise sein.
Dies ist aber meist nur schlecht zu realisieren...zumindest kann nicht jeder nen 2,50M großes Becken aufstellen.

Ideal sind da sicher auch Zimmerteiche, denn die werden im Winter nicht so kalt und es ist im Sommer besser möglich, dass sie nicht so heiß werden (Stichwort: Kaltwasserfische) als es in Aquarien zu realisieren ist (meist).

Dennoch kann man sie auch in einem großen Außenteich halten. Man sollte versuchen möglichst Katzen und Rheiher mit entsprechenden Hilfsmitteln fern zu halten (was sicher nicht immer gelingt)...
Naja, "Qualzucht" ist (noch) der falsche Begriff, der muss erst rechtlich festgestellt werden.

"Defektzucht" wird in Fachkreisen auch verwendet, "Krüppelzucht" für den Alltagsgebrauch reicht auch, denk ich :D

Aber ansonsten gut zusammengefasst, so kann man Schleierschwänze gut halten.

Man sollte allerdings den Wakin ausnehmen, wenn er eine "normale" Körperform und nur eine geteilte Flosse hat, dann hält er sich auch bestens im normalen Goldfischteich, alles "verkürzte" dagegen ist im Winter besser drinnen aufgehoben.

:)
 
Christin85

Christin85

Domtöse
Beiträge
7.514
Reaktionen
11
Hallo!

Das stimmt schon, dass es rechtlich noch nicht so weit ist. Mir aber egal ^^ Aber recht hast du... für mich sind es einfach Qualzuchten... aber die genaue Bezeichnung hast du ja nun geliefert, danke :)

Das mit den Wakin stimmt durchaus.

Auch so mancher "Schleierschwanz" (hab leider selbst welche bzw. meine Eltern seid Ewigkeiten..Damit meine ich nicht diese gedrungenden Schleierschwänze mit dem bulligen Körper und Kopf sondern den "normalen" Goldfisch mit einer längeren Schwanzflosse... weiß gerade die Bezeichnung nicht.
Diese kann man durchaus auch im Teich gut halten (dennoch würde ich auch hier vom Kauf und Zucht abraten um es nicht weiter zu unterstützen! Der "normale" Goldfisch hats einfach am Besten und am wenigsten Probleme sich fortzubewegen).
 
Fish-Boy

Fish-Boy

Beiträge
25
Reaktionen
0
habe auch schleierschwänze in meinem gartenteich und sie haben jetzt schon 6 harte winter überlebt und haben noch nicht gezüchtet (habe ca. 60 fische im teich) welchen grund kann das haben?

lg
 
Andreas75

Andreas75

Epische Superspinne
Beiträge
1.395
Reaktionen
5
Hallo!

Zu kalt im Winter?
Teich überbesetzt, dadurch keine ausreichende Zuchtkondition und falls doch, Laichräuberei der anderen Fische?

Grüße, Andreas
 
Thema:

Hilfe Kranke Teichfische!

Hilfe Kranke Teichfische! - Ähnliche Themen

  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • Hilfe, unser Goldfisch ist krank!!!

    Hilfe, unser Goldfisch ist krank!!!: Hallo, wir haben seit ungefähr 4 Monaten ein Aquarium mit 5 Goldfischen darin. Wir haben es vom Vorbesitzer geschenkt bekommen. Einer der...
  • Dringend Hilfe gesucht! Viele kranke Fische!!

    Dringend Hilfe gesucht! Viele kranke Fische!!: Hallo zusammen, das Problem hat letztes Jahr im Frühjahr angefangen. Dort fand ich die ersten "erkrankten" Fische. Diese zeigten offene Wunden an...
  • Hilfe mein Fisch ist glaubig sehr krank:(

    Hilfe mein Fisch ist glaubig sehr krank:(: Hallo ihr lieben♥ ich wollte mich infomieren ob mein fisch schwer krank ist ich habe erst gerade gemerkt das er so rote (glaube blut) spuren an...
  • HILFE! kranker Teichfisch

    HILFE! kranker Teichfisch: Hallochen! Ich habe festgestellt, dass der große, weisse Fisch im Teich meines Opas ne dicke Beule hat. Die ist ziemlich groß und sieht schleimig...
  • HILFE! kranker Teichfisch - Ähnliche Themen

  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • Hilfe, unser Goldfisch ist krank!!!

    Hilfe, unser Goldfisch ist krank!!!: Hallo, wir haben seit ungefähr 4 Monaten ein Aquarium mit 5 Goldfischen darin. Wir haben es vom Vorbesitzer geschenkt bekommen. Einer der...
  • Dringend Hilfe gesucht! Viele kranke Fische!!

    Dringend Hilfe gesucht! Viele kranke Fische!!: Hallo zusammen, das Problem hat letztes Jahr im Frühjahr angefangen. Dort fand ich die ersten "erkrankten" Fische. Diese zeigten offene Wunden an...
  • Hilfe mein Fisch ist glaubig sehr krank:(

    Hilfe mein Fisch ist glaubig sehr krank:(: Hallo ihr lieben♥ ich wollte mich infomieren ob mein fisch schwer krank ist ich habe erst gerade gemerkt das er so rote (glaube blut) spuren an...
  • HILFE! kranker Teichfisch

    HILFE! kranker Teichfisch: Hallochen! Ich habe festgestellt, dass der große, weisse Fisch im Teich meines Opas ne dicke Beule hat. Die ist ziemlich groß und sieht schleimig...