Skolopender Haltung

Diskutiere Skolopender Haltung im Wirbellose Tiere Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Ich spiele nun schon seit längerem mit dem Gedanken, mir einen Skolopender an zu schaffen. Ich hab da eher an eine grosse oder sogar sehr grosse...
J

Joda

Beiträge
77
Punkte Reaktionen
0
Ich spiele nun schon seit längerem mit dem Gedanken, mir einen Skolopender an zu schaffen. Ich hab da eher an eine grosse oder sogar sehr grosse Art und auch eher etwas aktivere Art gedacht.
Nun wollte ich euch fragen, 1.Welche Art ihr mir anraten würdet und 2.Ob ihr eine gute Seite kennt wo man Skolopender kaufen kann?

MfG und schon mal Danke im voraus Joda
 
W

wannenkarl

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Skolopender Haltung

Skolopender Haltung - Antwort

Hallo Joda

Zuerst mal eine Frage - hast du schon etwas Erfahrung mit Spinnen und oder Skopionen.

Solltest du noch Anfänger sein rate ich dir dringend von Scolopender ab.
Man kann garnicht vorsichtig genug sein beim hantieren in den Terrarien. Bei den kleinsten Störungen beißen sie wie wild um sich. Bei den meisten anderen Tieren mit den ich zu tun hatte konnte ich voraus ahnen wo bzw. in welche Richtung sie beißen / stechen / angreifen beim Scolopender ist das nicht möglich.

Eine große amerikanische Art (mittelbraun helle Beine - Scolopender gigantea - die Art wird häufig angeboten)habe ich vor Jahren mal gepflegt. Sie hat erwachsene Mäuse und alles was kleiner war gefressen.

Über die Gifitigkeit der Tiere ist aus meiner Sicht auch noch nicht genügend geforscht wurden - man ließt meistens nur von schmerzhaften Bissen - Einheimische in Sri Lanka haben mir berichtet das die dortige Art starke Schwellungen und Lähmungen verursachen solll.
In weit weit das richtig ist wollte ich nicht ausprobieren :biglaugh:
http://www.sri-lanka-live.de/html/insekten.html
Gruß wannenkarl
 
J

Joda

Beiträge
77
Punkte Reaktionen
0

AW: Skolopender Haltung

Ja, Ich halte zur Zeit 2 T. blondis und 2 Schwarze Wittwen sowie 2 Australische Dickschwanz Skorpione. Ich bin mir auch sehr wohl bewusst, dass Skolopender äusserst agresiv sein können. Ich finde Aber sie haben einfach etwas sehr faszinierendes.
Ich habe mir S gigantea auch schon etwas genauer unter die Lupe genommen und muss sagen, er ist super gut im Rennen.
-Wie sieht es denn nun aus mit den Kauf Adressen, weiss irgend wer eine Gute?
- Wie steht es mit der Agressivität resp. Aktivität, ist S. gigantea eher eine aktive und/ oder agressive Art oder eher nicht?

MfG Joda
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Klumpi

Gast

AW: Skolopender Haltung

Hi,

Also erstmal zum "Gigantea": Den wirklichen Scolopendra gigantea GIBT es im Handel nicht, die Art von der ihr hier sprecht ist der gewöhnliche S. subspinipes, der teilweise als Sc. "gigantea robusta" verkauft wird, doch diese Artbezeichnung ist falsch.

Weiter: Kaufadresse ist eigentlich relativ egal, da es sich grundsätzlich um Wildfänge handelt. Hierbei darauf achten, dass die Giftzähne nicht entfernt wurden und das Tier auch sonst gesund und aktiv ist.

Aktivität, Agressivität: Erstmal zur Aktivität: Skolopender brauchen einen hohen Bodengrund zum Graben- denn den nutzen sie auch. Es kommt sehr auf das Tier an, manche liegen auch mal draußen, doch ich habe hier ein Tier, das sehe ich original alle 4-6Wochen einmal, und zwar dann, wenn ich zwischen 1-3Uhr nachts mal ans Terrarium heranschleiche...

Die Agressivität dieser Tiere wird zwar häufig unterschätzt, aber ebenso leider auch ihre Unsichtbarkeit- beides unterscheidet sich übrigens nicht von Art zu Art, sondern von Tier zu Tier. Und bei ungefähr 70% aller Fälle erwischt man eben einen, der nie sichtbar ist :rolleyes:

Weiter: Du weißt hoffentlich, dass du ein ausbruchssicheres Terrarium mit einer gewissen Grundfläche brauchst? Bei mir sitzt jeder Skolopender in einem eigenen 40x40x40-Würfel mit 20cm Bodengrund und dichter Bepflanzung, das ist sowohl bei den großen als auch bei den kleinen angemessen und wird gut genutzt.
Ausbruchssicher: Sie können sich durch verschiedenste Materialien durchbeißen, sich durch winzige Lücken zwängen und auch Terrarien aufschieben. Terrarien mit Falltür sind gänzlich ungeeignet, da das Tier dir dann regelmäßig entgegenspringt wenn du das Terrarium öffnest. Auf gute Belüftung achten, da eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit von Nöten ist.

Agressivität ist, wie oben schon gesagt, vom Tier abhängig, aber generell sind alle mit Vorsicht zu genießen.
 
J

Joda

Beiträge
77
Punkte Reaktionen
0

AW: Skolopender Haltung

Danke mal für die Infos.
Ich habe ein Terrarium zur verfügung mit den massen: 60x40x40 (LxBxH), als Abdeckung wollte ich eine Glasscheibe nehmen, in welche einige Lüftungsschlitze eingelassen sind (die Schlitze sind jeweils 1,5-2,5mm breit). Wegen des Bodengrundes wollte ich noch fragen, zu was für ein Gemisch ihr mir raten Würdet.

MfG Joda
Ps. denkt ihr, es würde Sinn machen 1. das Rinden oder Steinstück am Rand zu Platzieren und 2. den Rand mit roter Folie ab zu decken um so dem Tier den Eindruck zu vermitteln im dunkeln zu sein obwohl es eigentlich am Beckenrand gräbt? (bei Ameisen klappt dies, so hab ich jedenfalls gelesen, sehr gut)
Ach wegen der Kaufadresse, ich wollt eigentlich mehr wissen wo man die Tiere überhaupt kaufen kann (habe auf dem Netz bis jetzt noch keine brauchbare Seite gefunden)
 
S

SebastianH

Gast

AW: Skolopender Haltung

Hi,


Also erstmal zum "Gigantea": Den wirklichen Scolopendra gigantea GIBT es im Handel nicht, die Art von der ihr hier sprecht ist der gewöhnliche S. subspinipes, der teilweise als Sc. "gigantea robusta" verkauft wird, doch diese Artbezeichnung ist falsch.

also Jannes da bist du sehr schlecht informiert. Vor etwa 1,5 Jahren wurde Europa für Skolopenderverhältnisse gerade zu mit Gigantea aus Venezuela und den s.g. "Robusta"´s aus Ecuador überschwemmt. Der Markt war schnell gesättigt und alle Importtiere verkauft, letzten Herbst waren die Tiere schon wieder rar aber immer noch zu bekommen. Dieses Frühjahr kam nochmal ein großer Import nach Europa, vor allem mit "Robusta" und eine Art die einige langjährige Halter als S. galapagoensis identifizieren. Ich gebe ja zu, mittlerweile ist es schon wieder schwerer an Südamerikaner dranzukommen, aber mit Geduld, guten Adressen, etwas Glück und einem bischen mehr finanziellen Aufwand kommt man an S. gigantea, S. sp. "Gigantea Robusta" oder gar an S. sp. "Galapagoensis" (?).

so weiter im Text.
Zur Aggressivität wurde schon viel gesagt, man darf diese Tiere nicht unterschätzen, man sollte sie aber auch nicht verteufeln. Fehler liegen immer am Halter und nicht an den bösen Tieren.
Wie Wannenkarl bin auch ich der Meinung das die Giftwirkung ein wenig unterschätzt wird, Gebissene berichten von sehr starken Schmerzen. Es ist zur Vorsicht angeraten, auch aufgrund des verbürgten Todesfall´s.
Zu den Terrarien gibts auch genug (mal die Suchfunktion nutzen, da gibt´s noch mehr), wichtig ist der Eingriff von oben. Und die Investition in eine sehr lange Pinzette (falls noch nicht vorhanden) ist angebracht.
Zum Substrat. Ich verwende ein Gemisc^h aus rotem Sand und Graberde. Dies hat den Vorteil das es sehr stabil ist (wichtig für Gänge und Kammern), aber auch das es einen recht gleichmässigen Feuchtigkeitsgehalt aufweist bzw. Wasser sehr gut speichert. Ich mache damit seit weit über 3 Jahren nur gute Erfahrungen.
Kaufadressen lassen sich im Internet finden, man muss eben mal selbst ein wenig suchen. Zumindest ich will nicht alles vorkauen.

Zum Schluss, was bitte sind
2 Australische Dickschwanz Skorpione
?
Falls du damit Androctonus australis meinst (kann eigentlich nur sein, australische Wirbellose gibt der Markt nicht her) besteht deinerseits ein enormes Informationsdefizit und ich muss dir den Tip geben dich einmal gründlichst über deine Tiere zu informieren. Schon alleine deswegen weil es sich um eine der giftigsten Skorpionarten überhaupt handelt. Ein Buch über Skorpione wäre vielleicht nicht schlecht.

MfG,
Sebastian :biglaugh:
 
J

Joda

Beiträge
77
Punkte Reaktionen
0

AW: Skolopender Haltung

@ Sebastian: Wieso Info Defizit?' ich weiss sehr wohl, dass der Australische Markt jegliche Ausfuhr von bei ihnen einheimischen Tieren untersagt. (Finde ich eigentlich auch ganz gut)
Bei meinen Australischen Skorpionen handelt es sich um Jungtiere aus Nachzuchten. Ich habe mich selbst verständlich !!!BEVOR!!! ich mir die Tiere angeschaft habe reichlich über Skorpione und ihre Haltung invormiert. (hab auch einige Bücher gelesen und mich über das Netz invormiert.
Aber danke dennoch für die invos.

MfG Joda
Ps. Was bringt es mir bitte hier irgend welche Märchen zu erzählen?....Richtig, bis auf die Tatsache, dass ich keine Invos mehr kriege gar nix.)
 
Osiris

Osiris

Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0

AW: Skolopender Haltung

Hi,

also ersmal wollte ich sagen das ich dir wirklich von einem Adulten Gigantea abraten kann da :
1. Du als Leihe sicher nicht zwischen Subspinipes (etc. ) und einem Gigantea unterscheiden kannst. Leider ist es nämich häufig so das Händler die falschen Tiere anbieten, da sie zu wenig Ahnung vond en Tieren haben.
2. Diese Tierchen sind wie gesagt ziemlich fies drauf, deswegen würd ich dir auch zum anfang nen pedeling empfehlen, woran du ersma nen bisschen Erfahrung sammeln kannst. Ich z.b. hab angefangen mit nem Vanuata pedeling, und muss sagen das auch kleine Scolos sehr entzücken können.

Was ich hier jedoch noch garnicht gelesen habe ist das das auch sehr wunderbare Tiere sind ! Meiner Meinung nach gibt es keinen schöneren anblick als wenn sich morgens ein adulter Gigantea auf einem stückchen Moos sonnt. ( nur ma so ma so als Beispiel :) )
Außerdem ist ihr Fressverhalten unbeschreiblich und mit keinem anderen Tier meiner Meinung nach zu vergleichen.

Hoffe ich konnte dir einigermasen helfen :bye:

Cheers
Osiris
 
Psytron

Psytron

Beiträge
365
Punkte Reaktionen
0

AW: Skolopender Haltung

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

Reich

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Skolopender Haltung

Bodengrund für scolo (dehanni orange leg)

Ich habe Terra coco...und wollte fragen womit ich das noch mischen kann also mit sand oder andere erde?
 
Thema:

Skolopender Haltung

Skolopender Haltung - Ähnliche Themen

Leo aus der Höhle bekommen weil sie Medikamente braucht.: Guten Tag 🙂 Meine Leo Damen kommem seit gester Abend nicht mehr aus der Höhle. Was ja grundsätzlich kein Problem wäre, jedoch müsste ich sie...
Fragen zu Testudo Kleinmanni bzw. Testudo Graeca Nabeulensis: Hallihallo, :) ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach Haltern bestenfalls Züchtern im Umkreis von 250km zu Hannover von Testudo...
Blauzungenskink Terrarium Beleuchtung: Hallo liebes Forum, ich würde mir gerne einen Blauzungenskink zulegen. Da ich noch keinen genauen Züchter gefunden habe und sich dies...
Neues Gehege: Hallo, Ich möchte meine Haltung optimieren d.h ein komplett neues Gehege herrichten mit neuem Platz. Beim jetzigen Gehege ist Die Sonne Mittags...
Hat niereninsuffiziente Katze Schmerzen?: Hallo. In meiner Nachbarschaft lebt schon lange eine kleine Katze. Sie ist jetzt 16-17 Jahre alt. Nachdem meine eigenen Katzen mit 19 bzw. 20...
Oben