Algenproblem im Kaltwasseraquarium

Diskutiere Algenproblem im Kaltwasseraquarium im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo! Habe in meinem Kaltwasseraquarium 200 Liter, wo ich 8 Goldfische (auch Schleierschwanz) halte ein riesen Algenproblem. Habe das Becken seit...
NaDiNe1981

NaDiNe1981

Beiträge
54
Reaktionen
0
Hallo!
Habe in meinem Kaltwasseraquarium 200 Liter, wo ich 8 Goldfische (auch Schleierschwanz) halte ein riesen Algenproblem. Habe das Becken seit 1 1/2 Jahren und solangsam nervt es doch schon, wenn man 2 mal die Woche die das komplette Aquarium reinigen muß. Ich besitze seit 7 Jahren ein Warmwasseraquarium, wo ich dieses Problem nicht habe...! Zudem glaube ich nicht, das es so gesund für die Goldies ist, das ich ewig wegen den Algen alles säubern muß obwohl diese Kerngesund sind.

Wer kann mir sagen, wie ich am besten gegen die Algen ankomme. Helfen diverse Algenklärer???

Vor Verzweiflung habe ich schon überlegt die Goldies mit ins Warmwasseraquarium zustecken...

LG Nadine
 
24.10.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Algenproblem im Kaltwasseraquarium . Dort wird jeder fündig!
S

smithy92

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo , ich habe auch ein 200l Becken mit 5 Goldfischen !

1.) Wieso machst du überhaupt Pflanzen rein ? Ich hab keine drin Goldfische brauchen keine Pflanzen und wenn's um die Optik geht kauf dir Plastikpflanzen damit hast du keine Arbeit und man sieht ihnen nicht an das sie Künstlich sind !

2.) Diese Mittelchen sind alle Müll , du hast folgende Möglichkeiten :

- UV-Klärer

- Algenmagnet



Der UV Klärer ist ein kleines ding was du an deinen Schlauch hängst durch den das Wasser von der Filter wieder ins Becken läuft durch die bestrahlung durch uv-licht werden algen unund chloride die zur algenentwicklung beitragen getötet es kann allerdings auch passiern das deine Pflanzen nicht mehr wachsen !!!! :( Kostet ca. 60 Euro :dagegen:


Der Algenmagnet is soen Ding das du an die scheibe hängst ungfähr 7x7x5cm dieses teil zieht alle algen an , so das du nur an dieser stelle algen hast , sprich sie schneller od. besser entfernen kannst ! :rolleyes: Kostet ca. 5-10 Euro :bigok:


Aber mein Tipp wär einfach gar keine oder Plastik Pflanzen zu nehmen :blobg:
hoffe ich konnte dir helfen :bye:
 
NaDiNe1981

NaDiNe1981

Beiträge
54
Reaktionen
0
Danke erstmal für Deine Antwort.

Also ich habe beides drin, lebendige Pflanzen (die die Goldies auch anknabbern) und Plastikpflanzen aber diese sitzen innerhalb einer Woche sowas von zu mit Algen. Morgen im hellen werdei ich mal ein Foto machen, dann kann man sich ein Bild von der Situation machen...!

Die Algen sitzen überall an den Scheiben auf den Kies überall halt. Und ein blankes Becken ohne irgendwas finde ich im Wohnzimmer nicht schön...
 
Frostwyrm

Frostwyrm

Eisdrachen
Beiträge
32
Reaktionen
0
Kann dir nicht viel raten, aber dir mein Mitgefühl aussprechen... Bei mir siehts ähnlich aus und ist ziemlich stressig.
 
S

smithy92

Beiträge
15
Reaktionen
0
Antwort

Ich hab die Lösung für euer Problem :

1) Zeolith und zwar das von "Hobby" - in die Filter und auf den Boden

2) folgende Produkte von Tetra - TetraAqua AlguMin
- TetraAqua Algetten
- TetraAqua Algizit
informationen findest du auf tetra.de !

3) Nitrat Gehalt kleinhalten mit NitrateMinus von Tetra

----------------------------------------------------------------------
hoffe ich konnte euch helfen !
 
K

Klumpi

Gast
Hallo,

Steht das Aquarium in der Nähe eines Fensters, sprich- bekommt es Sonnenlicht ab?

Welche Beleuchtung hast du über dem Becken?

Du solltest mehr echte Pflanzen einbringen und vor allem die Plastikdinger rausnehmen. Höhere Pflanzen und Algen konkurrieren um Nahrung, je mehr höhere Pflanzen du hast und je besser deine Beleuchtung, umso mehr Nahrung können sie aufnehmen, und die Algen werden sich in Grenzen halten.:)
 
NaDiNe1981

NaDiNe1981

Beiträge
54
Reaktionen
0
Danke für Eure Tips. Das Aquarium steht zwar in der nähe eines Fensters aber das ist die Nordseite von dort kommt keine Sonne rein, nur reines Tageslicht.
Ich werde gleich mal die Plastikpflanzen rausnehmen. Im Zoogeschäft haben sie mir mit einem Antennenwels geraten und ich habe das Gefühl, das er seine Arbeit versteht. Es ist zwar nicht algenlos aber es sind auf jeden Fall weniger geworden.
 
K

*Kathrin*

Gast
Danke für Eure Tips. Das Aquarium steht zwar in der nähe eines Fensters aber das ist die Nordseite von dort kommt keine Sonne rein, nur reines Tageslicht.
Hallo

Für die Algen reicht das aber. Vermutlich ist die Beleuchtung für die Algen super, für die anderen Pflanzen viel zu wenig. Die Pflanzen brauchen ordentlich Licht. Nicht vom Fenster, sondern von oben. Und KEINE Röhre mit rötlichem, blaurötlichen Licht!!! Diese Algen lieben das!!!
Was hast Du für eine Lichtfarbe drauf, welche Beleuchtung?
Mach am besten warmweiß drauf(z.B. osram lumilux 41), oder ohne Pflanzen tageslicht (lumilux 11).
Für dieses Becken mit Pflanzen auch wenn es wenig anspruchsvolle sind, brauchst Du mindestens 2x 30 Watt wenn Du Leuchtstoffröhren drauf hast.

Davon mal ab, scheint das die Alge zu sein, die sich besonders in stark nitrathaltigem Wasser wohlfühlt. Diese Algensorte fressen Antennenwelse auch nicht so besonders gerne.

Das ist ein Pflegeproblem und mit chemischen Mittelchen nicht befriedigend zu lösen.

Goldfische scheiden viel aus und fressen auch viel Futter. Das belastet das Wasser stark. Auf alle Fälle nur soviel füttern, wie auch gleich gefressen wird
und regelmäßigen Teilwasserwechsel machen. Also nicht alles raus sondern nur einen Teil Wasser (bei großen Goldfischen würde ich da in der Woche 1/4 wechseln).
Wenn Du jedesmal alles komplett ausräumst, kann sich da nix stabilisieren und du bringst alles aus dem Lot. Der Tip mit mehr Pflanzen ist auch gut. Ab besten welche, die schnell wachsen.

An den Pflanzen, wo sich die Büschel schon festgesetzt haben, werden die Algen aber wohl trotzdem wiederkommen, denke ich.

Viele Grüße, Kathrin
 
K

*Kathrin*

Gast
Ich hab die Lösung für euer Problem :

1) Zeolith und zwar das von "Hobby" - in die Filter und auf den Boden

2) folgende Produkte von Tetra - TetraAqua AlguMin
- TetraAqua Algetten
- TetraAqua Algizit
informationen findest du auf tetra.de !

3) Nitrat Gehalt kleinhalten mit NitrateMinus von Tetra

----------------------------------------------------------------------
hoffe ich konnte euch helfen !
Hallo

Weiter oben hast Du selbst geschrieben, diese Mittelchen sind alle Müll.....:rofl:
Und von einer Problemlösung kann so keine Rede sein.
Wenn mit der Grundausrüstung und der Biologie vom Becken was nicht stimmt, brauchts auch keinen UV Klärer.
Wenn das 8 auch nur mittelgroße Goldfische sind, dann ist ein 200 ltr. Becken damit dicke besetzt und ein Übermaß an Nährstoffen im Wasser kein Wunder, zumal Goldies als Karpfenfische auch gern mal rumgründeln.

Besser wär da mal die Beleuchtung zu checken und einen Wassertest machen zu lassen. Den solls ja auch von Tetra geben, wenn Jemand die Firma besonders mag.....:biglaugh:

Viele Grüße, Kathrin
 
NaDiNe1981

NaDiNe1981

Beiträge
54
Reaktionen
0
Hallo Kathrin!
Ein dickes Danke für die ausführliche Erklärung. Ich habe zwei Leuchtröhren von Osram in der Abdeckung und das Licht ist gelblich.
 
S

smithy92

Beiträge
15
Reaktionen
0
@ Kathrin - ich find tetra halt gut ;)

------------------------------------------------------------------

Ich würde immernoch zu Zeolith raten :

Zeolith ist ein fester Naturstein mit vielen Poren, Hohlräumen und Kanälen. Zeolith wirkt adsorptiv, d.h. Umweltgifte und Fäulnisprodukte werden vom Hohlraumsystem elektrostatisch angezogen und festgehalten. Zeolith fördert eine rasche Bakterienkultur, hemmt den Algenwuchs und dient als Ionenaustauscher und Katalysator. Als sehr praktisch empfiehlt sich der Einsatz des Filtermaterials im Hobby-Netzbeutel.

Zusätzlich reduiziert 1000gr Zeolith (5,90 Euro) in einem Mittel besetzten 500lit. Aquarium Ammoniak (welcher sich erst zu Nitrit und dann zu Nitrat , wichtigster Nährstoff von Algen bildet ) um 90% !!!!! :bigok:

-------------------------------------------------------------------

Außerdem Liebe *Kathrin* :) habe ich bei einem Freund erlebt wie diese Mittelchen von Tetra wahre Wunder bewirkt habn. Aber is ja jetz auch egal :wayne: ;-)
 
K

*Kathrin*

Gast
Hallo Kathrin!
Ein dickes Danke für die ausführliche Erklärung. Ich habe zwei Leuchtröhren von Osram in der Abdeckung und das Licht ist gelblich.
Hallo

Kanns vielleicht sein, dass die einfach zu alt sind? Mit der Zeit verändert sich die Lichtfarbe. (bei den Lumilux 41 wird sie dann z.b. irgendwann rotgelb, wenn mans zu lange Zeit drauf anlegt.:teeth: :teeth: )Daher sollten die Röhren so alle 6 Mon. ausgetauscht werden.

Vielleicht kann Klumpi das korrigieren, sollte sich mit der Röhrenqualität im Handel da inzwischen was geändert haben und die Haltbarkeit länger sein.

Zusätzlich reduiziert 1000gr Zeolith (5,90 Euro) in einem Mittel besetzten 500lit. Aquarium Ammoniak (welcher sich erst zu Nitrit und dann zu Nitrat , wichtigster Nährstoff von Algen bildet ) um 90% !!!!!
Nix gegen gute Filtermaterialien. Die kann man ja zusätzlich noch anwenden.
Allerdings gehts hier um ein hoch besetztes 200ltr. Becken und nur weil man sich ums regelmäßige Pflegen drücken will allein auf Chemie und "Superfilterzeugs" ausweichen, das funzt nicht wirklich.

Und Tetra hat vor allem ganz besonders gute Vertreter.:engel: :biglaugh:

Viele Grüße, Kathrin
 
K

Klumpi

Gast
Hallo,

Nein, die Röhrenqualität hat sich da nicht wesentlich verbessert, zumindest bei T8-Röhren. T5-Röhren hingegen sind echt toll, die halten bis zu 1 Jahr ihre volle Lichtleistung... Ich liebe T5.:)

Ich würde mal die Schneckenpopulation(Turmdeckelschnecken) erhöhen, die können biologisch sehr viel regeln und retten.

Der Antennenwels wird dir nicht viel helfen, diese Tiere sind Allesfresser, die eigentlich nur Algen annehmen, wenn ihnen gerade danach ist- wenn sie Fischfutter bekommen können, nehmen sie es auch und fressen sich daran satt. Im übrigen sind sie auch begrenzt sozial, ein Partner sollte eigentlich schon sein.
 
NaDiNe1981

NaDiNe1981

Beiträge
54
Reaktionen
0
Also das mit den Schnecken ist mir neu... ich fande sie bis jetzt immer lästig allerdings war das im Warmwasserbecken. Aber auch eine gute idee, denn die fressen ja unendlich.
 
Thema:

Algenproblem im Kaltwasseraquarium

Algenproblem im Kaltwasseraquarium - Ähnliche Themen

  • PLZ 74: Suche einheimische Fische für AQ oder Mitbesteller für Sammelbestellung

    PLZ 74: Suche einheimische Fische für AQ oder Mitbesteller für Sammelbestellung: Hi, ich habe mir endlich ein Kaltwasseraquarium zugelegt. Jetzt fehlen nur noch die Fische. Falls jemand einen Teich mit zu vielen Fischen hat...
  • Kaltwasseraquarium einrichten

    Kaltwasseraquarium einrichten: Hallo, ihr Lieben, ich möchte meine zwei Scleierschwänze in ein Aquarium umsetzen, die bis jetzt munter im Gartenteich rumschwimmen. Bin totaler...
  • Kaltwasseraquarium einrichten - Ähnliche Themen

  • PLZ 74: Suche einheimische Fische für AQ oder Mitbesteller für Sammelbestellung

    PLZ 74: Suche einheimische Fische für AQ oder Mitbesteller für Sammelbestellung: Hi, ich habe mir endlich ein Kaltwasseraquarium zugelegt. Jetzt fehlen nur noch die Fische. Falls jemand einen Teich mit zu vielen Fischen hat...
  • Kaltwasseraquarium einrichten

    Kaltwasseraquarium einrichten: Hallo, ihr Lieben, ich möchte meine zwei Scleierschwänze in ein Aquarium umsetzen, die bis jetzt munter im Gartenteich rumschwimmen. Bin totaler...