Was kriegen Eure Pferde zu fressen?

Diskutiere Was kriegen Eure Pferde zu fressen? im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; Huhu! Angeregt durch den Kommentar von saedis ind em Thread mit der Pferderente, wollte ich mal fragen, was Eure Pferde so bekommen. Also Daten...
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Huhu!

Angeregt durch den Kommentar von saedis ind em Thread mit der Pferderente, wollte ich mal fragen, was Eure Pferde so bekommen.

Also Daten zum Pferd (Rasse, Größe, Geschlecht, Alter, Arbeitspensum) und was es zu fressen bekommt und vielleicht auch noch wann und warum.


Damit ich auch was zu erzählen hab, schreib ich wie es bei meiner RB ist

Holländisches WB oder Gelderländer (leider keine Papiere)
1,65
Wallach
15 Jahre
täglich mind. 1 Stunde Dressur

Um ca. 9:00 gibts es Frühstück

Und zwar:
200 - 250 ml Müsli (glaube, es ist Höveler EF)
1 Hand voll Mais
1 Hand voll getrocknete Luzerne
3 TL Honig
Öl
Ingwerpulver
bis zu 1/2 kg Möhren

Danach kommt er auf die Wiese bzw. im Winter auf den Paddock (dort mit Heu zur freien Verfügung)

Geritten wird er dann normalerweise Nachmittags

Zwischen 18:00 und 19:00 kommt er normalerweise in den Stall
Dort erwartet ihn ein Heunetz (größer als ein normales)

Ca. 1/2 - 1 Stunde später gibts nochmal das Gleiche wie beim Frühstück, nur dass da dann auch mal Obst mit zu kommt statt Möhren (das geht morgens nicht, da das Futter schon abends fertig gemacht wird)
 
13.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was kriegen Eure Pferde zu fressen? . Dort wird jeder fündig!
Karina2

Karina2

Terrierverrückt
Beiträge
620
Reaktionen
0
Hallo

Also bei Gentleman sieht es so aus.

Shagya-Araber Mix (sehr wahrscheinlich war die Mutter eine Lippi.)
165 cm
Wallach
6 Jahre
5X die Woche Longieren und Dressur.

Normalerweise geht es auch noch ins Gelände, bin aber derzeit noch auf der Suche nach einer Reitbeteiligung. Derzeit wird er von meiner Reitlehrerin gearbeitet, da ich nur selten Zeit hab.

Morgens: ca 450 ml Müsli (Pavo Stiemix Haferfrei) und Heu

Das war´s. Das komische ist das er von nur 100 ml mehr an Tag schon zu nimmt.



Dann Weide

Abend ca 450 ml Müsil und Heu

Karotten, Äpfel gibt es als Belohnung und als Leckerlie, aber nicht direkt als Futter.
 
P

Pinguin98

will nur spieln
Beiträge
1.978
Reaktionen
0
Huhu

Also, bei Dakar ist das so:

Araber, knapp 4,5 Jahre alt, ca. 4 mal Pro Woche Gelände oder Reitplatz

Er bekommt morgens 1,5L Müsli (normalerweise Haferfrei)plus Spezial-Futter (Huf-Vital) und bei starker Beanspruchung (z.B längere Ausritt) am Abend nochmal ca. 1L Müsli. Heu bekommt er eigentlich so viel wie er fressen kann, zusätzlich halt noch Weide (jetzt zum Glück auch wieder etwas "fetter", die alte Weide war schon völig kahl gefressen)

Kommt vielleicht manchem jetzt etwas viel rüber, aber der Kleine ist tendenziell eher zu mager als zu fett, daher schau ich immer, dass er etwas zunimmt, bzw. dass er auf keinen Fall abnimmt!
 
B

Baileys

Gast
Also

Wisby, Haflinger, 1,50m Stockmaß, 15 Jahre alt,
momentan 5-6 in der Woche je 1-1 1/2 Stunden Reiten
(momentan viel Dressurarbeit und Springen)

Momentan steht er 24 Std. auf der Weide 8außer zum reiten zum füttern) Also Weide satt. Nach dem Reiten bekommt er 1kg Kleie und 1kg Hafer.

Wenn die Pferde in der Box stehn und nur stundenweise auf die Weide kommen, dann gibt es morgens und abends nen sehr großen Berg Heu. Dann noch 3/4 Schaufel (1 Schaufel = 1kg) Hafer und 1kg Kleie - morgens und abends.

Sein Futterbedarf hat sich aber schon oft geändert.

Im Winter hat er z.B. teils insgesamt 6 Schaufeln zu Futter bekommen - davon 2 Hafer. Die anderen Sachen weiß ich gar nicht mehr. Es war aber schon bedenklich, was er im Winter wegeschaufelt hat.

Achso, die Pferde bekommen nicht 3 mal täglich Futter. Die Stallbesitzerin hat es mal eine zeitlang versucht, aber da gab es oft Probleme mit Koliken. Mit der 2mal täglichen Fütterung gab es noch nie Probleme.
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
im moment:

pferde kommen gegen 9.00 uhr von der wiese - dann gibt es MF - 80g pro pferd - versteckt in einer handvoll kraftfutter gemischt mit ab und an ein paar äpfeln oder karotten.

gegen 13 uhr gibt es heu - pro pferd 2 kg (gewicht der pferde liegt zwischen 360 und 420kg)

gegen 18 uhr gibt es erneut 2 kg heu pro pferd - danach gehen sie ca. gegen 20 uhr auf die wiese.


isländer - 5 / 13 /18 jahre alt - gewicht zwischen 360 und 420kg - gearbeitet werden sie ca. eine stunde am tag - jeden tag die woche; ein pausentag - wenn leistungstraining für turnier dann steigt die kraftfutterration auf bis zu 500g am tag an; einmal pro woche gibt es abends zusätzlich mash (500g eingeweicht).


die kommentierung der einzelnen futterpraktiken mache ich gerne später ;) falls gewünscht... :engel:
 
T

Tina

Gast
Hallo,

4 Ponys - 1/3/20 Jahre alt - Gewicht zwischen 300 und 450 kg - Arbeit : Keine :rolleyes: .

Im Sommer - also jetzt : 24 Stunden Weide - 1 Ballen Heu am Tag - Mineralfutter ( Bricks )

Im Winter : 2 Ballen Heu auf den Tag verteilt ( einer Morgens, einer Abends ) - 500 g Kraftfutter ( pro Pony ) - Mineralfutter ( Bricks ) - Shurly ( jetzt Einjährig ) bekam im vergangenen Winter noch zusätzlich Fohlenstarter.

Karotten, trockenes Brot, Äpfel etc. gibt es zwischendurch.

Ich bin bisher super damit gefahren - die Jungen haben sich gut entwickelt, die "Alte" sieht klasse aus und den TA sehen wir nur zum impfen. :bigok:
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Au ja saedis... machma ;)
 
Snoopy308

Snoopy308

Beiträge
199
Reaktionen
0
dann mach ich mal.
Meine Stute, edles Warmblut, 22 jahre alt, 1,65 m groß.
gearbeitet wird sie garnicht mehr. weder reiten noch sonst was. gehe manchmal mit ihr spazieren, aber mehr nicht.
Morgens, so gegen 8 bkommt sie ihr frühstück,
dazu gehört heu, 1 schippe hafer, und einen messbecher mineralfutter
dann geht sie so gegen 10 auf die weide, dort steht sie bis 18 oder 20 uhr, je nachdem wieviel reiter kommen um ihre pferde zu reiten.
Abends dann nach dem reinkommen bekommt sie wieder 1 schippe hafer, heu, und eine hand voll Sonnenblumenkerne
die schippe hat so die normale größe, eben so ne metallschippe, dürfte so ein Liter sein, oder so. genau weiß ich es nicht.
Frühe rhab ich ihr noch haferfreies müsli gegeben, aber davon wurde sie zu fett ;) Ganz früher sah ihre futterration ganz anders aus. Als ich si enoch geritten hab, bekam sie 3 mal am Tag geschlagene 2 Schippen Hafer, 1 schippe pellets und heu!! 3 mal am Tag! Und sie war soooooooooooo dünn, obwohl sie nur 1 std. am tag höchstens gearbeitet wurde und sonst nur auf die koppel kam. sie war regelrecht schwerfüttrig. jetzt ist es eher anders rum.;)
Ciao Snoopy
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
au weia - nu mach ich mich unbeliebt :bye:

vorneweg - das was ich schreibe basiert auf erfahrungswerten meinerseits, aus diversen fütterungsseminaren sowie aus den büchern von ingolf bender (pferdefütterung) und meyer/coenen (pferdefütterung). will mit dem, was ich schreibe keinen direkt angreifen - ich weiß selber das in einem pensionsstall nicht immer (leider) alles so ist, wie es sein soll.

grundsätzlich gilt: die verdauung des pferdes ist darauf ausgelegt STÄNDIG nahrung zu sich zu nehmen und zu verwerten - beobachtet mal pferde die 24 std. auf der wiese stehen - die fressen nicht eine stunde am stück und ruhen sich danach 3 stunden aus - sie fressen immer; nicht viel - aber immer soviel das der magen immer am arbeiten ist.

ergo: fütterung zweimal täglich = absoluter schrott für den pferdemagen. nehmen wir mal an das morgens 3kg heu gefüttert wird gegen 8 uhr - pferd ist damit (grobe faustformel: 1kg - 1 std. - ausnahmen bestätigen die regel) gegen 11 uhr fertig. die nächste mahlzeit gibbet aber erst wieder abends gegen 20 uhr. der magen dreht also auf sparflamme - geht an die resserven. fachlich sagt man "hungerstoffwechsel" dazu. fazit: pferd wird dick - obwohl es kaum was zu fressen bekommt. die nahrungskarrenz zeiten (damit ist die zeit gemeint, in der das pferd den letzten halm runterschluckt bis hin wann es den ersten der nächsten fütterung wieder zwischen den zähnen hat) sollte 6 (!!!!!) stunden NICHT überschreiten.

next: mengen.
man sollte - um die rationen zu berechnen - schon recht genau wissen was sein pferd wiegt. ich habe mich selber bei meinen RICHTIG verschätzt. geht recht einfach: pferd in den hänger - raiffeisenmarkt anfahren - wiegen - pferd nach hause fahren und leeren hänger wiegen. so hat man schon einen anhaltspunkt wie scher der zosse überhaupt ist. komfortabler geht es natürlich mit den pferdewaagen - die fahren in ganz D rum und sind nicht wirklich teuer - suche später mal den link dazu raus.

es wird nun in drei kategorien unterteilt:
minimalbedarf = grundumsatz = nüchternumsatz = theoretische energiemenge bei völliger ruhe (also das, was theoretisch auf dem tisch berechnet wird)
erhaltungsbedarf = minimalbedarf + energiebedarf für futteraufnahme, verdauung, wärmeregulation und leichter muskeltätigkeit (das, unter was ich alle pferd einsortiere die round about eine stunde am tag BEWEGT werden)
leistungsbedarf = erhaltungsbedarf + mehrbedarf für leistung (arbeit - trächtigkeit - milchproduktion - wachstum - deckbeanspruchung) (darunter rechne ich die pferde, die turniermässig trainiert werden, länger als 1,5 std täglich im durchschnitt GEARBEITET werden).

nun gibt es viele faktoren die berücksichtigt werden müssen - mathematische formeln die ich auhc nicht verwenden kann - ingolf bender hat als faustregel folgendes: 1kg heu pro 100kg gewicht des pferdes als erhaltungsbedarf - bei fütterung von heulage sind es 2kg / 100kg gewicht. ergo bekommt mein wallach mit seinen 450kg 4,5kg heu oder 9kg heulage pro tag.

füttert man nun noch kraftfutter hinzu - muss man von der heumenge wieder etwas abziehen - als richtwert gilt hier bei z.b. heu/hafer fütterung: 1kg hafer dazu - 1kg heu abziehen. ganz wichtig: vor jeder kraftfuttergabe (egal WAS) MUSS heu gefüttert werden - ansonsten wird das kraftfutter garnicht vom organismuss verwertet!

zur 24std. wiese:

kommt drauf an - in meinen augen unvorsichtig - hufrehegefahr. pferde kommen zwar nicht in den hungerstoffwechsel rein - aber dafür fressen sie ja mit vorliebe das kurze, neue nachgewachsene gras - das strotzt nur so vor fructanen - und die können recht schnell auslöser für rehe sein. ergo: wiese ja - aber nur auf langer, überständiger wiese. wiese abgefressen - wechseln.

die ganzen verschiedenen kraftfuttermarken nutzen in meinen augen nur dem hersteller - hier ein zusatz, dort ein zusatz - ein bißchen biotin (für die hufe) und ein bißchen magnesium (für die relaxedheit) plus noch ein bißchen zink und kupfer (weil ist ja nen isländer - die brauchen sowas). ist der stoffwechsel in ordnung - können pferde ganz gut ohen den ganzen kram leben.
top im trend ist im moment dinkel in der pferdefütterung - schmarrn - kann der pferdemagen garnicht verarbeiten/verdauen/gebrauchen - wenn schon, dann gewalzt - aber wo ist das schon drin (=mehrkosten für hersteller).

pferdefütterung - ein komplexes thema - kann jedem nur empfehlen sich mal in die diversen bücher reinzulesen -das verständniss steigt mit jeder seite und man sitzt tatsächlich des öfteren da, klatscht sich gegen die stirn und sagt: na klar - ist logo ;)
 
meerwutz

meerwutz

Möhrenspender
Beiträge
54
Reaktionen
0
Hallöchen,

Chrissy, wofür ist denn eigentlich das Ingwerpulver?

Gruß Birgit
 
meerwutz

meerwutz

Möhrenspender
Beiträge
54
Reaktionen
0
:rofl: warum fütterst Du es dann :rofl:
Meine Pferde bekommen alle lediglich 24h Weide und satt Stroh(geg. Durchfall) im Sommer . Im Winter satt Heu sowie Kraftfutter von Marstall Typ Western. Zur freien Bedienung hängen überall Minerallecksteine rum. Ab und zu gibts dann noch Möhren und Äpfel. Meine alte Stute bekommt wegen ihrer Diabetes und Cushing Syndrom spetzielles Lightfutter von Nösenberger, aufgeweichte Heupellets und zusätzlich noch Zimt ins Futter (soll wohl den Insulinspiegel senken).
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Hab doch geschrieben es ist nicht mein Pferd
 
meerwutz

meerwutz

Möhrenspender
Beiträge
54
Reaktionen
0
Ups *Brilleaufnasesetzt* :teeth:
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
;)
saedis hatte mir erklärt wofür man das nehmen kann, aber wieso er das bekommt vergess ich immer zu fragen
 
meerwutz

meerwutz

Möhrenspender
Beiträge
54
Reaktionen
0
Also ich nehme Ingwer immer zum Kochen...wenn`s Chinesisch werden soll :biglaugh: schmeckt echt lecker.
 
Chrissy2

Chrissy2

Rattenmama
Beiträge
1.135
Reaktionen
0
Hab nochmal nachgelesen.. Ingwer ist wohl bei Knochensachen hilfreich, aber eigentlich auch nicht in den Mengen wie er es kriegt
 
meerwutz

meerwutz

Möhrenspender
Beiträge
54
Reaktionen
0
Hm...pflanzliche Sachen sind ja immer gut....ist vielleicht was bei Arthrose.
Werd mal in mein schlaues Buch schauen.
 
L

*^.^* Lexi

Schnappschildkröte
Beiträge
3.127
Reaktionen
0
Huhu ^^
Unsere Zossen bekommen Eggersmann Viatl Senior Müsli, Heu sowie Äpfel und Möhren. Außerdem stehen sie ganzjährig auf der Koppel (von Mittags um 12 bis Abens um 19 Uhr).

Garant 28, Westfahle
Balti 36, Shetti
 
Nayeli3

Nayeli3

tiernärrische Chaotin
Beiträge
291
Reaktionen
0
Hallo,

meine beiden sind im April 2004 geboren.
Eines ist ein süddeutsches Kaltblut, noch Hengst, der andere ein Hafi, auch noch Hengst.
Gearbeitet wird mit beiden noch nicht.

Frozen und Fussel stehen in Offenstallhaltung und Weidegang ist ständig möglich.

Als wir sie bekamen, waren sie beide total dünn, wirkten halb verhungert. Sie haben dort, wo sie waren, lediglich ein wenig Heu bekommen. Dementsprechend mußten wir sie erstmal hochpäppeln.

Sie bekommen zusätzlich zu Weide Heu und Stroh. Außerdem bekommen sie jeder täglich 500-600g Fohlengold von St. Hippolyth. Rübenschnitzel gibt es abends gegen 19.00 Uhr auch noch.

Zwischendurch halt mal Äpfel, Möhren, Brot und Rote Beete Chips.
 
Thema:

Was kriegen Eure Pferde zu fressen?

Was kriegen Eure Pferde zu fressen? - Ähnliche Themen

  • Womit krieg ich den Hautpilz los?

    Womit krieg ich den Hautpilz los?: Mein Pferdi ist ja leider dieses Jahr schon wieder von Hautpilz befallen. Ich hab keine Ahnung woran das liegt, sie ist auch die einzige bei uns...
  • Womit krieg ich den Hautpilz los? - Ähnliche Themen

  • Womit krieg ich den Hautpilz los?

    Womit krieg ich den Hautpilz los?: Mein Pferdi ist ja leider dieses Jahr schon wieder von Hautpilz befallen. Ich hab keine Ahnung woran das liegt, sie ist auch die einzige bei uns...
  • Schlagworte

    was bekommen eure rehe pferde zu fressen

    ,

    1 schippe hafer gewischt pfer