Infos übre Minis!

Diskutiere Infos übre Minis! im Schweine Forum im Bereich Nutztiere; Hey Leute! Ich find Minischweine sind recht interessante Tiere... Nur kenn ich mich da gar net aus, weshalb ich mich freuen würde, wenn ihr alle...
Stefanie2

Stefanie2

Beiträge
110
Reaktionen
0
Hey Leute!

Ich find Minischweine sind recht interessante Tiere... Nur kenn ich mich da gar net aus, weshalb ich mich freuen würde, wenn ihr alle möglichen Infos hier rein packt!

Wie alt sie werden, wie groß, wie schwer. leben sie alleine oder braucht man unbedingt zwei (oder können sie mit anderen tieren wie z.b. hunden zusammen leben), hält man sie in der wohnung, draußen oder reicht ein balkon? was fressen sie,etc., etc.!

Danke schon mla und nun tippt, was es Zeug hält!

Steffi
 
07.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Infos übre Minis! . Dort wird jeder fündig!
Bandit1

Bandit1

Mitglied
Beiträge
500
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Hallo Stefanie,

Guckst Du in diesem Forum in älteren Threads.

In der Überschrift gehst Du auf Minischweine, dann siehst Du ganz unten "Datum", da gibst Du ein "von Anfang an" und dann kommt alles, was hier je über Minischweine geschrieben wurde. Sind immerhin 3 Seiten mit Themen! :bigok:
 
S

Samoco

Beiträge
13
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Hallo Stefanie!

Ich versuche mal dir eine kleine Zusammenfassung über Minischweine zu geben.

Zuersteinmal zur Größe von Minischweinen. Leider haben die meisten Leute ein ganz falsches Bild im Kopf, wenn sie Minischwein hören, sie denken dann an Tiere, die nicht größer als eine Katze sind, dieses Bild wird leider auch oft von den Medien verbreitet. Dort werden meistens nur süße kleine Ferkelchen gezeigt, die aufs Katzenklo gehen, brav an der Leine laufen und ja sooo einfach zu halten sind.
Minischwein bezeichnet aber alle Schweine, die bei Normalgewicht nicht größer als ca. 100 kg werden. Hört sich zwar viel an, aber das ist im Vergleich zu den Nutzschweinrassen wirklich wenig, diese würden, wenn man sie ließe, locker ein Gewicht von 300kg erreichen, werden aber meistens schon viel früher geschlachtet.
Die meisten Minischweine in Deutschland werden 40-55cm hoch und 40-70kg schwer. Manche bleiben auch mal etwas kleiner, größer werden einige.
Leider kann man sich oft nicht auf das verlassen, was einem die Züchter erzählen, meine beiden Minischweine sollten schon mit 8 Monaten ausgewachsen sein und dann etwa 25 kg haben. Heute weiß ich, dass alle Schweine 3-5 Jahre wachsen. Meine Beiden sind jetzt 52cm hoch und wiegen etwa 70kg.
Manche Züchter gehen sogar so weit und verkaufen die Ferkel mit einem Ernährungsplan (eher ein Hungerplan). Ziel davon ist es, das Schwein durch Unter- und Mangelernährung klein zuhalten. Eigentlich sollte man meinen, dass jeder sofort bemerkt, dass es nicht reicht einem Schwein morgens einen halben Apfel und Abends etwas Karotte zu geben, aber manche Leute halten sich leider an diese Hungerpläne. Dass diese Minischweine dann nicht sehr alt werden kann man sich denken. Das ist eine schreckliche Tierquälerei!
Dadurch, dass einige Züchter (natürlich sind es nicht alle) den Leuten Märchen erzählen sitzen schon viele Minischweine in Tierheimen und warten auf ein neues Zuhause.

Schweine sind Rottentiere und sollten deshalb nicht alleine gehalten werden. Man sollte sich von Anfang an 2 Schweine anschaffen, die spätere Vergessellschaftung ist oft schwierig. Einem Schwein alleine wird es schnell langweilig, die Reaktionen sind verschieden, es kann sein, dass es Dinge zerstört (Tapete frißt, Sofa zerbeißt,...) oder einfach verkümmert.

Minischweine und andere Tiere kann gut gehen, muss aber nicht. Hunde und Schweine geht oft gut, wenn man die Schweine früh daran gewöhnt. Meine Schweine haben aber panische Angst vor Hunden. Schweine und Katzen geht eigentlich ganz gut. Meine Katze hat Respekt vor den Schweinen schaut ihnen aber gerne zu. Manche Leute halten Hühner und schweine zusammen in einem Gehege, dafür muss aber genügend Platz vorhanden sein.

Minischweine sollte man nicht ausschließlich in der Wohnung halten. Es ist möglich eine kombinierte Haus-Gartenhaltung zu machen. D.h. die Schweine dürfen mal in die Wohnung (Nachts oder immer wenn jemand zu Hause ist), haben aber draußen ein Gehege in dem sie Schwein sein dürfen (mit Schlammsuhle, Hütte mit Stroh, Boden zum Wühlen,...).
Ein Balkon reicht auf keinen Fall, das wäre auf Dauer sowohl für den Besitzer als auch für das Schwein eine Zumutung.

Zum Thema fressen: Schweine sind ja bekanntlich Allesfresser, das heißt aber nicht, dass sie alles fressen dürfen. Fleisch und Essensrechte dürfen wegen Seuchengefahr nicht gefüttert werden. Mittlerweile ist schon spezielles Alleinfutter für Minischweine auf dem Markt, das alles enthält was Schweinchen braucht. Wer das nicht besorgen kann, kann eine Getreidemischung und Obst und Gemüse füttern.

Achso, Minischweine werden so ca. 15 Jahre alt.

Noch ein Thema, an das man denken sollte, bevor man sich Minischweine anschafft sind die ganzen Gesetze und Verordnungen. Minischweine zählen gesetzlich gesehen zu den Nutztieren. Als Halter muss man sich nicht nur an das Tierschutzgesetz halten, sondern auch an die Schweinehaltungsverordnung, die Schweinehaltungshygieneverordnung, die Viehverkehrsverordnung,...
Ein paar Vorschriften sind z. B.: Schweine müssen mit einer Ohrmarke gekennzeichnet sein (diese muss der Züchter entweder am Schwein anbringen oder einem wenigstens mitgeben, kein Minischwein ohne Ohrmarke kaufen!), Schweine in Freilandhaltung müssen doppelt eingezäunt sein, Minischweine müssen bei der Seuchenkassen versichert sein, im Seuchenfall kann es zur Tötung des Schweins kommen,...

Minischweine sind tolle Tiere mit denen man viel Freude haben kann, aber das nur, wenn man ihnen die richtigen Vorraussetzungen bietet.

So, das wars erstmla, falls du noch Fragen hast, her damit.

Viele Grüße,
Andrea
 
Stefanie2

Stefanie2

Beiträge
110
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Als erstes: VIELEN DANK für die bisherigen Infos! Danke!

So, nun, da ich noch mehr Fragen stellen "darf", diese:

-Ich habe in eine Forum gelesen, dass man Minis auch alleine halten kann, wenn man sich ausreichend mit ihnen beschäftigt... So also mit in dr Wohnung hat (und auch draußen, das ist logo) und so.

- wo ist ein Schwein nachts? in der Wohnung oder in dem Auslauf (Stall, etc.)?

- wie und wohin entsorgt man den Mist eines Schweinchens?

Nun noch was.

-Ginge es so:

Ich kaufe mir ein Minischweinchen (ein Einzeltier). Halte es in der Wohnung (wenn ich zu Hause bin) und wenn ich weg bin (Schule, einkaufen, etc.) setze ich es auf den Balkon, auf dem eine Hütte für es steht und wasser (saufen) und ein kleines Becken mit Matsch zum wältzen. Und wenn ich abends und evtl. mittags mit dem Hund rausgehe, lasse ich es am Geschirr mitgehen. Außerdem kann es auf den Rasen vor dem Haus (angebunden an Geschir oder an einer langen Leine an der Hand) toben und fressen.
Würde eine solche Haltung dem Schweinchen etwas gerecht werden? (eine rein theoretische Frage!)

So, dann hoffe ich auf schnelle und reichliche Antworten!

Danke schon mal.
Steffi
 
johanna6

johanna6

Beiträge
128
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Hallo,

bitte lese dir den Beitrag von Andrea P. nochmal ganz genau durch und dann denke nochmal über deine letzten Fragen!!! :motz :wallbash:

Wenn du ein Tier haben willst, das man in der Wohnung halten kann dann orientiere dich lieber an einem Hund oder an einer Katze!!

Es handelt sich hier immernoch um ein Schwein, auch wenn es ein Minischwein ist!!! Und es ist nun mal so, das Schweine Rottentiere sind und kein spielzeug und nicht ausschließlich in die Wohnung gehören!!! :wallbash: :wallbash:

Du glaubst garnicht, was Schweine in einer Wohnung anstellen können, wenn ihnen langweilig ist und wenn sie alleine sind. (Tapete abfressen, Laminatboden aufhebeln, Einrichtungsgegenstände anfressen......)

Gruß
 
Bandit1

Bandit1

Mitglied
Beiträge
500
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Hallo,

und auf den Balkon gehört ein (Mini)-Schwein auch nicht!!!

Da hat ja auch der Vermieter noch ein Wort mitzureden! Gott sei Dank!
 
S

Samoco

Beiträge
13
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Hallo Stefanie!

Ich habe in eine Forum gelesen, dass man Minis auch alleine halten kann, wenn man sich ausreichend mit ihnen beschäftigt... So also mit in dr Wohnung hat (und auch draußen, das ist logo) und so.
Natürlich kann man ein Schwein alleine halten, aber nicht alles was man kann ist auch richtig und gut! Man kann einen Hund auch an der Kette halten, aber ist das dann auch gut für den Hund?
Selbst die Schweinehaltungsverordnung, die einem Schwein nur minimalsten Platz zugesteht schreibt vor:
"Der Stall muß so angelegt sein, daß einzeln gehaltene Schweine Sichtkontakt zu anderen dort gehaltenen Schweinen haben können."
Wenn selbst eine Verordnung, die einem Schwein (30-50kg) nur 0,4qm zum Leben zugesteht eine Einzelhaltung nicht erlaubt, kannst du dir vielleicht denken, wie wichtig Artgenossen für ein Schwein sind. Egal ob Mini oder Großschwein!
Es wird dir nicht möglich sein dich 24 Stunden mit dem Tier abzugeben, das Schwein wird viel allein sein und darunter leiden, vielleicht wird es aggressiv, zerstört aus Langweile irgendwelche Gegenstände, schreit oder nimmt ese halt traurig so hin.
Wie schon in meinem anderen Beitrag erwähnt musst du dich bei der Haltung eines Minischweins an diese ganzen Verodnungen halten. Ganz wirst du ihnen (den Verordnungen) sowieso nicht gerecht werden können, es sei denn du baust deine Wohnung zum Schweinestall um.
Hier kannst du die gesammte Verordnung lesen: http://www.uni-hohenheim.de/~hoernerk/tschb/schweine.htm

- wo ist ein Schwein nachts? in der Wohnung oder in dem Auslauf (Stall, etc.)?
Die meisten Minischweine ziehen es, wenn sie die Wahl haben, irgendwann vor draussen zu schlafen. Dort brauchen sie dann entweder einen Stall oder eine Hütte mit viel Stroh.

- wie und wohin entsorgt man den Mist eines Schweinchens?
Ich hab die zum Glück die Möglichkeit den Mist auf unserem Misthaufen zu entsorgen, andere bringen ihn zu befreundeten Bauern oder entsorgen ihn über den Biomüll.


-Ginge es so:

Ich kaufe mir ein Minischweinchen (ein Einzeltier). Halte es in der Wohnung (wenn ich zu Hause bin) und wenn ich weg bin (Schule, einkaufen, etc.) setze ich es auf den Balkon, auf dem eine Hütte für es steht und wasser (saufen) und ein kleines Becken mit Matsch zum wältzen. Und wenn ich abends und evtl. mittags mit dem Hund rausgehe, lasse ich es am Geschirr mitgehen. Außerdem kann es auf den Rasen vor dem Haus (angebunden an Geschir oder an einer langen Leine an der Hand) toben und fressen.
Würde eine solche Haltung dem Schweinchen etwas gerecht werden? (eine rein theoretische Frage!)
Nein, diese Haltung würde dem Schweinchen nicht gerecht werden. Ein Schwein geht nicht wie ein Hund an der Leine, das läßt sich nicht vergleichen. Ein Hund geht meist brav mit, ein Schwein will überall schnuppern, ist oft furchtbar stur und bleibt einfach stehen. Ich gehe auch manchmal mit meinen Schweinen weg. Das hatte ich mir auch mal einfacher vorgestellt. Es hat ersteinaml ein halbes Jahr gebraucht, bis ich sie überhaupt einmal soweit hatte, dass die sich das Geschirr anziehen und anleinen ließen. Dann haben wir uns also raus getraut, da wurde mir schlagartig wieder der große Unterschied zwischen Hund und Schwein bewusst: Schweine sind Fluchttiere, sie sind viel schreckhafter als Hunde und sehen eine Flucht oft als beste Lösung. Meine bisherigen Probleme beim Gassigehen:
- Schwein (Coco) will plötzlich nichtmehr über die kleine Brücke gehen, bleibt stur stehen und weigert sich weiterzugehen. Nichteinmal mit Futter bekommt man ihn dazu.
- Schwein (Samy) sieht Hund und reist sich los, rennt 30m weg und wartet dort auf mich.
- Schwein (Samy) hat panische Angst vor Fahrrädern, Inlineskatern, Rollstuhlfahrern und Kinderwägen, einmal ist er vor lauter Panik in einen Fahrradanhänger gelaufen, da hätte viel passieren können!

Unser Gassigehen besteht übrigens nur noch daraus, dass wir zu unserer eigenen Obstbaumwiese laufen, das sind etwa 300m. Ich gehe niemals alleine mit einem Schwein, sondern nehme immer meinen Vater mit, da ich das Schwein im Notfall nicht halten kann. Ich habe immer Angst, dass etwas passiert und deshalb gehen wir auch nur noch äußerst selten mit einem Schwein weg.

Was machst du, wenn dein zukünftiges Schwein genauso ist?

Ich bekomme es so oft mit, wie Leute ihre Minischweine wieder abgeben, weil sie mit der Situation nicht mehr fertig werden, es wäre einfach schade, wenn es dir mal genauso geht.

Bevor ich meine Schweine bekommen hab, hab ich mir auch vieles einfacher vorgestellt, ich war mir sicher, dass meine Schweine nicht so groß werden würden, wie die ganzen anderen, ich hätte niemals damit gerechnet, dass zwei so kleine Schweine so viel Lärm machen können und so viel zerstören. Ich kann gar nicht aufzählen, was meine 2 Minsichweine schon alles kaputt gemacht haben, es ist so viel, man kann einfach nichts herumstehen lassen!

Wie groß ist denn euer Balkon? Im wie vielten Stock wohnt ihr? Schweine können nicht gut Treppen laufen und vor Fahrstühlen haben viele Angst, tragen lassen sie sich meist überhaupt nicht gern (sind ja Fluchttiere).
Das mit dem vor dem Haus anbinden hört sich vielleicht leicht an, aber wenn ich daran denke, aus wie vielen Geschirren meine Schweine schon rausgeschlüpft sind....

Bitte überlege dir das mit dem Minischwein noch mal gut. Lese dir viele Internetseiten durch, kontaktiere andere Minischweinhalter und wenn möglich, besuche welche.

Schau dir doch mal meine Homepage an: www.minischweine.de.vu
und auch die Seite der Interessengemeinschaft Minischwein: www.igminischwein.de

Viele Grüße,
Andrea
 
Stefanie2

Stefanie2

Beiträge
110
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Danke für die Antworten...

Meine Frage war ja auch nur rein theoretischer Art! Ich habe nicht ernsthaft vor, einem Schwein (und sei es noch so "klein"), ein Leben der oben von mir genannten Art zu verschaffen... Das ist ja "unschweinisch", wenn mans sich recht überlegt...

Aber ich dachte halt, ich frag mal so... :rolleyes: war ne dumme idee... :wallbash:

also :bye:
steffi
 
johanna6

johanna6

Beiträge
128
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Es ist immer mit vorsicht zu genießen, wenn Leute solche Fragen stellen!!
Es gibt auch genügend, die sagen, das es nur eine theoretische Frage war, es aber genau so machen, wie sie es geschrieben haben.

Gruß Johanna
 
Stefanie2

Stefanie2

Beiträge
110
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Nein, ich habe nicht vor, so zu handeln...
Ich verstehe gut, dass ihr das mit sauguten argumenten zu entgegnen versucht... Aber bei mir braucht ihr euch keine Gedanken zu machen, dass ein Schwein(chen) bei mir so leben wird.... *hoch und heilig schwör*

Steffi
 
S

Sessone

Beiträge
4.677
Reaktionen
0

AW: Infos übre Minis!

Ich kaufe mir ein Minischweinchen (ein Einzeltier). Halte es in der Wohnung (wenn ich zu Hause bin) und wenn ich weg bin (Schule, einkaufen, etc.) setze ich es auf den Balkon, auf dem eine Hütte für es steht und wasser (saufen) und ein kleines Becken mit Matsch zum wältzen. Und wenn ich abends und evtl. mittags mit dem Hund rausgehe, lasse ich es am Geschirr mitgehen. Außerdem kann es auf den Rasen vor dem Haus (angebunden an Geschir oder an einer langen Leine an der Hand) toben und fressen.
Würde eine solche Haltung dem Schweinchen etwas gerecht werden? (eine rein theoretische Frage!)
Meiner Meinung nach würde diese Haltung keinem Tier gerecht werden
 
Thema:

Infos übre Minis!

Infos übre Minis! - Ähnliche Themen

  • Infos zu Mini-Schweinen gesucht

    Infos zu Mini-Schweinen gesucht: Hallo, ich suche Infos zu Minischweinen, doch das Netz ist irgendwie leer damit. Es scheint auch noch niemand ein Buch über Schweine geschrieben...
  • Ähnliche Themen
  • Infos zu Mini-Schweinen gesucht

    Infos zu Mini-Schweinen gesucht: Hallo, ich suche Infos zu Minischweinen, doch das Netz ist irgendwie leer damit. Es scheint auch noch niemand ein Buch über Schweine geschrieben...