Pünktchenkrankheit im Gartenteich

Diskutiere Pünktchenkrankheit im Gartenteich im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich lese zwar schon länger in euerem Forum, habe mich aber erst heute hier angemeldet. Das Wichtigste vorweg: ich...
L

lauser227

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich lese zwar schon länger in euerem Forum, habe mich aber erst heute hier angemeldet.
Das Wichtigste vorweg: ich habe 10 Goldfische.
Und bitte entschuldigt, falls ich dämliche Fragen habe, aber Fischtechnisch bin ich noch recht unerfahren.
Mein Teich fasst ca. 1000 Liter, kein Filter, und ausser einigen Pflanzen beheimatet er 9 ca. 5 cm große Goldfische, einen 20cm Goldfisch sowie einen Molch (keine Ahnung, woher der gekommen ist)
Vor ca. 3 Wochen wurde mein kompletter Altbestand durch einen Reiher dezimiert. Es war nur noch 1 Fisch über. Seit ich einen Plastikreiher am Teich stehe habe, kam er Gottseidank nicht mehr.
Die neu gekauften Fische, sowie 2 Teichmuscheln, hatten sich gut eingelebt. Doch plötzlich bekam einer der Fische lauter weiße Pünktchen, dann eine richtige Schimmelschicht auf dem Körper und ist 2 Tage später gestorben. Laut eurem umfangreichen Forum weiß ich nun, dass es die Pünktchenkrankheit ist. Alle 2-3 Tage wurde ein neuer Fisch krank mit denselben Symtomen...und starb. Ich hatte sie, sobald ich die Krankheit erkannte, gleich in ein kleines Becken getan. Dann SERA POND OMNIPUR, sowie eine kleine blaue Flasche (beides aus dem Zoohandel), die gegen Pünktchenkrankheit bei Aquarienfischen helfen soll und PUNKTOL1000 von JBL ist, reingeschüttet.
Leider ohne Erfolg.
In den Teich habe ich nun jeden Tag auch immer etwas von beiden Mitteln geschüttet, nach Anleitung.
Der letzte kranke Fisch, schwimmt eigentlich bisher recht munter herum, ich hab ihn auch in das kleine Becken, ihn 10 Minuten schwimmen lassen, ein wenig von Hand abgewaschen, sowie Salz rein. Danach wieder zurück in den Teich. Bisher lebt er noch, aber die Pünktchen sind immernoch. Keine Ahnung, ob er überlebt...
Was mach ich falsch? Wie kann ich verhindern, dass wieder mein gesamter Besatz stirbt?
Ihr werden warscheinlich alle die Hände über dem Kopf zusammenschlagen...
Hilfe...... :cry:
 
12.05.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pünktchenkrankheit im Gartenteich . Dort wird jeder fündig!
D

Dicker

Gast
Hi,

ersteinmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Um dir aber einigermaßen weiterhelfen zu können, hätt ich vorab ersteimal ein paar Fragen:

Die neu gekauften Fische, sowie 2 Teichmuscheln, hatten sich gut eingelebt.
Wann hast du sie eingesetzt? Bzw. wie lang ist das her?

Doch plötzlich bekam einer der Fische lauter weiße Pünktchen, dann eine richtige Schimmelschicht auf dem Körper und ist 2 Tage später gestorben.
Welcher Zeitraum liegt zwischen dem Einsetzen und dem Ausbruch der Krankheit?

Laut eurem umfangreichen Forum weiß ich nun, dass es die Pünktchenkrankheit ist.
Dann solltest du auch gelesen haben, das die Pünktchenkrankheit eine sekundäre "Krankheit" ist. Soll heißen, ein gesunder Fisch, der sich in seiner Umgebung wohl fühlt und seinen jeweiligen Bedürfnissen gerecht gehalten wird, wird kaum an der WPK erkranken. ;) Ein geschwächter Fisch, der nicht artgerecht gehalten wird und sich dementsprechend nicht wohl fühlt, kann aber sehr wohl an eben dieser Krankheit erkranken. Auch durch was auch immer gestresste Tiere können eher an der WPK erkranken!

Ich hatte sie, sobald ich die Krankheit erkannte, gleich in ein kleines Becken getan. Dann SERA POND OMNIPUR, sowie eine kleine blaue Flasche (beides aus dem Zoohandel), die gegen Pünktchenkrankheit bei Aquarienfischen helfen soll und PUNKTOL1000 von JBL ist, reingeschüttet.
Öhmm....wirken diese Medis nur im Zusammenhang, oder warum hast du all das Zeugs reingekippt?

Wie sehen die einzelnen Therapien der Medis aus?
Hast du dich dran gehalten? Z.B. an die evtl. Neuberechnung durch Wasserwechsel während der Therapien?

In den Teich habe ich nun jeden Tag auch immer etwas von beiden Mitteln geschüttet, nach Anleitung.
Oben erwähntest du drei Mittel, wenn ich das richtig verstanden habe!
Was heißt nach Anleitung? Ich habe die Mittel nicht hier...;)

Was ist denn mit den Anderen? Ich denke, die Behandlung war "ohne Erfolg"?
Wieso ist er wieder im Teich?

ich hab ihn auch in das kleine Becken, ihn 10 Minuten schwimmen lassen, ein wenig von Hand abgewaschen, sowie Salz rein.
Hast du das nur mit dem gemacht? Wenn ja...warum?
Du weißt, das du bei Fischen die empfindliche Schleimhaut derbe beschädigen kannst, wenn du mit der Hand abwischst oder ähnliches?

Wie genau sah oder sieht deine Salzbehandlung aus?

Ich bin ja generell für eine chemiefreie Behandlung, soweit möglich. Aber....wenn du mit den Medis angefangen hast, bin ich mir nicht sicher, ob es so pralle ist, dann auch noch zusätzlich mit Salz zu behandeln! ;)

Tja..das ist grad das Prob bei WPK, da man nicht nur gegen die Schwärmer im Wasser, sondern halt auch die Erreger auf der Haut vorgehen muss!
Daher auch weiter oben meine genauere Nachfrage zu den Medis...;)
Was wofür...wie wogegen?

Wie kann ich verhindern, dass wieder mein gesamter Besatz stirbt?
Also...ich hab zwar keinen Teich, aber meine erste Massnahme wäre einen ordentlichen Wasserwechsel im Teich!

Den ggf. in etwa 3 Tagen wiederholen!

Weiter kann ich dir im Mom nichts raten..dazu bräuchte ich die Antworten auf meine obigen Fragen. ;)

Ihr werden warscheinlich alle die Hände über dem Kopf zusammenschlagen...
Nö...;)...weil:

...gibbet net! ;) Nur eben solche Antworten...:crazy:

Freu mich auf deine Antworten..

Einen lieben Gruß

Bine
 
L

lauser227

Beiträge
2
Reaktionen
0
Wasserwerte

Hallo Bine, vielen Dank für deine Antwort. Ich komm erst jetzt dazu, zu antworten.
ALso erstmal meine Wasserwerte:
Ich hab jetzt mal so einen Teststreifen ins Wasser:
NO3 10mg
NO2 1mg
GH >10 Grad
KH zwischen 3 und 6 DHK
PH 7,0
Meiner Meinung nach ganz okay, ausser das harte Wasser, aber der Mann im Zooladen meinte, da könnte ich nur Torf ins Wasser geben, um das bissle weicher zu machen.

Nun zur beantwortung deiner Fragen:
die Fische sind seit ca. 3 Wochen im Teich, alle anderen, die davor drin waren wurden entweder dezimiert durch den Reiher, oder starben alle der Reihe nach an der Pünktchenkrankheit. Die ist ausgebrochen, nachdem der Reiher ein paarmal da war.

Die Krankheit ist noch beim alten Fischbesatz ausgebrochen. Ich hatte vermutet, dass vielleicht der Reiher was eingeschleppt hat??


Die beiden Mittel habe ich nach ANleitung, wie es hinten drauf stand eingefüllt, also 1 Kappe pro 100 Liter usw.

Der Fisch, den ich grade behandle lebt noch, aber die anderen, die ich genauso behandelt habe, sind alle gestorben.

Bei den anderen Fischen habe ich sie ins Quarantänebecken, dort gelassen und mit Medizin behandelt gegen Pünktchen.., aber nach 2-3 Tagen waren sie alle tod gewesen.

Der Fisch, der jetzt noch krank ist,ist eigentlich sonst putzmunter, deshalb hab ich ihn nur ca. 10 minuten in dem Mittel (mit Teichwasser gemischt natürlich) schwimmen lassen, und ihn dann wieder in den Teich. Bisher klappt das besser, als bei den anderen Kranken.


Das Mittel ist einmal dieses Malachitgrün und das andere ist ein spezielles gegen Pünktchenkrankheit und Schimmel. Man soll auch den Teich damit behandeln.

So....sonst weiß ich nix mehr. Jetzt hoffe ich, dass der kleine Fisch überlebt, und die Krankheit vorbei ist...! Wenn nicht, muss ich den Teich mal halb leerschöpfen, oder?
Gruss lauser
 
Thema:

Pünktchenkrankheit im Gartenteich

Pünktchenkrankheit im Gartenteich - Ähnliche Themen

  • Gartenteich - Hilfe der Frühling kommt !

    Gartenteich - Hilfe der Frühling kommt !: Ich habe auf 1100 m Seehöhe einen Gartenteich mit Fischen .... den Winter haben alle gut überstanden - mit Sauerstoffloch bzw. immer etwas...
  • Was ist das für ein Fisch?

    Was ist das für ein Fisch?: Hallo, hab einen Fisch im Teich, der sonst nur von Kois, Shubinkins, Goldorfen und Gründlingen besiedelt sie, den ich nicht kenne. Könnt ihr mir...
  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP

    Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP: ​Hallo Wer kann mir helfen eine Fischart zu bestimmen. Nach dem Kauf unseres Hauses haben wir Fische im Teich gefunden. Sie vermehren sich...
  • Fische im Gartenteich identifizieren

    Fische im Gartenteich identifizieren: Hallo zusammen, mit dem erworbenen Eigenheim haben wir nun auch einen Gartenteich (relativ klein, ca. 4000l), welcher ziemlich verdreckt war und...
  • Fische im Gartenteich identifizieren - Ähnliche Themen

  • Gartenteich - Hilfe der Frühling kommt !

    Gartenteich - Hilfe der Frühling kommt !: Ich habe auf 1100 m Seehöhe einen Gartenteich mit Fischen .... den Winter haben alle gut überstanden - mit Sauerstoffloch bzw. immer etwas...
  • Was ist das für ein Fisch?

    Was ist das für ein Fisch?: Hallo, hab einen Fisch im Teich, der sonst nur von Kois, Shubinkins, Goldorfen und Gründlingen besiedelt sie, den ich nicht kenne. Könnt ihr mir...
  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP

    Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP: ​Hallo Wer kann mir helfen eine Fischart zu bestimmen. Nach dem Kauf unseres Hauses haben wir Fische im Teich gefunden. Sie vermehren sich...
  • Fische im Gartenteich identifizieren

    Fische im Gartenteich identifizieren: Hallo zusammen, mit dem erworbenen Eigenheim haben wir nun auch einen Gartenteich (relativ klein, ca. 4000l), welcher ziemlich verdreckt war und...