Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Diskutiere Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo, Ich habe vor ungefähr einem Jahr ungefähr 6 Molche gehabt. (Feuerbauchmolche, Teichmoclhe, Grünlicher Wassermolch) Natürlich in Abständen...
Superwurm

Superwurm

Mitglied
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo,

Ich habe vor ungefähr einem Jahr ungefähr 6 Molche gehabt. (Feuerbauchmolche, Teichmoclhe, Grünlicher Wassermolch) Natürlich in Abständen. Ein paar sind sehr früh gestorben und ein paar sind nach einiger Ziet gestorben. Das komische war, dass sie immer im Wasser lagen. Tot natürlich. Vor 2 Wochen habe ich mir 2 gekauft. (Feuerbauchmolche) Beide sind gestorben in inerhalb kurzester Ziet. Und auch die lagen tot im Wasser. Danach kaufte ich mir wieder einen und der lebt noch. Das er nicht so alleine war, kaufte ich ihm noch 2 Bergmolche. Der Feuerbauchmolch frisst nur leider nichts aber sieht nicht abgemagert aus. Die Bergmolche schwimmen, fressen gehn auch mal an Land^^ Denen gefällt es wohl.:teeth:

Aber, kann es sein, dass die Molche die alle gestorben sind ertrunken sind?!

Ich habe mal gelesen, das Molche die ersten 2 Lebensjahre an Land bleiben müssen, ins Wasser gehen sie dann schon von selber.

Und könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie man das Terrarium perfekt einrichten könnte, dass sich jeder Molch darin wohlfühlt?!

Danke,

MfG

Superwurm
 
29.08.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung . Dort wird jeder fündig!
frogeater

frogeater

Moderator
Beiträge
1.074
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

EIn Foto von deinem Becken würde helfen...falls das nicht geht schreib doch erstmal wie du deine molcbhe bis jetzt hälst/gehalten hast (terragröße,einrichtung,temperaturen,futter usw.)...

im übrigen ist es gar nicht gut ver.molcharten zu vergesellschaften.
mfg frog
 
Haka

Haka

Molchgott
Beiträge
804
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Wo hast du die Tiere gekauft? meistens sind die tiere aus zoogeschäften eh schon etwas "angetatscht" und schwach, weil sie nicht immer artgerecht gehalten werden..vielleicht waren sie da vorher schon krank.

ansonsten schließe ich mich den fragen von frogeater an.

lg
haka
 
D

DerJustin

Beiträge
72
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Hey

ich hatte auch insgesamt 5 Feuerbauchmolche,jetzt sind es noch 3! 2sind auch ziemlich schnell gestorben,dass war aber weil sie verletzungen hatten =(
2 meiner Molchen fressen und wachsen sehr gut,nur der eine hatte längere Zeit nichts gefressen,jetzt fängt er allerdings wieder damit an!
Hatten deine Molche vielleicht auch Verletzungen?

MFG Justin
 
frogeater

frogeater

Moderator
Beiträge
1.074
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

S

Steph72

Beiträge
4
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Warum nicht???

Ich habe auch zwei Spanische Rippenmolche, vier Feuerbauchmolche, ein pärchen Kampffische und fünf Milchmollis im Becken, absolut keine Probleme!
 
frogeater

frogeater

Moderator
Beiträge
1.074
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Glückwunsch,die Tiere fühlen sich bestimmt wohl :wallbash:
 
john right

john right

Beiträge
33
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Hallo
Absolut nicht Artgerecht,viel erfolg!!
grüsse Jochen
 
H

haustierzoo

Beiträge
14
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Man braucht nur Platz!!!

Hallo zusammen!

Wir haben in unserem 250 l-Becken auch viele Tiere vergesellschaftet!

5 Spanische Rippenmolche,
ca 150 Guppys,
3 Saugschmerlen,
5 Prachtschmerlen und
4 Monsterfächergarnelen!

Man muss eben nur darauf aufpassen dass die Tiere unterschiedliche Lebensräume benutzen. Z.B die Wassertiefe, Eher dunkel oder hell, Höhlen, Vorsprünge oder sowas.

Bei uns entwickelt sich alles seit dem guten halben Jahr seit dem Bestehen des Beckens jedenfalls sehr gut!!!

Die Molche hängen meist in der Wasserpest rum, die Guppys wuseln im gesamten Becken herum, Die Saugschmerlen mupfeln meist Boden und Wände des Beckens ab, die Prachtschmerlen wuseln den Boden durch und die Monsterfächergarnelen hocken unter Vorsprüngen. Also alles so wie sie es auch in der Natur machen würden.

Also bitte nicht allzu schnell sagen dass es nicht geht oder nicht artgerecht ist. Denn sowas kann man eben auch so aufbauen dass es trotz der vielen verschiedenen Arten klappen kann.

Für mehr Infos über unser Sammelsurium an Tieren einfach mal auf unserer HP vorbeischauen!

LG, Annika und Fred
 
frogeater

frogeater

Moderator
Beiträge
1.074
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Hallo,eine Vergesellschaftung kann gut gehen (sofern zumindest die Ansprüche der Tiere gleich oder wenigstens ähnlich sind)aber auch bei einem großen muss sie es eben nicht.Ich werde es wohl nie verstehen,warum in dem sehr kleinen und begrenztem Lebensraum Terrarium/Aquarium immer unbedingt mehrere Tierarten zusammengehalten werden wollen.Dies geschieht doch immer auf Kosten des Tieres.Selbst wenn alles gut gehen sollte,bedeutet eine Gemeinschaftshaltung für die Tiere immer Stress.Solch eine Haltung,nur um mehr Leben im Becken und mehr zum beobachten zu haben,ist immer zum Nachteil des Tieres.
Für mich ist das ziemlich egoistisch und nicht vertretbar.
MfG Hannes
 
H

haustierzoo

Beiträge
14
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Dazu muss ich sagen dass wir uns vor der Beschaffung der ganzen Tiere bei mehreren Zoogeschäften informiert haben. Wir hben auch gesagt dass wir nichts kaufen werden sondern nur Informationen haben möchten. So fällt schonmal aus dass wir falsche Infos nur aus Profitgier des Händlers bekommen.

Auch im Internet haben wir uns auf diversen Seiten informiert.

Somit haben wir von mehreren Quellen gehört dass sich die Tiere, so wie wir die Haltung vor haben, gegenseitig nicht stören.

Und auch nach einem guten halben Jahr zeigt keine der eingesetzten Spezies Anzeichen von Stress oder ähnliches. Ganz im Gegenteil: Die Tiere leben friedlich zusammen in dem Becken und verhalten sich (soweit man das in einem Aquarium kann) ziemlich natürlich. Es gibt weder Kämpfe noch Rangeleien.

Bei solchen Vergesellschaftungen ist eben drauf zu achten dass die jeweiligen Tiere genügend Rückzugsflächen oder Räume haben und das Beckenvolumen zumindest ausreichend ist. Und da die Tiere ihre Rückzugsmöglichkeiten fast immer nur in Richtung Abend zum schlafen aufsuchen kann ich von unserem Arrangement sagen dass trotz der vielen Arten ein friedliches Zusammenleben sehr wohl möglich ist und dies keinesfalls Tierquälerei oder sowas ist.

Es ist natürlich Abstand von einigen Sachen zu nehmen: So ist ein Vollstopfen eines viel zu kleinen Beckens nach dem Motto: "Schau mal was da alles reinpasst" auf jeden Fall zu unterlassen!!!

Auch ist jetzt bei uns Schluss mit weiteren Arten, denn so wie es jetzt ist passt es. Weitere Arten würden dieses vorhandene Gleichgewicht wahrscheinlich vernichten oder zumindest stören.

Sobald bei uns im Becken Reibereien auftauchen wird natürlich die betreffende Art in ein anderes Becken umgesetzt. Aber ich sage nochmal dass es bei uns seit einem halben Jahr sehr gut funktioniert!

Also bitte nicht alles über einen Kamm scheren sondern ein bisschen differenzieren. Es MUSS nicht gutgehen, sondern es KANN.

LG, Annika und Fred
 
Irina1

Irina1

FroschFreunde
Beiträge
32
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Grüß Euch,

also ich bin weder ein Befürworter noch ein strenger Gegner von Vergesellschaftungen.

Meiner Meinung müssen bei einer erfolgreichen Vergesellschaftung, die unter Umständen auf keinen Fall zu Lasten der Tiere gehen darf, einiges beachtet werden. Dies ist allerding von Neulingen, die es meist sind, die die dubiosesten Vergesellschaftungen wagen wollen nur schwer bis gar nicht möglich.

Das Problem bei derartigen Tieren ist auch, dass man ihnen den Stress nur sehr schwer ansieht, den sie mitunter durch eine Vergesellschaftung erleiden.
Und gerade Neulinge erkennen das nicht - wie auch, wenn sie die Arten noch nicht vorher alleine gepflegt haben.

Natürlich kann es sehr gut laufen, da gebe ich Euch recht, Haustierzoo.
Ich habe selber einige Tiere vergesellschaftet. Jedoch stand/steht immer eine sofortige Ausweichmöglichkeit zur Verfügung, die ja durchaus auch bei einer Art nötig werden kann.

Bei so wahllosen Vergesellschaftungen wie sie von Steph72 gemacht werden, kann ich jedoch nur abraten.
Wie Frogeater richtig sagt, die Tiere sollten zumindest aus dem gleichen Habitat kommen und auch Temperaturmässig/Größenmässig/Artspezifisch zusammenpassen.

Lieben Gruß,
Irina
 
K

|Kira|

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Hallo!
Ich habe eine Frage:
Ich habe ein Buch über die Haltung von Feuerbauchmolchen gesehen
Da ich Bergmolche halten will habe ich eine Frage:
Sind die Haltung von feuerbauchmolchen und Bergmolchen gleich(ich meine Überwinterung,Futter,Bepflanzung und Einrichtung des Terrariums),so dass ich die Haltung für Bergmolche übertragen kann?

GLg |Kira|
 
E

Eumel 86

Beiträge
61
Reaktionen
0

AW: Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

hallo,
halte selbst zwei feuerbauchmolche. habe mich anfangs gewundert warum sich nich ins wasser gehen. also molche können ertrinken nach dem sie die lungen entwickelt haben sind sie nämlich erst mal totale landgänger. habe mein becken sofort umgestaltet. 3/4 land 1/4 wasser. landteil viel weisser kies moos (aussm wald), und wurzeln die nicht faulen als verstecke. nun fühlen sie sich wohl. molche gewöhnen sich erst ab der geschlechtsreife ca. 2-3 jahre ans wasser zurück. während der landphase nehmen sie nur lebendfutter. ich packe immer frisches moos rein und die molche fressen daraus die kleinen krabbeltierchen. ich hoffe es hilft
liebe grüsse
 
Thema:

Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung

Tipps/Fragen/Antworten zur Molchhaltung - Ähnliche Themen

  • neuling braucht tipps

    neuling braucht tipps: Hi ich will mir jetzt auch en paar molche anschaffen... könnt ihr mir zu geeigneten arten ,aquariumgrösse, aquariumeinrichtung,futter und wo ich...
  • Brauche Tipps zur Rotbauchunkenhaltung

    Brauche Tipps zur Rotbauchunkenhaltung: Hallihallo :bye: Ich bin seit einer Weile so am Überlegen, mir chinesische Rotbauchunken anzuschaffen und entsprechend auch mittendrin, mich so...
  • Tipps zur Haltung von Zwergkrallenfröschen!!!

    Tipps zur Haltung von Zwergkrallenfröschen!!!: Hallo, ich hatte gerne Informationen wie man Zwergkrallenfrösche hält. Ich würde mir nämlich gerne einen Anschaffen.Da ich im Sommer immer Frösche...
  • Tipps zum Anfang

    Tipps zum Anfang: Hallo... Ich habe vor mir 2 feuerbauchmolche zu kaufen. und dazu habe ich ein paar fragen auf was man achten sollte... wie groß sollte das...
  • Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

    Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen: Hallo ihr Lieben, bin neu hier im Forum =) habe vor einiger Zeit 3 Molche in der Zoohandlung gekauft und bin mir aber nicht sicher um welche Art...
  • Ähnliche Themen
  • neuling braucht tipps

    neuling braucht tipps: Hi ich will mir jetzt auch en paar molche anschaffen... könnt ihr mir zu geeigneten arten ,aquariumgrösse, aquariumeinrichtung,futter und wo ich...
  • Brauche Tipps zur Rotbauchunkenhaltung

    Brauche Tipps zur Rotbauchunkenhaltung: Hallihallo :bye: Ich bin seit einer Weile so am Überlegen, mir chinesische Rotbauchunken anzuschaffen und entsprechend auch mittendrin, mich so...
  • Tipps zur Haltung von Zwergkrallenfröschen!!!

    Tipps zur Haltung von Zwergkrallenfröschen!!!: Hallo, ich hatte gerne Informationen wie man Zwergkrallenfrösche hält. Ich würde mir nämlich gerne einen Anschaffen.Da ich im Sommer immer Frösche...
  • Tipps zum Anfang

    Tipps zum Anfang: Hallo... Ich habe vor mir 2 feuerbauchmolche zu kaufen. und dazu habe ich ein paar fragen auf was man achten sollte... wie groß sollte das...
  • Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen

    Welche Molchart?? + Viele weitere Fragen: Hallo ihr Lieben, bin neu hier im Forum =) habe vor einiger Zeit 3 Molche in der Zoohandlung gekauft und bin mir aber nicht sicher um welche Art...