Nachwuchs bei Goldorfen

Diskutiere Nachwuchs bei Goldorfen im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo Leute, ich bin neu hier und hoffe, endlich ein paar Tipps zu bekommen. :confused: Wir haben seid 6 Jahren einen Teich mit 6 Goldorfen und...
J

Justizia1

Mitglied
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Leute,
ich bin neu hier und hoffe, endlich ein paar Tipps zu bekommen. :confused:
Wir haben seid 6 Jahren einen Teich mit 6 Goldorfen und 6 Algenbitterlingen. Von letzteren sind nur noch zwei übrig. Die Goldorfen fühlen sich richtig wohl und sind mittlerweile bestimmt 40 cm groß. Im letzten Jahr gab's Nachwuchs bei den Goldorfen, was wir aber zu spät bemerkt haben, weil uns der Verkäufer der Fische gesagt hatte, dass sich Goldorfen nicht im Teich vermehren würden. Alle Babies wurden gefressen bzw. gingen in dem kleinen Plastikkasten, den man für Fischbabies ins Aquarium hängen kann, ein. :( Nun sind unsere Goldorfen wieder eifrig bei der Sache :knuddel: und ich würde gerne einige Fischbabies retten. Wer kann mir da helfen? Nirgendwo konnte ich bislang diesbezüglich was finden. Muss ich ein eigenes Aquarium für die Kleinen anlegen, bis ihre Eltern sie nicht mehr zum Fressen gern haben, kann man im Teich irgendwie ein Stück abteilen? Theoretisch könnten wir unsere Flachwasserzone mit einer dünnen Gardiene abtrennen, so dass dort nur die Kleinen schwimmen können und die Alten draußen bleiben müssten. So bliebe die Wasserqualität die gleiche. Muss ich schon den Laich rausholen oder wäre es sicherer erst die geschlüpften Mini-Fischchen in ein Aquarium zu setzen? :confused: Haben die Eltern nicht anfangs so eine Art Fresssperre, damit sie nicht sofort wieder ihren Nachwuchs auffressen? Wer kann mir meine viele Fragen beantworten? Brauche dringend HILFE :cry:
Ich verlass' mich auf Euch und sage schon jetzt ein dickes Dankeschön. :bye:
Es grüßt die Fischmama Justizia
 
25.04.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nachwuchs bei Goldorfen . Dort wird jeder fündig!
Hexe666

Hexe666

Mitglied
Beiträge
847
Reaktionen
0
Hi Justizia,

ich selber habe keine Ahnung von Aufzucht von Goldorfen aber die Idee mit der Gardine finde ich super! Ich könnte mir gut vorstellen das das klappt wenn du sie so in den Teich bekomm das keine junge mehr durchschlüpfen können!

Im AQ sollte es auch gehen wenn du das Wasser aus dem Teich einfüllst und das AQ wie gewohnt mit einem Filtersystem laufen lässt und die Wassertemperatur stimmt!

An deiner stelle würde ich dann versuchen die Jungen einzusetzen und nicht Laich, es kann ja gut sein das der noch nicht befruchtet wurde, und dann kannst du lange auf Junge warten!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wünsche dir viel Glück bei der Aufzucht!

Es wäre echt super wenn du uns weiter auf den Laufenden halten würdest ob die Aufzucht bei dir geklappt hat! :bigok:
 
J

Justizia1

Mitglied
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Hexe666, :bye:
danke für Deine Antwort. Bezüglich der Gardine hatte ich an so eine ganz einfache, ähnlich wie Fliegengitter gedacht, in die unten schon ein Bleiband eingearbeitet ist. Bleibt nur die Frage, ob sich das Blei im Teichwasser nicht langsam auflöst und mir das Wasser verdirbt. Weiß darüber zufällig jemand Bescheid?
Tschüssi sagt für heute
Justizia :)
 
Hexe666

Hexe666

Mitglied
Beiträge
847
Reaktionen
0
Hi Justizia,

Ich weiß zwar nicht in ob in einen Gardinenband richtiges Blei ist oder ob es nur damit überzogen ist, aber ich würde es mir nicht in den Teich hängen!

Du kannst doch das Gardinenband raus ziehen und es mit eingebundenen Steinen beschweren! ;)
 
J

Justizia1

Mitglied
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Hexe666, :bye:
war heute bei meinem Zoo-Fachhändler. Der meinte, dass das mit der Gardine keine gute Idee sei, weil dann der abgetrennte Teil des Teiches so gut wie gar nicht mehr belüftet würde und die Babies dann sterben würden. :cry: Müsste dann eine Extra-Pumpe für den abgetrennten Teichteil installieren. Rausfischen und in einem Extra-Bottich hochpäppeln bis sie als Appetithäppchen für die Eltern zu groß seien, würde auch nicht funktionieren. Er empfahl mir, möglichst viele Pflanzen in den Teich zu packen, damit die Kleinen sich dort verstecken könnten und dann vielleicht einige wenige den Eltern entkommen könnten. :rolleyes: Weiss denn niemand Rat? Irgendwie scheint niemand Goldorfen zu halten. :(
Was hältst Du von der Idee einen Teil des Teiches mit grobmaschigem Material abzutrennen, so dass noch ein Wasseraustausch stattfinden kann, die Elterntiere aber draußen bleiben müssen. So hätten die Kleinen ein Rückzugsgebiet. Weiss nur noch nicht, wie ich das machen könnten. :rolleyes:
Na, vielleicht gibt's ja doch noch jemand, der mir weiterhelfen kann.
Wünsch' allen ein schönes Wochenende
Es grüßt Justizia
 
H

holger_h

Mitglied
Beiträge
3
Reaktionen
0
golddorfen aufzucht

wenn du die flachwasserzone gut mit pflanzen und versteck möglichtkeiten ausstattest ,können sich die kleinen besser verstecken, so kannst du einige dieser winzlinge helfen zu überleben gruss

holger
 
K

*Kathrin*

Gast
Hallo

Was man auch bedenken sollte, ist die Teichfilterung. Manchmal sinds nämlich gar nicht so arg die Eltern, die Jungfische dezimieren, sondern die Filterpumpe schlürft sie weg und schreddert sie zuverlässig......


Ich hätte sonst noch die Variante:
-Altfische raus und zeitweise in anderen Teich- im Kopf..... :biglaugh:

Viele Grüße, Kathrin
 
J

Justizia1

Mitglied
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Leute,

zunächst mal danke für Eure Tipps. :)

Die Idee mit mehr Pflanzen werde ich aufnehmen und den Flachwasserbereich dichter bepflanzen.
Die Alttiere rausfischen geht nicht, weil ich nur einen Teich habe. Außerdem sind die so flink, :blobg: dass ich die ganzen Wasserpflanzen abreißen würde, wenn ich mich auf die Jagd nach den Kumpels begeben würde.

Nun habe ich ein neues Problem :cry: (hoffe aber, dass es keines ist): Zwei der Goldorfen haben am Schwanz, kurz bevor die Schwanzflosse beginnt, eine Beule, die etwa so groß ist wie der Fingernagel des kleinen Fingers. Die Beule schimmert weißlich und ist bei dem einen sehr flach, bei dem zweiten einwenig dicker (vielleicht 2 mm dick). Ob Schuppen fehlen, konnte ich bislang nicht feststellen, meine aber nicht. Die Fische benehmen sich ganz normal, fressen und schwimmen wie immer. Der Fisch mit der etwas dickeren Beule hält manchmal beim Schwimmen den Schwanz einwenig zur Seite gekrümmt. Habe schon versucht, das Ganze zu fotografieren, doch die Orfen sind einfach zu schnell.
Könnte es sein, dass das was mit der Fortpflanzung zu tun hat? :idee: Die Orfen sollen in der Paarungszeit einen Ausschlag bekommen. Soweit ich darüber Infos im Internet fand, soll dieser Ausschlag aber nur im vorderen Bereich sein. Wasserwerte sind okay. Könnte es sein, dass sie sich bei ihrem wilden Paarungsgeplansche :knuddel: verletzt haben? Bislang hatte ich noch nie eine Krankheit in meinem Teich. Hat jemand eine Idee. Versuche weiter ein Bild zu machen, kann aber nicht den ganzen Tag am Teich sitzen, bis die beiden Problemkinder in Knipsweite kommen.

Liebe Grüße sendet

Justizia
 
J

Justizia1

Mitglied
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

die ihr mir Tipps gegeben habt. Dickes Dankeschön dafür. :bigok:

Pflanzen habe ich schon gekauft und werde sie einpflanzen, sobald ich einwenig Zeit dazu habe und es nicht regnet. :rolleyes:

Habe noch eine andere Idee: :idee: Fand im Garten einen alten Backstein mit ganz vielen kleinen Löchern, werde den gründlich säubern und dann an die Ablaichstelle legen. Da können sich dann die kleinen Fischlis zumindest am Anfang vor ihren Eltern verstecken. :teeth: Habe schon ganz, ganz kleine Mini-Fischlis (Larven) gesehen, sind fast durchsichtig und ca. 4 mm groß. :blobg:

Und nun noch was ganz Tolles :crazy: Habe letztens abends drei von den Babies vom Vorjahr gesehen :blobg: Sie sind ca. 7-8 cm lang und noch ganz hell. Habe mich rieisig gefreut :rofl: und hoffe, dass sie nun groß genug sind, um von ihren Eltern nicht mehr gefressen zu werden. Keine Ahnung, wie sie es geschafft haben, zu überleben. Sie kommen nur abends aus ihrem Versteck.

Halte Euch auf dem Laufenden, wenn's was Neues vom Nachwuchs gibt.

Lieben Gruß von

Justizia :)
 
Thema:

Nachwuchs bei Goldorfen

Nachwuchs bei Goldorfen - Ähnliche Themen

  • Nachwuchs im Gartenteich

    Nachwuchs im Gartenteich: Hallo, mir sind vor kurzem alle Shubukins eingegangen, konnte aber den Nachwuchs retten. Die sind jetzt ca. 3-4 cm groß. Werden die den Winter im...
  • Große Goldorfen gesucht - PLZ 26*

    Große Goldorfen gesucht - PLZ 26*: Hallo, jetzt geht die Gartenteichsaison wieder los und wir suchen für unsere 3 Goldorfen ( 40cm ) Spielkameraden. Wer große Orfen abzugeben / zu...
  • Goldfisch nachwuchs

    Goldfisch nachwuchs: alsooo ich hab da mal ne fragen ; undzwar wir haben einen Gartenteich & dadrin sind koi's & paar goldfische .. ich hätte gerne nachwuchs bei den...
  • Nachwuchs

    Nachwuchs: Hallo, kann mir jemand sagen, was das für ein kleiner ist?
  • Golfisch Nachwuchs

    Golfisch Nachwuchs: Hallo kann mir jemand sagen ob junge Golfische est dunkel sind und erst später Farbe bekommen?
  • Golfisch Nachwuchs - Ähnliche Themen

  • Nachwuchs im Gartenteich

    Nachwuchs im Gartenteich: Hallo, mir sind vor kurzem alle Shubukins eingegangen, konnte aber den Nachwuchs retten. Die sind jetzt ca. 3-4 cm groß. Werden die den Winter im...
  • Große Goldorfen gesucht - PLZ 26*

    Große Goldorfen gesucht - PLZ 26*: Hallo, jetzt geht die Gartenteichsaison wieder los und wir suchen für unsere 3 Goldorfen ( 40cm ) Spielkameraden. Wer große Orfen abzugeben / zu...
  • Goldfisch nachwuchs

    Goldfisch nachwuchs: alsooo ich hab da mal ne fragen ; undzwar wir haben einen Gartenteich & dadrin sind koi's & paar goldfische .. ich hätte gerne nachwuchs bei den...
  • Nachwuchs

    Nachwuchs: Hallo, kann mir jemand sagen, was das für ein kleiner ist?
  • Golfisch Nachwuchs

    Golfisch Nachwuchs: Hallo kann mir jemand sagen ob junge Golfische est dunkel sind und erst später Farbe bekommen?