junge Katzen als Schlangenfutter?

Diskutiere junge Katzen als Schlangenfutter? im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Huhu Schlangenhalter, es geht ja das Gerücht, daß angeblich junge Katzen von ahnungslosen Haltern gekauft werden, um diese an Schlangen zu...
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Huhu Schlangenhalter,

es geht ja das Gerücht, daß angeblich junge Katzen von ahnungslosen Haltern gekauft werden, um diese an Schlangen zu verfüttern. Immer mal wieder tauchen Warnungen davor auf.
Nun kenne ich mich mit Schlangenhaltung so gut wie gar nicht aus, vermute aber, daß junge Katzen für die meisten hier gehaltenen Schlangen zu groß und zu wehrhaft sind, oder?
Liege ich da richtig? Oder gibt es tatsächlich Fälle, wo junge Katzen verfüttert werden?
 
01.03.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: junge Katzen als Schlangenfutter? . Dort wird jeder fündig!
T

Tina

Gast
Hi,

es gibt auch hier in privater Hand genug Schlangen, die durchaus auch junge Katzen fressen können.

Allerdings kenne ich nur Riesenschlangenhalter, die Meerschweinchen etc. verfüttern.

Aber, wie gesagt, theoretisch möglich. Mal abwarten ob sich hier auch noch Riesenschlangenhalter zu Worte melden.
 
Taivas

Taivas

Mitglied
Beiträge
225
Reaktionen
0
Hallo
Sorry, aber bei solchen "Gerüchten" bin ich alte Skeptikerin immer erstmal etwas befremdet und frage mich, ob man mir da nicht ´nen fetten Bären aufbinden will.
Gut, andererseits halte ich auch schon lange nichts mehr für unmöglich! Aber ob sich hier wirklich ein Riesenschlangenhalter ehrlich outet, der selber Kätzchen verfüttert oder Leute kennt, die das tun??? Ganz großes Fragezeichen, würde ich mal sagen!
Also, bei Meerschweinchen ist klar, dass die verfüttert werden. Hab auch schon selber auf ´ner Reptilienbörse in der "Futtertierabteilung" mitbekommen, dass ´ne Frau nach Meerlis Ausschau hielt (war´n aber keine da :) ).

Gruß,
Sabine
 
C

CrazyGirl

Mitglied
Beiträge
211
Reaktionen
0
Also ich glaube nicht,dass es gängige Praxis unter Riesenschlangenhalter ist Katzenbabies zu verfüttern.
Aber die Frage ob man Katzenbabies denn nun zum Verfüttern "taugen" taucht ab und zu in Reptilienforen auf.
Jedoch kenne ich keinen konkreten Fall,wo jemand wirklich eine Katze vefüttert hätte.
Die meisten Terrarianer halten auch nichts davon,da die Katze ein sehr beliebtes Tier ist und soetwas dem onhehin angeschlagenen Bild des Terrarianers in der Öffentlichkeit schaden würde.
Ausserdem hat auch eine junge Katze schon kräftige Krallen,mit denen sie einer Schlange schwere Verletzungen beifügen kann.
 
K

Klumpi

Gast
Hi,

Ich oute mich mal sozusagen, denn auch wenn ich keine Riesenschlangen o.ä. halte gebe ich meinen Senf dazu.

Wo ist das Problem? Wo ist der Anfang, wo ist das Ende? Ich verfüttere Mäuse und Ratten, obwohl ich diese Tiere sehr schön und niedlich finde. Ich würde auch Meerschweinchen verfüttern, obwohl meine Freundin zwei hat und ich diese sehr mag. Und letztlich würde ich auch eine kleine Katze verfüttern, obwohl ich ein riesiger Katzenfreund bin.

Das Problem ist, dass willkürliche Grenzen gezogen werden. Einige ziehen diese Grenzen schon bei Schnecken und Insekten, andere tolerieren deren Verfütterung zwar, aber nicht die von Ratten und Mäusen. Warum ist eine Maus weniger wert als eine kleine Katze?

Wenn es um das wohl meiner Tiere geht, dann zählen irgendwelche moralischen Grenzen nicht unbedingt für mich, denn welches Tier dort letztlich zu Tode gequält wird ist egal- schlimm ist es so oder so. Und ich füttere meine Blutegel auch mit meinem eigenen Blut, obwohl mir einige sagen, dass das zu weit geht...
 
Michaela

Michaela

Beiträge
3.542
Reaktionen
0
Hatten wir solche Themen nicht schon zu Genüge...letztens noch mit junge Hunde???
 
K

Klumpi

Gast
Hi,

So funktioniert das Forum nun mal- einer bringt ein anstößiges Thema, alle User dreschen wie wild aufeinander ein, dann schließts ein Mod... Und nach ein paar Monaten fängt es wieder von vorn an.
 
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo zusammen

danke für die erklärung ;-)
 
Nephilim

Nephilim

Kumpel von Zicke
Beiträge
488
Reaktionen
0
also meine meinung ist, warum nicht verfüttern? wenn es der schlange nicht schadet? am ende landen die meisten kleinen katzen eh nur im see, der mülltonne oder im tierheim, weil keiner mehr katzen haben will. so erfüllen sie wenigstens noch einen magen. klingt hart ist aber so! in anderen ländern essen sie die menschen selbst. ob wir das gut finden ist doch auch scheißegal! wir fragen die inder doch auch nicht ob sie es gut finden das wir kühe schlachten.

in den anden werden meerschweine für den mittagstisch in farmen gezüchtet und erfüllen den selben sinn wie bei uns hühner!so ist die welt nunmal...
 
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo zusammen,

können wir mal wieder zum eigentlichen thema zurückkehren?


p.s. kenne keinen großschlangenhalter der jungkatzen verfüttert. aber glaube auch nicht, dass wenn es jemand macht, es dann an die grosse glocke hängt.

*also meine meinung ist, warum nicht verfüttern? wenn es der schlange nicht schadet? am ende landen die meisten kleinen katzen eh nur im see, der mülltonne oder im tierheim, weil keiner mehr katzen haben will.*
stimmt, tierheime sind wirklich das letzte. da sind sie tot doch besser aufgehoben :confused:
tierheime bekommen jungkatzen eigentlich so gut wie immer los, sogar arme krüppel denen beine fehlen...

*so ist die welt nunmal...* etwas traurige ansicht die du da vertrittst.

sorry, muss zur arbeit, melde mich evtl morgen nochmal zu wort ;-)
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Hallo, danke für die Antworten.
Ich war und bin ja auch skeptisch bei solchen Warnungen, und in dem Fall glaube ich ist es tatsächlich eher Panikmache als Realität, Besitzer von Jungkatzen vor dieser Möglichkeit zu warnen.
Der "moralische" Aspekt scheint ja, auch wenn es zoologisch gesehen keinen Sinn macht, trotzdem zu greifen, und es werden scheinbar eher Nagetiere verfüttert als "höher entwickelte" Säugetiere.
 
Nephilim

Nephilim

Kumpel von Zicke
Beiträge
488
Reaktionen
0
ich habe nie behauptet das tierheime das letzte sind. meine mutter arbeitet ehrenamtlich in einem selbigen und die sitzen auf den katzen und keiner will sie haben, weil hier so gut wie jeder katzen hat und die auch ständig junge haben. und was bringt es der katze in einem tierheim zu versauern? ich weiß nicht warum sich immer alle so aufregen wenn es um junge katzen, hunde oder kaninchen geht. was macht die tiere denn wertvoller als nager oder geflügel? mäusen kann ich auch kunststückchen beibringen und ratten werden auch zahm! und niedlich aussehen tun sie auch. trotzdem regt sich kaum einer auf wenn man sie verfüttert. warum dann bei katzen?

übrigens: nur weil ich reptilien halte heißt das nicht das ich wenn ich in einem fremden land bin in denen diese gegessen werden, sie nicht essen würde! würde es genauso probieren, wie ich auch schon katze gegessen habe! es schmeckt halt nur nicht. aber wie gesagt andere länder andere sitten. nur weil es bei uns haustiere sind heißt es noch lange nicht das es überall so ist.

und zum thema: "so ist die welt nunmal...": ja das ist sie und ich finde auch nicht das dies eine traurige einstellung ist. weltweit werden wälder abgeholzt damit wir bücher, zeitungen, klopapier, tempotaschentücher, küchenrollen, schreibtische, stühle etc kaufen können. und denk ja nicht das alles was papier ist aus recyclingpapier besteht. dies ist ein extrem verschwindend geringer teil. alle finden es scheiße das dafür bäume gefällt werden, aber auf den schönen ikeaschreibtisch verzichten will trotzdem keiner...
tausende von tonnen fisch aus den meeren, damit wir in aus der büchse oder dem glas löffeln können...verzichtet auch keiner drauf...
hühner in legebatterien...alle finden es sch...aber gekauft werden trotzdem die billigen eier weil keiner mehr geld hat...
autos mit 3 liter motoren gab es schon vor 10 jahren zur genüge...nur gebaut durften sie nicht werden weil sonst die ölgesellschaften kein geld mehr verdienen würden...
und in anderen ländern ißt man tiere die bei uns haustiere sind...andersrum ist es genauso...

und jetzt mir nochmal das ich eine traurige einstellung habe wenn ich nur das von mir gebe, was ich jeden tag um mich herum sehe...genauso wie du es jeden tag siehst und hunderttausende andere menschen...und trotzdem nichts an ihrem leben ändern...weil warum auf etwas verzichten was man hat...

und jetzt tretet mir nur immer in den arsch...weil ich ehrlich bin...(auch so ein beispiel für "so ist die welt nunmal"...ehrlichen menschen tritt man in den magen für ihre meinung)
 
T

TeddyTom

Gast
Nacht Leute,
Sagt mal kann man das Thema nicht mit Ruhe diskutieren?
Es ging um das Thema ob nun junge Katzen ahnungslosen Besitzern....
Ich sags Euch, ich geh jetzt ins Bett, schlaf ne Nacht drüber und Träum davon ob ich solche Themen gleich schiessen sollte wenn eine treffende Antwort geschrieben wurde.
Die Frage hier war nicht ob nu die Katze, Hund, MAus Elefant, nu besser ist zum verfüttern.
Kinders warum kann man bei so heiklen Themen nicht einmal den Ball flach halten und einfach nur die Frage beantworten.
Ich mein es hat keiner danach gefragt ob wie gesagt irgendein Tier besser schlechter, keine Ahnung was ist.
Es ging wie gesagt nur drum ob es sowas gibt, eben Katze abschwatzen für ume oder billig und Schlange füttern.
Ich kanns ncoh verstehen das an damit argumentiert das die Katze wegen krallen die Schlange verletzten könnte und der Schlangenhalter eher schiss hat deshalb.

Irgendwie nervts mich bei solchen Themen, einer fragt was, der nächste rumpelt rein, der dritte ist am flennen und der nächste hats schon gegessen(übrigens Katze soll wie Kaninchen schmecken, heisst nicht umsonst Dachhase) und wieder einer sagt das man nur die gelben Katzen mit den Lila Punkten verfüttern kann.
So gute NAcht und wenn nicht Ruhe gibt bei solchen Themen mach ichs demnächst direkt dicht.
Is ja wie im Kindergarten hier.
Sorry aber es nervt eben nur irgwendwie.
Könnt ihr nicht wie andre Kinder im Sand zusammen spilen, ich geb Euch auch nochn paar Förmchen dazu dass es keinen Krach gibt.
 
S

serpentes1

Mitglied
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hi,
möglich ist sowas natürlich.
Allerdings ist es mir neu das Schlangenhalter Jungkatzen "ahnungslosen" Haltern abkaufen.

Es gibt leider Gottes immer noch genug Bauern die ihre Katzen bis zum Erbrechen Nachwuchs produzieren lassen und diesen dann entweder Ersäufen oder einfach im Mist vergraben. Da bekommt man die Tiere entgeldlos oder wirklich gegen nen Obulus....
 
S

Schweiki

Mitglied
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo zusammen,


mir wären die Krallen der Katzen eigentlich DER Grund, warum ich keine verfüttern würde. Alles andere wäre der Schlange vermutlich egal.
In der Natur werden ja auch alle Tiere gefressen, welche die Schlange überwältigen kann. Ob das nun eine Antilope oder ein Krokodil ist, ist der Schlange relativ wurscht.

Grüße
Armin
 
O

oberfeld

Beiträge
208
Reaktionen
2
Hi,
es ist doch wirklich komisch, verstehe die ganze Diskussion überhaupt nicht!?
Ich selber halte keine Schlangen, habe auch noch nie davon gehört das jemand Katzen verfüttert.
Die Frage lautete ob es möglich ist junge Katzen an Schlange zu verfüttern und ob etwas daran ist an der Behauptung oder Vermutung das Katzen an Schlangen verfütter werden.

Einige hier habe die richtige Einstellung dazu!
Wo liegt der Unterschied zwischen Katzen, Nager und Insekten wenn es um das verfüttern geht?
Es gibt keinen!
Und von Moral zu sprechen ist ja wohl der Hammer.
Wir essen auch Nutztiere, von deren Haltung und Tötung zu unserem Nutzen möchte ich hier erst gar nicht sprechen.
In der Natur ist eine Katze für eine Schlange auch nur ein Nutztier, es nutzt ihr als Nahrung!
Krallen(?), Krokodile habe Zähne und trotzdem werden sie von Schlange gefressen.
Oder schaut mal was so alles im Katzenfutter ist, welcher Stubentieger frißt in der Natur Schweine und Rinder?

Solche Diskussionen kommen immer auf weil Menschen große unterschiede zwischen den Tieren machen
( Kuscheltierfaktor nenne ich das ), am Ende bleibt es jedem selber überlassen wie er und womit er seine Tiere füttert oder was er auch selber essen wird.

Zum Schluß möchte ich noch sagen, das, das verfüttern von Katzen an Schlangen eher unwirtschaftlich ist,
einfach deshalb, weil z.B. Nager einfacher zu beschaffen sind und wohl auch billiger sein werden als andere Tiere.

Gruß Stefan
 
Öhrchen

Öhrchen

Fellkartoffel
Beiträge
5.069
Reaktionen
6
Huhu Stefan, der Begriff "Moral" kam von mir und war extra in Anführungszeichen ;)
Mir ist nämlich auch bewußt, daß es für die Schlange keinen Unterschied macht, ob ihr Halter ihr eine junge Katze oder ein Meerschweinchen zu futtern gibt. Aber für einige Halter offensichtlich schon, das ist einfach ein Punkt, der dagegen spricht, daß regelmäßig junge Katzen an Schlangen verfüttert werden, ebenso wie Unwirtschaftlichkeit und Wehrhaftigkeit. Solche Argumente habe ich gesucht, um der Panikmache (in einem anderen Forum) etwas entgegensetzen zu können.
 
Andreas75

Andreas75

Epische Superspinne
Beiträge
1.395
Reaktionen
5
Tag !

Um mal in die Kerbe zu hacken, Meerschweinchen mit ihren zwei/ drei Jungen sind aber sicherlich ähnlich unwirtschaftlich wie Katzen, die unter Umständen gleich sechs oder mehr Junge kriegen...
Und sooo wehrhaft ist ein Kätzchen auch noch nicht...
Bevor das sich wehren kann, wird es schon erwürgt. Man bedenke, in Afrika fressen die Felsenpythen zum Teil Impalas oder Thomson- Gazellen, die mit Sicherheit um einiges wehrhafter sind als Kätzchen...
Ist halt eine Frage der Moral !
Biologisch gesehen ist eine Katze auch nur Fleisch in passender Größe für die Schlange, von unserem Standpunkt aus aber ein süßes Knuddeltier, und hätte ich nen so großen Python, würde ich nen Teufel tun, und dem Katzen geben...
Indes würde es bei mir schon an lebenden Ratten scheitern, weil ich Ratten, ihr soziales Verhalten und ihre Intelligenz gut kenne, und werde deshalb auch künftig nie in die Verlegenheit kommen, solche Tiere vefüttern zu müssen, einfach, indem ich mir nie ne Riesenschlange zulege...

Grüße, Andreas
 
S

serpentes1

Mitglied
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hi,
soetwas wird gemacht - wie ich schon vorher geschrieben habe. Bauern geben immer wieder gern ihren Überschuss ab.

Als Hauptnahrung ist soetwas zu unwirtschaftlich aber ab und zu mal zur Abwechslung...

Und wehrhafter als z.B. Kaninchen mit ihren Pfoten oder Ratten mit ihren Zähnen sind junge Katzen auch nicht.

BTW - ich verfüttere keine Katzen - meine Tiere würden die gar nicht packen.
 
Mausesarah

Mausesarah

Hummeln im Hintern...
Beiträge
513
Reaktionen
0
ich denke auch, dass es für die Schlange zumindest keinen großen Unterschied macht, welches Tier sie da frisst- ich könnte nie eine Maus oder ähnliches verfüttern, deswegen habe ich auch nie daran gedacht, mir ne Riesenschlange anzuschaffen (im übrigen hätten meine Eltern da auf jeden Fall etwas gegen :teeth: ), und ich denke, dass es immer am Halter liegt, was er seinem Tier verfüttert
der Schlange is das eh egal und ich würde auch nich sagen, dass sich n junges Kätzchen dagegen wehren könnte, gefressen zu werden.
Und um nochmal zum eigentlichen Thema zurückzukehren-
ich habe noch nie davon gehört, dass Reptilienhalter junge Kätzchen verfüttern allein schon daher, dass es ziemlich viele "anstössig" finden würden, wenn derjenige das hier Kund gibt!
Aber es war und bleibt immer so, dass die Tiere, ´die so allgemein gesagt, als "kuscheltiere" gelten, mehr geachtet werden, als kleinere oder nicht so bekannte Tiersorten und deswegen kann man auch ganz bestimmt nicht von Moral reden! :teeth: :mod: :mod:
Denn letztendlich sind doch alle Tiere lebende WEsen und niemand kann dann sagen, dass es weniger moralisch verretbar wäre, ein Kätzchen zu verfüttern aber dagegen eine Maus! Es soll ja auch Leute geben, die behaupten, dass jetzt z.B Mäuse, also im allgemeinen kleinere Tiere nicht so viel schmerz fühlen...und das nenne ihc völligen Quatsch und immer wenn ich sowas von Möchtegern-Tierliebhabern höre, krieg ich die Krätze...vor allem wird es auch viel auf die Intelligenz des Tieres abgewälzt, ob es nun weniger leidet oder nicht..naja, wie ich bemerke, drifte ich gerade ganz gewaltig vom Thema ab :rolleyes: :eek: :D ...dann machts mal gut
 
Thema:

junge Katzen als Schlangenfutter?

junge Katzen als Schlangenfutter? - Ähnliche Themen

  • Bestes Futter für junge Gras+Springfrösche???

    Bestes Futter für junge Gras+Springfrösche???: Hi :bye: , ich habe jetzt seit 2 Monaten junge Gras,-und ich bin mir sicher auch Springfrösche... Anfang fütterte ich sie mit Drosophiliafliegen...
  • Nest junge mäuse

    Nest junge mäuse: Hallo Leute Ich wollte mir nächstes jahr eine ausgewachsene Brachypelma boehmei kaufen. Nun mal zum Thema und zwar gibt es in den Börsen auch...
  • Fressen Junge Kornnattern ZwergMäuse?

    Fressen Junge Kornnattern ZwergMäuse?: Hallo Leute, Ich habe vor irgendwann mal Futtertiere selber zu züchten. Hat jemand schon erfahrung mit Zwergmäusen als Futtertiere gemacht? Hier...
  • Fressen Junge Kornnattern ZwergMäuse? - Ähnliche Themen

  • Bestes Futter für junge Gras+Springfrösche???

    Bestes Futter für junge Gras+Springfrösche???: Hi :bye: , ich habe jetzt seit 2 Monaten junge Gras,-und ich bin mir sicher auch Springfrösche... Anfang fütterte ich sie mit Drosophiliafliegen...
  • Nest junge mäuse

    Nest junge mäuse: Hallo Leute Ich wollte mir nächstes jahr eine ausgewachsene Brachypelma boehmei kaufen. Nun mal zum Thema und zwar gibt es in den Börsen auch...
  • Fressen Junge Kornnattern ZwergMäuse?

    Fressen Junge Kornnattern ZwergMäuse?: Hallo Leute, Ich habe vor irgendwann mal Futtertiere selber zu züchten. Hat jemand schon erfahrung mit Zwergmäusen als Futtertiere gemacht? Hier...