Pilz oder Spinnenbisse...

Diskutiere Pilz oder Spinnenbisse... im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; Hallo und Guten Morgen, tja... mein Nadeem hat wohl Pilz oder Spinnenbisse... so genau wollte die TA sich nicht festlegen. Er hat den ganzen...
S

Salanee

Gast
Hallo und Guten Morgen,

tja... mein Nadeem hat wohl Pilz oder Spinnenbisse... so genau wollte die TA sich nicht festlegen.

Er hat den ganzen Rücken voller Krusten. Sieht ekelig aus und fühlt sich auch nicht besser an als es aussieht. hab ich am Do. das erste mal entdeckt. Fr.morgen direkt den TA gerufen weil ich nicht genau wußte was das ist, und unser SB eben auf Pilz getippt hat. :rolleyes:
Da komische ist... es tut ihm richtig weh. Also wehe man geht da dran oder versucht die Krusten zu entfernen... :irre:

Deswegen war die TA sich da nicht so sicher. Sieht aus wie Pilz tut aber weh. Da wir die ganze Wiesen voller kleiner schwarzer Spinnen haben und Nadeem das Viechzeug auch im Fell hatte meinte sie dass das evtl. Bisse sein könnten. :rolleyes:

Sollte ihn dann mit etwas antiseptischem Waschen um die Krusten abzulösen. :rolleyes: SUPI... hab am Sa. 'ne komplette Stunden auf dem Tier rumgeschruppt... bei 4°C :err: mit viel warm Wasser, UND... nix ist abgegangen :motz Im Gegenteil hab noch 'nen Tritt kassiert weil ich gucken wollte ob die Dinger lose sind.

hatte in das Wasser noch das restl. Pilzwaschzeug gekippt und ihm anschl. was gegen Pilz draugeschmiert.

Fazit: es geht nicht ab :motz
Werd gleich nochmal telefonieren. Wenns gar nicht anders geht werd ich den Kerl scheren müssen... :mad: :rolleyes:

hatte jmd. von Euch auch mal sowas hartnäckiges... :confused:
 
21.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pilz oder Spinnenbisse... . Dort wird jeder fündig!
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
:( oh je...

"sowas" hatte ich bislang noch nicht *holzklopf* - aber was anderes hartnäckiges - wo kein ta herausgefunden hatte was es eigentlich war. inkl. blutbild, hautbiopsie etc. pp. war an diagnosen ALLES dabei *grmpf*

wenn es sich wirklich um pilz handelt - sprich deinen doc mal auf eine insol impfung an - ist zwar nicht gerade billig - "bringts" aber...

zu spinnenbissen fällt mir allerdings echt nix ein :confused: noch nie gesehen sowas...

könnten das nicht vielleicht auch haarlinge oder milben oder sonstige ektoparasiten sein? die palette ist ja vielfältig - und gerade bei der witterung verstecken sich die biester gerne im warmen fell...
 
S

Salanee

Gast
Parasiten

huhu Saedis,

möglich ist ja alles... *leider* Werde wohl heute nochmal mit meiner TA telefonieren.

Es tut ihm halt wirklich weh. *och mennnoooo* :motz
 
B

Baileys

Gast
Hallo,

das ist ja echt blöd... hoffe Du hast dein pferd nach dem waschen ordentlich eingedeckt. :err:

Aber von den Dasselfliegen/ Eier kann es nicht kommen? Die Zeit ist ja jetzt auch und vielleicht hat sich die Haut deswegen entzündet und darum die Krustenbildung?

Ist das denn "nur" auf der Haut oder ist die Haut selbst auch angeschwollen?

Na hoffentlich geht es Deinem Pferdchen bald besser :knuddel:

ps: vielleicht kann man von den Spinnen vielleicht ja welche einfangen und damit zu einem Experten gehen?

Wir hatten mal in unserem "wilden" Erdbeerfeld nen regelrechtes Nest mit kleinen schwarzen Spinnen, aber gebissen oder so wurden wir nicht- war nur super ekelhaft.
 
S

Salanee

Gast
Spinnen oder Pilz

Hallo,

hab grad mit der TA gesprochen. Also er wird gleich erstmal gegen Pilz geimpft. @saedis wird dieses insol Zeugs sein. :rolleyes: Dann bekommt er zusätzlich noch ein langzeit Penicillin gespritzt weil ihm das ja alles so weh tut - wird wohl auch irgendwo ein Entzündungsherd sitzen. :rolleyes:

Dann in 14 Tagen Pilzimpfung die 2te. :err:

Ich werd irre... und das alles vor Weihnachten... :cry: :motz

@Baileys
eingedeckt... :confused: dem zwerg war nach dem waschenn wärmer als mir... hab ca. 20l heißes Wasser gekocht.. mit 'nen Uralt Wasserkocher (fassungsvermögen ca. 2l) :irre: hab knapp 6 Abschwitzdecken und Frottehandtücher verbraucht. Zur Not hatte ich noch 'ne Thermodecke mit. Wenn er sich was geholt hat wird das ja gleich eh mit dem Penicillin abgetötet. *denkso* :rolleyes: Scherz beiseite: der war richtig gut eingedeckt. ;)
 
Calyptra

Calyptra

Isi, Ratzen, Cham-Fan
Beiträge
139
Reaktionen
0
Na ja, über Pilzimpfung ist man eher geteilter Meinung....ich würde es nicht machen...Saedis, dir dürfte das ja aus "unserem" Forum hinreichend bekannt sein.....

Pilz, wenns denn einer sein sollte, ist ein Zeichen von geschwächter Abwehrlage.....da noch mit einer Impfung draufzukloppen...hhhm

@ Salanee, ist das dein Ekzemer ? Gerade dann ist Vorsicht geboten, vielen Ekzemerbesitzern wurde die Pilzimpfung als Ekzembesserung verkauft, es wurde leider schlimmer statt besser :(

Wie wäre es mit einer Biopsie ? Wenns Ektoparasiten sind, wird es ein Labor rausfinden können ;) Spinnenbisse habe ich noch nie gehört, würde eine Kultur auf Pilze einschicken, die aber bis zu 14 Tagen, ggf länger dauern kann und eine auf Ektoparasiten.....dann bist du sicher schlauer :idee:

LG, Nicole
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
Na ja, über Pilzimpfung ist man eher geteilter Meinung....ich würde es nicht machen...Saedis, dir dürfte das ja aus "unserem" Forum hinreichend bekannt sein.....
jo, aber bei den momentanen wetterverhältnissen würde auch ich lieber impfen als pferd z.b. mit imaverol zu waschen...
vorrausgesetzt natürlich es IST überhaupt ein pilz...
 
S

Salanee

Gast
waschen... impfen...

Hallo zusammen,

ich hab ihn ja gewaschen: Resultat: 0
ich hab ihn impfen lassen: Resultat: 0

werd nachher nochmal mit der TA telefonieren was das noch alles sein kann. :motz

@Calyptra
nein, das ist nicht der Ekzemer. dem gehts immo richtig super.
 
G

Grammostola

.
Beiträge
2.746
Reaktionen
0
das mit dem bl bl bla vergessen wir wohl lieber...

wenn ein Tierarzt einen Pilz nicht von einem Spinnenbiss unterscheiden kann, dann tut mir seine Kundschaft einfach nur leid..

das wollte ich damit ausdrücken...

stände dein Pferd irgendwo in Südamerika auf einer Weide, könnte eventuell etwas in der Art vorkommen...aber mit Sicherheit nicht in Deutschland... :rofl:

achso, ich bin ja kein Pferdi Spezialist, deshalb meine Frage...wie dick ist die Haut auf dem Rücken eines Pferdes?

Dicker wie die Haut auf unseren Unterärmen?
oder dünner wie auf unseren Unterärmen?
 
S

Salanee

Gast
...

hi,

dann drück das doch richtig aus ;) dann versteht man Dich auch besser.

Das Problem lag darin das es eben aussah wie Pilz, der Zwerg aber richtig Schmerzen hatte wenn man ihn anfasst, was für Pilz eher untypisch ist. Dazu kam eben das wir innerhalb von 2 Tagen so viele Spinnenviecher auf der Wiese hatte; und das Pferd voll war mit diesen Tierchen das sie meinte: es könne das eine oder da andere sein. ;)
 
G

Grammostola

.
Beiträge
2.746
Reaktionen
0
wenn du mir meine Fragen beantworten würdest, würde ich mich sehr freuen :confused:
 
S

Salanee

Gast
schreiben... antworten...

huhu,

wenn Du Deinen Beitrag änderst wenn ich meinen schreibe... :biglaugh:

Aber hier die Antwort:
Die Haut des Pferdes ist durchschnittlich 3,8 mm dick. An Rücken, Stirn und Nacken bis zu 6 mm. Im Leistenbereich und in den Achseln ist sie am dünnsten. Rund zwölf Bakterien- und etwa 31 Pilzarten leben auf der Haut und im Fell eines gesunden Pferdes; erwünscht, wohlgemerkt.

ist das mit dem Altweibersommer jetzt Dein ernst... :rolleyes: oder willst Du mich auf die Schippe nehmen :confused:
 
G

Grammostola

.
Beiträge
2.746
Reaktionen
0
Hi,

ich wollte nur wissen, ob sie dünner oder dicker ist....ich habe keinen Roman von dir verlangt :eek:

ich habe zwar nicht Biologie, wie ein TA studiert, aber ich denke 3,8 - 6 mm ist dicker wie unsere Haut....
ich fragte deshalb, weil es bei uns allerhöchstens vielleicht 2-3 Spinnen gibt, die durch die dünne Haut am Unterarm durchbeissen könnten...somit hat sich das mit den Spinnenbissen erledigt...

ist das mit dem Altweibersommer jetzt Dein ernst... :rolleyes: oder willst Du mich auf die Schippe nehmen :confused:
das ist so....im Spätherbst klettern die Jungspinnen am hohen Gras oder Gestrüpp hoch und lassen sich per Fadenfloß durch die Lüfte tragen...deshalb waren die da überall...das heißt, sie schiessen einen Seidenfaden ab und wenn der von alleine fliegt und die Spinne tragen kann, läßt die los und fliegt durch die Gegend....so verbreiten sich Spinnen... :)
 
S

Salanee

Gast
Spinnen, etc...

Hallo,

jap... fliegende Spinnen... so sah das auch aus... Egal wo man hingeschaut hat: Spinnen :err: na ja.. und mein Pferd war halt voll von den Tierchen; deshalb kam sie auf die Idee. :rolleyes:
 
S

Salanee

Gast
nix tut sich...

Hallo zusammen,

bin ja ein wenig "säuerlich" sind jetzt 14 Tage rum nach der ersten Insol Spritze und es tut sich nix. Gar nix. Es wird nicht weniger; man kann ihn an den Stellen nicht anfassen. Nix. :motz

Hab mit der TA gesprochen, aber sie meinte: wenn man so 'ne Behandlung angefangen hat, darf man die nicht einfach aufhören. Versteh ich ja soweit.

Jetzt will sie noch 'ne Hautprobe nehmen und einschicken. :rolleyes: Supi... und dann stellt sich fest das er was ganz anderes hat und ich sitz auf den doppelten Kosten oder was :eek: :confused:

Also ich bin ja mal gespannt.... :rolleyes:
 
saedis

saedis

meistens nicht online :)
Beiträge
1.971
Reaktionen
0
hm... nach 14 tagen sollte man schon eine besserung sehen - auch wenn sie nur minimal ist...

hautbiopise lasse ich mittlerweile immer gleich machen - habe da ja anfang des jahres mit dem schimmel so rumexperimentiert - mit verschiedenen vets, palette hoch und runter - hautbiopsie brachte dann zwar auch kein licht ins dunkle - aber ich hätte mir den ganzen kram zum schmieren, sprühen, waschen etc.pp. sparen können :wallbash:
 
S

Salanee

Gast
gespannt

huhu saedis,

ich bin auch mal gespannt... Ist bestimmt ein Pilz gegen den Insol nix hilft :motz

Morgen kommt sie und ruft dann an wenn sie beim Pferd ist... :rolleyes:
 
Thema:

Pilz oder Spinnenbisse...