Ausbruch! HILFE!

Diskutiere Ausbruch! HILFE! im Spinnen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo Leute, Ich habe gerade ein MASSIVES Problem, weiß gar nicht wo ich anfangen soll... Meine Myrmecia pavida(Bulldoggenameisen) haben es...
K

Klumpi

Gast
Hallo Leute,

Ich habe gerade ein MASSIVES Problem, weiß gar nicht wo ich anfangen soll...

Meine Myrmecia pavida(Bulldoggenameisen) haben es irgendwie geschafft, das Lüftungsgitter ihres Beckens aufzunagen, und es ist an einer Stelle passiert die nicht sofort einsehbar war. Jedenfalls lag ich grad in meinem Zimmer auf dem Bett und las, als plötzlich einige rötliche Tiere von 2-3cm Länge über die Wand neben mir marschierten... :eek:

Ich habe das Loch gerade fachgerecht abgedichtet, indem ich eine zweite Gitterschicht drübergeklebt habe und über diese dann noch für die gesamte Lüftungsfläche ein Drahtgitter geklebt. Ausserdem habe ich die Kaninchen und andere Tiere, welche in nicht abgedeckten Behältnissen leben, in Sicherheit gebracht, und Köderschalen mit Honig ausgelegt... Auch im Terrarium ist ein Ablenkungsmanöver mit Pfirsich und Honig gestartet.

Die Kolonie umfasst mehrere hundert Tiere und besitzt zwei Königinnen, worauf ich sehr stolz bin, und nun fehlen schon "einige"... die Königinnen sind zwar beide noch da(zum Glück, wenn die sich in meinem Zimmer ansiedeln wollen wärs das wohl gewesen), aber ansonsten laufen schon EINIGE Ameisen im Zimmer herum, d.h. das ist ein geplanter Raubzug. Derzeit laufe ich die ganze Zeit zwischen dem abgedichteten Loch, um Heimkehrer direkt einzusammeln, und den Becken meiner anderen Tiere hin und her, in der Hoffnung dass die Ameisen sich nicht daran vergreifen. Vorhin habe ich auch etwa 10 Tiere an einer Honig-Schale erwischt und diese ebenfalls reingesetzt, wobei eine es natürlich schaffte mich zu stechen :wallbash:

Hat irgendeiner Erfahrungen mit sowas? Was kann ich noch tun um die ausgebrochenen zu erwischen, bzw. um mich selbst und meine Tiere/Familie davor zu schützen?

Das ist echt Mist, zwei Jahre haben sie es da drin ausgehalten, und plötzlich müssen sie auf blöde Ideen kommen... :motz So eine Katastrophe ist mir noch nicht mal meinen Pheidole pallidula passiert, und die sind eigentlich bekannt dafür.

Liebe Grüße,
Jannes
 
15.04.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ausbruch! HILFE! . Dort wird jeder fündig!
Zazinikki

Zazinikki

Freak
Beiträge
163
Reaktionen
0
Mahlzeit Klumpi,

also bei anstore gibt et glaube ich Ameisenfallen, sonst wüsste ich auch keinen rat....sorry wenn ich das Thema jetzt wechsel aber wie bist du denn an diese Tiere rangekommen? Bulldoggenameise ist schon echt hammer die zu besitzen. Super interessante Tiere. Hoffe nicht das ich die sich ansiedeln aber sind die denn als Hausameise geeignet? Vielleicht hilft auch ne Temperatur absenkung..also alle Heizungen aus. P. Pallidulla währe schon mies weil die so klein sind :p

Gruß Jan
 
D

Draca

Gast
kann dir keine tipps geben, da ich keine ahnung hab ;) aber ich habe gerade interessehalber etwas über die tierchen gelesen und wünsch dir viel Glück... weißt du wieviele ausgebrochen sind bzw kannst du das irgendwie nachvollziehen?
 
K

Klumpi

Gast
Hallo,

Ameisenfallen sind normalerweise für die kleineren Arten... die Monster passen da wahrscheinlich nicht mal rein :eek:

Gestern habe ich noch eine Menge Heimkehrer erwischt, heute Nacht auch, viel dürfte eigentlich nicht mehr fehlen. Zumindest dachte ich das, als ich heute morgen aufstand und über 50 Tiere verzweifelt versuchten, an der verschlossenen Stelle ins Terrarium einzubrechen :rolleyes:
Habe im Laufe des Tages noch drei Nachzügler erwischt und hoffe, dass bald alle wieder zuhause sind...

@Zazinikki: Ich habe sie regulär bei Antstore gekauft. Damals war der Shop noch wesentlich besser, die hatten wirklich alles- Blattschneider, Dinoponera, diverse Treiberameisen... Habe damals unverhofft Geld bekommen und das in eine Großbestellung umgesetzt- hatte schon meine Pheidole und habe mir da dann die Bulldoggenameisen und meine Körnersammler gekauft.

Ansiedeln könnten sie sich vermutlich schon, aufgrund von Aquarien und Terrarien in dem Zimmer ist die Temperatur und Luftfeuchtigkeit schon etwas höher. Draußen könnten sie nicht leben, was wohl für die Allgemeinheit besser ist... :rolleyes:

Das ist jetzt leider mein zweiter Ameisenausbruch, das erste Mal war als ich nicht da war(Klassenfahrt) und meine Mutter in einer übereifrigen Säuberungsaktion meines Zimmers den Schlauch bei den Körnersammlern abgerissen hat. Die haben wenigstens nur brav eine Straße zum Hamsterfutter und der Futterschublade... Die Myrmecia haben wirklich das komplette Zimmer unter Kontrolle gehabt, vor allem weil die mich auch als Bedrohung angesehen und angegriffen haben :eek:
 
A

Aru

Mitglied
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hi,
könntest du viellt. mal deine Haltungsbedingungen für die Tiere beschreiben? Hast du auch Fotos der Tiere und des Terrariums?
Du hattest ja geschrieben,dass dich ein Tier auch gestochen hat. War der Stich sehr schmerzhaft?

Viele Grüße
Daniel
 
K

Klumpi

Gast
Hallo,

Die Tiere haben bei mir ein 120x70x60cm-Becken(LxBxH), wobei ein Bereich von 60x40x40 vom einsehbaren Gipsnest besetzt wird. Der restliche Terrarienbereich ist mit Sand bedeckt, an einigen Stellen liegen auch Hölzer, und es gibt Bereiche mit trockener Erde, diese sind mit Sukkulenten bepflanzt. Habe als Beleuchtung zwei 60W-Spot-Strahler und komme, da das ganze so abgeschlossen ist, damit erreiche ich eine Durchschnittstemperatur von 27°C im Becken, das mögen sie recht gern. Allerdings schwankt die Temperatur etwas, und auch damit kommen sie gut zurecht. Man muss in erster Linie darauf achten, dass das Nest nicht austrocknet, d.h. gerade da muss öfter gesprüht werden, da ansonsten die Larven eingehen.
Gefüttert wird mit Honig, Pfirsich und diversen Insekten, da sie eigentlich alles erlegen können- sogar Wanderheuschrecken. Wasser MUSS immer bereit stehen. Ausserdem gibt es hin und wieder Spezial-Futterpräparate.

Und der Stich war schmerzhaft, in etwa wie ein Bienenstich.(Biene, nicht Wespe) Schwoll auch sofort an, obwohl ich eigentlich nicht allergisch bin; hat sich inzwischen allerdings wieder größtenteils beruhigt, juckt noch etwas.

Interessant an dieser Art ist dass sie sehr hochentwickelte Augen haben und teilweise sehr agressiv sind, d.h. sie beobachten mich und tun sich zu kleineren Gruppen zusammen, um mich taktisch anzugreifen.
 
Zazinikki

Zazinikki

Freak
Beiträge
163
Reaktionen
0
Japp, diese Art ist mein Absoluter Favorit! Aber leider viel zu teuer. Würde ich sofort nehmen bis zu 100€ würde dafür sogar geben (kleine kolonie oder Königin) aber 500 Ocken eh das ist krass. Aber auf jedenfall cool. Hoffe das du alles gut geregelt bekommst.

Ihr Sehvermögen wie ihr JAgdvehalten sind bestimmt saugeil zu beobachten :blobg: :blobg: :blobg: :blobg: :blobg: :blobg:

Gruß Jan
 
K

Klumpi

Gast
Hi,

Problem bei der Art ist wohl dass Australien nicht gern Tiere exportiert und man da auf Nachzuchten angewiesen ist- und meine Kolonie hat bisher einmal geschwärmt; was genauer gesagt bedeutet dass sie exakt 5 Geschlechtstiere produziert hat- das einzige Weibchen wurde von den 4 Männchen vergewaltigt(sah wirklich brutal aus) und verschwand dann, bevor ich es einfangen konnte, wieder im Nest. Ich saß panisch daneben wie das neue Weib und die alte Königin sich angesehen und befühlt haben, und dann lief sie einfach weiter... und seitdem sind sie irgendwie beide da.

Das Jagdverhalten ist wirklich heftig, aber fast noch beeindruckender sind meine Armee-Ameisen(Pheidologeton diversus)... Die haben Minor- und Major-Arbeiterinnen zwischen 2 und 4mm, und ebenso Minor- und Major-Soldaten zwischen 5mm und 2cm. Und sie haben ein sehr schön gestaltetes Becken bei mir, mit vielen Ästen und viel Grünzeug, d.h. sie haben sehr viel Fläche sich auszubreiten... Jeden Tag verteile ich verschiedenes Futter, da sie immer nur wenige Kundschafter draußen haben. Und es ist einfach genial wenn diese Tiere versuchen, eine Schale mit ein paar Zophobas-Larven zu überwältigen, zu zerlegen und vor allem dann in endlosen Prozessionen zum Nest zu transportieren; vor allem die Kampftaktiken.
Die richtig großen Soldaten stehen in regelmäßigem Abstand am Rand der Straße, mit drohend erhobenen Mandibeln. Auf der Straße selbst marschieren die kleineren Soldaten und die größeren Soldaten, wobei auf den größeren meistens noch fünf bis acht Arbeiter sitzen und sich tragen lassen... Beim Kampf wissen sie auch wirklich ihren Gegner einzuschätzen, was bedeutet, dass am Kopf des Tiers, mit den gefährlichen Kiefern, auch nur die großen Soldaten sitzen, während die kleinen von den Seiten angreifen.
Leider sind das fast reine Körnerfresser, was bedeutet dass sie nur selten mal Insekten kriegen und man das nur selten so schön beobachten kann. Aber Körnersammeln können sie auch gut, obwohl am Boden mittlerweile einige Pflanzen gekeimt sind die ich dort nicht eingepflanzt habe- da war wohl jemand nachlässig :D
Die Körnerstraßen werden übrigens genauso bewacht und es laufen beim Sammeln auch grundsätzlich Soldaten mit rum, allerdings sind diese sich offensichtlich zu schade, selbst mal was zu tragen- aber sie zerbeissen die großen Körner in handlichere Stücke, und allein DAS ist schon sehenswert. :D
 
Zazinikki

Zazinikki

Freak
Beiträge
163
Reaktionen
0
Jau da hast wohl recht!

Solltest du in Zukunft nachzuchten mit mehr als einer Königin Erfolg haben, dann hast du hier schon mal nen potentiellen abnehmer :D wobei die natürlich nicht schwer zu finden sein werden :p .

Also so wie sich das anhört scheinen die Tiere schonmal polygyn zu sein, was ja schon mal die Lebenserwartung der Kolonie sichert. Habe bisher nur erfahrungen mit L. Niger und M. rubra machen können aber soltle ich mal exotische Arten nehmen wäre das sicher auch meine erste wahl :engel:

Danke für die Infos

Gruß Jan
 
K

Klumpi

Gast
Hallo,

Normalerweise sind sie nicht polygyn, das ist ja der Witz der Sache, weshalb ich mir auch solche Sorgen gemacht habe... Aber meine haben sich trotzdem irgendwie geeinigt. :rolleyes:
 
Zazinikki

Zazinikki

Freak
Beiträge
163
Reaktionen
0
Das ist ja ungewöhnlich wie interessant, wo wir grade dabei sind hast du vielleicht nen Buchtipp Generell über Ameisen für mich?

Gruß Jan
 
K

Klumpi

Gast
Hallo,

Buch wüsste ich jetzt, soweit ich weiß gibt es kein wirklich gutes über Ameisenhaltung. Das meiste lernst du sowieso im Internet und bei der Haltung, und wenn du schon die Einheimischen hattest, sind die tropischen eigentlich auch kaum noch ein Problem. Ist im Grunde genau so, bloss größere Becken und keine Winterruhe :)
 
Zazinikki

Zazinikki

Freak
Beiträge
163
Reaktionen
0
Wobei ich das mit der nicht vorhandenen Winterruhe am besten finde, meine erste Kolonie war damals L. Niger die hat die Winterruhe nicht überlebt weil ich das bewässern extrem vernachlässigt habe, möchte auch wenn ich wieder ne Kolonie habe eine exotische Art haben. Dann ein schönes Becken und fürs Nest habe ich noch 2 Ameisenfarmen ne kleine und ne große. Können die sich dann ja aufteilen.

Wie ist das eigentlich mit deinen P. Pallidula gönnst du ihnen Winterschlaf oder pflegst die Warm durch? Die Meinungen gehen da ja scheinbar auseinander was den Winterschlaf angeht.
 
Thema:

Ausbruch! HILFE!

Ausbruch! HILFE! - Ähnliche Themen

  • Bitte schnelle hilfe für stabschrecken

    Bitte schnelle hilfe für stabschrecken: Ich habe mir Eier von der Türkisblauen Riesenstabschrecke (Achrioptera Fallax) gekauft. Nun nach einiger Zeit sind die ersten geschlüpft (5 Stück)...
  • Bitte bin Anfänger und brauch hilfe bei meiner Gottesanbeterin Indischeriesengottesan

    Bitte bin Anfänger und brauch hilfe bei meiner Gottesanbeterin Indischeriesengottesan: Bin neu hier und bin ein Neuling in Sache Gottesanbeter und brauch unbedingt Rat :hilfe
  • Phyllium Giganteum (Wandelndes Blatt) frisst nicht mehr! Hilfe :O

    Phyllium Giganteum (Wandelndes Blatt) frisst nicht mehr! Hilfe :O: Hallo, nachdem mir jetzt 5 kleine wandelnde Blätter bei der Häutung (trotz ausreichender Luftfeuchtigkeit und Temperatur) gestorben sind, liegt...
  • Brauche schnelle Hilfe!!

    Brauche schnelle Hilfe!!: Hilfe! Meine Stabschrecke ist abgehauen weil ich Dussel vergessen habe das Terrarium wieder zuzumachen. Ich hab schon alles abgesucht aber ich...
  • Hilfe benötigt für einen Spielfilm! Sehr wichtig!!!

    Hilfe benötigt für einen Spielfilm! Sehr wichtig!!!: Mein Name ist Lele und ich arbeite als Produktionsleiter für eine Filmproduktion. Diese Tage wird unseren Film in der Nähe von München gedreht...
  • Hilfe benötigt für einen Spielfilm! Sehr wichtig!!! - Ähnliche Themen

  • Bitte schnelle hilfe für stabschrecken

    Bitte schnelle hilfe für stabschrecken: Ich habe mir Eier von der Türkisblauen Riesenstabschrecke (Achrioptera Fallax) gekauft. Nun nach einiger Zeit sind die ersten geschlüpft (5 Stück)...
  • Bitte bin Anfänger und brauch hilfe bei meiner Gottesanbeterin Indischeriesengottesan

    Bitte bin Anfänger und brauch hilfe bei meiner Gottesanbeterin Indischeriesengottesan: Bin neu hier und bin ein Neuling in Sache Gottesanbeter und brauch unbedingt Rat :hilfe
  • Phyllium Giganteum (Wandelndes Blatt) frisst nicht mehr! Hilfe :O

    Phyllium Giganteum (Wandelndes Blatt) frisst nicht mehr! Hilfe :O: Hallo, nachdem mir jetzt 5 kleine wandelnde Blätter bei der Häutung (trotz ausreichender Luftfeuchtigkeit und Temperatur) gestorben sind, liegt...
  • Brauche schnelle Hilfe!!

    Brauche schnelle Hilfe!!: Hilfe! Meine Stabschrecke ist abgehauen weil ich Dussel vergessen habe das Terrarium wieder zuzumachen. Ich hab schon alles abgesucht aber ich...
  • Hilfe benötigt für einen Spielfilm! Sehr wichtig!!!

    Hilfe benötigt für einen Spielfilm! Sehr wichtig!!!: Mein Name ist Lele und ich arbeite als Produktionsleiter für eine Filmproduktion. Diese Tage wird unseren Film in der Nähe von München gedreht...