Dringende Hilfe!!!! Amselküken aus dem Nest gefallen!!!!!

Diskutiere Dringende Hilfe!!!! Amselküken aus dem Nest gefallen!!!!! im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Hallo, wir hatten im Garten ein Amselnest mit 5 Küken. Bei den kleinen sind gerade erst die Federn an den Flügeln herausgekommen. Sind also noch...
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.135
Reaktionen
0
Hallo,

wir hatten im Garten ein Amselnest mit 5 Küken. Bei den kleinen sind gerade erst die Federn an den Flügeln herausgekommen. Sind also noch lange nicht flugfähig.

Heute hab ich zu meinem Entsetzen festgestellt, daß eine Katze das ganze Nest heruntergerissen und völlig zerstört hat. Wir haben gesucht und von den 5 Küken noch 3 lebende und 1 totes gefunden... :(

Was soll ich nun tun?????????????

Die 3 sind sehr munter und hungrig, sperren die Schnäbel weit auf!
Hab denen dann als Erstversorgung meine letzten Heimchen gegeben, die sie auch gierig genommen haben.

Was fressen Amseln denn noch? Und wie oft muss ich füttern?

Ich hab doch von Vogelaufzucht Null Ahnung...:(

Bitte schreibt mir schnell, ich muß doch jetzt vor den Feiertagen noch Futter kaufen!
 
28.05.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dringende Hilfe!!!! Amselküken aus dem Nest gefallen!!!!! . Dort wird jeder fündig!
meerli02

meerli02

>^..^<
Beiträge
6.596
Reaktionen
0
Huhu Bine

Kenn mich mit Vögeln und Vogelaufzucht zwar auch nicht aus, aber frag doch mal die Vogelspezies oder nen TA.
 
P

phil2

Beiträge
2.489
Reaktionen
0
Öhm, soweit ich weiss werden Amseljungen eine Zeit lang am Boden von den Eltern gefüttert, obwohl sie noch nicht fliegen können. Also das ist normal bei denen.
Katzen sind da natürlich ein Problem.
 
P

Pinguin98

will nur spieln
Beiträge
1.978
Reaktionen
0
Hallo Spibi

Jetzt wo du die hungen aufgenommen hast musst du sie ja füttern....du kannst sie mit so Haferflocken, die sich auflösen füttern (gibts ja extra fürs Babyfläschen). Also eben aus denen mit Wasser nen Brei rühren und mit nem Streiholz-Hinterteil "stopfen".....auch Mehlwürmer können gereicht werden.

Hast du ne Art Voliere wo du die kleinen rein packen kannst? Denn du solltest sie behalten bis sie flugfähig sind und sie später wieder aussetzen. Deswegen solltest du sie auch nicht zu sehr an dich gewöhnen....sie also im idealfall nur rausnehemen wenn du sie fütterst. Später kannst du sie durchs gitter füttern.

Grüssle Steffi

PS: Ich weiss das, weil meine Patentante alls kleine Wildvögel jeder Art aufzieht...und auf diese Art hat sie schon viele durch gebracht
 
Mary3

Mary3

amusing bird
Beiträge
4.172
Reaktionen
0
Hallo Sabine,

ist ja schade, dass das Nest zerstört wurde. Was die Fütterungsabstände angeht, kann man nicht pauschal sagen, je kleiner der Vogel ist, um so öfter muß man füttern, der Zeitabstand reicht von ca. einer halben Stunde bis 2 Stunden. Den Ernährungszustand kann man am Brustbein abtasten.

Amseln sind ja Insektenfresser, die Jungen werden hauptsächlich mit Regenwürmer groß gezogen. Die Nestlingszeit beträgt ca. 2 Wochen, dann noch nicht flugfähig verlassen sie das Nest und werden von den Eltern ca. noch 2 Wochen auf den Boden weiter gefüttert. Flugfähig sind sie mit 18 Tagen.

Der Link von Phil, hilft dir in Ernährungssachen ja weiter, getrockentes Insektenfutter mit in Wasser eingeweichten Beoperlen. Ein Vitamin-Mineralstoffpräparat braucht man auch noch.

Vielleichts gibts bei dir in der Nähe ja eine Wildvögelauffangstation, wo du die Jungen hin bringen könntest.
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.135
Reaktionen
0
Hallo,

danke für eure Tipps.:)

Hab jetzt mal so Insektenfutter und lebende Heimchen besorgt. Wird alles supergierig verputzt!

Mein TA hat mir jedoch geraten, die Jungen an einen sicheren Ort im Garten auszusetzen, damit die Eltern sie weiter füttern können...Aber in unserem Garten gibt es leider keinen sicheren Platz für flugunfähige Küken...Bei uns gibt es sehr viele Katzen und Marder....:(

Ich werde es wohl weiter mit Füttern versuchen müssen, bis jetzt machen die Kleinen auch gut mit.

Ob wir hier ne Wildvogelauffangstation haben weiß ich nicht, hab noch von keiner hier gehört...Muss mich dann nächste Woche mal schlau machen, über Pfingsten werd ich da bestimmt nichts in Erfahrung bringen können...

Das sind übrigens die kleinen Racker...immer hungrig....
 

Anhänge

K

*Kathrin*

Gast
Hallo
Etwas ganz "Verrücktes", aber wenns klappt, wärs die beste Lösung:
Habt Ihr einen Balkon, oder ein Fenster am Haus mit Blumen-
Kasten? versuch morgen mal, sie in einem Kunstnest dort rauszusetzen.
Vielleicht ist der Brutpflegetrieb der Eltern noch stark genug, das sie
dort weiterfüttern. wenns ein Fenster ist, darfs aber nicht zu hoch liegen,
sonst gibts beim Ausfliegen Probleme. Es sollte gerade eben Katzensicher
sein. Keiner kann so gut füttern, wie die Vogeleltern.....
Du musst ihnen natürlich mal eine Stunde Zeit lassen und versteckt
beobachten, obs klappt. Wenn Du noch irgendwie in der Nachbarschaft
Amseln mit gleichaltrigen Jungen findest, die nur ein oder zwei Vogelkinder
füttern, könnte man auch eine Adoption ausprobieren. Du setzt die
Kleinen ganz in der Nähe ins Geäst, gehst entfernt in Deckung, und
wartest ab, was passiert. Wenn Du Dir unsicher bist, wie so etwas
funktioniert, kannst Du Dich bei Euch auf dem Königsstuhl bei dem
Falkner erkundigen, denn das Prinzip ist das Gleiche, wie bei Greifvögeln.
(Grüss ihn schön von mir). Ansonsten wende Dich mal in Heidelberg
an den Tierschutzverein. Die müssten eigendlich auch am Wochenende
helfen. In eine Voliere würd ich die Kleinen auf gar keinen Fall sperren.
Dort machen sie sich nur die Federn kaputt und können nicht richtig
fliegen lernen. Denn sie sollen doch irgenwann wieder raus?!
P.S. Haferflocken und Wasser ist nix. Wenns eine Frau gibt, die damit
allein Vögel aufzieht, hat die Dame bestimmt eine Menge rachitischer
Krüppel mit Glasknochen produziert. Mit dem Weichfresserinsektenfutter
plus Ergänzungspräparat dürfts aber gehen. Man kann auch noch mit
etwas Eigelb und Magerquark mischen.

Viele, daumendrückende Grüsse Kathrin
 
Frogg

Frogg

Beiträge
513
Reaktionen
0
siehe nächste...
 
Zuletzt bearbeitet:
Frogg

Frogg

Beiträge
513
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

hat einer von euch schon mal Amseleltern bei der Futtersuche beobachtet?
Sie suchen in feuchtem Laub,Moos und im Bodensubstrat nach Regenwürmern und anderem kleinen Getier und füttern damit ihre Jungen!!!
Machs doch einfach den Eltern nach und füttere damit die Amseljungen.Die Eltern wissen schon am besten was ihr Nachwuchs braucht und ist allemal besser als Kunstfutter,Heimchen und vor allem Mehlwürmer!
Ich hatte mal ein Amseljunges grossgezogen das ich nur mit Regenwürmern,Spinnen und Fliegen ernährt habe und es ist prächtig gewachsen!
Ich würde gar nicht so viel herumexperimentieren.Das bedeutet für die kleinen nur zu viel Stress,sie sollen ja schliesslich wachsen und gedeihen.Füttere einfach und erfreu dich daran das du ihnen geholfen hast,mach ein paar Fotos als Erinnerung und wenn du sie groß bekommen hast dann werden sie ihrem Instinkt folgen und ihren Weg finden!
Auf den Balkon oder aufs Fensterbrett ins Kunstnest zu setzen ist keine gute Idee.Es ist sehr wahrscheinlich das die Kleinen aus dem Nest springen weil sie es nicht kennen und ausserdem viel zu jung sind.
Es ist schon richtig,dass Amselkinder das Nest schon sehr früh verlassen und von den Eltern weitergefüttert werden aber zu diesem Zeitpunkt sind sie schon allemal flügge und haben sich auf eigene Faust aus dem Nest geflattert.
Instinktiv locken die Amseleltern ihre Jungen aus dem Nest um zu verhindern,dass doch irgendwann ein Feind das Nest entdeckt und alle Jungen davon schleppt.Wenn sie sich in der Gegend verteilen sind alle viel schwerer für potenzielle Feinde zu finden!!!Das machen übrigens auch andere Singvögel so.

Viele Grüße Frogg
 
K

*Kathrin*

Gast
Hi Frog
Was die Fütterung angeht, hast Du natürlich ganz klar recht.
Leider hat nicht jeder genug Zeit, in dem Maß im Garten auf
"Grosswildjagd"zu gehen, wie das die Amseleltern tun.
Ich habe sowohl das Adoptionsverfahren wie auch die Sache
mit dem Kunstnest schon mit Amseln durchgeführt und es ging
gut. Je später nach dem Fund der Kleinen, desto schlechter
sind natürlich die Chancen, das es klappt.
Natürlich soll man sie dabei nicht aus dem dritten Stock fallen
lassen! Aber ein Balkon eignet sich ganz gut. Sie sind bei mir
jedenfalls nach "innen" gehüpft, als sie die ersten Ausflüge
gemacht haben.
Ich finde immer besser, wenn man alles tut, damit die Kleinen
bei Vogeleltern aufwachsen können, aber das ist natürlich
Ansichtssache.....
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.135
Reaktionen
0
Hallo,

heute morgen ist eines der drei gestorben..:(

Man sah ihm nichts an, vermutlich war es der Schock von gestern...

Den anderen 2 gehts gut, sie betteln wie verrückt!

Einen Balkon hab ich, aber die Eltern suchen immer nur unten im Garten nach den Kleinen und zu mir auf den Balkon würden die sich nie trauen, sie sind verdammt ängstlich....
Hab zudem die Küken in einem kleineren Plastikeimer (als Nestersatz) hocken, weil aus niedrigeren Gefäßen sind sie gestern schon ausgebüxt und ich durfte die Racker im Wohnzimmer wieder einfangen...

Hab gestern auch schon versucht, den Eimer mit den Küken in den Garten runterzustellen, die Eltern haben sie auch bemerkt, nur trauten sie sich absolut nicht an den Eimer ran.... :( menno, ist das eine verzwickte Situation....ist echt kaum drin, eine Möglichkeit zu finden, wo die Küken sicher sind, wo sie nicht ausbüxen können und wo die Eltern sich rantrauen....es ist zum Haare raufen.... :wallbash: :(
 
K

*Kathrin*

Gast
Ach, schade. Ist ja auch zu blöd mit den Katzen bei Dir.
Dann musst Du wohl wirklich selbst "ran". Vielleicht hat
das Kleine auch innere Verletzungen gehabt.
Gute Futtertips hast Du ja jetzt. Ich drück Dir die Daumen
und wünsch alles Gute.....
Kathrin
 
PieWie

PieWie

Mitglied
Beiträge
965
Reaktionen
0
bei dir gibts bestimmt auch in der Nähe ein Angelgeschäft dort bekommt mann sehr günstig Regenwürmer und Maden dann brauchst schon nicht dein Garten umgraben :rolleyes:
ansonsten wünsch ich dir viel Glück mit deinem neuen Zuwachs :biglaugh:
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.135
Reaktionen
0
Hallo,

leider ist gestern Abend auch Nr.2 gestorben.... :cry:

Zumindest das letzte macht einen sehr guten Eindruck, zeigt großen Lebenswillen und macht auch schon erste Flatterversuche....

Drückt mir die Daumen, daß wenigstens er durchkommt.... :(

@ Thomas

Das mit dem Angelladen ist ein guter Tipp, werd mal schauen, wo ich am Dienstag einen auftreiben kann....hab nämlich schon unseren Komposthaufen nach Regenwürmern durchwühlt...alles was ich fand, waren tausende Kellerasseln und tausende Ameisen (ein ganzes Nest)...aber keinen einzigen Regenwurm....

Hab echt gedacht, mich tritt ein Pferd....wo gibts denn sowas?...ein Komposthaufen ohne Regenwürmer... :irre:
 
Frogg

Frogg

Beiträge
513
Reaktionen
0
Die Richtung mit dem Komposthaufen ist schon nicht schlecht aber wenn dann einen Haufen der schon älter ist und im Schatten steht.Da ist das verrottende Material feuchter und man findet auch mehr Würmer.
Andere Möglichkeiten gibt es auch noch.
Suche mal unter feuchtem Laub im Garten oder im Wald,unter Steinen,Brettern oder anderen Gegenständen die dicht auf dem Boden aufliegen.Regenwürmer mögen "Druck"von oben.Deshalb findet man sie auch unter den genannten Gegenständen!Manchmal findet man so viele das man sie nur noch zusammen sammeln muss ;) .
Ein anderer Trick ist der mit dem Spaten nach einem Sommerregen.....
Einfach auf eine relativ feuchte Wiese gehen,einen Spaten bis zum Ende des Spatenblattes in den Boden stechen und diesen vor und zurück bewegen.Den Würmern wird es durch die Verdichtung des Bodens in ihren Gängen zu eng und sie kommen einfach aus dem Boden gekrochen und lassen sich prima einsammeln :crazy: !!!
Die besten Ergebnisse hatte ich jedesmal auf Rasenflächen und Sportplätzen.
Das sind eben Flächen die oft feste Struckturen aufweisen,das Gras schön kurz ist und eigentlich in jedem Ort vorhanden sind.

Viel Spass beim sammeln und Glück mit dem kleinen Piep,

Gruss Frogg
 
MeraundMarc

MeraundMarc

Biologin + Chemiker
Beiträge
76
Reaktionen
0
Hatten wir auch mal...

Hallo Du,

wir hatten letztes Jahr auch 3 Amselküken, deren Mutter angeblich von Katzen gerissen wurde (ich nehm mal an, die Kinder, denen wir die 3 abgeschwatzt haben, weil sie sie mit Brot (!) gefüttert haben, haben die ach so süßen Kleinen dann einfach aus dem Nest genommen ohne auf den Amselvater zu warten... :wallbash: . ).

Wir haben sie mit abgetöteten Maden ernährt (war ja klar das sowas immer Samstags kurz vor Ladenschluß passiert und Eile am Mann/Frau ist), allerdings nur 2 Tage lang, bis wir sie an engagierte und erfahrene Vogelaufzieher aus dem Vogelschutzbund abgeben konnten. Die Frau hat die 3 mit Tartar+Eigelb gefüttert (hab aber z.B. auf www.wildvogelhilfe.de gelesen dass das gar nicht so toll sei)...die Kleinen waren leider schon wohl etwas länger von ihren Eltern weg (Kinder sagten sie hätten sie erst seit 1 Tag), so dass der Federwuchs gestockt hatte.

2 sind gestorben :( , ich glaube das 3. hat es überlebt.
Guck mal ob es bei dir in der Nähe einen vogelschutzbund gibt, die können dir bestimmt helfen und schau mal auf www.wildvogelhilfe.de nach.

Gruß

Mera
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.135
Reaktionen
0
Hallo,

ein neuer Zwischenbericht: Nr.3 gehts prima!!!!!! :blobg: :blobg: :blobg:

Er frißt sehr gut (verlangt morgens um 7 Uhr schon sein erstes Frühstück... :sleep: ) und wächst irre schnell!:)
Heute war er schon nicht mehr in seinem Eimer (Nestersatz) zu halten! Er will da nun definitiv raus! Morgen stellen wir unsere alte Vogelvoliere im Garten für ihn auf.:)

Zu fressen bekam er jetzt einen Brei aus Insektenfutter/Eifutter und lebenden Heimchen...Mittlerweile will er nur noch Heimchen, den Brei spuckt er mir hinterher... :rolleyes:

Hier mal Bilder von heute Abend:)
 

Anhänge

Frogg

Frogg

Beiträge
513
Reaktionen
0
Prima,finde ich gut das es wenigstens einer geschafft hat!!!Ich denke mal da wird nichts mehr dazwischen kommen und Nr.3 wird sich prächtig entwickeln :blobg: !
Immer schön am Ball bleiben und das füttern was auch angenommen wird(Grillen ,Würmer usw)

Ich drücke die Daumen...
Viele Grüsse Frogg
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.135
Reaktionen
0
Dankeschön:)

Der Speiseplan wurde jetzt noch um Regenwürmer erweitert, hab hier im Ort nen Angelladen aufgetrieben.
Der kleine Racker stürzt sich wie ein wilder auf die Würmer....na guten Appetit... :biglaugh:
 
Thema:

Dringende Hilfe!!!! Amselküken aus dem Nest gefallen!!!!!

Dringende Hilfe!!!! Amselküken aus dem Nest gefallen!!!!! - Ähnliche Themen

  • Brauche DRINGEND Hilfe - Vogelnest umsetzen!

    Brauche DRINGEND Hilfe - Vogelnest umsetzen!: Hallo ich muss ein Vogelnest umsetzen - und hab keine Ahnung wie das geht! Vor 1 1/2 Jahren haben in unserem Wohnblock alle neue Fenster...
  • Brauche Dringend Hilfe !!!!!!

    Brauche Dringend Hilfe !!!!!!: hallo leute, mein name ist dennis und bin neu hier . brauche dringend rat . habe mir vor ca. 4 monaten 2 fretchen (weiblich) zugelegt . da ich...
  • dringend Hilfe !!!

    dringend Hilfe !!!: Hallo, Tja ich bin neu im Forum und habe kürzlich unseren Teich gesäubert. Seit ungefähr drei Jahren hat sich niemand mehr um ihn gekümmert...
  • brauche dringend Hilfe

    brauche dringend Hilfe: Hallo ne Freundin von mir hat n Streifenhörnchen und das zernagt die Gitter Verbiegt die Stäbe und öffnet selbstständig den Käfig was kann sie...
  • Ganz dringend Hilfe für Chinchillas gesucht!

    Ganz dringend Hilfe für Chinchillas gesucht!: Hallo! Ich brauche ganz dringend Hilfe. Meine Freundin hat 2 männliche Chinchillas, die sie von Hannover nicht mit nach Bremerhaen nehmen konnte...
  • Ganz dringend Hilfe für Chinchillas gesucht! - Ähnliche Themen

  • Brauche DRINGEND Hilfe - Vogelnest umsetzen!

    Brauche DRINGEND Hilfe - Vogelnest umsetzen!: Hallo ich muss ein Vogelnest umsetzen - und hab keine Ahnung wie das geht! Vor 1 1/2 Jahren haben in unserem Wohnblock alle neue Fenster...
  • Brauche Dringend Hilfe !!!!!!

    Brauche Dringend Hilfe !!!!!!: hallo leute, mein name ist dennis und bin neu hier . brauche dringend rat . habe mir vor ca. 4 monaten 2 fretchen (weiblich) zugelegt . da ich...
  • dringend Hilfe !!!

    dringend Hilfe !!!: Hallo, Tja ich bin neu im Forum und habe kürzlich unseren Teich gesäubert. Seit ungefähr drei Jahren hat sich niemand mehr um ihn gekümmert...
  • brauche dringend Hilfe

    brauche dringend Hilfe: Hallo ne Freundin von mir hat n Streifenhörnchen und das zernagt die Gitter Verbiegt die Stäbe und öffnet selbstständig den Käfig was kann sie...
  • Ganz dringend Hilfe für Chinchillas gesucht!

    Ganz dringend Hilfe für Chinchillas gesucht!: Hallo! Ich brauche ganz dringend Hilfe. Meine Freundin hat 2 männliche Chinchillas, die sie von Hannover nicht mit nach Bremerhaen nehmen konnte...