Störe im Gartenteich

Diskutiere Störe im Gartenteich im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo! Nachdem ich jetzt stundenlang im Netz über Störe nachgelesen hab, bin ich nur noch wütend. Warum wird der Handel mit diesen Tieren nicht...
S

Sophia4

Mitglied
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo!
Nachdem ich jetzt stundenlang im Netz über Störe nachgelesen hab, bin ich nur noch wütend. Warum wird der Handel mit diesen Tieren nicht einfach verboten?!?! Ich hab von einem Nachbarn aus lauter Mitleid einen ca. 60 cm Stör übernommen, d. h., er hat ihn mir "geschenkt" sprich: er konnte ihn in seiner kleinen Pfütze nicht mehr brauchen. Und jetzt sitz ich da und hab den armen Kerl in meinem Teich bei den Goldfischen und versuche verzweifelt eine tier- bzw. artgerechte Unterbringung für ihn zu finden. Hat jemand eine Idee? Wer hat schon einen Teich bzw. See, wo ein Sterlet in dieser Größe wenigstens einigermaßen "artgerecht" gehalten werden kann? Und in einen Fluß aussetzen geht doch auch nicht so einfach, nicht umsonst sind die Störe bei uns ausgestorben.
Bin zornig und traurig zugleich und für jeden tierfreundlichen Tipp dankbar.
LG
Sophia
 
26.05.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Störe im Gartenteich . Dort wird jeder fündig!
S

Sophia4

Mitglied
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Jannes.
natürlich wird der Stör nicht ausgesetzt!!! Ich hab mich inzwischen bei sämtlichen Händlern in der Umgebung unbeliebt gemacht, weil ich gegen den anscheinend lohnenden Handel mit den Stören gewettert habe. Und überall hab ich die gleiche blöde Antwort bekommen: "Die Leute wollen die Störe halt". Ich frage mich nur, warum der Handel mit diesen Tieren nicht verboten wird. In fast jedem Gartencenter mit Fischabteilung kann man inzwischen diese Fische kaufen. Es ist bekannt, dass sie in den Gartenteichen sterben, dass sie groß werden und dass es verboten ist, sie auszusetzen. (Ich weiß - der schnöde Mammon!) Ich möchte nicht wissen, wieviele illegal in die Flüsse und Seen geschmissen werden, wenn sie plötzlich zu groß sind und in den Teichen nicht mehr zu halten sind und die Leute nicht wissen, wohin damit. Das eine wie das andere: eine einzige Tierquälerei!
Nichts desto trotz - ich bin immer noch auf der Suche nach einem geeigneten Platz für meinen "Großen Schwarzen". Ich will nicht, dass er elendig eingeht. Deshalb auch meine Bitte nach Futtervorschlägen. Z. Zt. bekommt er feines und grobes Störfutter, wie es im Handel angeboten wird. Und dann noch die Menge: wieviel füttern?
Die Sauerstoffversorgung dürfte gesichert sein: Bachlauf, Außenfilteranlage und Springbrunnen. Notfalls besorge ich mir auch noch Ausströmersteine.

Und nochmal: ich hab den Stör nicht zu meinem Privatvergnügen in meinen Teich geholt. Er war vorher in einer Pfütze mit max. 2000 l, zusammen mit 5 großen Kois!
Vielleicht hat doch jemand ein paar hilfreiche Tipps für mich - vor allem im INteresse des Fisches.
Danke und schöne Grüße
Sophia
 
K

Klumpi

Gast
Keine Angst, meine Anmerkung war ja nicht gegen dich gerichtet sondern bloß gegen Leute, die möglicherweise etwas derartiges vorschlagen wollen.

Den Handel mit den Tieren grundsätzlich verbieten ist der falsche Weg. Lediglich die Kunden müssen besser ausgewählt werden...
Das beste Beispiel dazu sind ja schon die Grünen Leguane. Ich bin heute genau eine Woche Leguanbesitzer und wurde schon mit einer Menge Meinungen konfrontiert, meist ging es darum dass diese Tiere ja so riesig werden und aus dem Handel genommen werden müssten, weil man ja nicht mal drüber aufgeklärt wird.
Kann ich nicht bestätigen. Wenn man weiß, worauf man sich einlässt, ist es kein Problem. Aber es informiert sich ja kein Schwein...

Würden alle großen und heiklen Tiere aus dem Handel genommen, wäre es zwar für die meisten wirklich besser, da sie nicht unter elenden Bedingungen dahinvegetieren müssten. Doch die wirklichen Liebhaber müssen dann drunter leiden...
 
S

Sophia4

Mitglied
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
freilich hast du Recht, dass man mit einer Überprüfung eine Möglichkeit hätte. Aber wer soll das machen? Und wer soll das bezahlen? Ich hab mich deswegen auch mit einem Mitarbeiter im Zoofachhandel auseinandergesetzt. Er erklärte mir ganz stolz, dass sie die Störe nur an Teichbesitzer mit einem Teich von mehr als 10.000 Liter abgeben. Im ersten Moment war ich beeindruckt, aber als ich dann fragte, ob sie denn überprüfen, wie groß der Teich ist, dann meinte er, dass sie sich da auf die Angaben der Leute verlassen müssten. Das ist doch ein absoluter Witz. Aber wie gesagt: wer soll diese Überprüfungen durchführen und wer bezahlt sie? Ich glaube kaum, dass sich das in der Praxis machen lässt. Und im Grunde ist es ein Problem das alle Tierhaltungen betrifft. Das fängt beim Goldhamster an und hört bei den Pferden und den Exoten auf. Es sind halt nicht alle so verantwortungsvoll wie wir!
Und ich sitze hier und hab immer noch den Stör an der Backe, den ich füttern muss und nebenbei verkommt mein Teich zu einem elendigen Algentümpel. Das hab ich nun von meiner Gutmütigkeit.
So langsam krieg ich die Krise, denn wen ich auch frage, keiner kann mir sagen, was ich mit dem Stör machen kann. Niemand hat die Möglichkeit, ihn aufzunehmen oder es will ihn keiner, aussetzen darf ich ihn nicht - also, was nun? Und da soll man nicht auf die Idee kommen, dass der Handel mit diesen Tieren verboten werden muss!
Gefrustete Grüße von
Sophia
 
S

Sophia4

Mitglied
Beiträge
4
Reaktionen
0
:blobg: Juhuuuu! Für alle, die mitgebibbert haben: Mein Sterlet hat ein neues Zuhause! Und was für eines! Ich bin ganz happy, dass ich es geschafft habe, einen Super-Riesen-Teich zu finden, wo "mein Schwarzer" gut untergebracht ist. Er "wohnt" seit heute zusammen mit vier Kois und einigen Goldfischen und einigen kleineren Fischen in einem Teich mit himmlischen 130.000 Liter Wasser!!!!!! Jetzt hoffe ich nur, dass er den Umzug genausogut übersteht, wie vor ein paar Wochen zu mir. Und das Beste: er ist ganz in meiner Nähe und ich kann ihn jederzeit besuchen (und auch kontrollieren, ob alles o.k. ist, wobei ich von Seiten des Besitzers keine Bedenken habe, sonst hätte er den Fisch gar nicht bekommen.)

Ich weiß, auch diese Lösung ist nur eine Notlösung und ich möchte hier nochmal an alle Teichbesitzer apellieren: Keine Störe in die Gartenteiche!!!! Die Probleme, die entstehen, bekommt man gleich zu spüren, wenn man zusammen mit anderen Fischen füttern muss, weil alle anderen schneller sind als der Stör und das Sinkfutter den Boden erst gar nicht erreicht. Und wohin mit einem ausgewachsenen Stör, für den der eigene Gartenteich zu klein geworden ist? Es ist einfach Tierquälerei und jeder, der ein bißchen Verantwortungsbewusstsein hat, wird jedem Händler die Hölle heiß machen, der Störe verkauft. Die sollten sich alle zuerst mal im Internet schlau machen, was sie den Tieren antun, wenn sie sie in kleine Teiche verkaufen. Und ich kann jedem Interessenten nur raten und inständig bitten, ZUERST sich informieren (aber nicht im Handel!!!!!!!) und dann - sein lassen!

Danke für euer Interesse und liebe Grüße an alle, die reingeschaut haben.
Sophia
 
L

lechleiter

Mitglied
Beiträge
7
Reaktionen
0
Stoere

Naja das kennt man ja wo es um Umsatz geht ist die Beratung lückenhaft viele Verkäufer sagen das die Stoere sich dem Umfeld sprich der Teichgröße anpassen
das ist natürlich nonsens. Ich habe selber 3 Stoere gekauft und mit dem Ladenbesitzer vereinbart wenn Sie wirklich zu groß werden dann nimmt er Sie zurück obwohl ich ca. 12000 Liter habe ich glaube das ist eine gute Lösung denn von dort aus kann er Sie dann viel leichter Verkaufen und es kauft dann auch nur der der die gößeren Tiere auch halten kann das hoffe ich natürlich. Wo bekomme ich denn noch Infos über Stoere ich meine bücher Internet usw. Ach ja Dein Fütterungsproblem ist eigentlich gar keines füttere Deinen anderen Fischbesatz mit Hilfe eines Futterringes wenn all Deine Fische mit Fressen beschäftigt sind füttere Deine Stoere die menge ist natürlich von der Größe abhängig.
Ich habe 3 Stoere a 30 cm jeder bekommt vom Stoerfutter ca einen halben Teelöffel pro Tag da machst Du nichts verkehrt und das wird über den ganzen Teich verteilt man muß bedenken das der Stoer wandert und erwartet überall etwas Futter zu dem muß der Bodengrund aus feinem Sand sein denn dort lösen sich alle Nährstoffe drin auch das Stoerfutter. In einem älteren und gut gewachsenen Teich müßte garnicht mehr gefüttert werden.Weniger Futter bedeutet weniger Belastung für den Teich die Biologie und Chemie sind sehr komplexe Themen also immer schön aufgepasst
 
Zuletzt bearbeitet:
K

keilberg

Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen weil auch ich auf der Suche nach Info über Störe war.
Ich habe Eure Beiträge gelesen und muß Sophie Recht geben.
Ich bin gestern ohne es zu wollen Besitzerin eines Waxdick gekommen. Eine lose Bekannte hatte, ohne mich zu fragen, einfach 3 Fische für unseren kleinen Gartenteich aus einer Fischzucht in Bayern gekauft. 2 Kois und ein Stör. Ich war dermaßen perplex über den Stör (auch über die Kois) dass ich mich um Info bemüht habe. Ich wollte auch keine kois mehr da diese nicht ganz gut geignet sind. Normale Goldfische die gehen sehr gut und haben den Winter auch optimal überlebt, aber die 2 Kois welche ich vorher hatte haben zwar 1 Winter überlebt aber den 2. leider nicht mehr. Darum war mein Entschluß keine Kois mehr zu nehmen.
So zurück zum Stör, ich habe mich mit der Fischzucht(Besitzer) in Verbindung gesetzt und habe dann erfahren dass dieser Stör für unsere Biotop-Teichanlage absolut nicht passt. Ich habe mich dann auf die Suche gemacht einen geeigneten Teich (bzgl. Größe, Wasser usw.) gemacht und das Riesenglück gehabt einen zu finden der genau das Richtige für den "unerwünschten Stör" hat. Dieser hat sogar schon über 1 Jahr einen drinnen. Jetzt teilt mein Waxdick den großen Teich mit Forellen und Kois u. Goldfischen , ja und mit noch einem Stör.
Leider sind manche Leute dermaßen Gedankenlos und schaffen sich solche komplizierten Fische an ohne sich auch nur im geringsten über deren Lebensgewohnheiten zu informieren. In meinem Fall wurde der Störle zu einem "ungeigneten (Gartenteich) Mitbringsel). Der Züchter hat diese Dame aber anscheinend informiert auch bezgl. der Katzen (wo ich auch einige habe und die normalerweise für Fische nichts übrig haben), diese aber von der Dame wohlweislich verschwiegen wurde und ihm auch nicht die ganze Wahrheit erzählt hat. Na und auch die Info über unseren Teich konnte sie ja nicht geben, weil sie es ja gar nicht weiss.
Hauptsache ist, dass die Störe (meiner u. Sophies) gut untergebracht sind.
Aber die Handhabung mit der Abgabe............geben mir doch auch sehr zu denken.
Lg.
Doris
 
A

alfons robel

Mitglied
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ich habe 2 Stoere im ca.10 cubikmeter-teich

Ich habe mal ne Frage! Wir haben vor kurzem 1 Stoer geschenkt bekommen.
Da der Kumpel mit seinen 40 cm ziemlich groß ist und die 4 kois mit ca. je 5cm
nicht gerade die idealsten spielgefährten sind, kam jetzt ein 2. hinzu !
Sieht zwar etwas anders aus , als der erste, aber es ist ein stoer.
Der große ist nur grau und der etwas kleinere ist unten weiss. Ist der stoer eigentlich ein nachtaktiver fisch ? die lümmelluden lassen sich am tage aber nicht sehen! Nun habe vor lauter verzweiflung meinen filter so umgebaut, das ich bei 1,60m tiefe diese schönen eleganten tiere auch beobachten kann !!!
Unser Wasser ist jetzt glasklar, aber will der stoer das eigentlich ?
Wir sind sehr tierlieb und möchten daher, das es ausser unseren 2 tchi-tzus,
werde mir die schreibweise der chinesischen Himmelhunde nie merken,auch alle anderen tiere mit denen der mensch auf diesen planeten nur gast ist, ebenso gut geht , wie uns auch ! Wir haben vielleicht einen fehler mit den fischen gemacht, aber wir möchten alles erdenkliche tun , um es den tieren
ein gutes zuhause zu geben! wenn jemand tipps ind ratschläge für uns hat, oder einfach mal schreiben möchte, nur zu !
Kann aber sein, das ich nicht gleich antworte, da ich beruflich sehr eingebunden bin.
Mit freundlichen grüssen
alfons robel und Anhang, natürlich auch der Tierische/ bei berlin
beim abschicken fiel mir auf, das dies nicht an allgemein geht ?
Können sie das an allgemein weiterleiten, oder mir dabei helfen ?
Schönes wochenende
 
Hexe666

Hexe666

Mitglied
Beiträge
847
Reaktionen
0
hi zusammen,

was ich hier gelesen habe fand ich recht interessant und ich muss euch in fast allen recht geben!

man kann den handel mit den tieren nicht verbieten, wie schon gesagt wäre das schade für stör-fans die die tiere artgerecht halten!

viele einfache (baumarkt-) händler haben zuwehnig fachwissen da gebe ich euch recht und darum muss jeder der sich ein tier anschafft sich genau erkundigen! egal ob das nun ein stör, ein koi oder eine katze ist!

darum rate ich jedem sich bei einem richtigen züchter, der auch einen guten namen hat, sich beraten zulassen! ob man die tiere dann woanders kauft,weil es da zuteuer ist ist jedem selber überlassen aber man weiss mehr von der haltung!

was viele auch nicht wissen ist das man störe und koi(s) gut zusammen halten kann! aber das sie nicht zusammen überwintern sollen oder dürfen!

störe halten keine winterruhe und sind ständig in bewegung! da koi(s) aber ihre winterruhe haben müssen muss man sie in der zeit trennen! also würde ich es mir gut überlegen ob ich koi(s) und störe zusammen in einem teich halte da nach der winterruhe vieleicht kein koi mehr leben könnte!
 
Torian

Torian

Suuper Heftich Mitglied
Beiträge
212
Reaktionen
0
Hi Ihr!

Ich habe auch schon in Zoohandlungen Störe gesehen und fand das diese Tiere sehr interressant aussehen, aber ich fand das Verhalten immer sehr komisch: ständig und ohne Unterbrechung im Kreis schwimmen und zwar immer im gleichen Takt. Die Tiere waren dort schon ca 60 cm groß und in einem gemauertem Becken mit schätzungsweise 1000 Litern untergebracht. Ich fand das nicht sehr schön, und durch diesen Beitrag fühle ich mich in meiner Vermutung bestätigt, das es für den normalen Teichbesitzer keine passenden Fische sind!!!

Schönen Tag, Torian
 
A

alfons robel

Mitglied
Beiträge
17
Reaktionen
0
Antwort winterlager stoer-koi

Liebe hexe666,
es ist interessant zu erfahren,das kois und stoere sich im winter nicht sonderlich verstehen ! meine frage lautet deshalb,: warum gehen die kois ein ?
Vielleicht, weil die stoere den ganzen winter über nicht schlafen und der koi
seinen schlaf benötigt? Was kann ich tun um beide fischarten am leben zuerhalten ? Muss ich ein extra becken anlegen,um beide zutrennen? Und noch etwas : unser teich hat ein fassungsvermögen von ca. 13 cm.also 13000 lt. wasser
Wer von den Beiden kommt denn nun in den kl. Teich ???!!! Unsere stoere sind ca. 45cm lang und die kois ca. 7 cm.
mfg alfons robel / berlin
und noch ne frage : bekommen kois parasieten, die blitzen teilweise sehr komisch !
sie legen sich schlagartig auf die seite und scheinen sich an den falten der folie zu reiben / oder kratzen!
 
Hexe666

Hexe666

Mitglied
Beiträge
847
Reaktionen
0
hi alfons robel,

mal zu deiner ersten frage! koi(s) sollten zur winterruhe ab 10 grad nicht mehr gefüttert werden! da sie sich dann am boden legen und ihre winterruhe anfagen! der herzschlag der fische wird wehniger und die bewegung! dadurch können sie auch nichts mehr verdauen oder ausscheiden !

wenn du störe dann noch im teich hast stören sie nur ! sie bringen zuviel unruhe in den teich und die koi(s) werden immer wieder munter und könnten die nahrung von den störs aufnehmen, die sie dann nicht mehr verdauen können! was dann passiert ist klar sie sterben!


zu deiner zweiten fragen! du musst die fische trennen! da geht nichts daran vorbei, wenn du willst das alle überleben! hast du die möglichkeit die koi(s) in ein becken im haus oder keller zuhalten? kannst auch ein ausstellungsbecken kaufen was im fach- zoo handel nicht mehr gebraucht wird! wenn der raum in den du sie dann halten willst nicht kalt und ruhig genug ist kannst du dann auch eine heizung reingeben und die koi(s) wachhalten bei ca 20-21 grad! dann müssen sie aber weiter gefüttert werden und wachsen weiter! das habe ich auch drei jahre gemacht und habe kein koi dabei verlohren!

zur dritten frage! ja koi(s) können auch parasieten bekommen wie alle anderen fische auch ! das sie sich scheuern ist ein zeichen das parasieten da sind und noch ein zeichen dafür ist wenn sie springen!
 
A

alfons robel

Mitglied
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo Hexe 666,
erst einmal danke für deine schnelle Antwort!
Hatte mein Kennwort vergessen und musste ein neues anfordern.
Also wenn ich das richtig verstehe , muss ich die Störe entweder in einen anderen Teich setzen , da ich den Kois für den Winter in unserem kleinen Häuschen kein ruhiges Winterquartier schaffen kann, oder umgekehrt !
Sollte ich beim Bau eines 2. Teiches evtl. für die Störe ein Becken mit gleichbleibender Tiefe wählen, da diese sich zur Zeit ständig im Kreise der tiefsten Stelle bewegen und Diese ca. 3m Durchmesser hat ?
Wäre da nicht ein Teich von 3 x5 x 1,40m als Quadrat angeordnet nicht eher vorteilhaft für das Wohlbefinden der beiden Grossen?
Einfacher für mich wäre zwar die Vergrösserung des bisherigen Teiches, inkl.der Angleichung der gesamten Wassertiefe auf 1,40m und eine anschliessende Trennung der beiden Fischarten durch eine Trennwand, dann stellt sich wieder eine andere Frage: Werden die Kois durch das Schwimmen der Störe im Winter trotz allem gestört oder sollte diese Trennwand eher durch Sand oder irgendwelchen besseren Schallschutz gestellt werden ?
P.S. Das Wasser wird jetzt ein wenig grün, deswegen laufen zur Zeit 2
300lt. Filter paralel !
Genug für heute !
Liebe Grüsse
Alfons Robel
 
Hexe666

Hexe666

Mitglied
Beiträge
847
Reaktionen
0
hi alfons robel,

sorry das ich erst so spät antworte!

also um so grösser und tiefer der teich ist umso besser für die fische! eine trennung in der winterzeit der fische reicht aus da brauchst du kein schallschutz! es reicht wenn die störe so getrennt werden das sie nicht mehr bei den koi´s schwimmen und die koi´s nicht mehr das futter von den stören aufnehmen können wenn das wasser unter 10 grad ist! kannst es ja so bauen das du sie in der sommerzeit in den ganzen teich zusammen schwimmen lassen kannst! das wäre doch eine super sache! nur muss in der zeit auch das ganze filtersystehm stimmen! :bigok:
 
Walter01

Walter01

Mitglied
Beiträge
32
Reaktionen
0
Hallo, ich nehme an dass es sich bei den Tieren um sogenannte Sterlet handelt.
Der Sterlet ist eine Störart und wird um die 60 cm groß. Ein richtiger Stör kann 1.20 m werden.
Meines Wissens und durch Erzählungen von Anglern dürften die Sterlets in der Donau durchaus noch heimisch sein. Falls ein Stör oder Sterlet im Teich wirklich zu groß sein sollte, denke ich dass keiner bös ist, wenn man den im Fluß aussetzt. Ist ja ein Flußfisch.
Zum Futter möchte ich noch anmerken, daß man im Sommer mit den Futtergaben eh ein bisserl vorsichtiger sein sollte. Fische finden in einem einigermaßen guten Teich soviel Futter, dass die auch so zurecht kommen. Ab November füttere ich gar nimmer, aber das merkt man ja selber, wenn die nimmer so hungrig sind.
 
Danny-Sahne

Danny-Sahne

Giftzwerg Nummer 1
Beiträge
84
Reaktionen
0
Also mit Fischen kenne ich mich eigentlich gar net aus - bin eher bei Reptilien unterwegs...

Aber um mal etwas zum Thema aussetzten zu sagen, da dies nicht nur Fische sondern auch Reptilien, Säugetiere usw. betrifft:Auch wenn die Tiere dort heimisch sind und keiner "böse" wird, sollte man es nicht tun!
Die Tiere aus Euren Teichen oder aus dem Zoofachhandel könnten Krankheiten mitschleppen, gegen die ein Wildtier nicht gewappnet ist und den natürlichen Fisch-Bestand im Fluß gefährden, wenn man dort solch ein Tier aussetzt...

Wäre nicht das erste Mal, dass Wildbestände durch eine eingeschleppte Krankheit gefährdet werden.

Also Bitte - Keine Tiere aussetzten!!!
 
Walter01

Walter01

Mitglied
Beiträge
32
Reaktionen
0
Gut das wäre ein Diskussionspunkt.

Aber wie meine Vorredner schon sagten.

In Zoogeschäften werden die Tiere häufig angeboten, und dann auch von unwissenden Menschen gekauft. Nun gehen wir davon aus dass das Tier 60 cm groß ist.
Du kannst versuchen das Tier in einem Zoo unterzubringen, aber was wären weitere Alternativen ????

Im übrigen werden Wildtiere von tierheimen wenn möglich auch wieder ausgewildert.
 
Thema:

Störe im Gartenteich

Störe im Gartenteich - Ähnliche Themen

  • Wissenwertes ueber stoere

    Wissenwertes ueber stoere: Hallo heute schreibe ich im Namen meiner Tante, diese besitzt einen alten scheimmteich mit ca 25000 Liter. Und hat sich entschieden Stoere...
  • Störe im Artenteich?

    Störe im Artenteich?: Hi!! Ich hab mich schon seit längerem beim googlen in Störe verliebt.Nun Möchte ich extra für sie einen Artenteich einrichten.Wie viel liter der...
  • stör stirbt

    stör stirbt: hallo, bin neu hier im forum und brauche gleich hilfe. vorab, mir ist bekannt das störe nicht für den gartenteich geeignet sind. aber eben nict...
  • Stör hat Teichklar-Mittel nicht vertragen

    Stör hat Teichklar-Mittel nicht vertragen: Hallo, ich bin neu hier und habe schon eine Frage: wir haben einen kleinen Stör in unserem Teich und gestern hat mein Mann ein Teichklar-Mittel...
  • störe im gartenteich?!?

    störe im gartenteich?!?: hi Teichfans ich war vorhin(mal wieder) bei meinem aquarien und terrarientierhändler und habe wie schon so oft:engel: die ganzen störe und...
  • störe im gartenteich?!? - Ähnliche Themen

  • Wissenwertes ueber stoere

    Wissenwertes ueber stoere: Hallo heute schreibe ich im Namen meiner Tante, diese besitzt einen alten scheimmteich mit ca 25000 Liter. Und hat sich entschieden Stoere...
  • Störe im Artenteich?

    Störe im Artenteich?: Hi!! Ich hab mich schon seit längerem beim googlen in Störe verliebt.Nun Möchte ich extra für sie einen Artenteich einrichten.Wie viel liter der...
  • stör stirbt

    stör stirbt: hallo, bin neu hier im forum und brauche gleich hilfe. vorab, mir ist bekannt das störe nicht für den gartenteich geeignet sind. aber eben nict...
  • Stör hat Teichklar-Mittel nicht vertragen

    Stör hat Teichklar-Mittel nicht vertragen: Hallo, ich bin neu hier und habe schon eine Frage: wir haben einen kleinen Stör in unserem Teich und gestern hat mein Mann ein Teichklar-Mittel...
  • störe im gartenteich?!?

    störe im gartenteich?!?: hi Teichfans ich war vorhin(mal wieder) bei meinem aquarien und terrarientierhändler und habe wie schon so oft:engel: die ganzen störe und...