Wie werden Orandas am besten gefüttert?

Diskutiere Wie werden Orandas am besten gefüttert? im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Noch rechtzeitig vor dem Herbst haben wir erfahren, daß unser Oranda im Teich nicht überwintern kann. Da wir uns in das Kerlchen verliebt haben...
M

Miki

Gast
Noch rechtzeitig vor dem Herbst haben wir erfahren, daß unser Oranda im Teich nicht überwintern kann. Da wir uns in das Kerlchen verliebt haben und auch für ihn verantwortlich fühlten (Verkäufer hat nämlich davon kein Ton gesagt), haben wir ein Aquarium und zwei Artgenossen gekauft. Inzwischen sind alle drei gestorben und von den beiden neuen ist heute morgen einer eingegangen. Wir haben schon im Internet gewühlt und vermuten, daß wir aufgrund falscher Fütterung die "Jungs" wegen einem Darminfekt verloren haben. Gibt es Tips und Tricks, was und wieviel gefüttert werden sollte?
 
18.01.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie werden Orandas am besten gefüttert? . Dort wird jeder fündig!
F

Freak

Gast
Qualzucht

Orandas, auch Löwenköpfe genannt, sind Qualzuchten des gewöhnlichen Goldfisches.

Es ist eine Abart diese Fische überhaupt zu verkaufen. Das die Tiere eingehen ist kein Wunder. Sie sind sehr,sehr krankheitsanfällig. Tu den Tieren einen Gefallen und unterstütze diese Zuxcht nicht weiter indem Du immer neue kaufst und so die Quälerei unterstützt!
Freak.
 
L

lionhead fan

Gast
Das einzig Abartige hier ist, wie diese Fische in Germany von manchen Leuten angesehen und abgehandelt werden :mad: .
Wie kommt es wohl, dass ich und Millionen anderer diese Fische gesund halten können? In Japan werden Ranchus (die japanische Version des Löwenkopfs) vererbt! Wieviel ganz normalen Goldfischen in Germany passiert so ein gutes Leben?
Ich kenne eine Menge Leute, die hunderte von $ ausgeben, um so einen Fisch in guter Qualität zu kaufen, bestimmt nicht, weil sie erwarten, dass besagter Fisch nur wenige Wochen zu leben hat.
Wenn die Chinesen seit 1000 Jahren wissen, wie man Löwenköpfe, ohne westliche Aquarientechnik, jahrelang gesund und munter halten kann, sollte man sich vielleicht mal informieren, wie die das schaffen.
Das käme vielleicht auch dem ganz normalen Goldfisch zugute, der allzu häufig eine gequälte Kreatur ist, weil er in viel zu kleinen Becken gehalten wird.
 
F

Freak

Gast
na,na...!

Also da frage ich mich doch weshalb der Lionhead im Teich eingeht und der normale gut konditionierte Goldfisch nicht...

Ist eigentlich auch egal.
Ich bin der Meinnung das diese Tiere wie auch all die anderen Verunstaltungen des Goldfisches Qualzuchten sind. Sie sind sehr viel anfälliger für Infektionen.
Wer das hübsch findet hat wohl auch gegen manches andere nichts.
Ich finde das abartig und werde dazu auch stehen.
Freak.


Schau mal hier: http://www.aquaterralev.de/fachbeitraege/qualzuchten/hieronimus.htm

oder auch hier: besonders anschaulich geschrieben:http://www.hunde.com/forum/d191412.html
 
L

lionhead fan

Gast
Danke für ein typisches Beispiel: erst werden diese Fische nicht sachgerecht gehalten, und dann sind sie auch noch selber daran schuld, wenn sie eingehen.
Insbesondere zu dem letzten link kann ich nur sagen, dass der Oranda seine Augen verloren hat, weil sie von den beiden anderen Goldfischen mit Sicherheit ausgefressen wurden. Etwas was häufig vorkommt, weshalb auch jeder Asiate sagen wird, man darf normale und fancy Goldies nicht zusammen halten!!
Ein Wolf wird auch jeden Hund umbringen!
Genau das ist es eben: aus Unwissenheit ihrer Besitzer gehen dieses Fische ein, nicht weil sie nicht lebensfähig sind. Und die Wunde eines jeden Goldfisches ist offen für eine Pilzinfektion.
Ein fancy Goldy wird auch nicht im Teich gehalten - er erhebt auch keinen Anspruch darauf, genauso robust zu sein wie ein normaler Goldfisch. Ein Hund wird von anständigen Menschen auch nicht im Winter draussen gehalten, nur weil ein Wolf das abkann. Fancy goldies sind Haustiere!
Aber ich wiederhole mich :rolleyes:
 
Jochen2

Jochen2

Mitglied
Beiträge
1.796
Reaktionen
0
Guten Abend.

ich habe dazu auch eine Meinung:
Wenn die Chinesen seit 1000 Jahren wissen, wie man Löwenköpfe, ohne westliche Aquarientechnik, jahrelang gesund und munter halten kann, sollte man sich vielleicht mal informieren, wie die das schaffen.
Das kann ich erklären: Weil Goldfische wie auch Giebel zu den zähesten und nachwuchsfreudigsten Fischen gehören, die es gibt. Wenn man gewisse Bedingungen einhält, ist die Nachzucht von Goldfischen nicht zu verhindern. Und die Bedingungen der Chinesen waren auch nicht unbedingt die besten. Das "gesund und munter" passt unter diesen Bedingungen wohl nicht ganz, denn selbst unter wirklich miesen Bedingungen vermehren die sich.

Aber ich würde im Traum nicht darauf kommen, daß das auch für die Fische gut ist. Schließlich reden wir hier über Tiere mit körperlichen Einschränkungen. Oder nicht?
Danke für ein typisches Beispiel: erst werden diese Fische nicht sachgerecht gehalten, und dann sind sie auch noch selber daran schuld, wenn sie eingehen.
Hallo?

Insbesondere zu dem letzten link kann ich nur sagen, dass der Oranda seine Augen verloren hat, weil sie von den beiden anderen Goldfischen mit Sicherheit ausgefressen wurden. Etwas was häufig vorkommt, weshalb auch jeder Asiate sagen wird, man darf normale und fancy Goldies nicht zusammen halten!!
Ähm... Ich neige doch eher zu der Pilzdiagnose, eventuell hätte ich da auch noch andere Ideen in petto. Daß Goldfische Augen fressen, lese ich zum ersten Mal. Und ich hätte auch an deiner Stelle nicht so sehr betont, wie sehr die armen Tiere den normalen unterlegen sind.
Aber wie gesagt, ich glaube das schlicht nicht. ZDF oder heiße Luft?
Ich glaube, an dieser Stelle solltest du dich einfach mal informieren. Das ist so einfach Unsinn.
Abgesehen davon reden wir hier über Goldfische, nicht über Hunde. Hunde sind ein anderes Thema.

Gruß Jochen
 
L

lionhead fan

Gast
Was nicht sein darf, kann auch nicht sein?
Falls du des englischen mächtig bist, und es ausnahmsweise erlaubt ist einen link zu posten, so gehe bitte zu dem kanadischen Forum goldfishparadise.com und suche dort! Du wirst auch fündig im Forum shubunkin.de, suche nach Kannibalismus.
Ich verheimliche nicht, dass fancy goldies den Normalen unterlegen sind, warum sollte ich? Darf in deiner Welt nur der Stärkste überleben? Ich lebe zum Glück in einer anderen Welt!
Zum Vergleich Wolf - Hund und Goldfisch - fancy goldfish: der Vergleich ist sehr passend.
Nebenbei, ich lebe in Kanadas Norden, habe genug Wölfe gesehen, garantiert mehr als du, und zwar nicht im Zoo, sondern vor meiner Haustür. Und auf meinen alten Hund passe ich deshalb sehr auf! Erzähl du mir nichts von Wölfen, die du nur von der Glotze kennst.
Das hat wiederum mit Goldies nichts zu tun, da hast du recht!
 
L

lionhead fan

Gast
Und jetzt zurück zur ursprünglichen Frage: was füttern?
Meine bekommen hauptsächlich frisches Futter wie abgekochtes Gemüse (Zucchini, grüne Erbsen ohne Haut, Grünkohl, Wirsing, Rosenkohl, Mangold, ....), gekochten braunen Reis, Spaghettistückchen, hin und wieder einen gekochten Shrimp, selbstgemachtes Geleefutter - es gibt Hunderte von Rezepten dafür im net.
Wer daran interessiert ist, kann mir eine Message schicken.
Wenig "Fischfutter", und wenn, dann nur hochwertige sinkende Sticks und Pellets, sehr selten eingeweichte Flocken, die ich aber in das Geleefutter einarbeite.
Ein Gemüseclip hält das Futter im Becken fest.
Lebendfutter füttere ich nicht, die Probleme, die man davon kriegen kann, sind es nicht wert. Es sei denn, man züchtet sein eigenes Lebendfutter.
Meine Fische werden reichlich gefüttert, ich teste alle paar Tage auf Nitrat und wechsele 50% des Wassers, sobald ich 20ppm Nitrat erreiche - ein sehr wichtiger Punkt!
 
M

Miki

Gast
Wenn ich gewußt hätte, welche absurde Diskussion meine Frage in diesem Forum zur Folge hat, wäre ich bestimmt nicht auf die Idee gekommen, hier Hilfe zu suchen. Da sind wir auch schon beim Thema:
Lieber Lionhead-Fan, herzlichen Dank für Deine sehr informative Antwort. Damit kann man echt was anfangen! :knuddel:

Was die anderen Bemerkungen angeht, ist es doch immer wieder erstaunlich, was Pseudonyme bei den Menschen bewirkt, oder Freak?

Die Definition Forum gibt zwar auch "Gerichtsplatz" her, aber bitte mit welchem Recht? Ich gehe davon aus, daß der Großteil der Forumteilnehmer einen Nutzen im Informations- und Ideenaustausch sieht. Das ist auch gut so, weil man locker auf den Rest verzichten kann!!!!!!!!!
 
F

Freak

Gast
ist ja gut Miki...

s.o. :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel:

Freak.(Der sicher nicht umsonst so heißt)
 
Thema:

Wie werden Orandas am besten gefüttert?