Artgerechte Futtertierzucht

Diskutiere Artgerechte Futtertierzucht im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Hi Leute! Mich würde mal interessieren, wo ihr eure Futtermäuse und -ratten her bekommt. Die meisten kaufen die ja aus dem Terra-Geschäft, und...
S

Sessone

Beiträge
4.676
Reaktionen
0
Hi Leute!

Mich würde mal interessieren, wo ihr eure Futtermäuse und -ratten her bekommt.
Die meisten kaufen die ja aus dem Terra-Geschäft, und die werden ja in Makrolon-Boxen gehalten. Das finde ich ja total schrecklich. Ich denke wenn die Tiere sterben müssen, dann sollen sie wenigstens ein gutes Leben gehabt haben.
Ich habe früher Mäuse gezüchtet und die dann auch an Schlangenhalter verkauft. Zwar hat man dabei schon ein ungutes Gefühl, aber wenigstens weiß ich, dass die Tierchen ein schönes Leben in einem großen Terrarium hatten und nicht unter Dauerstress mit 20 anderen in einem engen Käfig sitzen müssen.

Wie sieht's bei euch aus? Achtet ihr darauf, ob eure Futtertiere ein tiergerechtes Leben hatten?


Viele Grüße
Stefan
 
15.02.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Artgerechte Futtertierzucht . Dort wird jeder fündig!
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo erstmal .-))

ich habe ein paar cornys, die ich vorwiegend mit lebenden mäusen füttere. hole sie auch immer aus terrageschäften.
ab und zu habe ich die mäuse dann auch mal für einige tage quasie noch als pflege, bevor ich sie verfüttere!!! dann kommen sie bei mir immer in ein 60liter becken, wo viel heu und kleintierstreu drinnen ist!!!
da ich früher mäuse mir als haustiere gehalten habe, habe ich doch jedesmal grosses mitleid, wenn ich sie verfüttern muss, vorallem wenn die tiere schonmal richtig zahm geworden sind!!! es kam auch shconmal vor, das ich dann mäuse nicht verfüttern konnte, und ich sie weiterverschenkt habe, weil sie wirklich sich haben kuscheln und kraulen lassen!!!!! :)))

also wenn ich mäuse als futtertiere habe, dann werden die bei mir erstnoch richtig verwöhnt mit leckerem futter, frischen wasser,....
is für mich auch ganz wichtig, da ich wie gesagt diese tiere nicht! nur als reine futtertiere ansehe!!!!!
 
T

TeddyTom

Gast
Hi Stefan,
Ich züchte fast alles selbst was ich an Futtertieren brauche.
Ob nun angefangen beim Regenwurm über Vielzitzenmäuse bis über Heimchen bist sonstwas.
Also alles was so geht, ist zwar teurer als wenn ich alles "fertig" kaufen würde aber wie meine Devise ist.
Nur ein Artgerecht gehaltenes Futtertier kann auch ein gutes Futter dastellen.
Leider wenn meine Zucht etwas weniger gut läuft muss ich auch zukaufen, aber das passiert selten.
Ab und an kaufe ich auch ein Futtertier oder eine Packung Heimchen oder so etwas um einfach frisches Blut in die Zucht zu bekommen.
Also mal ne Packung Heimchen in die Zucht einfach zugeben oder ich tausche einfach mal den Zuchtbock in meinem Laden des Vertrauens aus bei den Vielzitzenmäusen.
 
S

Sessone

Beiträge
4.676
Reaktionen
0
Das finde ich ja beruhigend!

Ich habe nämlich mal in einem Hinterraum von einem Terrageschäft eine Makrolon-Box voller weißer Mäuse gesehen und die Tiere haben sich vor Stress gegenseitig in die Ohren gebissen oder sich selbst die Pfoten abgeknabbert! Wenn man Mäuse und Ratten aber mal in einem großen Terra oder so sieht, dann sieht man dass es nicht nur Futter ist, sondern interessante Lebewesen. Ich glaube, ich würde mein Futter auch selbst züchten, wenn ich Schlangen hätte. Wenn ich für meine Tiere Heimchen oder Grillen oder sonstwas kaufe, dann werden die Futtertiere sofort aus ihren engen Plastikschälchen herausgenommen und in ein kleines Aquarium gesetzt. Da können sie sich dann frei bewegen und fressen sich nicht gegenseitig auf.

Stefan
 
katinka

katinka

sonnenhungrige
Beiträge
1.624
Reaktionen
1
Hallo Stefan!

Na ja, ich züchte jetzt für unsere Schlangen keine Futtertiere. Hab da leider keinen Platz dafür.

Ich (bzw. meine "bessere" Hälfte und ich) kaufen unsere Futtertiere immer bei nem guten Freund von uns. Er ist selbst Schlangenhalter (hat so um die 30 stück) und hat eben auf seinem Dachboden ne richtige Ratten- und Mäusezucht. Aber den Tierchen gehts echt gut. Haben große Terrarien bzw. Käfige und bekommen immer frisches Futter, Wasser, manchmal Salat und Gemüse und sind wirklich quietschgesund. Ich achte nämlich schon darauf, dass die Tiere vorher artgerecht gehalten wurden, denn die Futtertiere müssen ja gesund sein, bevor ich sie an die Schlangen verfüttere. Schließlich nimmt eine Schlange alle Nährstoffe etc. über das Futtertier auf.
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Hallo

also meine Grillen,Heuschrecken und Heimchen kaufe ich immer,da ich für eine Grillen-/Heimchen-/Heuschreckenzucht einfach nicht auch noch Platz aufbringen kann.
Außerdem würde sich meine Mutter über eine "Ungezieferzucht" im Haus sehr bedanken....:rolleyes:

Die Futtermäuse dagegen züchte ich auch selbst. Die kann ich dann guten Gewissens an meine Schlangen verfüttern, da meine Mäuse sehr gesund und abwechslungsreich ernährt werden.
 
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo nochmals

grillen kaufe ich auch zum grossteil ein, allerdings kommen sie bei mir gleich in einen reecht grossen eimer, mit viel versteckmöglichkeiten, frischem futter und auch immer frischem wasser.
meine schaben züchte ich allerdings, sie bekommen alle sauberen und gut abgewaschenen küchenabfälle.

wenn es ans verfüttern geht, dann ist es mir natürlich recht, wenn sie schnell getötet werden, so verachte ich es, wenn man zum beispiel grillen wo aufspiesst und sie so den tieren vor die nase hält, damit sie um ihr leben zappelnd ein noch grösserer reiz für die pfleglinge sind!!!
naja, so halte ich es eben :))))))
 
S

Sessone

Beiträge
4.676
Reaktionen
0
Aber trotzdem gibt es noch sehr viele, die ihre Tiere einfach nur aus irgendeiner Zucht holen und sofort verfüttern. -Kaum haben die armen Tierchen ein bisschen mehr Platz in einem Terrarium und schon werden sie gefressen....

Stefan
 
Kitsune1

Kitsune1

Frettchenverrückte
Beiträge
246
Reaktionen
0
Hallo Ihrs!

Also, ein Bekanter von uns (mir und meinem Freund) hält sich Schlangen (Kornnattern oder so, und ne... Phyton?) Kenn mich mit Schlangen nicht so aus.

Er kauft die Mäuse bis jetzt auch immer im Geschäft, aber er überlegt ob er nicht selber züchten soll, zumal er noch ein paar Leute kennt die ihm welche abnehmen würden.

Seine Fragen:

Wie groß sollte der Käfig/Terarium mindestens sein?(für wie viele Mäuse)

Wie viele Mäuse kann man zusammenhalten? (wie viele Männchen, wie viele Weibchen?)

Kann man 2 Gruppen machen (eine Männchen, eine weibchhengruppe), damit die Weibchen nicht ständig trächtig sein müssen?

Sind normale Farbmäuse oder Vielzitzenmäuse "besser", und wo bekommt man Vielzitzenmäuse?

So, falls euch noch was einfällt, was man beachten muss, ich (und er ) würde sich über Antwoten freuen.


Gruss, Sina
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Hallo Sina,

also Vielzitzenmäuse bekommen im Durchschnitt mehr Junge als eine Farbmaus, die so ca 8-12 Junge bekommt.

Da ich mit Vielzitzenmäusen keine Erfahrung hab (vielleicht kann Tom ja noch was dazu schreiben,er hat Vielzitzenmäuse...*winkzuTom:bye: *),
hier paar Infos zu Farbmäusen.

Also man sollte Farbmäuse immer in einem ausgedienten Aquarium halten. Für ca 5-6 Mäuse reichen ca 60 x 40 x 40 cm (LxBxH),für ca 10-11 Mäuse ca 1m x 40 x 40 cm.
Immer eine Abdeckung aus Gaze draufmachen, Mäuse können gut springen!
Der Käfig sollte immer sauber gehalten,oft frisch gemacht und abwechslungsreich gestaltet sein, z.B. mit Häuschen, Ästen, Wurzeln ,Klorollen...
Denn je wohler sich Mäuse fühlen desto vermehrungsfreudiger sind sie!

Immer nur 1 Männchen pro Weibchengruppe,da sich Männchen untereinander nicht vertragen!

Tragzeit dauert 3 Wochen, Weibchen können noch am Tag der Geburt wieder gedeckt werden.

Füttern kann man Mäusefutter aus dem Handel, Obst,Gemüse, Kräuter aus dem Garten (z.B. Löwenzahn), ab und zu mal hartes Brot.

Und ganz wichtig:
Hochträchtige Weibchen 1-3 Tage vor der Geburt bitte einzeln in eine Terra-Box setzen zum Werfen.Höchstens aber 2 hochträchtige Weibchen zusammen,diese haben dann ein Gemeinschaftsnest.
In der Gruppe ist die Gefahr zu groß,daß die Jungen gefressen werden!
Die Jungen (samt Mutter) können wieder in die Gruppe gesetzt werden,wenn die Jungen etwa ein Alter von ca 3-4 Wochen haben.
Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
 

Anhänge

S

Sessone

Beiträge
4.676
Reaktionen
0
Ich habe früher auch mal Futtermäuse verkauft und habe aber nur wenige Abnehmer gehabt. Bei mir waren immer 2 Weibchen mit einem Männchen zusammen. Es gab alle 3-4 Wochen um die 20 Jungtiere. Du musst natürlich mitrechnen, dass die Mäusebabies auch groß werden und wiederum Platz brauchen. Bei mir sind so 10-12 Babys sofort verfüttert worden (an Echsen und junge Schlangen) und die anderen sind dann im Alter von etwa 4 Wochen verfüttert worden. Das heißt, dass man bei 3 Zuchttieren auch um die 8 Jungtiere dazurechnen muss. Ich habe 2 Aquarien gehabt, von denen eines 60x40 und eines 70x40cm Grundfläche hatte.

Mit zwei nach Gesclechtern getrennten Gruppen wird es schwierig, weil ich schonmal gelesen hab, dass männliche Mäuse sehr eifersüchtig sind.
Wenn man ein Männchen zu den Damen bringt, um diese zu decken, dann haftet ja der Weibchenduft an dem Männchen. Wenn du ihn dann wieder zu der Mänergruppe setzt, wird er von diesen angegriffen, weil er nach Weibchen riecht.

Vielzitzenmäuse können mehr Junge bekommen und auch mehr aufziehen. Es ist sozusagen effizienter, vielzitzenmäuse zu halten. Du bekommst sie meistens in terraläden oder aus inseraten in Reptilienzeitschriften.
 
T

TeddyTom

Gast
Hat mich jemand gerufen:confused: :bye: :confused:
Also ich bin von den Farb bzw Albinomäusen umgestiegen auf Vielzitzen.
Also einen Teil dazu kann man bei mir auf der HP lesen.
Ich muss sagen das ich für Vielzitzen bin, sie richen weniger und werden etwas grösser, passt eben so einfach besser bei meinen Schlangen.
Ich habe getrennte Gruppen, also Männer und Frauengruppe.
Männer haben bei mir ein 80cm Aquarium und darin sind 3 Männer.
Dann hab ich noch eine Frauengruppe die im Moment aus 5 Mädels besteht.
Die Mädelns haben 2 Aquareien die 100cm haben und die Rückwände ausgeschnitten wurden.
Und dann wieder zusammen geklebt wurden.
Also ne Grundfläche von 100x80cm.
Ich setzte imer gezielt dann eins der Mädels mit den Böcken oder dem Bock zusammen, somit hab ich die Kontrolle was sich da so an Nachwuchs tut, also dmit es keine Explosion gibt undich zuviele Junge hab.
Der grösste Wurf lag nun bei mir bei 25 jungen und der Kleinste bei 3 Jungen.
Die Vorteile der Vielzitzen ist eben das sie weniger oder eigentlich gar nict riechen und grössere Würfe haben.
Sie brauchen etwas länger bis sie Geschlechtsreif sind, so bis zu 3 Monate und wachsen auch etwas langsamer.
Sind etwas flinker und scheuer, also wenn man sie rausfängt hat man so seine Last sozusagen.
Sie sind auch etwas werhafter und beissen ganz gern mal nach der Schlange, deshalb würde ich die nur dann empfehlen wenn die Schlnge ein guter Jäger ist.
Meine Cornnattern bekommen die Vielzitzen nur wen sie noch kleiner sind, die Erdnattern bekommen auch grosse Vielzitzen zu fressen.
 
S

Sessone

Beiträge
4.676
Reaktionen
0
Hi Tom! Woher hast du denn deine Vielzitzler??? Kann man die mit Farbmäusen zusammen halten? kenne mich da nicht so aus...
 
T

TeddyTom

Gast
Hi Stefan
Also meine ersten Vielzitzen hab ich von nem Bekannten bekommen, dann hab ich mal welsche im Zooladen gekauft und auch auf Börsen.
Eben um Inzucht zu vermeiden und immer mal frisches Blut in die Zucht zu bekommen.
Hier in Mainz sind Vielzitzen eigentlich kein Problem, also sie zu bekommen.
Manmuss eben nur fragen,lol.
Also Vielzitzen und Farbmäuse zusammen?
Warum sollte man sowas machen?
Also ich bin gegen solche Sachen, sie gehören nicht zusammen in in Becken.
Ich kann mir zwar Vorstellndas s gut geht aber ich werde es nicht ausprobieren oder so etwas.
Ich sehe einfach keinen Sinn darin Vielzitzen mit andern Mäusen zusammen zu halten.
 
S

Sessone

Beiträge
4.676
Reaktionen
0
War ja auch nur so eine Idee, weil ich das ganz interessant finde...

Sag mal, wenn du aus Mainz kommst, dann kennst du doch bestimmt auch das FaunaExotica oder???

Warst du da schon mal??? Was haben die denn für Tiere?

Stefan
 
T

TeddyTom

Gast
Hi Stefan
Klar kenn ich den Rüdiger.
Sind ja stoze 5 Minuten mit dem Rad zu Ihm, jetzt wo er entlich Umgezogen ist:blobg:
Was soll ich den zu Rüdiger sagen?
Also Rüdiger ist der Laden meines Vertrauens.
Er hat eben Exotische Säuger und TerraristikTiere und Sachen.
Angefangen bei Schlangen über Schildkröten,Spinnen,Insekten bis hin zu Siebenschläfern,mal Sugarglider und Vögel.
Macht vom Laden her auf den ersten Blick oft nicht so viel her aber dafür stimmt die Kompetenz und vor allem das was er sagt.
Er kann eugentlich alles besorgen was man will.
Und erzählt einem nicht das etwas ne Nachzucht ist wenns ein WF ist.
Wie gesagt Rüdiger ist der Laden meines Vertrauens.
 
Michaela

Michaela

Beiträge
3.542
Reaktionen
0
Hallo!

Ich selber züchte für meine 11 Schlangen das Futter selber. Habe nur Vielzitzenmäuse weil dort der Nachwuchs an Größe einfach besser ist und diese auch bei weitem nicht so stinken bzw. gar nicht im GEgensatz zu den herkömmlichen Farbmäusen.

Ich selber halte meine Vielzitzen in Makrolonboxen, achte aber darauf das dieser Käfig nicht überfüllt ist damit es zu keinerlei Beisserei kommt oder das Tiere einfach erdrückt werden.

Solange man auf solche Kritieren achtet finde ich eine Haltung in Makrolonboxen nicht schlimm..mag persönlich aber keine überfüllten Käfige in denen unten schon die toten Tiere liegen wie man es teilweise auf Börsen erleben kann.
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Hallo,

also ich persönlich (meine Meinung!) mag die Farbmäuse lieber,da sie nicht bissig sind.Da nehm ich lieber paar Gerüche in Kauf...

Ne Bekannte hatte mal Vielzitzen,von der ich mir eigentlich ein paar Tiere zulegen wollte.
Nachdem mir und meiner Bekannten beim Rausfangen ständig welche an den Händen hingen (Auaaa !!!), war das Thema Vielzitzenmäuse für mich erledigt...

Ich hatte nämlich echt keine Lust beim Hantieren im Käfig dann ständig gebissen zu werden....:wallbash:

Vielleicht sind aber andere Vielzitzen zahmer,das weiß ich leider nicht, aber ich persönlich mag sie halt nicht so....
 
T

TeddyTom

Gast
Hi Sabine
Also mich hat noch keine gebissen hier.
Ich hab wohl immer Glück gehabt:biglaugh:
Also ich hab mir mal sagen lassen das es wohl 2 Arten geben soll.
Einmal die einfarbig grauen oder bräunlichen die sollen mehr zum beissen neigen.
Ich hab immer nur welsche mit Weis gehabt, also so Schecken und die sind nur scheu und wusselig aber beissen tun sie nicht.
Ich denk mal ist mehr ein Zufall oder ich hab eben ein Händchen dafür das ich die braven erwische und züchte
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Hi Tom,

daß es mit der Farbe zu tun hatte, wußte ich nicht.
Die von meiner Bekannten waren braune....

Wenn du von deinen braven gescheckten mal welche übrig hättest, würde ich es mit Vielzitzen noch mal versuchen...:D

Ich finde es halt nur nicht so prickelnd,wenn man ständig gezwickt wird, aber wer mag das schon...:rolleyes:
 
Thema:

Artgerechte Futtertierzucht

Artgerechte Futtertierzucht - Ähnliche Themen

  • Artgerechte Haltung von Futtertieren

    Artgerechte Haltung von Futtertieren: Hey! :D Ich möchte hier mal ein Thema ansprechen, das nicht sehr oft angesprochen wird....ich denke der Bereich passt. ;-) Nur mal im Vorraus...
  • Futtertierzucht Buch - Hörbuch

    Futtertierzucht Buch - Hörbuch: Hallo, ich wieder. Very Happy So, meine Reptilien fressen mir buchstäblich das Geld aus der Tasche. Deshalb versuche ich zum x. mal gewisse...
  • Antibiotika und artgerechte Tötung

    Antibiotika und artgerechte Tötung: Hallo, ich würde mir gerne probeweise ein Meerschwein anschaffen und wenn das zufriedendstellend läuft, ein Pärchen zum züchten anlegen. Nun...
  • Futtertierzucht-was haltet ihr davon?

    Futtertierzucht-was haltet ihr davon?: Hallo, ich möchte anfangen, mir meine Futtertiere selbst zu Züchten, da es mittlerweile ziemlich teuer wird diese immer zu kaufen. :D Ich habe...
  • Futtertierzucht

    Futtertierzucht: Hallo, ich habe ein paar Fragen bezüglich der Zucht von Heimchen. Kann mir einer dazu Tipps geben wie ich das angehen muss? Danke schon mal im...
  • Futtertierzucht - Ähnliche Themen

  • Artgerechte Haltung von Futtertieren

    Artgerechte Haltung von Futtertieren: Hey! :D Ich möchte hier mal ein Thema ansprechen, das nicht sehr oft angesprochen wird....ich denke der Bereich passt. ;-) Nur mal im Vorraus...
  • Futtertierzucht Buch - Hörbuch

    Futtertierzucht Buch - Hörbuch: Hallo, ich wieder. Very Happy So, meine Reptilien fressen mir buchstäblich das Geld aus der Tasche. Deshalb versuche ich zum x. mal gewisse...
  • Antibiotika und artgerechte Tötung

    Antibiotika und artgerechte Tötung: Hallo, ich würde mir gerne probeweise ein Meerschwein anschaffen und wenn das zufriedendstellend läuft, ein Pärchen zum züchten anlegen. Nun...
  • Futtertierzucht-was haltet ihr davon?

    Futtertierzucht-was haltet ihr davon?: Hallo, ich möchte anfangen, mir meine Futtertiere selbst zu Züchten, da es mittlerweile ziemlich teuer wird diese immer zu kaufen. :D Ich habe...
  • Futtertierzucht

    Futtertierzucht: Hallo, ich habe ein paar Fragen bezüglich der Zucht von Heimchen. Kann mir einer dazu Tipps geben wie ich das angehen muss? Danke schon mal im...