Darf ich Welpen an die Schlange verfüttern?

Diskutiere Darf ich Welpen an die Schlange verfüttern? im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Hallo, Darf ich Welpen an die Schlange verfüttern oder macht man sich dabei Strafbar? Danke für eure Hilfe. Gruß Thomas
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Thomas1968

Mitglied
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,

Darf ich Welpen an die Schlange verfüttern oder macht man sich dabei Strafbar?
Danke für eure Hilfe.

Gruß Thomas
 
11.09.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Darf ich Welpen an die Schlange verfüttern? . Dort wird jeder fündig!
Chyaenne02

Chyaenne02

Mitglied
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hmmm....Ich würde mal sagen Welpen gehören nicht in das Beuteschema der Schlange !!!!!
Und welcher vernünftige Mensch verfüttert seine Welpen anne Schlange :irre: ????
Keiner würde ich sagen.
In sachen Strafbar machen , da kann ich dir auch nicht weiterhelfen. Aber ich würde es nicht machen.
 
tarantula

tarantula

Mitglied
Beiträge
147
Reaktionen
0
Was? Welpe an eine Schlange? Mach das nicht. Was ist mit dem Welpen, ist er schon tot oder warum willst du ihn verfüttern?
MfG
 
T

Tierfreund

Gast
Wieso sollen Welpen nicht in das Futterschema von Schlangen passen? Ich hatte mal 'ne Boa, die hat sogar einen Wellensittich gefressen, aber dann hat sie die Federn nicht wieder rausgekriegt und ist eingegangen. Und überhaupt, ob man Welpen oder Nager verfüttert, das ist doch egal. Ein kleiner Welpe merkt bestimmt nicht so viel wie eine ausgewachsene Ratte, und überflüssig ist er auch. Ich hab das schon mal im Hundeforum gesagt, aber die sind total blöde, die kapieren eh nichts.

@Thomas, hättest Du eventeull ein paar Hundewelpen übrig? Mein Freund hat auch ein Boa, die würde die bestimmt gerne mögen - so ein oder zwei, soviel frißt die ja nicht. Schreibst Du mir mal?
 
T

Thomas1968

Mitglied
Beiträge
13
Reaktionen
0
@Thomas, hättest Du eventeull ein paar Hundewelpen übrig? Mein Freund hat auch ein Boa, die würde die bestimmt gerne mögen - so ein oder zwei, soviel frißt die ja nicht. Schreibst Du mir mal?
Na ja, ich will damit ja keinen Handel betreiben. Ein Bekannter hat halt immer wieder mal Welpen, die er schlecht los kriegt. Da hat er mich halt gefragt. Persönlich hätte ich nichts dagegen, Hauptsache die Schlange wird satt.
 
K

Klumpi

Gast
Ist noch niemand auf die Idee gekommen, das Thomas und Tierfreund die selbe Person sind? Und dass dieser Thread ein Fake ist?
 
Christoph

Christoph

Menschling
Beiträge
640
Reaktionen
0
Wieso sollen Welpen nicht in das Futterschema von Schlangen passen? Ich hatte mal 'ne Boa, die hat sogar einen Wellensittich gefressen, aber dann hat sie die Federn nicht wieder rausgekriegt und ist eingegangen. Und überhaupt, ob man Welpen oder Nager verfüttert, das ist doch egal. Ein kleiner Welpe merkt bestimmt nicht so viel wie eine ausgewachsene Ratte, und überflüssig ist er auch. Ich hab das schon mal im Hundeforum gesagt, aber die sind total blöde, die kapieren eh nichts.

@Thomas, hättest Du eventeull ein paar Hundewelpen übrig? Mein Freund hat auch ein Boa, die würde die bestimmt gerne mögen - so ein oder zwei, soviel frißt die ja nicht. Schreibst Du mir mal?
Sorry aber bei dir frag ich mich ob du noch richtig tickst.
Ich kenn niemand der Hunde oder gar Wellensittiche verfüttert :irre: .
Und jetzt fragst du noch nach ob du ein paar Hunde die du eh nicht leiden kannst
zum verfüttern bekommst :motz.

@Thomas
Ich glaub nicht das man das darf.
Sag doch deinem Freund das er die Welpen vermitteln soll oder ins Tierheim geben soll.

@all
Ich halt auch nicht viel davon lebende Tiere zu verfüttern man kann ja auch totes verfüttern.Aber manche Tiere fressen ja nichts totes und wenn dem so ist kann man meiner Meinung nach auch lebend verfüttern.
In der Natur fressen sie ja auch lebend.
Aber bei Riesenschlangen kann man ja auch Tiefkühl Tiere füttern wie Hasen,Hühner oder ähnliches oder?

 
K

Klumpi

Gast
Ich halt auch nicht viel davon lebende Tiere zu verfüttern man kann ja auch totes verfüttern
Wenn du schon "giftige Tiere züchten" willst, dann musst du auch lebende Tiere verfüttern. :rolleyes:

Und was das verboten angeht: Ich wüsste eigentlich nicht, warum es verboten sein sollte. Wie gesagt, Kaninchen o.Ä. werden ja auch verfüttert...

Sag doch deinem Freund das er die Welpen vermitteln soll oder ins Tierheim geben soll.
Er soll seinem Freund wenn schon sagen, dass dieser keine Welpen mehr produzieren soll! Es gibt sowieso schon genug davon...

Im übrigen habe ich keine Probleme damit, Vögel zu verfüttern. Mein Tokeh hat auch schon in seinem Leben drei Kanarienvögel gefressen, die Vogelhalter werden mich dafür hassen, doch das Tier(ein Wildfang) hat zumindest ein breites und auch halbwegs natürliches Nahrungsspektrum, denn auch in der Natur werden Vögel gefressen.
 
Christoph

Christoph

Menschling
Beiträge
640
Reaktionen
0
T

Tierfreund

Gast
Und noch was, den Wellensittich habe ich nicht verfüttert, der war so blöd der Boa genau vor's Maul zu fliegen, da hat sie zugebissen. Es war auch nicht meiner.
 
Christoph

Christoph

Menschling
Beiträge
640
Reaktionen
0
Das kapier ich jetzt nicht.
Ein Wellensittich( nicht deiner) fliegt deiner Boa in deiner Wohnug oder deinem Zimmer fors Maul?
Wie kommt der Sittich in das Zimmer der Boa und wieso ist das Terra der Boa offen?
 
Jochen2

Jochen2

Mitglied
Beiträge
1.796
Reaktionen
0
Hallo Thomas,

Eine Sache vorneweg: Du wirst hier keine verbindliche Rechtsauskunft erhalten können. Damit werden sich sogar Anwälte schwer tun.

TierSchG § 4
(1) Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.
Als allgemeiner Grundsatz gilt, daß die Fütterung mit Wirbeltieren mit Tötung durch die Schlange zumutbar und angemessen ist, falls eine Fütterung mit getöteten Tieren nicht möglich ist.

TierSchG § 2
Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,1. muß das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen
Das wird definitiv der Punkt sein, an dem Richter anfangen, aufmerksam zu werden. Hunde fallen nämlich nicht in das Schema "Angemessene Ernährung" (damit ist nicht der Nährwert gemeint) für Schlangen, Ratten dagegen schon.

Ach ja, für den Fall der Fälle wird dir wenigstens Folgendes drohen:
TierSchG § 17
Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder
2. einem Wirbeltier
a) aus Roheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder
b) länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.

TierSchG § 18
(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
1. einem Wirbeltier, das er hält, betreut oder zu betreuen hat, ohne vernünftigen Grund erhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt,
2. einer vollziehbaren Anordnung nach § 8a Abs. 5, § 11 Abs. 3 Satz 2 oder § 16a Satz 2 Nr. 1, 3 oder 4 zuwiderhandelt,
3. einer
a) nach § 2a oder
b) nach den §§ 4b, 5 Abs. 4, § 6 Abs. 4, § 11a Abs. 3 Satz 1, § 11b Abs. 5 Nr. 2, § 12 Abs. 2, § 13 Abs. 2 oder 3, §§ 13a, 14 Abs. 2, § 16 Abs. 5 Satz 1 oder § 16c erlassenen Rechtsverordnung zuwiderhandelt, soweit sie für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist,
4. einem Verbot nach § 3 zuwiderhandelt,
5. entgegen § 4 Abs. 1 ein Wirbeltier tötet,
6. entgegen § 4a Abs. 1 ein warmblütiges Tier schlachtet,
7. entgegen § 5 Abs. 1 Satz 1 einen Eingriff ohne Betäubung vornimmt oder, ohne Tierarzt zu sein, entgegen § 5 Abs. 1 Satz 2 eine Betäubung vornimmt,
8. einem Verbot nach § 6 Abs. 1 Satz 1 zuwiderhandelt oder entgegen § 6 Abs. 1 Satz 3 einen Eingriff vornimmt,
9. entgegen § 6 Abs. 1 Satz 4 in Verbindung mit § 9 Abs. 3 Satz 1 nicht für die Einhaltung der Vorschriften des § 9 Abs. 1 Satz 1 oder 3 oder Abs. 2 Nr. 4 oder 8 sorgt,
9a. entgegen § 6 Abs. 1 Satz 5, 6, 7 oder 8 einen Eingriff nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig anzeigt,
10. entgegen § 6 Abs. 2 elastische Ringe verwendet,
11. entgegen § 7 Abs. 4 oder 5 Satz 1 Tierversuche durchführt,
12. Versuche an Wirbeltieren ohne die nach § 8 Abs. 1 erforderliche Genehmigung durchführt,
13. entgegen § 8 Abs. 4 Satz 2 eine Änderung nicht oder nicht rechtzeitig anzeigt,
14. entgegen § 8a Abs. 1, 2 oder 4 ein Vorhaben oder eine Änderung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig anzeigt,
15. entgegen § 8a Abs. 3 Satz 2 die Zahl der Versuchsvorhaben oder die Art oder die Zahl der verwendeten Tiere nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig angibt,
16. entgegen § 8b Abs. 1 Satz 1, auch in Verbindung mit § 4 Abs. 3, keinen Tierschutzbeauftragten bestellt,
17. entgegen § 9 Abs. 3 Satz 1 nicht für die Einhaltung der Vorschriften des § 9 Abs. 1 oder 2 oder entgegen § 9 Abs. 3 Satz 2 nicht für die Erfüllung einer vollziehbaren Auflage sorgt,
18. entgegen § 9a Aufzeichnungen nicht, nicht richtig oder nicht vollständig macht, nicht unterzeichnet, nicht aufbewahrt oder nicht vorlegt,
19. entgegen § 10 Abs. 3 nicht für die Einhaltung der Vorschriften des § 10 Abs. 1 oder 2 sorgt,
20. eine Tätigkeit ohne die nach § 11 Abs. 1 Satz 1 erforderliche Erlaubnis ausübt oder einer mit einer solchen Erlaubnis verbundenen vollziehbaren Auflage zuwiderhandelt,
20a. entgegen § 11 Abs. 5 nicht sicherstellt, daß eine im Verkauf tätige Person den Nachweis ihrer Sachkunde erbracht hat,
21. entgegen § 11a Abs. 1 Satz 1 Aufzeichnungen nicht, nicht richtig oder nicht vollständig macht oder nicht aufbewahrt oder entgegen § 11a Abs. 2 Tiere nicht, nicht in der vorgeschriebenen Weise oder nicht rechtzeitig kennzeichnet,
21a. ein Wirbeltier ohne Genehmigung nach § 11a Abs. 4 Satz 1 einführt,
22. Wirbeltiere entgegen § 11b Abs. 1 oder 2 züchtet oder durch bio- oder gentechnische Maßnahmen verändert,
23. entgegen § 11c ein Wirbeltier an Kinder oder Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr abgibt,24. (aufgehoben),
25. entgegen § 13 Abs. 1 Satz 1 eine Vorrichtung oder einen Stoff anwendet,
25a. entgegen § 16 Abs. 1a Satz 1 eine Anzeige nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet,
26. entgegen § 16 Abs. 2 eine Auskunft nicht, nicht richtig oder nicht vollständig erteilt oder einer Duldungs- oder Mitwirkungspflicht nach § 16 Abs. 3 Satz 2, auch in Verbindung mit einer Rechtsverordnung nach § 16 Abs. 5 Satz 2 Nr. 3, zuwiderhandelt oder
27. (aufgehoben).
(2) Ordnungswidrig handelt auch, wer, abgesehen von den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1, einem Tier ohne vernünftigen Grund erhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt.

(3) Die Ordnungswidrigkeit kann in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1, 2, 3 Buchstabe a, Nr. 4 bis 9, 11, 12, 17, 20, 22, 25 und 27 und des Absatzes 2 mit einer Geldbuße bis zu fünfundzwanzigtausend Euro, in den übrigen Fällen des Absatzes 1 mit einer Geldbuße bis zu fünftausend Euro geahndet werden.


TierSchG § 19
Tiere, auf die sich eine Straftat nach § 17 oder eine Ordnungswidrigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 1, 2, Nr. 3, soweit die Ordnungswidrigkeit eine Rechtsverordnung nach §§ 2a, 5 Abs. 4, § 11b Abs. 5 Nr. 2 oder § 12 Abs. 2 Nr. 4 oder 5 betrifft, Nr. 4, 8, 9, 12, 17, 19, 21a, 22, 23, 24 oder 27 bezieht, können eingezogen werden.
Außerdem können noch weitere einschränkende Gesetze gelten.
In Anbetracht der Tatsache, daß du dich so ausführlich zu informieren versuchst, würde ich dir als Richter Vorsatz unterstellen.

Ich würde es nicht tun. Falls du an dieser Idee festhältst, solltest du dir Rechtsauskunft bei einem Anwalt suchen.

Gruß Jochen
 
meerli02

meerli02

>^..^<
Beiträge
6.579
Reaktionen
0
Hi Thomas

Was hast Du überhaupt für eine Schlange?
 
T

Tierfreund

Gast
Das kapier ich jetzt nicht.
Ein Wellensittich( nicht deiner) fliegt deiner Boa in deiner Wohnug oder deinem Zimmer fors Maul?
Wie kommt der Sittich in das Zimmer der Boa und wieso ist das Terra der Boa offen?
Es war der von meiner Oma, wir leben in einer Wohnung. Und meine Boa habe ich immer 'rausgelassen, wenn die Sonne schien, da hat sie sich auf den Teppich gekringelt und gesonnt. Weil sie ganz ruhig in der Sonne lag, ist ihr der blöde Vogel genau vor's Maul geflogen, und da hat sie einfach zugepackt. So sind Tiere nun mal, aber viele Menschen verstehen das nicht. Die wollen alle nur einen Hund oder eine Katze zum Schmusen, aber dass man auch Schlangen mag, kapieren viele nicht.
 
R

Rushman

Mitglied
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo!

@ Tierfreund:

Eine Boa (ich gehe mal davon aus daß du constrictor spec. meinst) stirbt bestimmt nicht daran, daß sie einen Wellensittich gefressen hat. Da stimmten wohl eher einige Haltungsparameter nicht (Stress?).

Es ist der Schlange natürlich egal ob sie nun Ratten oder Mäuse oder Katzen oder Hunde oder sonstwas an Säugetieren (in einigen Fällen auch Vögel, Reptilien, usw.) bekommt.

@ Thomas:

Was ich nicht verstehe ist, wieso jemand seine Hündin ständig decken lässt, wenn er keine Abnehmer für die Welpen hat.

Für das Tier ist dieses ständige schwanger sein wohl nicht dass beste.Sorg dafür, daß das Tier weggenommen oder kastriert wird.

Gruß,
Denis
 
C

Clemi

Ferris MC Fanatiker
Beiträge
106
Reaktionen
0
Hallo,
niemand hat hier erwähnt das er Schlangen nicht mag. Außerdem glaube ich nicht das deine Boa constrictor wegen eines Wellensittichs gestorben ist. Schließlich fressen die ja auch Hühner und so.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Darf ich Welpen an die Schlange verfüttern?