Neue Zuchtmäuse!

Diskutiere Neue Zuchtmäuse! im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Hi, war mal wieder auf der Suche nach "frischem Blut"für meine Mäusezucht. Und war mehr wie erfolgreich! So hübsche Mäuschen hab ich selten...
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Hi,

war mal wieder auf der Suche nach "frischem Blut"für meine Mäusezucht.
Und war mehr wie erfolgreich!
So hübsche Mäuschen hab ich selten gesehen!
Die mußten gleich mit!!

Kennt sich hier einer vielleicht mit den korrekten Farbbezeichnungen aus und kann mir sagen,wie man diese Farben/Zeichnungen bei meinen Mäusen nennt?

Hier eine weiße mit braunen Flecken:
 

Anhänge

28.06.2002
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neue Zuchtmäuse! . Dort wird jeder fündig!
Gipsy2

Gipsy2

Beiträge
4.794
Reaktionen
0
Wow, Spiderbine, sind die schön!!! Und die werden Futtertiere?? :eek: Ich weiß, die Frage ist blöd, und die Schlangen müssen ja auch fressen... Trotzdem, wenn ich die Süßen so sehe, verstehst Du bestimmt meine Frage, oder?
 
T

TeddyTom

Gast
Hi Spiderbine,
Die vorletzte ist ne Dalmatiner Maus.
Also die mit dem Kuhmuster:D
Geh mal zu www.Mausopolis.de da sind die ganzen Farben geschrieben.
Ist ne kleine Wissenschaft für sich.
Aber Obacht ist gegeben, man darf nicht jede Farbe mit jeder verkuppeln.
Ich bin momentan am Suchen nach Zebra-Mäusen.

Das Auge isst ja mit;)
@Elke
Bei den Bildern fällt es wirklich schwer daran zu denken das die süssen mal als Futter enden.
Aber ich muss sagen.
Nur eine Artgerech gehaltene Maus kann auch ein gutes Futter dastellen.
Bei mir sieht es so ähnlich aus, also das ich "bunte" Mäuse hab in meiner Futtertierzucht, und der ein oder andre der besonders schön ist wird dann zum Haustier, aber in erster Linie muss ich sagen das ich die Mäuse hier hab weil die Schlangen eben Futter brauchen.
Und wenn ich die möglichkeit hab das die noch schön anzusehen sind.
Hm, da nehm ich eben die bunten, aber die Hauptsache ist bei mir, das Muttermaus nicht zur Gebährmaschine verkommt und das meine Mäuse eben ein Artgerechtes Leben haben bis sie als Futter enden.
 
Gipsy2

Gipsy2

Beiträge
4.794
Reaktionen
0
Hallo Tom,

ja, das ist mir ja auch völlig klar! Es ist auch wirklich nicht so, dass ich da mit irgendeiner Doppelmoral daher kommen will. Schlangen müssen fressen - Punkt! Klar, aber als Mäusefan (ich hatte früher viele süße Mäusemädels) bekommt das Herz schon einen Stich, wenn man seine Lieblinge in der Rubrik "Futtertiere" findet. Das versteht Ihr Schlagenfans doch sicher auch?

Im übrigen finde ich es wunderbar, wenn Ihr Euch Gedanken über die artgerechte Haltung von Futtertieren macht! Grundsätzlich (abgesehen davon, wenn solche Zucker-Fotos kommen ;) ) finde ich es natürlich völlig richtig, die Schlage artgerecht mit lebenden (Frostmäuse finde ich z. B. grausam - der Maus gegenüber!!!) Tieren zu versorgen. Ich finde es eben nur wichtig, dass die Mäuse bis zu ihrer Bestimmung ein schönes, mäusegerechtes Leben haben. Und ich finde es Klasse, dass sich so viele Schlangenbesitzer darüber mittlerweile Gedanken machen!

Das ist wie mit allen "Futtertiere", auch mit denen, die der Mensch isst. Ich esse selbst auch Fleisch. Mir ist aber bedeutend wohler dabei, wenn ich weiß, dass das Rind, was ich da gerade esse, bis zu seinem Tod ein schönes Leben hatte und einen schnellen, möglichst schmerzfreien Tod. Aber ich komme vom Thema ab... Sorry! Im Grunde will ich damit nur sagen: Ich finde es Klasse, wenn sich Schlangebesitzer auch mit Mäusen und deren Haltung beschäftigen!

Trotzdem: Die Mäuse-Fotos sind und bleiben Zucker und ich finde sie eben lebendig am Schönsten ;)!!!
 
T

TeddyTom

Gast
Hi Elke,
Ich muss Dir in allen Punkten recht geben.
Die Mäuse auf den Bildern sind Zucker-Süss.
Ich muss jetzt mal zu mir und den Mäusen etwas sagen.
ich liebe alles was so an Tier auf der Welt ist,Hm, fast alles.
Meerschweine sind nicht so mein Ding:(
Bevor ich auf die Schlangen gekommen bin hab ich lange hin und her überlegt.
Eben weil ich die Mäuse zu gern mag.
Deshalb hab ich fast 4 Jahre gebraucht um entlich Schlangen zu haben.
Es war einzig und allen das Futter was mich zurück schrecken liess.
Ich bin immer in den Laden meines Vertrauens, hab mich Informiert, fand es sehr schlimm die armen Mäuse in den Schlangen verschwinden zu sehen.
Von Frostmaus oder so hatte ich bis dahin keine Ahnung.
Dann hab ich 3 Monate in einem Zooladen nebenbei gejobt,
da hab ich dann keine Beziehung zum "Futter" gehabt und es ging.
Also konnten entlich Schlangen bei mir einziehen.
Und das gute an den ersten war dann noch das sie Frostmäuse annehmen.
Tja, da hab ich mir ans eigene Bein gepisst wie man so schön sagt.
Ich hab mich schlau gemacht und wusste das ich eine kleine Mäusezucht brauche.
Eben damit ich gutes Futter geben kann.
Ein bischen Scheinheilig bin ich bei meinen "Futtertieren" auf jeden Fall.
Ich mache nur das nötigste, also schönen Käfig, Pflegearbeiten und so, will mich aber nicht an die Mäuse gewöhnen, eben weil ich sonst ein Problem hab.
Also bekommen meine Mäuse alles was sie brauchen, ausser kuscheln und sowas.
Sie stehen bei mir im Moment auf dem Balkon, haben einen Teil Sonne, jeden Tag frisches Futter, Grünzeug und Körner, werden eben versorgt aber nicht zum Haustier gemacht.
Ich sitze auf dem Balkon und beobachte sie auch.
Aber eben alles mit Abstand für mich.
Ich weiss das ganze ist jetzt sehr Scheinheilig, aber so kann ich sagen dass das Futter also die Mäuse bis zum Ende ein gutes Leben hatten.
Auf der andern Seite muss ich aber auch sagen:
Wo ist der Unterschied, ob nun Maus oder Kuh oder eben eine Dose aufmachen?
Es liegt einfach nur daran das eben der Dosenweg der einfachere ist.
Ich für mich muss sagen das ich etwa zu 90% Vegetarich lebe, das liegt aber weniger daran das mir die Tiere leid tun sondern weil ich die Fasern nicht mag im Fleisch.
Ich bin Koch, habe so manche Forelle und HUMMER über die Wupper geschickt, also kann ich zum teil sagen das ich auch bereit bin zu töten, wenn es ums Essen geht.
Meine Oma hat 5000qm Garten, die NAchbarn haben Hühner und Schafe und so, bin eben ein Kind vom LAnde.
Ich weiss wo alles her kommt und wie es aussieht bevor es Schnitzel wird.
Trotzdem muss ich sagen das man Schweinen schöne Kunststücke beibringen kann und sie trozdem gut schmecken.
Also alles eine Einstellungssache, und meine Schlangen bekommen nur das beste.
So wie alle meine Tiere.
Und ich muss auch sagen, Man sind die Mäuse Süss.
Na nu bin ich wieder vom Hölzchen aufs Stöckchen gekommen.:eek: Aber ich denk einfach man muss aufklären was wir als Schlangenhalter machen und wie man dazu steht.
Nicht umsonst bin ich Modi bei den Futtertieren.
Eben um aufzuklären, den Leuten zu zeigen das auch Mäuseverfütterer ein Herz haben und eben auch zum Schutz der Mäuseliebhaber.
Eben damit gezeigt werden kann das wir keine "Monster" sind.
So und nu zum Schluss noch ein Wort über Meerschweine, weil ich ja nicht so mit dennen kann:D
Die quicken so komisch, das ist alles.
Ich hatte früher auch 2 Wutzis, und immer wenn dennen was gefallen hat haben sie gequickt.:eek:
Und das mag ich irgendwie nicht so.
Also bin kein Wutzifeind, nur eben ein Feind von dem quicken:D
 
E

Elfi

Gast
Hallo Akascha,

aber klar versteht ein vernünftiger Schlangenhalter, dass es jedem Mäuseliebhaber einen Stich versetzt sie hier als "Futter" zu sehen. Was den Umgang mit den Mäusen angeht handhabe ich das genauso wie Tom, eben weil ich zu den Mäusen auch nicht so einen direkten Bezug aufbauen will - aus genau den selben Gründen wie Tom. Auch Schlangenfans sind Tierliebhaber, dazu gehören auch Mäuse. Aber um Schlangen vernünftig zu ernähren, muss man sie eben verfüttern. Das macht keinen Spaß, aber gehört nunmal dazu. Und ehrlich gesagt finde ich es "humaner" die Tötung der Maus der Schlange zu überlassen, anstatt sie schockzugefrieren oder sie sonstwie "um die Ecke" zu bringen.
Nein, auch Schlangenhalter sind keiner "Monster" und haben auch vor dem "Futtertier Maus" Respekt! ;)

@ Spiderbine:
Hey, wirklich sehr hübsche Mäuse! :)
 
Gipsy2

Gipsy2

Beiträge
4.794
Reaktionen
0
Hallo, Ihr Schlängler,

das beruhigt mich ja ungemein, dass Euer Herz auch für Mäuslein schlagen würde - wenn Ihr es zulassen würdet! ;)

Und die von Spiderbine sind wirklich selten schön!!!

@Tom: Ich finde es sehr beruhigend, dass jemand mit einer Einstellung, wie Du sie hast, die "Futtertiere" moderiert. :)
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Hatte gestern keine Möglichkeit mehr an den Computer zu kommen....

Danke für eure Antworten!

Und nochwas...zur allgemeinen Beruhigung..:
Die Mäuschen auf den Fotos werden nie verfüttert!
Die dürfen bei mir alt und grau werden.
Das wär ja ne Schande,so hübsche Mausis zu verfüttern.

Meine Zuchtmäuse verfütter ich nicht,nur deren Nachwuchs.
Außer wenn einige Nachkömmlinge ebenfalls so hübsch sein sollten,dann bleiben sie auch.
 

Anhänge

Gipsy2

Gipsy2

Beiträge
4.794
Reaktionen
0
Hallo Spiderbine,

*lach* Na, aus diesen Zaubermäusen können ja nur hübsche Mäuse kommen!! Da gehst Du "mausigen Zeiten" entgegen, fürchte ich! *gg*
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
@ Elke

Das "befürchte" ich auch schon...
:D
Weil,sooo hübsche Mausis kann ich gar nicht verfüttern,selbst wenn ich Futtermäuse bräuchte...
Muß wohl dann bald noch den einen leerstehenden Käfig aus dem Keller holen.......:D

Ich weiß ,man soll ja nicht so nach der Farbe gehen,aber es fällt mir trotzdem "leichter",Albinos,schwarze oder wildfarbene zu verfüttern.

Diese hier sind nun mal jetzt Haustiere,bzw.Zuchttiere und keine Futtertiere.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gipsy2

Gipsy2

Beiträge
4.794
Reaktionen
0
@Spiderbine
Originally posted by Spiderbine Ich weiß nicht,man soll ja nicht so nach der Farbe gehen,aber es fällt mir trotzdem "leichter",Albinos,schwarze oder wildfarbene zu verfüttern.

Diese hier sind nun mal jetzt Haustiere,bzw.Zuchttiere und keine Futtertiere.
Das freut mich ja für die neuen Mäuslein! :) Naja, sie sehen eben viel mehr nach "Haustier" aus, als die wildfarbenen, nicht wahr? ;)
 
Wirrun

Wirrun

Beiträge
8.735
Reaktionen
0
Hallo Ihr Mäuseundoderschlangenfans


Den Inhalten von euren Artikel braucht man nichts mehr hinzuzufügen.
Das zu 99 % von den Usern ,die Mäuse oder andere Tiere als
Futtertiere benötigen , hier im Forum artgerechte Haltung
praktizieren merkt man in den Postiings allgemein.
Ich persönlich mag die Mäuse o.ä. als reine Nager . Ich hab keine
Bedenken , wenn Tiere von anderen Tieren gefressen werden.
Das ist der Teil der natürlichen Nahrungskette. Persönlich hab ich mich vor vielen Jahren entschieden Vegetarier zu sein. Ich
brauche als Mensch kein Fleisch wie nunmal viele Tiere.
 
Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Hab noch paar hübsche Fotos gemacht von meinen Zucht-Mausis.

Nur das folgende Bild ist schon älter,die beiden Schwarzen mit der weißen Schnauze leben leider schon lange nicht mehr.
Aber ich fand das Bild einfach hübsch.
 

Anhänge

Spiderbine

Spiderbine

Mitglied
Beiträge
7.129
Reaktionen
0
Und hier eine weiße mit schwarzen Augen (die einzige von dieser Art,die das Erwachsenenalter erreicht hat) und eine weiße mit braunen Punkten (rechts):
 

Anhänge

Thema:

Neue Zuchtmäuse!