Suche Insekten aus Uruguay

Diskutiere Suche Insekten aus Uruguay im Allgemeines Forum im Bereich Spinnen; Hi, der Grammostola pulchra-Bock eines Bekannten frisst nicht. Weiß und/oder hat jemand Insekten aus Uruguay, dem Verbreitungsgebiet der Spezies...
P

Pelvica

Mitglied
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hi,

der Grammostola pulchra-Bock eines Bekannten frisst nicht. Weiß und/oder hat jemand Insekten aus Uruguay, dem Verbreitungsgebiet der Spezies?

Vielen Dank im vorraus

Uli
 
14.12.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Suche Insekten aus Uruguay . Dort wird jeder fündig!
Kumalo

Kumalo

Mitglied
Beiträge
62
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Hallo,

hier:

Die werden sie dir in Uruguay hinterherschmeissen... :biglaugh:

Futter
 
P

Pelvica

Mitglied
Beiträge
16
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

RH war im August. Er frisst nicht, trinkt nicht, bewegt sich nicht. Temp./LF normal und angemessen. Spermanetzreste konnten nicht gefunden werden.


Gruß

Uli
 
Jochen2

Jochen2

Mitglied
Beiträge
1.796
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Ich weiß zwar nicht, was jemanden daran hindern könnte, eine Frage nicht zu beantworten, wenn sie im falschen Forum steht, aber ich verschieb's dann mal...

Gruß Jochen
 
K

Kai Gebhardt

Mitglied
Beiträge
86
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Hi,

ist euch nicht aufgefallen, dass sich die Eingangsfrage nicht auf den Bock bezog, sondern auf Insekten aus Uruguay :confused: ?

Also durchaus schon richtig im Insektenforum...

Gruß,
Kai
 
Jochen2

Jochen2

Mitglied
Beiträge
1.796
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Jep, das ist mir bewußt. Und bezug auf die Eingangsfrage auch ganz sicher nicht falsch im Insektenforum.

Allerdings ist das Problem wohl eher ein anderes.
Aber ich glaube auch nicht, daß da noch irgendein anderer Tip kommt, nur weil das jetzt im Vogelspinnenforum steht - selbst von denen, die noch Tips auf Lager haben könnten.
(Das war übrigens der Wink mit den Zaun...)

Gruß Jochen
 
Spinnifex

Spinnifex

Outlaw
Beiträge
155
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Mario hat recht, poste deine Frage doch lieber nochmal im VS- Forum, falls die Spinne überhaupt noch lebt. Hörte sich im letzten Post ja nicht so gut an.
... der Bock lebt auf jeden Fall noch, das weiss ich weil ich das Tier und den Pfleger gut kenne. Der Bock sitzt nur in seiner Höhle, wo man aber hinein sehen kann. Er dreht sich mal nach links oder rechts, zeigt keine Anzeichen von Krankheit oder Tod, verhält sich einfach seit dem Sommer wie in Winterruhe. Ein adulter Bock sollte eigentlich nicht die gesamte Paarungssaison "verschnarchen", das ist es was erstaunlich an dem Tier ist. Winterruhe hat er immer gehalten seit er bei dem Pfleger lebt, daher muss sein merkwürdiges Verhalten nicht zwingend an falschem Klima liegen.

Der Bock ist in Terrarienpflege aufgewachsen und hat sich von den handelsüblichen Futterinsekten ernährt. Der Pfleger (jemand der sich selbst nicht an den Spinnenforen beteiligt) fragt sich nun, ob Futter aus dem Habitat evtl. für seinen gesamten G. pulchra Bestand besser wäre... man macht sich halt Gedanken, speziell weil es bei NZ Böcken von T. blondi(i) Vermutungen gab, sie könnten häufig unfruchtbar sein und evtl. läge das an der Nahrungszusammensetzung...

Der vermutlich importierte Bock (--> von Privat erworben, keiner weiss Genaues über die Herkunft) vom letzten Jahr hat sich mit einem der Weibchen im Bestand wahrscheinlich fertil gepaart, die sitzt nämlich seit geraumer Zeit mit einem Kokon in ihrer Höhle. Komisch ist, dass sie ihrerseits auch nur das Handelsübliche auf dem Speiseplan hatte und ihre Winterruhe nach der Paarung bei Raumtemperatur stattgefunden hat (ca. 15-20°C), also nicht gerade ausserordentlich kühl... da bleiben eben einige Fragen offen, u.a. die nach der richtigen Ernährung, zumal bei Madame auch noch keine Jungtiere zu sehen sind welche bestätigen könnten dass alles ok ist.

Greetz, Claudia
 
G

Grammostola

.
Beiträge
2.746
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Hallo Zusammen,

Ich weiß zwar nicht, was jemanden daran hindern könnte, eine Frage nicht zu beantworten, wenn sie im falschen Forum steht, aber ich verschieb's dann mal...
.das war ja auch richtig so....schließlich geht es um Futterfragen zu Vogelspinnen und nicht um Insekten und derer Haltung... :respekt:

Hi,
ist euch nicht aufgefallen, dass sich die Eingangsfrage nicht auf den Bock bezog, sondern auf Insekten aus Uruguay ?
Also durchaus schon richtig im Insektenforum
.. :confused: ..es ging um Futterfragen zu Vs, nicht um Insekten und derer Haltung...

RH war im August. Er frisst nicht, trinkt nicht, bewegt sich nicht. Temp./LF normal und angemessen. Spermanetzreste konnten nicht gefunden werden.
lebt er noch?.hört sich nicht so an.. :rolleyes: ...ich habe einen G.pulchra Bock, der ist seit zwei Jahre adult, und der verhält sich genauso...
wahrscheinlich hat er bei deinem Bekannten schon ein Spermanetzt gebaut. G.pulchra und noch einige andere sind sehr sparsam beim Bau eines Spermanetzes...teilweise brauchen sie ein Jahr, bis sie ein neues Spermanetz bauen...
was ich damit sagen will, ist das es sich für mich anhört...das der Bock schon länger wie 08/04 adult ist..

Ein adulter Bock sollte eigentlich nicht die gesamte Paarungssaison "verschnarchen", das ist es was erstaunlich an dem Tier ist.Winterruhe hat er immer gehalten seit er bei dem Pfleger lebt, daher muss sein merkwürdiges Verhalten nicht zwingend an falschem Klima liegen.
Der vermutlich importierte Bock (--> von Privat erworben, keiner weiss Genaues über die Herkunft)
...wie kann man dann einem Tier..WINTERRUHE aufzwingen...wenn man Null Ahnung hat..von desen Herkunft?....das gibt mir ehrlich ein wenig zu denken..
...ihr wießt nicht wo die Grammostola herkommt, ob sie aus einer Gegend kommt in der es zwingend notwendig wäre, Winterruhe zu machen, oder ob sie aus einer Gegend kommt da es nicht notwendig wäre....habt ihr Euch schonmal über das Wetter in dem Herkunftsgebiet der G.pulchra informiert?...habt ihr die unterschiedlichen Klimazonen eines Landes bedacht...nur z.B. es gibt nicht in ganz Brasilien Nachtfrost..
...ich höre immer etwas von Uruguay?..ich dacht ihr wießt nicht wo das Tier herkommt?..siehe weiter oben....

hat sich mit einem der Weibchen im Bestand wahrscheinlich fertil gepaart, die sitzt nämlich seit geraumer Zeit mit einem Kokon in ihrer Höhle.
:confused: wie sollte das den funktionierene, wenn er erst im August die RF hatte?

...geht mir genauso, nachdem ich dein Posting gelesen habe... :respekt:
 
Micha1

Micha1

Mit-Glied :-P
Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Er frisst nicht, trinkt nicht, bewegt sich nicht
Der Bock sitzt nur in seiner Höhle.....verhält sich einfach seit dem Sommer wie in Winterruhe
...und dann:
zeigt keine Anzeichen von Krankheit oder Tod
Für MICH klingen obige Anzeichenn nach einer möglichen Krankheit oder dem nahenden Tod. Ignoriert Ihr beide diese Anzeichen, oder weshalb glaubt Ihr, dass das keine Anzeichen einer Krankheit seien?

Wenn ein Tier garnichts mehr macht, dann gehe ich doch davon aus, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Jedenfalls würde ICH mir nicht die Frage stellen, ob diese Symptome sich mit dem äusserst seltenen Bergziegendungfressendem Mistkäfer aus dem Peruanischen Nebelwäldern beseitigen lassen.
 
Spinnifex

Spinnifex

Outlaw
Beiträge
155
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

was ich damit sagen will, ist das es sich für mich anhört...das der Bock schon länger wie 08/04 adult ist..
... DIESER ist definitiv erst seit 08/04 adult. Er wuchs dort längre Zeit auf und seine RH war quasi zu beobachten. Das Tier ist seit 2,5 Jahren dort und hat vorher bei einer Bekannten gelebt, von daher kenne ich die "Biografie" von DIESEM Tier recht gut.

...wie kann man dann einem Tier..WINTERRUHE aufzwingen...wenn man Null Ahnung hat..von desen Herkunft?....das gibt mir ehrlich ein wenig zu denken..
... das o.g. NZ Tier hat sich jeden Dezember von allein in seiner Höhle vergraben. Man hat anschliessend einfach die Beleuchtung ausgemacht und gewartet bis der Gute im Frühjahr wieder an der Oberfläche erschienen ist.

...ihr wießt nicht wo die Grammostola herkommt, ob sie aus einer Gegend kommt in der es zwingend notwendig wäre, Winterruhe zu machen, oder ob sie aus einer Gegend kommt da es nicht notwendig wäre....habt ihr Euch schonmal über das Wetter in dem Herkunftsgebiet der G.pulchra informiert?...habt ihr die unterschiedlichen Klimazonen eines Landes bedacht...nur z.B. es gibt nicht in ganz Brasilien Nachtfrost..
... sowas in der Art haben die südamerikanischen Bekannten von o.g. Pfleger auch gesagt, dass das Verbreitungsgebiet sich über unterschiedliche Klimazonen erstrecken soll. Dies wirft in der Tat die Frage auf, von welcher Ecke genau die Elterntiere herstammen, richtig.

:confused: wie sollte das den funktionierene, wenn er erst im August die RF hatte?
... Das wiederum betrifft den im vergangenen Jahr angeschafften damals bereits adulten Bock, NICHT das o.g. NZ Tier. Der damalige Bock hat eine unbekannte Herkunft. Er logierte nur kurz zur Paarung in dem Bestand und wurde danach weiter gereicht, als er sein nächstes Spermanetz gebaut hatte. DIESER Bock hat sich letzten Herbst gepaart.

In knappen Worten: Hier ist von ZWEI VERSCHIEDENEN BÖCKEN die Rede.

Für MICH klingen obige Anzeichenn nach einer möglichen Krankheit oder dem nahenden Tod. Ignoriert Ihr beide diese Anzeichen, oder weshalb glaubt Ihr, dass das keine Anzeichen einer Krankheit seien?
... nein, von ignorieren kann keine Rede sein, nur was für Krankheiten kommen da in Frage? Krebs (Geschwulste o.ä.) oder Pilz hat er nicht, DS-Symptome hat er ebenfalls nicht, zieht auch kein einziges Bein unter. Nematoden wären unwahrscheinlich weil es danach auch nicht aussieht (wohnt auch relativ trocken, hatte im September / Oktober noch gefressen und man erwartet von adulten Böcken auch keine Fressorgien, oder?) ... man könnte sicherlich mal das Labium samt Umgebung genauer kontrollieren. Kein anderes Tier in dem Bestand ist irgendwie auffällig und das Futter kommt immer aus der gleichen Quelle (Kerf).

Greetz, Claudia

PS: Ich werde den Pfleger mal bitten, sich selbst hier anzumelden. Freundschaftsdienst hin oder her, auch wenn mich das Thema selbst interessiert... trotzdem ist es nicht mein Tier und ich mag mich nicht dafür rechtfertigen was andere Menschen tun. Nachher heisst es, ich hätte Nemtoden im Bestand oder sowas, nö danke! Meine Spinnen sind alle topfit, die Böcke tun wozu sie "berufen" sind, die Weibchen paaren sich friedlich und die Kurzen wachsen.
 
Micha1

Micha1

Mit-Glied :-P
Beiträge
609
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

...nur was für Krankheiten kommen da in Frage?
Wer weiss, ob es da nicht tausende von verschiedenen Krankheiten bei Vogelspinnen gibt, deren Symptome wir nur nicht deuten können.
Nur weil die Symptome nicht zu Nematoden, dem DS oder zu einer Pilzinfektion passen, bedeutet das noch lange nicht, dass das Tier nicht doch krank sein könnte.

Es gibt so unendlich viel auf diesem Gebiet, von dem wir noch garnichts wissen.
ICH gehe davon aus, dass es krank ist, denn sonst würde es sich wohl "normaler" verhalten.
 
Spinnifex

Spinnifex

Outlaw
Beiträge
155
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Wer weiss, ob es da nicht tausende von verschiedenen Krankheiten bei Vogelspinnen gibt, deren Symptome wir nur nicht deuten können.
Nur weil die Symptome nicht zu Nematoden, dem DS oder zu einer Pilzinfektion passen, bedeutet das noch lange nicht, dass das Tier nicht doch krank sein könnte.

Es gibt so unendlich viel auf diesem Gebiet, von dem wir noch garnichts wissen.
ICH gehe davon aus, dass es krank ist, denn sonst würde es sich wohl "normaler" verhalten.
... wahrscheinlich hast du recht. Die Symptomatik ist derart unspezifisch, dass eben auf Mangelernährung getippt wurde, wegen der "Gerüchte" um NZ T. blondi(i) Böcke und deren vermutliche Unfruchtbarkeit.. Wenn die G. pulchra NZ Böcke anderer Leute ohne Probleme zu verpaaren sind, ist es ein individuelles und kein allgemeines Problem. Genau das wollte ich mit meiner Frage im DeArGe Forum zu dem Thema heraus finden. Evtl. hat sich der Sachverhalt ja hiermit geklärt...

Manchmal bedarf es einiger Fragen, wenn man sich erst seit 2,5 Jahren mit einer Art befasst, die doppelt so lange bis zum Adultstadium braucht und die Suchmaschine dazu nicht ausspuckt.

Greetz, Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grammostola

.
Beiträge
2.746
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Hallihallo,

... DIESER ist definitiv erst seit 08/04 adult. Er wuchs dort längre Zeit auf und seine RH war quasi zu beobachten. Das Tier ist seit 2,5 Jahren dort und hat vorher bei einer Bekannten gelebt, von daher kenne ich die "Biografie" von DIESEM Tier recht gut.
...trotzdem weißt du nicht wo er herkommt...

... das o.g. NZ Tier hat sich jeden Dezember von allein in seiner Höhle vergraben. Man hat anschliessend einfach die Beleuchtung ausgemacht und gewartet bis der Gute im Frühjahr wieder an der Oberfläche erschienen ist.
...da machen bei mir verschiedene Spinnen des Öfteren während eines Jahres......muß ich dann immer die Beleuchtung ausschalten und die Heizung herunterfahren? :confused:

... sowas in der Art haben die südamerikanischen Bekannten von o.g. Pfleger auch gesagt, dass das Verbreitungsgebiet sich über unterschiedliche Klimazonen erstrecken soll.
...das sagen meine Bekannten auch...und genau da wirds schwierig mit Grammostola und Winterruhe....ohne genaue Angaben, über das Klima über das Jahr hingesehen nutzt es gar nichts...und das am besten noch ganz genau von der Stelle an der die Grammostola gesammelt wurde...ansonsten... :wallbash:
...von daher, ist die, wie von Peter in einem anderen Forum beschriebene Vorbereitungszeit, gar nichtmal so ein schlechter Ansatz...denn, wenn man ihn konsequent durchzieht, sogar mal von Erfolg gekrönnt sein könnte...
...wie du auch noch rausfinden wirst, gibt es Grammostolas die Winterruhe halten und solche die keine halten müßen, um Nz zu erreichen...

In knappen Worten: Hier ist von ZWEI VERSCHIEDENEN BÖCKEN die Rede.
...schön das du das mal erwähnst... :idee:

...Claudia....zuviel Kopfzerbrechen sollte man sich auch nicht machen... :respekt:

....und nochwas...auf die Punkte vor den Antwortsätzen habe ich das Copyright :mod:
 
Spinnifex

Spinnifex

Outlaw
Beiträge
155
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

...trotzdem weißt du nicht wo er herkommt...
... richtig, leider. Das macht es nicht einfacher.

...da machen bei mir verschiedene Spinnen des Öfteren während eines Jahres......muß ich dann immer die Beleuchtung ausschalten und die Heizung herunterfahren? :confused:
... och Mario ;)

...das sagen meine Bekannten auch...und genau da wirds schwierig mit Grammostola und Winterruhe....ohne genaue Angaben, über das Klima über das Jahr hingesehen nutzt es gar nichts...und das am besten noch ganz genau von der Stelle an der die Grammostola gesammelt wurde...ansonsten... :wallbash:
...von daher, ist die, wie von Peter in einem anderen Forum beschriebene Vorbereitungszeit, gar nichtmal so ein schlechter Ansatz...denn, wenn man ihn konsequent durchzieht, sogar mal von Erfolg gekrönnt sein könnte...
...wie du auch noch rausfinden wirst, gibt es Grammostolas die Winterruhe halten und solche die keine halten müßen, um Nz zu erreichen...
... ich erinnere mich noch sehr genau, dass mir das mal persönlich am Telefon erzählt worden ist. Allerdings sind die privaten Worte anderer Menschen aus meiner Sicht kein zitierfähiges Material. Ich bin sicher, dass diese Informationen sehr wichtig sind, habe sie auch o.g. Pfleger weiter gegeben (war mein Mitbewohner, daher ging das nicht via Foren). Genau aus diesem Grund erkundigt er sich jetzt auch bei Bekannten aus Uruguay, welche sagen die Species käme in ihrer Region vor (nach Fotos, also unter Vorbehalt). In der Ecke ist das Klima eher moderat bis mediterran, ergo sind die Winter frostfrei.

...Claudia....zuviel Kopfzerbrechen sollte man sich auch nicht machen... :respekt:
... bei der Lektüre einer portugiesischen Erstbeschreibung bleibt das aber nicht aus ;) :D

....und nochwas...auf die Punkte vor den Antwortsätzen habe ich das Copyright :mod:
... ok, und ich habe das Patent auf die Gleichung 1+1=11 :rofl:

Greetz, Claudia
 
Jochen2

Jochen2

Mitglied
Beiträge
1.796
Reaktionen
0

AW: Suche Insekten aus Uruguay

Guten Abend.
...trotzdem weißt du nicht wo er herkommt...
Zumindest weiß ich eine Kleinigkeit über die Herkunft: Definitiv eine, wo jetzt Sommer statt Winter herrscht.

Da wundert es doch ganz stark, daß er sich alleine zur Winterruhe begeben will, wenn er doch eigentlich seiner "Zeitzone" folgen sollte. Und da ist jetzt Sommer.
Ich denke, daß man Winteruhe haltende wechselwarme Tiere der Südhalbkugel doch besser in unsserem Sommer Winteruhe halten lassen sollte. Wenn es überhaupt notwendig ist.
Folgt man jetzt der Idee, daß er das tatsächlich vorhatte, muß man wohl davon ausgehen, daß der Auslöser für die Winteruhe schon vor dem Eingraben da gewesen sein muß.

Das wird einiges an Theorien über notwendige Winteruhen über den Haufen werfen, wenn das stimmt.

....und nochwas...auf die Punkte vor den Antwortsätzen habe ich das Copyright :mod:
...Nö...
...da waren andere vor dir da... :teeth:

Gruß Jochen
 
Thema:

Suche Insekten aus Uruguay

Suche Insekten aus Uruguay - Ähnliche Themen

  • Suche Spinnen aus Heimchendosen / Futtertierzuchten

    Suche Spinnen aus Heimchendosen / Futtertierzuchten: Hallo liebe Spinnenfreunde, das gelegentlich Spinnen in Heimchendosen vorkommen ist ja nix Neues. Als ein wesentlicher Vertreter hat sich ja...
  • Suche Infos über Gottesanbeterin

    Suche Infos über Gottesanbeterin: Hallo, da sich in unserm Haus schon allerlei Vierbeiner, Fische und Garnelen aufhalten, haben wir uns überlegt eine Gottesanbeterin anzuschaffen...
  • Suche Unterbringung für Stabschrecken

    Suche Unterbringung für Stabschrecken: Hallo da ich mir nach meinem Urlaub Stabschrecken zulegen möchte, benötige ich eine Unterbringung für diese. Größe ca. 30x30x40 cm Da z.Zt. keine...
  • Suche Exuvien für Nacht der Museen

    Suche Exuvien für Nacht der Museen: Hallo! Für die Nacht der Museen, welche am 29.4.06 im Senckenbergmuseum in Frankfurt/Main stattfindet, suchen Dr. Peter Jäger und ich noch...
  • Suche Praktikumsplatz

    Suche Praktikumsplatz: Hi Leute!!! Ich suche verzweifelt ein Praktikumsplatz wo ich möglichst viel mit Reptilien zu tun habe. Hat jemand von euch noch ein guten Tipp...
  • Ähnliche Themen
  • Suche Spinnen aus Heimchendosen / Futtertierzuchten

    Suche Spinnen aus Heimchendosen / Futtertierzuchten: Hallo liebe Spinnenfreunde, das gelegentlich Spinnen in Heimchendosen vorkommen ist ja nix Neues. Als ein wesentlicher Vertreter hat sich ja...
  • Suche Infos über Gottesanbeterin

    Suche Infos über Gottesanbeterin: Hallo, da sich in unserm Haus schon allerlei Vierbeiner, Fische und Garnelen aufhalten, haben wir uns überlegt eine Gottesanbeterin anzuschaffen...
  • Suche Unterbringung für Stabschrecken

    Suche Unterbringung für Stabschrecken: Hallo da ich mir nach meinem Urlaub Stabschrecken zulegen möchte, benötige ich eine Unterbringung für diese. Größe ca. 30x30x40 cm Da z.Zt. keine...
  • Suche Exuvien für Nacht der Museen

    Suche Exuvien für Nacht der Museen: Hallo! Für die Nacht der Museen, welche am 29.4.06 im Senckenbergmuseum in Frankfurt/Main stattfindet, suchen Dr. Peter Jäger und ich noch...
  • Suche Praktikumsplatz

    Suche Praktikumsplatz: Hi Leute!!! Ich suche verzweifelt ein Praktikumsplatz wo ich möglichst viel mit Reptilien zu tun habe. Hat jemand von euch noch ein guten Tipp...