Pferde tränken im Winter

Diskutiere Pferde tränken im Winter im Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde; Hi zusammen, meine Frage richtet sich heute mal fast ausschließlich an die Leute mit Offenstall hier. :) Wir sind ja gerade in der Planungsphase...
T

Tina

Gast
Hi zusammen,

meine Frage richtet sich heute mal fast ausschließlich an die Leute mit Offenstall hier. :)

Wir sind ja gerade in der Planungsphase für unseren Offenstallbau. Was ich auf jeden Fall möchte - sind frostsichere Tränken.

Diesen Winter schleife ich noch dreimal täglich mehrere Kanister mit Wasser nach draussen - nachdem mir die Wasserschläuche eingefrohren sind - das erspart jedes Fitnesstudio.

Wie macht ihr das? Schleppt ihr Eimer, oder habt ihr eine bessere Lösung auf Lager? Wie sieht das mit den Tränkebecken mit Heizkabel aus? Hat hier Jemand so ein Teil? Wie sind die Erfahrungen damit??
 
10.03.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pferde tränken im Winter . Dort wird jeder fündig!
cheltsy

cheltsy

Beiträge
147
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

Pferdetraenke

Hy...
Wir haben zwar nur teilweise Offenställe bzw Laufboxen, aber bei uns gibts auch beheizte Tränken....

Der Stallbesitzer hat eine Art beheizte Pumpe aufgestellt, durch das das Wasser läuft und aufgewärmt wird....

Wenn Interesse besteht kann ich gerne mal nach der genauen Technik fragen...

...seitdem gabs jedenfalls keinerlei Probleme mehr mit Frost.

LG, Cheltsy
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Salanee

Gast

AW: Pferde tränken im Winter

Wasserschlauch

Hallo Tina,

bei uns im Stall werden die Pferde mit Eimern getränkt. Hat den Hintergrund das die Pferde im Sommer bzw. von Mitte April bis ca. November Tag und Nacht auf der Wiese stehen (die letzten sind Silvester reingekommen).
Für die 4-5 Monate mag der Stallbesitzer keine Selbsttränken installieren, die dann eh einfrieren, weil in den Boxen herrscht größtenteils Innentemperatur = Aussentemperatur.
Auf dem Paddock gibt es eine riesen "Wanne" also, ich kann mich da locker reinstellen und hab das Wasser bis zum Hals :biglaugh: und schimmen könnt ich auch drin. also mehr als nur 'ne Badewanne... also wird 3x täglich mit dem Schlauch getränkt. Die Pferde haben einen Eimer in der Box hängen (wichtig der er hängt, so kann er nicht umgeworfen werden), und wenn der Eimer sich füllt, dann saufen sie schon gut mit, und wenn die hottas fertig sind, wird der Eimer voll gemacht.
Ich bin super zufrieden damit, und so kann man auch kontrollieren wieviel die Pferde trinken, was nicht ganz unwichtig ist.
Ausserdem hat meine Stute so gelernt aus einem Eimer zu trinken (Ist fürs DR reiten ja super wichtig).

Was den Schlauch betrifft, der wird eingerollt und "warm" verpakt wenns friert, damit er eben nicht einfriert.


Was Du auch machen kannst, und die Idee fand ich pfiffig: eine Köhlergrube unter eine Badewanne. Also ein Feuerchen machen, und die Glut immer am glimmen halten. SICHER: so absperren das die Pferde an die Wann kommen, aber nicht an die Glut !!! so ersparst Du Dir Heizkabel etc. ;) ab und zu in der Glut stochern, etwas Holz o.ä. drauf, und das Wasser friert über Nacht nicht ein.

und bevor ich gesteinigt werde :rolleyes: wenn man das so absperrt, das die Pferde nur ans Wasser kommen, ist das ungefährlich. WOBEI ich sagen muß: selber hab ich das noch nicht ausprobiert, aber ich hab davon mal gehört.
 
T

Tina

Gast

AW: Pferde tränken im Winter

Frostsicher

Hallo ihr Beiden,

erst einmal Danke für eure Postings. :)

@ Cheltsy : Die Technik würde mich schon interessieren - also wenn es geht, könntest du ja mal nachfragen. Wobei ich mir das hier nicht vorstellen kann, das es geht - Salanee kennt die örtlichen Gegebenheiten - ich muss mit einer Wasserleitung vom Keller etwa 20 Meter durch den Boden durch ( Tiefe etwa 1 Meter, damit es mir da schon nicht friert ) und dann eben ca. 50 cm hoch zum Tränkebecken.

Wenn ich nun im Keller eine beheizte Pumpe anschließe, dann habe ich trotzdem das Problem direkt am Tränkebecken - denn das beheizte Wasser ist ja erst in dem Augenblick auch am Tränkebecken, wenn ein Pferd trinkt - ansonsten steht es ja in der Leitung und ich habe wieder das Problem mit der Kälte.

@ Salanee : Mit Badewanne und Wasserschlauch habe ich mich ja über den vergangenen Winter gerettet - da hatte ich das Problem, das das Wasser in der Wanne morgens immer total eingefroren war. Diesen Winter habe ich den Bottich von der Sommerweide im Offenstall stehen - da passen zwar nur 50 Liter rein, aber er steht geschützter und friert nicht so schnell zu. Dafür heisst es dann dreimal täglich Wasser auffüllen - und das dann, wegen dem zugefrorenen Schlauch, vom Badezimmer, quer durchs Haus und dann raus zum Stall. :rolleyes:

Und die Sache mit der Glut unter der Badewanne - sicherlich efektiv, aber nicht gerade das, was ich mir unter "Verbesserung" vorstelle. ;)

Ich habe mal ein bsschen in meinem Loesdau Katalog gestöbert - die bieten für rund 115,-€ ein Komplettset an - bestehend aus emalierten ( frostresistenten ) Tränkebecken zusammen mit einem 2,50 m Heizkabel, welches wohl direkt am Tränkebecken angelegt wird. Die Stelle wäre ja auch mein Problem - den das ist das einzige Stück, wo die Wasserleitung im Freien ist - vorher eben im Keller und danach 1 m tief im Boden - aber irgendwo muss sie ja dann raus zum Becken - ich kann ja nicht erwarten, das die Pferde sich 'nen Meter tief in den Boden graben, wenn sie Durst haben. :D

Boah, was für ein Roman - ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. :cry:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Aga

Aga

Moderator
Beiträge
1.087
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

Wasserleitung aufheizen

Hi Tina,

so ein Heitzband ist super, da es die Wasserleitung auf ca. +5°C aufheitzt!

Dieses Heitzband habe ich auch im Haus an der Wasserleitung angebracht, da diese über den Speicher verläuft und mir sonst im Winter eigefrieren würde.

Dazu habe ich dieses Heitzband an einen herkömmlichen Lichtschalter installiert, somit kann ich das im Frühjahr ausschalten.

Die Wasserleitung würde ich bei euch ca. 1,50 Meter tief verlegen, da der Winter bei euch doch sehr streng werden kann.

Soviel ich weis gibt es auch ein Heitzband, welches in die Erde mit dem Wasserrohr zusammen verlegt werden kann. Da müsstest du aber nochmal einen Elektrofachmann fragen. So eines hatten Wir in meinem alten Betrieb, an den Luft,- und Wasserleitungen angebracht, da diese nicht alle eingebuddelt waren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Draca

Gast

AW: Pferde tränken im Winter

Heizkabel

, das die Pferde sich 'nen Meter tief in den Boden graben, wenn sie Durst haben.
das würde ich aber gerne mal sehen *gg* mach das einen Winter lang und nimm eintritt für die Show und dann lässt du im SOmmer drauf alles pikobello einbauen ;)

Viel Glück bei der Suche, unser Bekannter hat ebenfalls letztes Jahr seine Weiden mit diesem Keizkabel ausgestattet, war zwar teuer, das kaufen und das verlegen, aber seitdem hat er keine Probleme mehr mit gefrorenen Leitungen...

:blobg: :knuddel:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
kuschel1

kuschel1

Kuschelmonster
Beiträge
66
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

Hallo Tina

An unserm Offenstall ist die Tränkeleitung ca 1,50 m tief in den Boden gegraben, gut isoliert. An der Stelle wo sie in den Offenstall mündet ist sie weiterhin mehrfach isoliert und umbaut, damit die Pferde nicht an die Isolierung kommen.
Das Tränkebecken ansich ist beheizt, damit das Wasser in der Tränke nicht einfriert.

Ganz billig sind solche Tränken nicht, wir haben ca 100 Euro bezahlt, aber ich weiss nicht mehr genau wo das war.
Wenn Du Dich über solche Systeme informieren willst oder auch sonst mal was für den Stallbau brauchst, versuchs mal unter


http://www.patura.de/katalog/14.asp
Vielleicht hilfts Dir ja


Gruß, Kuschel


EDIT: der erste Link existierte irgendwie nicht mehr wirklich, hab dir n andern tip rausgesucht
 
Zuletzt bearbeitet:
Aless

Aless

Beiträge
136
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

Ich schleppe im moment noch Kanister runter bei Frost. Da ich meine Pumpe entleere damit sie nicht kaputt geht bei Frost. Macht mir eigentlich weniger aus. Gebe sowieso im Winter Tee und denn muss ich auch runter Schleppen. Und da der Tee noch warm ist schmilzt er immer das Eis auf dem Wasser und es ist wieder auf. Mal davon abgesehen das die Hottes das Eis aufmachen ist das alles nicht so tragisch. Bei mir funktioniert das mit Selbsttraenken nicht da ich null Strom habe. Ausser Aggregat und Motorpumpe. Ich moechte dieses Jahr ,wie so vieles andere (Tina kennt ja meine ganzen Plaene:D ) Den Futterraum isolieren und die Rohre und Badewanne (welche noch instaliert werden muss) mit Heizkabel umwickeln. Zum Glueck gibt es mittlerweile welche die mit 12Volt funktionieren.

Also Tina schlepp dir mal einen ab:rofl:
Ach ja nimm doch dann Kanister und fahr die mit dem Schubkarren runter. Mach das so den ersten Winter und dann investiere erst in die Traenkebecken. Da kannst du noch etwas sparen. Ich denke das Material fuer den Stall wird genug kosten. Ich sprech aus Erfahrung.

Was glaubst du warum ich hier eine ewige Baustelle habe!?!
Net nur wegen den Kids. Finanziell ist das auch ganz schoen arg.

Gruss Aless:bigok:
 
T

Tina

Gast

AW: Pferde tränken im Winter

beheiztes Tränkebecken

Huhu ihr Lieben,

also, den Katalog von patura habe ich mir bestellt - mal gucken, was sich da findet.

Ich tendiere doch sehr zu einem Heizkabel, welches an der Wasserleitung lang läuft und am Tränkebecken endet. Strom ist hier ja auch nicht das Problem.

Charly schimpft schon immer über den "halben Stall" ( Stroh ), der im Badezimmer liegt - ist ja auch klar, wenn man mehrfach täglich zwischen Badezimmer und Stall hin und her wechselt um Wasser zu holen - draussen ist ja auch Alles eingefroren. :p

Wichtig ist mir natürlich erst einmal der eigentliche Stall - da habe ich schon soviele nette Kleinteile eingeplant, das es mich bald umgehauen habe, als ich das mal zusammengerechnet habe. Aaaaber, wenn das mal Alles fertig ist - das wird einfach nur genial! :blobg:

Ich muss mal eine Zeichnung machen und die einscannen, damit ihr wisst, wie ich mir das vorstelle.

Bis zum nächsten Winter ist es ja noch ein gutes Stück - ich hoffe, das bis dahin auch ein beheiztes Tränkebecken drin ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
soay

soay

Moderator
Beiträge
544
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

elektrische Heizleitung

Hallo

Die Leitung (Schlauch) ist bei uns 1m tief in einem Rohr verlegt. Das Tränkebecken "sitzt" auf einem Betonrohr und ist elektrisch beheizt. Heizleitung habe ich keine benutzt und bisher auch nicht benötigt (Kostet nämlich auch Geld - Stromkosten).

Viele Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
T

Tina

Gast

AW: Pferde tränken im Winter

Das Tränkebecken "sitzt" auf einem Betonrohr und ist elektrisch beheizt.
Hallo soay,

erklär mir das bitte mal genauer - wie kannst du das Becken elektrisch beheizen, ohne das du ein Heizkabel dorthin verlegst?

So wie ich das verstehe, hast du doch dann zumindest eine elektrische Leitung bis zum Becken verlegt um dort wiederum das Tränkebecken zu beheizen..... oder?
 
Aga

Aga

Moderator
Beiträge
1.087
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

Hi Soay,

Hallo

Die Leitung (Schlauch) ist bei uns 1m tief in einem Rohr verlegt. Das Tränkebecken "sitzt" auf einem Betonrohr und ist elektrisch beheizt. Heizleitung habe ich keine benutzt und bisher auch nicht benötigt (Kostet nämlich auch Geld - Stromkosten).

Viele Grüße
wenn du ein elektrisch beheiztes Betonrohr benutzt hast ohne ein Kabel ( Leitung ) zulegen!

Dann haste es entweder mit einer Autobatterie betrieben oder mit dem Fahraddynamo!? :respekt:
 
soay

soay

Moderator
Beiträge
544
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

Hallo

"Keine Heizleitung" sollte heißen, dass der Schlauch nicht durch eine mitgeführte Heizung erwärmt wird.
Das Betonrohr ist nicht geheizt, außer durch die vom Tränkebecken nach unten abgegebene Wärme.
Das Tränkebecken hat eine eingebaute Heizung mit Thermostat. Diese wird über eine ebenfalls in dem genannten Rohr verlegte Leitung mit einer Spannung von 24 Volt versorgt. Der dafür erforderliche Trafo ist im Keller installiert.
Zur Zeit habe ich drei von den Dingern (Tränkebecken). Ein unbeheiztes (Zuleitung nicht frostfrei) auf der Pferdeweide für den Sommer, ein beheiztes im "Winterauslauf" (das oben genannte) und ein beheiztes für die Schafe (im Sommer direkt an der Wasserleitung, im Winter über einen Vorratsbehälter) mit dem Trafo in der Fasanenvoliere.

Viele Grüße
 
M

matsisolna

Beiträge
1
Reaktionen
0

AW: Pferde tränken im Winter

Wasser im Winter

Nach langem suchen nach einer vernünftigen Lösung hab ich nun endlich das gefunden was mir schon lange vorschwebte, nämlich eine Thermobar, und die funktioniert echt super.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Secunda

Secunda

Beiträge
2.635
Reaktionen
4

AW: Pferde tränken im Winter

Das ist eine E-mailadresse.
 
Thema:

Pferde tränken im Winter

Pferde tränken im Winter - Ähnliche Themen

  • Zeitaufwand Pferde/Shettys

    Zeitaufwand Pferde/Shettys: Hi, sind hier Pferdehalter anwesend? Ich habe ja den Traum von 3-4 Shettys, fürchte aber, dass das bei meinen Berechnungen zeitlich nicht hinhaut...
  • Niemand will sein Pferd bei mir unterstellen

    Niemand will sein Pferd bei mir unterstellen: Hallo, ich hatte schon immer den Wunsch mir irgendwann mal ein Pferd zuzulegen. Letztes Jahr bin ich meinem Traum dann ein Stück näher gekommen...
  • Die Kosten eines Pferdes

    Die Kosten eines Pferdes: Ich hab von dem Thema ja gar keine Ahnung, allerdings interessiert es mich dann doch, gerade weil es da je nach Haltung Unterschiede gibt. Was...
  • Wie wohnen eure Pferde?

    Wie wohnen eure Pferde?: Ich hatte meine Pferde über 10 jahre lang in eigenregie in einem Offenstall (inkl. 3 Boxen, 2 davon waren immer über Nacht besetzt und eine...
  • Suche Eigenes Pferd bitte hilfe

    Suche Eigenes Pferd bitte hilfe: heay also ich stell mich erst einmal vor. Ich bin Mimi, bin 15 jahre alt, 1.74m groß und komme aus NRW ich reite schon seit 12 jahren und...
  • Ähnliche Themen
  • Zeitaufwand Pferde/Shettys

    Zeitaufwand Pferde/Shettys: Hi, sind hier Pferdehalter anwesend? Ich habe ja den Traum von 3-4 Shettys, fürchte aber, dass das bei meinen Berechnungen zeitlich nicht hinhaut...
  • Niemand will sein Pferd bei mir unterstellen

    Niemand will sein Pferd bei mir unterstellen: Hallo, ich hatte schon immer den Wunsch mir irgendwann mal ein Pferd zuzulegen. Letztes Jahr bin ich meinem Traum dann ein Stück näher gekommen...
  • Die Kosten eines Pferdes

    Die Kosten eines Pferdes: Ich hab von dem Thema ja gar keine Ahnung, allerdings interessiert es mich dann doch, gerade weil es da je nach Haltung Unterschiede gibt. Was...
  • Wie wohnen eure Pferde?

    Wie wohnen eure Pferde?: Ich hatte meine Pferde über 10 jahre lang in eigenregie in einem Offenstall (inkl. 3 Boxen, 2 davon waren immer über Nacht besetzt und eine...
  • Suche Eigenes Pferd bitte hilfe

    Suche Eigenes Pferd bitte hilfe: heay also ich stell mich erst einmal vor. Ich bin Mimi, bin 15 jahre alt, 1.74m groß und komme aus NRW ich reite schon seit 12 jahren und...