mäuse töten?

Diskutiere mäuse töten? im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Ich habe gehört dass man nur tote Tiere verfüttern soll. Aber wie tötet man eigentlich z.b.: eine Maus? [mir wird ja schon schlecht wenn ich daran...
7

75g leben

Gast
Ich habe gehört dass man nur tote Tiere verfüttern soll. Aber wie tötet man eigentlich z.b.: eine Maus? [mir wird ja schon schlecht wenn ich daran denke...] :(
 
30.03.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: mäuse töten? . Dort wird jeder fündig!
Taivas

Taivas

Mitglied
Beiträge
225
Reaktionen
0
Hi
Ich bin eher interessierter Leie bei diesem Thema, weil ich selber keine Tiere halte, die mit Maus und Co verköstigt werden, habe aber auch schon gehört, dass viele lieber tote Tiere verfüttern, um auch der Gefahr von Verletzungen z.B. bei einer Schlange vorzubeugen. Selbst in Zoos wird ja doch weitgehend tot gefüttert, oder?!
Sollte es mich mal irgendwann überkommen, mir doch ein Tier anzuschaffen, dass mit Mäuskes ernährt werden möchte, würde ich wohl auf Frostfutter aus der Zoohandlung zurückgreifen... schon weil ich nicht scharf darauf wäre, Lebendfutter selber zu züchten oder mir die kleinen Mauis in´s Haus zu holen (wahrscheinlich hätten die in kürzester Zeit alle Namen und meine arme Schlange müsste sich bei den Anonymen Vegetariern anmelden! :teeth: Ja, ich weiß, ich bin ein Weichei... aber genau aus dem Grund halte ich eben auch keine Schlange!)

Aber um mal zum Thema zurückzukommen.... Ich könnte Dir jetzt erzählen, wie Mäusen (und Küken etc. ) für gewöhnlich der Gar ausgemacht wird, weil ich diese Frage selber mal jemandem gestellt habe, der sich damit auskennt. Aber ich bin mir grade nicht so sicher, ob es in diesem Forum war...auf jeden Fall wurde irgendwo schonmal darum gebeten, bitte keine "Tötungsanleitungen" zu verbreiten. Deshalb halte ich mich da jetzt mal zurück.
Zumal ich mich auch immer frage, wie da eigentlich die rechtlichen Grundlagen sind. Darf ich als Privathalter überhaupt ein Wirbelier töten, um es zu verfüttern? (Obwohl.... ich darf ja auch ´ne Mausefalle im Keller aufstellen oder Gift streuen....) Na, ja, vielleicht kann mir ja mal im Zuge dieses Themas auch jemand diese Frage beantworten.

Gruß,
Sabine
 
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo zusammen,


also erstmal vorweg, wir privathalter dürfen tiere nicht selber töten!!
dies muss wenigstens von einem tierarzt geschehen oder einem schlachter gg

eigentlich ist es ja artgerechter lebende teire zu verfüttern, wenn es sich um das zu pflegende tier nicht gerade um einen aas-fresser handelt.
ich fütter meinen schlangen teils lebend teils frostfutter, je nachdem was ich gerade daheim habe.


ich weiss nicht wie die meistens zoo´s es handhaben, aber die werden ganz sicher keine lebenden tiere verfüttern wenn zuschauer daneben stehen und das gequieke eines meerschweinchens miterleben müssen!

siehe auch hier
http://www.forum-pets.de/showthread.php?t=14620
 
T

TeddyTom

Gast
Hi
Hier mal die gesetzliche Grundlage dazu:
§ 4 [Tötung eines Tieres]

(1) Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach
den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen
getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im
Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer
Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger
Schädlingsbekämpfungsmassnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen
werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen
entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen
Kenntnisse und Fähigkeiten hat.

Das ganze heisst also man muss sich das ganze zB durch einen Vet.,Tierarzt oder jemanden zeigen lassen der dies tun darf und es sich schriftlich am besten geben lassen.
 
K

Klumpi

Gast
Hi,

Ich verfüttere meine Futtermäuse, wenn diese denn ausnahmsweise gereicht werden, grundsätzlich lebend, weil ich bei meinen Tieren darauf vertrauen kann, dass sie die Mäuse schnell und relativ schmerzlos töten- es ist mir lieber wenn mein Tokeh der Maus durch einen gezielten Biss das Genick bricht als wenn ich dort die ganze Zeit stehe und das arme Tier misshandle.

Lediglich bei meinen Skolopendern würde ich eine Totfütterung vorziehen, da die Mäuse doch sehr lange leiden, allerdings würden die Skolopender keine toten Tiere annehmen.
 
Adara

Adara

Muck Muck :)
Beiträge
1.942
Reaktionen
0
Ganze Futtertiere sind nun mal das artgerechteste Futter für Fleischfresser. Und wenn man die dann schon füttert, dann doch wenigstens tot, ich will einer Maus nicht den Stress zumuten müssen von einer Schlange gefressen und bei vollem Bewusstsein verdaut zu werden. Ich hab zwar keine Schlangen, aber Frettchen, auch die werden häufig mit ganzen Futtertieren gefüttert. Ich habe darüber nachgedacht, aber ich bringe es einfach nicht übers Herz, kleine Mäuschen sind einfach so süß... Ich weiß, Doppelmoral. Allerdings würde ich, wenn überhaupt, schon darauf achten, wie die Tiere gestorben sind, glaub ich, ich will auch keine Qualen unterstützen. Ich glaube vergasen ist recht gängig, die Vorstellung gefällt mir schon mal gar nicht... Aber wenn man nicht etwas spritzen will, was den Tieren, die die Mäuse fressen, schaden kann, ist das deshalb wohl die gängige Methode... Ich glaube, wenn ich sowas mache, dann geh ich eher zu nem Biobauern und nehme die Eintagsküken, die natürlich gestorben sind, kommt ja immer mal vor. Nur ob man sich darauf verlassen kann ist so eine Frage... Kann sein, dass die kleinen Hähnchen einfach getötet werden, weil man ja in der Hauptsache nur die Hühner brauchen kann.
Ich finde es jetzt nicht furchtbar, wenn jemand seine Tiere mit Futtertieren füttert, aber ich weiß nicht, ob das was für mich ist... wenn überhaupt, dann auch erst wenn wir einen größeren Käfig haben, in dem wir die Frettchen länger mal lassen können, denn sonst verstecken die nachher was im Zimmer und dann kommt Ungeziefer, wenn ich es nicht finde. Im Moment haben wir nur einen Käfig, in dem sie fressen, schlafen und spielen können, er ist immer offen, es sei denn ich bin mal einen Tag weg.
 
nightshade2

nightshade2

Beiträge
168
Reaktionen
0
Und wenn man die dann schon füttert, dann doch wenigstens tot, ich will einer Maus nicht den Stress zumuten müssen von einer Schlange gefressen und bei vollem Bewusstsein verdaut zu werden.

Da du keine Schlange hältst, hier mal eine Aufklärung:
Schlangen töten ihre Beute, bevor sie sie verschlingen! Die Maus wird also keinesfalls "lebendig" verdaut!

Ich füttere grundsätzlich Lebendfutter, da die Schlange besser töten kann als ich. Außnahmen bilden bei mir Ratten. Sie sind allein von der Größe her auch eine potentielle Gefahr für meine Schlangen (Verletzungen durch das Gebiss), so dass ich sie nur tot verfüttere.


nightshade
 
Wirrun

Wirrun

Beiträge
8.735
Reaktionen
0
Hallo Adara

Und wenn man die dann schon füttert, dann doch wenigstens tot, ich will einer Maus nicht den Stress zumuten müssen von einer Schlange gefressen und bei vollem Bewusstsein verdaut zu werden.
Die Tiere - die lebende Tiere fressen , töten ihre Beute mit einem gezielten Biss . Dann erst wird gefressen .
Selbst bei Tieren die ihre Beute erwürgen , geht das ruckzuck.
Das weiß ich aus sicherer Quelle .
 
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo adara,

ich selber halte auch schlangen, und habe eine darunter die sehr lange eben nicht an tote mäuse ragegangen ist, weil sie es warscheinlich auch nicht artgerecht fand ;-) btw...


ich selber hatte als kind selber mäuse gehalten, und war zu tode betrübt als diese dann mal gestorben sind.
uns es hat mich auch sehr viel überwindung gekostet bis ich selbst gefrorene mäuse verfüttern konnte... fands allerdings einfach nur eklig.
bei lebenden wars schon heftiger....

aber ich denke man muss das einfach trennen.
 
Nephilim

Nephilim

Kumpel von Zicke
Beiträge
488
Reaktionen
0
wenn mein waran mal ne maus bekommt dann grundsätzlich lebend...aus einem ganz einfachen grund...er ist gezwungen zu jagen! also muß er sich bewegen...das ist denk ich ein ganz entscheidender aspekt bei der artgerechten haltung der oft unterschätzt wird...und wenn er die maus dann hat ist ihr genick sofort gebrochen...und wenn er sie nicht gleich am genick erwischt, dann wird sie einmal richtig herumgeschleudert so das sie sofort tot ist...
 
Adara

Adara

Muck Muck :)
Beiträge
1.942
Reaktionen
0
Okay, ich hatte gedacht, die leben noch, aber wenn nicht, dann ist das ja doch nicht so schlimm. Wobei es ja eigentlich auch natürlich ist, wenn die Schlange oder welches Tier auch immer ihr Futter erst fangen muss. Wobei das bei Schlangen glaub ich schon ne Ausnahme ist, ich glaub Zoohandlungen sind verpflichtet Futtermäuse "fachgerecht" zu töten. Ich hatte mal wegen der Frettchen gefragt und sie meinten das wär kein Problem. Habs dann halt doch nicht gemacht. Ist auch die Frage ob die zwei das kennen, hab sie bekommen als sie schon 2 Jahre alt waren, vielleicht spielen die nur damit und fressen sie gar nicht.
 
Kitsune1

Kitsune1

Frettchenverrückte
Beiträge
246
Reaktionen
0
Hi!

Futtertiere, bzw. Mäuse , Ratten etc (das Wort Futtertier finde ich nicht schön) die als Nahrung für andere Tiere dienen dürfen nur von Leuten getötet werden, die eine Ausbildung dazu haben, bzw. die eine sachkundige anleitung bekommen haben.

So z.B. Schlachter, Tierärzte, Tierpfleger etc.

Und ich persönlich würde nach Möglichkeit immer versuchen, tot zu verfüttern. Denn wenn man weiss wie schnell man mit dem nötigen Wissen eine Maus töten kann und dann sieht, wie lange es (evt.) bei einer Schlange etc dauert... da ziehe ich den kurzen und scchmwerlosen Tod vor....

Liebe Grüsse, Sina
 
Murmeltier

Murmeltier

Beiträge
212
Reaktionen
0
Mal was anderes, ich lese hier:

***Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen
Kenntnisse und Fähigkeiten hat. ***

Das heißt, wenn meine Katze ein halbtotes Tier anbringt, was vor Schmerzen schreit (und das ist nicht so selten!) und z.B. das Genick gebrochen hat, aber noch lebt und strampelt, dann darf ich das nicht töten? Ich muss es leidend verrecken lassen?

Der Weg zum Tierarzt würde das Leiden ja nun unnötig in die Länge ziehen. Zumal meine Katze so halbtote Tiere IMMER nur mitten in der Nacht anbringt...

LG

Natalie
 
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo zusammen,

Das heißt, wenn meine Katze ein halbtotes Tier anbringt, was vor Schmerzen schreit (und das ist nicht so selten!) und z.B. das Genick gebrochen hat, aber noch lebt und strampelt, dann darf ich das nicht töten?
wenn man es ganz ganz ganz genau nimmt, dann solltest du dafür einen notdienst holen, oder mit dem tier so schnell es geht zum nächsten tierarzt fahren und es dort einschläfern lassen.

ich muss dazu sagen, habe ja selber zwei katzen und die eine bringt des öfteren einen vogel mit nach hause, der uns dann noch lebend präsentiert wird, und oft so schwer verletzt ist, das er es auch nicht schaffen würde...
und ja, wir rennen auch nicht zum tierarzt sondern erledigen das schnell und hoffentlich schmerzlos, sowie es die mittel erlauben.

möchte mich aber weiter auch nicht drüber äussern und hoffe auch um verständnis ;-)
 
nightshade2

nightshade2

Beiträge
168
Reaktionen
0
Denn wenn man weiss wie schnell man mit dem nötigen Wissen eine Maus töten kann und dann sieht, wie lange es (evt.) bei einer Schlange etc dauert... da ziehe ich den kurzen und scchmwerlosen Tod vor....

Öh... hast du das tatsächlich schon einmal gesehen?
Ich halte Schlangen und kann deine "Vorstellung" von einem "langen" Tod nicht bestätigen.
Außerdem finde ich einen solchen "natürlichen" Tod besser, als den durch den Menschen. Die Schlange benötigt niemanden, der für sie tötet.
Hier kommen wir ganz schnell wieder zu den Fragen "menschlicher Moral"; die sich für ein raubtier gar nicht stellt.


nightshade
 
Kitsune1

Kitsune1

Frettchenverrückte
Beiträge
246
Reaktionen
0
Hi!

Ich habe ja auch (evt.) geschrieben - und ja, ich weiss das sehr wohl, arbeite ich doch in einem Zoo, der sehr, sehr viele Reptilien hält, unter anderem auch ne Menge Schlangen (Madagaskar-Boas, Baumpythons , Erdnatter, Klapperschlangen, Könignattern , Timorpythons etc).

Wir ziehen nun mal vor, frischtot zu füttern. Es gibt schlangen, die können es sehr sehr schnell, aber eben auch welche, bei dem es schon mal ne ganze weile dauert.

Und da wir uns auch daran halten, dass eben nur lebend an tiere gefüttert werden darf, die ansonsten verhungern würden....

klar ist das ansichtssache, aber nach dem was ich gesehen habe, ist es eben meine meinung.

aber das thema war auch schon alt, ich wollter kine disskusion anheizen *g*

Grüsse, Sina
 
tatecks

tatecks

kleiner irrer mod ;-)
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
hallo zusammen,

solange wir uns hier die köpfe nicht einschlagen ist eine diskusion erlaubt und, hey, wir sind hier ein forum, hier soll diskutiert werden!!!


ich bin überhaupt immer recht positiv überrascht wie friedlich es gerade mit solchen themen zu geht, da ja auch einige nagerhalter mitlesen, denen ihre mäuse, ratten und hamster sehr am herzen liegen...
 
Murmeltier

Murmeltier

Beiträge
212
Reaktionen
0
ich bin überhaupt immer recht positiv überrascht wie friedlich es gerade mit solchen themen zu geht, da ja auch einige nagerhalter mitlesen,denen ihre mäuse, ratten und hamster sehr am herzen liegen
Ja, ich seufze immer still in mich hinein. Obwohl wenn ich lese wie Hamster verfüttert werden, hab ich sogar schonmal weinen müssen - ich darf mir das einfach nicht zu plastisch vorstellen.

Bin halt ein Sensibelchen und hab wirklich alles an Kleingetier hier (Hamster, Renner, Degus, Ratten, Ninchen usw.)

Mein Freund will schon seit Jahren unbedingt eine Schlage haben - aber das wird er nicht bekommen, solange ich mit ihm zusammen bin. In meiner Wohnung werden keine Tiere verfüttert!


Nun informieren wir uns schon ne Weile über Eierschlangen - das wär eine Möglichkeit.

Ich versuche schon alles menschenmögliche um die Mäuschen und Co draußen vor meinen Katzen zu retten - da werde ich nicht absichtlich welche an Schlangen verfüttern. Mir ist aber natürlich klar, dass sie auch essen müssen - nur nicht in meiner Wohnung


Ich muss aber sagen, dass meine Toleranz bzgl. Nager verfüttern eine Grenze hat, an der ich sehr pampig werde. Diese ist dann erreicht, wenn Leute lebende Mäuse an Vogelspinnen verfüttern. Frostfutter oder tote Mäuse sind eine Sache, aber im Gegensatz zu Schlagen stirbt das Futtertier bei Spinnen sehr qualvoll und langsam soweit ich weiß - und da hört es dann für mich auch mit dem Verständnis.

LG

Natalie
 
T

TeddyTom

Gast
Hi Natalie,
also wegen der Eierschlange.
Schau mal hier bei den Mitgliedern nach "Thurtle-Thom" der ist auch grade dabei seine Eierschlangen anzuschaffen, also wegen Infos denk ich mal kann er schon viel sagen, weil er sie jetzt demnächst erst bekommt und eben wegen dem Futter und so schon ewig am rumsuchen ist wo er wie was bekommt und wie man Eier lagert und sowas.
 
Thema:

mäuse töten?

mäuse töten? - Ähnliche Themen

  • Futtertiere Mäuse, Frösche, Insekten usw. (VIDEO)

    Futtertiere Mäuse, Frösche, Insekten usw. (VIDEO): Hallo, in diesem Video kann man folgendes sehen, wie Mäuse, Frösche usw. verfüttert werden an andere Kleintiere. Nun stelle ich mir die Frage...
  • Einfrieren von Mäusen

    Einfrieren von Mäusen: Hallo, Es ist so,bei den Haustieren,in der freien Natur. Tiere e/fressen Tiere,und so ist die Natur und so soll es sein. Schlangen e/fressen...
  • Maus Einfagen (LEBEND)

    Maus Einfagen (LEBEND): Wie im Tiel schon gesagt sind 1 Weibchen und das Männchen aus unserer VZ Zucht abgehauen, und ich würde gerne wissen ob wer ne Idee zum...
  • Welche Reptilien essen Mäuse

    Welche Reptilien essen Mäuse: Hallo, :) bin neu hier und habe eine Frage! Ich hab Zuhause ca 20-30 Farbmäuse und will mir jetzt ein Terrarium anschaffen :blobg: Nun zu der...
  • Warum haben Leute ein Problem damit, wenn Reptilienhalter Mäuse/Ratten verfüttern?

    Warum haben Leute ein Problem damit, wenn Reptilienhalter Mäuse/Ratten verfüttern?: Hallo zusammen! Wie der Titel des Themas schon sagt, würde ich gerne wissen, warum so viele Leute ein Problem damit haben, wenn an Schlangen oder...
  • Warum haben Leute ein Problem damit, wenn Reptilienhalter Mäuse/Ratten verfüttern? - Ähnliche Themen

  • Futtertiere Mäuse, Frösche, Insekten usw. (VIDEO)

    Futtertiere Mäuse, Frösche, Insekten usw. (VIDEO): Hallo, in diesem Video kann man folgendes sehen, wie Mäuse, Frösche usw. verfüttert werden an andere Kleintiere. Nun stelle ich mir die Frage...
  • Einfrieren von Mäusen

    Einfrieren von Mäusen: Hallo, Es ist so,bei den Haustieren,in der freien Natur. Tiere e/fressen Tiere,und so ist die Natur und so soll es sein. Schlangen e/fressen...
  • Maus Einfagen (LEBEND)

    Maus Einfagen (LEBEND): Wie im Tiel schon gesagt sind 1 Weibchen und das Männchen aus unserer VZ Zucht abgehauen, und ich würde gerne wissen ob wer ne Idee zum...
  • Welche Reptilien essen Mäuse

    Welche Reptilien essen Mäuse: Hallo, :) bin neu hier und habe eine Frage! Ich hab Zuhause ca 20-30 Farbmäuse und will mir jetzt ein Terrarium anschaffen :blobg: Nun zu der...
  • Warum haben Leute ein Problem damit, wenn Reptilienhalter Mäuse/Ratten verfüttern?

    Warum haben Leute ein Problem damit, wenn Reptilienhalter Mäuse/Ratten verfüttern?: Hallo zusammen! Wie der Titel des Themas schon sagt, würde ich gerne wissen, warum so viele Leute ein Problem damit haben, wenn an Schlangen oder...