Lebendfutter

Diskutiere Lebendfutter im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Hallo, durch Zufall bin ich auf diesen Bereich gestoßen und habe den "Stein des Anstoßes" zum Teil gelesen und zum anderen nur noch überflogen...
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,

durch Zufall bin ich auf diesen Bereich gestoßen und habe den "Stein des Anstoßes" zum Teil gelesen und zum anderen nur noch überflogen. Im Grunde genommen fällt mir dazu nur eines ein:

Tiere werden von anderen Tieren gefressen. Das ist normal !
Tiere, welche von Menschen gehalten werden und Lebendfutter brauchen, um zu überleben, sind darauf angewiesen, von ihren Haltern mit Lebendfutter versorgt zu werden. Auch das ist normal !
Futtertiere werden von Menschen gehalten und gezüchtet, damit sie andere Tiere ernähren können. Wiederum normal !

Menschen, die Tiere halten, welche Lebendfutter bekommen und sich daran aufgeilen, wie diese die Futtertiere verspeisen sind nicht normal !


Mir persönlich scheint es so, als würde sich mancher Schlangen- , Vogelspinnenhalter etc. vorkommen, wie der liebe Herrgott persönlich. Er entscheidet über Leben und Tod. Er allein ist der einzig vernünftige Tierhalter, weil er keine Scheu hat ein pelziges Kuscheltierchen an eine Schlange zu verfüttern. ???????

So ist nun mal das Leben ! Der Tod gehört dazu !
Sadismus gehört meiner Meinung nach nicht dazu und selbst wenn ich mir wünschen würde eine Schlange zu halten, würde ich es allein aus dem Grunde nicht tun, weil es das von Tina angesprochene Klischee gibt.

Eine so unsachliche Schilderung einer Lebendtierverfütterung ist für mich mindestens ebenso kindisch, wie die Vermenschlichung von diesen sogenannten "Kuscheltieren".



Gruß

Karin
 
03.01.2002
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lebendfutter . Dort wird jeder fündig!
H

HW®

Beiträge
123
Reaktionen
0
Da scheint wieder jemand den Unterschied zwischen Sadismus und (schwarzen) Humor nicht zu verstehen.
Das sind i.d.R. die gleichen Leute, die sich im Fernsehen über geschmacklose Sketche über Bin Laden und das WTC kranklachen, und die in ihrer CD-Sammlung die Werke von Ingo Appelt stehen haben, in denen er sich über Behinderte und Kinderschändung lustig macht.
Dazu fällt mir beim besten Willen nichts mehr ein. Eure Aufregungen stehen in keinem Verhältnis.

Ich hab einen grossen Keller, also wer von euch mal wieder lachen will...
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,

Dein Kommentar ist einfach nur geschmacklos ! Genauso geschmacklos und unterstes Niveau, wie die vorgenannten Schilderungen.
Scheinbar kannst Du auch noch ohne Weiteres beurteilen, welche Vorlieben Deine Mitmenschen haben und worüber sie lachen.
Du scheinst ein Hellseher zu sein ? :D
Oder doch der liebe Gott ?????

Ich rege mich nicht über schwarzen Humor auf. Mir gefällt die Arroganz und Überheblichkeit mancher Terrianer nicht mit der sie Leute verurteilen, die Hamster und Co. als Haustiere in Käfigen halten und sich auch noch erdreisten sich über diese Art des "Humors" aufzuregen.


Gruß

Karin
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HW®

Beiträge
123
Reaktionen
0
Oha, da zieht mal wieder jemand die Grenzen, die für alle gelten sollen.

Was hat dein vermeintlicher Sadismus im ersten Posting mit Arroganz und Überheblichkeit zu tun?

Und auch wenn ich mich wiederhole, wenn dir die Ausdrucksweise der Terrarianer (danke für das Klischee), nicht gefällt, warum hältst du dich dann in diesem Bereich auf, und liest diese "sadistischen" Beiträge?
Vielleicht doch ein kleiner Anflug von Sadismus (oder doch eher Masochismus?) bei dir selbst?
Deine Argumente entbehren jeglicher Grundlage.
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,

wie ich sehe hat es keinen Sinn mit jemandem zu diskutieren, der einzelne Worte aus dem Zusammenhang reißt und interpretiert, wie es ihm gefällt.

Deiner Aussage nach zu urteilen hälst Du also jeden Tierschützer für einen Sadisten oder Masochisten, nicht wahr ?

Gruß

Karin
 
H

HW®

Beiträge
123
Reaktionen
0
Ich frage mich wer hier die Tatsachen verdreht und so interpretiert, dass es ihm passt.

Ich frage mich wo bei dir Tierschutz anfängt, und wo er aufhört. Wohl da, wo die Reptilien-, Amphibien- und Wirbellosenhaltung beginnt.

Manche Leute nennen sich Tierschützer, und gehören eigentlich in die entgegengesetzte Katerogie.

Ich habe dir ein paar einfache Fragen gestellt. Wo sind die Antworten? Anscheindend gehen dir einfach nur die Argumente aus.


**************************************************

"Erfahrung ist die einzige Schule, in der auch Dumme etwas lernen können"
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Welcher Argumente bedarf es Deiner Meinund nach denn solchen Humor geschmacklos zu finden ?
Es ist einfach eine Sache des guten Geschmackes :D :D !

Ich habe Deine Fragen eher als rhetorisch betrachtet. Du willst Doch gar keine Antwort darauf, nicht wahr ?

"Manche Tierschützer gehören in die entgegengesetzte Kategorie"

Was ist das für eine Antwort auf meine Frage ??? : D :D

Gruß

Karin
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Ach ja ! Hab ich fast vergessen !

Du solltest vielleicht nochmal lesen, was ich in meinen ersten Posting schrieb. Ich halte es nicht für sadistisch, daß Mäuse und Co. an Schlangen verfüttert werden.
Es gehört meiner Meinung nach nur eine gute Portion Sadismus dazu so geschmacklos darüber zu berichten. UND es ist arrogant sich über die Leute lustig zu machen, die das Futter der Schlangen als Haustiere halten.

Schade, daß ich keinen so großen Raubvogel habe und mal berichten kann, wie er sich über eine leckere Schlange freut

Gruß

Karin
 
H

HW®

Beiträge
123
Reaktionen
0
Wegen Raubvogel vs Schlange, damit hätte ich nun wahrlich keine Probleme. Zum einen halten ich keine Schlangen, zum anderen ist das eben der Lauf der Dinge.

Was ich mit "manche Tierschützer gehören in die entgegengesetzte Katerogie" meine?
Nun, wer aus Gründen des (hier zweifelhaften) Tierschutzes strikt gegen das Verfüttern von Mäusen ist, der ist zwangsläufig auch gegen alle Tiere bei denen Wirbeltiere zum natürlichen Nahrungsspektrum gehören.

Dumme Frage, ist das Tierschutz?

Ob diese Berichte über das Verfüttern von Mäusen nun sadistisch, sarkastisch, oder einfach nur eine Form von Humor sind, ist nunmal Ansichtssache.

Wenn man unbedingt Geschmacklosigkeiten im WWW finden will, dann hat man damit keine Probleme. Sei es nun hier im Forum, oder z.B. bei rot***.com
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,

na da sind wir uns ja schon mal in wenigstens einer Sache einig :

Fressen und gefressen werden ist natürlich !

In der Tat gehören sogar Mäuse auch in der Natur zu denjenigen Lebewesen, deren Bestimmung es in der Hauptsache ist anderen Tieren als Futter zu dienen.

Mäuse zu verfüttern, wo es nicht notwendig ist, ist allerdings wieder eine andere Sache.

Das Leute als Tierquäler bezeichnet werden, die lebendige Tiere verfüttern MÜSSEN, halte auch ich für maßlos überzogen, wenn nicht gar kindisch, doch ich glaube diese Reaktionen würden nicht
kommen, wenn man sachlich mit diesem Thema umgehen würde.

Mich z.b. würde es schon interessieren, wie eine Schlange sich ihre Beute "holt" und wie lange es dauert bis sie ein Futtertier verschlungen hat. Auch bei einer Spinne würde mich dieser Vorgang interessieren, aber rein sachlich. Ohne JEGLICHE Art von Humor und auch eher auf natürliche Art und Weise, wo das Beutetier sogar eine Chance hat zu entfliehen.

Man denke nur mal an die Völker, die es gewohnt sind Hunde zu essen. Sogar dagegen würde ich nichts sagen, wenn die Hunde nicht unsagbar zu leiden hätten, bis sie im Kochtopf landen.
Belächeln uns diese Hundeverspeisenden Menschen vielleicht sogar, wenn sie unsere Reaktionen darauf hören und sehen ?

Ich verstehe unter Tierschutz nicht, daß kein Tier mehr gegessen oder gefressen werden darf, sondern daß jedes Lebewesen ein Recht darauf hat artgerecht zu leben und auch so zu sterben, ob nun wirbellos oder nicht.

Man könnte darüber endlos reden und diskutieren. Das haben auch schon unzählige Leute vor uns getan und wäre hier nur eine Wiederholung.

Ich wünschte mir nur, daß man es als natürliche Sache hinnehmen würde, daß Tiere von anderen Tieren gefressen werden, ohne darüber Witze zu reißen oder in Tränen auszubrechen.

Gruß

Karin
 
Micha1

Micha1

Mit-Glied :-P
Beiträge
609
Reaktionen
0
Hallo Karin,

Du redest hier von Tierschutz, aber bezeichnest die Futtertiere in Deinem ersten Beitrag als pelzige Kuscheltiere.
In Deinem letzten Beitrag plädierst Du für eine artgerechte Haltung aller Tiere. Das ist meines Erachtens ein großer Wiederspruch.
Hmmm, Kuscheln ist für die meisten Nagetiere sicher nicht gearde das ,was man artgerecht nennen kann, oder ? Von Natur aus sind diese Tiere doch eher scheu, so daß sie nicht auf den direkten Körperkontakt zum Menschen angewiesen sind.


Ich wünschte mir nur, daß man es als natürliche Sache hinnehmen würde, daß Tiere von
anderen Tieren gefressen werden, ohne darüber Witze zu reißen oder in Tränen
auszubrechen.
Ganz genau ! Es ist eine natürliche Sache, wie Du so schön schreibst, deshalb sollte es doch auch nicht anstößig sein wenn jemand einem Witz darüber macht, denn schließlich geht es hier ja nicht um irgendwelche Randgruppenwitze die beleidigend oder diskriminierend sind !
Man darf doch wohl noch seine Späßchen über etwas normales machen, oder ?
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,

um das nun mal endlich zum Abschluß zu bringen :

Ich wollte mit dem Ausdruck "pelzige Kuscheltiere" lediglich zum Ausdruck bringen für wie "hart" sich die Leute vorkommen, die solche Tiere verfüttern.
Ich hätte mir denken können, daß Du nach irgendetwas in meinen Postings suchst um daran noch einen Haken zu finden :D :D

Nur mal zur Info : Ich habe keine pelzigen Kuscheltiere ! :D :D
ABER ich respektiere die Menschen, die welche haben und das schön finden :) :).

Mach DU meinetwegen weiter Witze darüber. Ist mir mittlerweile egal. Es ist scheinbar müßig Dir erklären zu wollen, daß Du damit andere Leute provozierst und sogar als Tierquäler betitelt wirst.
Wen wundert´s da noch, daß Halter von Schlangen, Vogelspinnen etc. pp als "Spinner" abgetan werden. Du trägst Deinen Teil geflissentlich dazu bei.

Bitte ! Wenn Du darauf Wert legst ......

Karin *diejetztihreVögelknuddelngeht* :D :D :D
 
Micha1

Micha1

Mit-Glied :-P
Beiträge
609
Reaktionen
0
Hallo Karin,

Es ist scheinbar müßig Dir erklären zu wollen, daß Du damit andere Leute provozierst und sogar als Tierquäler betitelt wirst.
Wen wundert´s da noch, daß Halter von Schlangen, Vogelspinnen etc. pp als "Spinner"
abgetan werden. Du trägst Deinen Teil geflissentlich dazu bei...
Ja, es scheint nicht einfach zu sein, mir eine Meinung aufzudrängen.

So lange, wie Du über Artenschutz und artgerechte Haltung redest, so lange werde ich hier auch weiter rumstänkern. Du willst entscheiden was artgerecht ist, wo Du doch Vögel hälst ? Weißt du eigentlich, daß es in der Natur der Vögel liegt, ausgiebige Flüge zu unternehmen ? Das werden sie bei (D)einer artgerechten Haltung sicher machen können, oder ?
Also, wenn Du Pelztierhalter respektierst, dann tolerier gefälligst auch andere Meinungen und Ansichten zum Thema Futtertiere.
Ich sag ja nicht, daß Du die Meinungen akzeptieren sollt, aber tolerier sie bitte und übe Dich ein wenig in Respekt - das verlangst Du von anderen nämlich auch...

du bist also gut zu vögeln... ;)
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Dein letztes Posting sollte nun wohl jedem zeigen auf welchem Niveau Du Dich bewegst.

Du tust mir leid

Gruß

Karin
 
Micha1

Micha1

Mit-Glied :-P
Beiträge
609
Reaktionen
0
Kaum gehen Dir die Argumente aus, schon wird die Diskusiion beendet. Das zeugt ebenfalls von einem äußerst hohen Niveau. Respekt !
 
A

Alex Harrer

Gast
Mäuse

Die Beiträge der letzten Tage haben gezeigt, was ich schon vor Jahren durch Gespräche mit anderen Terrarianern bemerkt habe.
Vor allem bei der Verfütterung von Wirbeltieren an WIRBELLOSE gehen die Meinungen stark auseinander.
Nebenbei erwähnt bin sehr froh, daß meine Skorpione gänzlich ohne Mäuse auskommen, auch wenn manche Arten diese sofort annehmen würden.
 
Micha1

Micha1

Mit-Glied :-P
Beiträge
609
Reaktionen
0
Hallo Alex,

ja, das was Du da bemerkt hat ist ganz richtig. Leider besteht die "Kuscheltierfraktion" meist felsenfest auf den eigenen Statements, die durch irgendeinen reißerischen Pressebericht völlig falsch in den Umlauf gekommen sind.
Die Pelztierliebhaber lassen sich leider auch nicht durch korrekte und sachliche Darstellungen mit Fakten eines besseren belehren sondern sind da oft sehr uneinsichtig, so als hätten sie Scheuklappen auf den Augen.
Es gibt im Internet und gerade in diesen ganzen Foren genug Informationsquellen um sich einmal ein Bild von der Realität zu machen. Wenn dieses Schmusetierfans das auch mal machen würden, dann würde es garnicht erst zu solchen stumpfsinnigen Diskussionen wie dieser hier kommen, denn dann würde sie vielleicht auch verstehen daß man mal einen Spaß über etwas "natürliches" und "völlig normales" machen kann ohne gleich den Moralapostel heraushängen zu lassen.
 
A

Alex Harrer

Gast
Hi Micha,

man muß aber auch bei der von Dir erwähnten "Kuscheltierfraktion" unterscheiden.
Ich zum Beispiel verfüttere keine Mäuse, weil mir diese Tierchen einfach mehr leid tun als Schaben und Heuschrecken ( bitte nicht schlagen *g* ). Da meine Skorpione wie gesagt ohne Mäuse auskommen, besteht für mich auch gar kein Anlaß diese zu verfüttern.

Zum Thema "schwarzer Humor" möchte ich anmerken, daß ich es zwar lustig finde wenn jemand in einem Folgeposting schreibt daß er seinen Mäusen Namen wie "Big Mac" gibt. Sachliche Details über das Erbeuten, Töten und Verdauen von Wirbeltieren finde ich schon sehr interessant, nur "Scherze" über den Todeskampf find ich nicht lustig, vor allem nicht auf die Art wie es in letzter Zeit häufig der Fall war. Wahrscheinlich wäre dieses Thema auch garnicht so breitgetreten worden, wenn es bei einem oder zwei "Scherzen" geblieben wäre. Eskaliert ist die Sache erst, als nach einer "Beschwerde" umso kräftiger "weitergescherzt" wurde.

Zu Beachten ist jedoch auch, daß eine beim Züchter oder im Laden gekaufte Futtermaus in den Chelizeren einer T. blondi wahrscheinlich weniger lange leidet, als beim Verfüttern an eine Kornnatter, der sie vielleicht vorgesetzt worden wäre, wenn sie der Spinnenhalter nicht erworben hätte.
Das soll jetzt keine Rechtfertigung für etwas sein, was ich ohnehin nicht praktiziere, aber es ist - glaube ich - schon wichtig auch beim Thema "Verfütterung von Wirbeltieren an Wirbellose" in mehrere Richtungen zu denken, und diese nicht von vorneherein prinzipiell jedem verbieten zu wollen, oder im umgekehrten Fall alle Gegner zu beleidigen.
 
Karin4

Karin4

Mitglied
Beiträge
58
Reaktionen
0
Von Alex scheinen hier die einzig vernünftigen Statements aus der Riege der Terrianer zu kommen !
Das ist mir schon vor Tagen aufgefallen.

Dir Micha nochmal mein uneingeschränktes Mitleid, denn DU versuchst hier Leuten Scheuklappen anzuhängen, die Du selbst trägst. Scheinbar kannst Du auch nicht den Zusammenhang bestimmer Worte erkennen, sondern liest jedes einzeln und setzt es so für Dich zusammen, wie es Dir gerade paßt.

Du fällst auch über jeden Brocken her, den man Dir hinwirft, denn ich habe ganz bewußt geschrieben, daß ich jetzt meine Vögel knuddeln gehe :D :D . Ich wußte, daß Du diesen Satz versuchen würdest gegen mich zu verwenden. Mal ganz nebenbei : Keiner meiner 26 Vögel ist in einen dieser handelsüblichen Käfige gesperrt.

Worin hälst Du übrigens Deine Tiere ?

Was ich immer noch sehr bemerkenswert finde ist, daß Du darauf herumreitest, daß die Kuscheltierfraktion, wie Du sie nennst, prinzipiell gegen die Fütterung von Mäusen ist. Das ist doch garnicht so, um es noch mal ganz deutlich zu sagen.
Du brauchst also dahingehend gar kein Pulver mehr zu verschießen. Total unnötig !

Man lehnt sich hier gegen was völlig anderes auf. Begreifst Du das nicht ?

Und auch nochmal folgendes : Mir gehen die Argumente nicht aus.
Ich brauche keine Argumente, um etwas geschmacklos und auf keinen Fall witzig zu finden.


Gruß *diejetztihreVögelin´sBettchenbringt* : D :D

Karin
 
M

Martin H.

Besucher
Beiträge
666
Reaktionen
0
.



Hi Karin,

Original geschrieben von Karin
Von Alex scheinen hier die einzig vernünftigen Statements aus der Riege der Terrianer zu kommen !
Das ist mir schon vor Tagen aufgefallen.
Ist das jetzt ein plumper Versuch noch mehr Terrarianer in diese m. E. sinnfreie Diskussion zu zerren? Nice trial! *schmunzel*
Hast Du das wirklich nötig oder war es nur eine unbedachte Generalisierung? Passt irgendwie nicht in die "Schublade", in der Du bisher bei mir steckst! =;-)
Nur weil sich außer Alex kein anderer Terrarianer äußert, heißt dass doch lange nicht, dass man Micha und HW vollkommen zustimmt und weil man zufällig auch Terrarianer ist solidarisch auf ihrer Seite ist, oder?

Aber bevor die Diskussion wieder ausufert, hör ich lieber auf. Hab zu der ganzen Thematik in diesem Forum schon mehr als genug gesagt.

Muss jetzt eh erst mal meine Vogelspinne wieder ins Terrarium setzen, bevor sie mir nochmals von der Schulter auf die Tastatur fliegt - die ist aber heute beim rumlaufen auch wieder tollpatschig! =;-)

Schönen Gruß,
Martin

------
Egalité, Liberté, Interneté


.
 
Thema:

Lebendfutter

Lebendfutter - Ähnliche Themen

  • Lebendfutter im Net?

    Lebendfutter im Net?: Hat hier schon mal jemand Lebendfutter online gekauft? Ich frage daher,weil ich hier auf dem Land lebe.Um eine ordentliche Zoohandlung zu finden...
  • Lebendfutter in Hannover

    Lebendfutter in Hannover: Hallo, ich ziehe mal wieder um, diesmal nach Hannover, genauer Hannover Misburg-Nord. Kann mir vielleicht jemand sagen, wo ich möglichst nah...
  • Lebendfutter kaufen in Kaarst

    Lebendfutter kaufen in Kaarst: Hallo zusammen, ich ziehe demnächst nach Kaarst um und wollte fragen, ob jemand da einen Laden kennt, wo man Futterinsekten bekommen kann. Schon...
  • Online Shops für Lebendfutter

    Online Shops für Lebendfutter: Hallo alle zusammen! Ich würde gerne mal einen Thread starten und ein paar Links und Empfehlungen von euch sammeln , wo man überall günstig und...
  • Haltung von Lebendfutter

    Haltung von Lebendfutter: Eine günstigere Alternative zu einer Faunabox sind Waschmittelboxen aus Plastik (z.B. dm, Rossmann, ca. 1,50€). Ich habe da einfach Löcher mit...
  • Haltung von Lebendfutter - Ähnliche Themen

  • Lebendfutter im Net?

    Lebendfutter im Net?: Hat hier schon mal jemand Lebendfutter online gekauft? Ich frage daher,weil ich hier auf dem Land lebe.Um eine ordentliche Zoohandlung zu finden...
  • Lebendfutter in Hannover

    Lebendfutter in Hannover: Hallo, ich ziehe mal wieder um, diesmal nach Hannover, genauer Hannover Misburg-Nord. Kann mir vielleicht jemand sagen, wo ich möglichst nah...
  • Lebendfutter kaufen in Kaarst

    Lebendfutter kaufen in Kaarst: Hallo zusammen, ich ziehe demnächst nach Kaarst um und wollte fragen, ob jemand da einen Laden kennt, wo man Futterinsekten bekommen kann. Schon...
  • Online Shops für Lebendfutter

    Online Shops für Lebendfutter: Hallo alle zusammen! Ich würde gerne mal einen Thread starten und ein paar Links und Empfehlungen von euch sammeln , wo man überall günstig und...
  • Haltung von Lebendfutter

    Haltung von Lebendfutter: Eine günstigere Alternative zu einer Faunabox sind Waschmittelboxen aus Plastik (z.B. dm, Rossmann, ca. 1,50€). Ich habe da einfach Löcher mit...