Verletzter Goldfisch von allein in Teich gelangt?

Diskutiere Verletzter Goldfisch von allein in Teich gelangt? im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Hallo, ich habe seit ein paar Tagen einen Goldfisch in meinem seit 10 Jahren fischfreien Gartenteich. Er war plötzlich da! Meine Vermutung, eine...
V

Verena

Gast
Hallo,
ich habe seit ein paar Tagen einen Goldfisch in meinem seit 10 Jahren fischfreien Gartenteich. Er war plötzlich da! Meine Vermutung, eine Katze hat ihn aus einem benachbarten Teich geholt. Trotzdem sehr merkwürdig.

Ich möchte ihn gerne wieder abgeben, da mein Teich Streifenmolche beheimatet, die in Fischteichen jedoch nicht überleben können, da die Fische den Laich, bzw. die Larven der Molche fressen.

Der Fisch hat eine weiße Verletzung am Rücken über der Schwanzflosse. Es hängen auch ein paar Fetzen da. Seine Farbe sieht sehr gesund aus, auch sonst scheint er in Ordnung zu sein.

Wenn ich wüsste, dass es sich um eine Verletzung von einer Katze handelt, würde ich den Fisch direkt an unsere Nachbarin abgeben. Falls es sich aber um eine Erkrankung handelt, möchte ich nicht, dass sich ihre Fische auch noch anstecken...habe was über Ektoparasitenbefall gefunden, dessen Symptome bezüglich der Verletzung zutreffen könnten.

Was soll ich mit diesem Fisch nur anstellen???
 
23.07.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verletzter Goldfisch von allein in Teich gelangt? . Dort wird jeder fündig!
D

Draca

Gast
ich an deiner Stelle würde einfach mal zur Nachbarin gehen und die darauf ansprechen, müsste ja schon etwas mehr wissen, wenn sie die Tiere hat oder wneigsten sweiterhelfen können...
was ich sehr interessant finde: du hast einen Teich mit Streifenmolchen?? Ich bin zwar (dachte ich immer) sehr bewandert bei den einheimischen Amphibien und hab auch schon so etliche in freier wildbahn *g* gesehen, aber streifenmolche sind mir noch nicht untergekommen... könntest du eventuell mal ein Pic oder eine Beschreibung im Forumpunkt Molche und Frösche posten? wäre echt sehr lieb!!
Viele grüße und Erfolg bei der Fischhilfe,
Draca
 
K

*Kathrin*

Gast
Hallo
Also unsere Katze hat vor ca. 10 Jahren einen lebenden Goldfisch bei uns im Wohnzimmer abgelegt. Den haben wir dann (schäm), klammheimlich wieder zurück in Nachbars Teich gesetzt, weil da gerade keiner da war, den wir hätten fragen können.....

Hat sich da vielleicht ein Katzenbesitzer im Teich geiirt? :biglaugh:

Ich würd ihn zur Sicherheit ein paar Tage im Aquarium mit einem Pilzmittel lassen, da ja auch die Katzenwunden schon verpilzt sein könnten und dann ab zur Nachbarin......

Viele Grüsse, Kathrin
 
Viecher-Felix

Viecher-Felix

Beiträge
536
Reaktionen
0
Wenn es eben nur der eine ist,würde ich ihn im Teich lassen bis er entweder tot oder die Wunde verheilt ist!Wenn Du den jetzt raus holst und ihn dadurch Streß aussetzt und dann auch noch in ein Aquarium setzt wo denn auch nochmal alles stressig ist,und dann noch ein eckelhaftes Medikament wie Acriflavien und Malachitgrün reinkommt,geht Dir der Fisch an Streß ein!Wenn er sich wieder gefangen hat,kannst Du ihn ja wieder zurückbringen!

Mfg Felix
 
D

Draca

Gast
Aber Verena hat geschrieben:
"
Ich möchte ihn gerne wieder abgeben, da mein Teich Streifenmolche beheimatet, die in Fischteichen jedoch nicht überleben können, da die Fische den Laich, bzw. die Larven der Molche fressen."
Wahrscheinlich will sie einfach die Larven schützen und deswegen hält sie den teich fischfrei. Man kann jetzt diskutieren, in wie weit ein einzelner Fisch den Bestand gefährdet, aber das ist nicht sinn dieses threads.

@ Verena: würde mich freuen wenn du uns nochmal verraten würdest, was genau du jetzt gemacht hast und wenn du auf meine Bitte im 1. Post eingehen würdest... habe das mal bei Google eingegeben, finde aber nur eine Seite, die die Art zwar aufzählt, aber sonst keine Infos dazu hat.

Liebe Grüße!
 
Viecher-Felix

Viecher-Felix

Beiträge
536
Reaktionen
0
@DRACA:
Und ich habe geschrieben das sie den Fisch auch später wieder raus setzen kann falls er wieder gesund ist!!!!!!!!!!!!!Bitte bisschen besser lesen bevor Du kritisierst!!!!



Mfg Felix
 
D

Draca

Gast
ich habe alles gelesen, und ich verstehe dein Problem nicht. ist ein Fisch im Teich, ist er als potenzieller Larvenfresser dort... und wenn sie Larven schützen will, dann ist es normal, dass der Fisch dort nicht bleiben kann... ob er jetzt einen Tag oder länger drin ist... es kann schon an einem Tag passieren, dass er erheblichen Schaden anrichtet, immerhin ist das System im Teich so eingependelt, dass dort keine Fische eingegliedert waren, also weder als Produzenten noch als Konsumenten, also in der Nahrungskette bisher keine Rolle spielten und deswegen ist das ein großer (da Teich) eingriff in das System, wenn jetzt auf einmal ein Fisch drin ist (okay, es hängt jetzt von der größe des Teichs ab, je kleiner der Teich ist, desto größer ist die Belastung durch den Fisch).
Ich würde den Fisch nicht nur wegen der Larven entfernen sondern auch aus Sorge um die Wasserwerte und um das komplette ökologische System, welches sich dort ausgebildet hat... Solche (wenn auch nicht gewollten) Eingriffe können durchaus vernichtend wirken oder zumindest schädigende Wirkung haben, selbst wenn das Tier nur kurz dort ist...
Normalerweise würde ich ein verletztes Tier auch nicht dem Stress ausetzen wollen und es einfangen, aber erstens kann nur in einem Aquarium eine richtige Behandlung mit Medikamenten erfolgen und zweitens schützt man so den Lebensraum Teich. Das sind zwei prioritäten, die ich da setze und deswegen würde ich den Fisch fangen, allerdings nicht in anderes Wasser setzen sondern Wasser aus dem Teich entfernen, ihn darin transportieren und ebenfalls das Aquarium mit solchem Wasser befüllen, denn ein Einsetzen in frisches Wasser und das einfangen mit Kescher und ohne Wasser wäre ein größerer und länger wirkender Schock als der Transport im TeichWasser (kein Kescher, nicht bei verletzten Tieren, so hab ich das gelernt, schön mit dem Eimer).

liebe grüße, Natascha
 
K

*Kathrin*

Gast
Hallo Felix
Vorschlag zur Güte:Wie wärs : Nimm doch das Fischli zu Dir?
Dann sind die Molche sicher, die Nachbarin muss keine Angst vor "Krankheitseinschleppungen" haben und Ihr braucht Euch nicht zu streiten? ;)
Viele Grüsse, Kathrin
 
D

Draca

Gast
*g* Kathrin, du bist ein guter Modi :respekt: jetzt musste man nur noch hören, was Verena dazu sagt *gg* naja, würd mich sowieso mal interessieren was sie so darau gemacht hat...

achja, und ein Streit sollte das nicht werden, hab einfach klar meine Meinung zu dem Thema gesagt, wenns ne andere ist als Felix´ Meinung... Pech gehabt *gg* sehe es jetzt nicht als Streit an sondern als kleine Meinungsverschiedenheit, oder?? Nunja, ich fand mich einfach durch die vielen Ausrufezeichen ein wenig angegriffen...

Liebe Grüße
 
V

Verena

Gast
Ich habe den Fisch schließlich doch meiner Nachbarin gegeben. Sie hat Erfahrung mit Goldfischen und wird versuchen, ihn aufzupäppeln. Er ist in den letzten Tagen aber nur noch wenig aktiv gewesen, hat immer nur auf einer Stelle gehockt, sich unter Moos oder Seerosenblättern versteckt und ist so gut wie nicht umhergeschwommen... :(

Die Streifenmolche habe ich schon seit ein paar Jahren. Da mein Teich nicht sehr tief und das Wasser sehr sauber ist, konnte ich sie besonders in diesem Frühjahr gut beobachten. Ich habe durch ein Bestimmungsbuch herausgefunden, um welche Tiere es sich überhaupt handelt und habe mir übers Internet ein paar Infos geholt. Ich hatte auf jeden Fall zwei Männchen und ein Weibchen, und man konnte das Balzverhalten schön beobachten. Die Molche gehen im Winter an Land und wandern im Frühjahr in den Teich, um dort abzulaichen.

Weitere Infos gibts auf dieser Seite (auch Fotos):
http://home.t-online.de/home/ghstanjek/triturus.htm

Gruß, Verena
 
D

Draca

Gast
achso, dass ist ein anderer Name für Teichmolche! Na,dann herzlichen Glückwunsch zu deinem Teich, heißt was, wenn dort Teichmolche leben...


liebe grüße!
 
J

Julia42

Mitglied
Beiträge
15
Reaktionen
0
So ganz verstehe ich die Aufregung nicht.

In einem gesunden Biotop können Fische und Molche gut zusammen leben, ohne sich gegenseitig auszurotten.

Mein Teich beherbergt seit Jahren Molche, Fische, Rotwangen, Frösche, Libellenlarven, Schnecken und überhaupt alles, was so in einen Teich gehört.

Ausser ordentlich filtern (biologisch) und füttern, mache ich eigentlich nicht viel.
Teilweiser Wasserwechsel hin und wieder, ansonsten nur nachfüllen.

Dass das so gut klappt, liegt vielleicht an der üppigen Bepflanzung am und im Teich.
 
Jochen2

Jochen2

Mitglied
Beiträge
1.796
Reaktionen
0
Doch, die verstehe ich gut. Was bei dir funktioniert, ist nämlich absolut nicht die Regel. Wo Fische sind (gerade Goldfische oder Kois, die fressen den Laich für ihr Leben gern), gibt es normalerweise keine Molche.

Gruß Jochen
 
J

Julia42

Mitglied
Beiträge
15
Reaktionen
0
Natürlich fressen die Fische Molchlaich und die Molche Fischlaich und die Schildis beides, usw.

Aber dichte, üppige Bepflanzung sorgt dafür, dass immer genügend Nachwuchs überlebt und gross wird.
 
V

Vogelbenny

Mitglied
Beiträge
6
Reaktionen
0
Reiher

Ein Rheier könnte ihn aus einem anderem Teich gennommen haben und bei deinem Teich verloren haben.
 
Thema:

Verletzter Goldfisch von allein in Teich gelangt?

Verletzter Goldfisch von allein in Teich gelangt? - Ähnliche Themen

  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • fisch vom fischreiher verletzt

    fisch vom fischreiher verletzt: bei uns war vor einem oder 1,5 monaten ein fischreiher am teich und hat sich fast alle fische geholt... ich konnte zufällig noch einen großen...
  • Goldfisch verletzt

    Goldfisch verletzt: Hallo , ich habe in meinem 13000 Liter Teich ca.15 noch recht junge Goldfische und 10 Bitterlinge . Nun habe ich schon vor einer Woche...
  • löwenkopf von katze verletzt!Hilfe!!!!

    löwenkopf von katze verletzt!Hilfe!!!!: Hallo, unser Löwenköpfchen ist an seiner Haube von einer Katze erwischt worden. Er hat über dem Auge einen Kratzer und ein kleines Loch in der...
  • löwenkopf von katze verletzt!Hilfe!!!! - Ähnliche Themen

  • 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (

    5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben (: Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem !!:skeptisch 5 Goldfische im Gartenteich in 8 Wochen gestorben. Habe den Teich jetzt das 5te Jahr und...
  • Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...

    Goldfische sehen krank aus (größere und kleinere Beulen), ich brauche Hilfe...: I Ich hoffe jemand hier kann mir helfen, habe mich extra heute angemeldet. Der helle Fisch mit den beiden großen (wahrscheinlich ??) Geschwüren...
  • fisch vom fischreiher verletzt

    fisch vom fischreiher verletzt: bei uns war vor einem oder 1,5 monaten ein fischreiher am teich und hat sich fast alle fische geholt... ich konnte zufällig noch einen großen...
  • Goldfisch verletzt

    Goldfisch verletzt: Hallo , ich habe in meinem 13000 Liter Teich ca.15 noch recht junge Goldfische und 10 Bitterlinge . Nun habe ich schon vor einer Woche...
  • löwenkopf von katze verletzt!Hilfe!!!!

    löwenkopf von katze verletzt!Hilfe!!!!: Hallo, unser Löwenköpfchen ist an seiner Haube von einer Katze erwischt worden. Er hat über dem Auge einen Kratzer und ein kleines Loch in der...