Trächtigkeit!

Diskutiere Trächtigkeit! im Trächtige Hunde Forum im Bereich Hundezucht und Nachwuchs; Hallo!<br><br>Meine kleine Yorkshire Hündin ist 3, 5 Jahre und trächtig! Der Rüde ist ein Jack Russell!<br>Wer kann mir ein paar Ratschläge geben...
M

Minou3

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!<br><br>Meine kleine Yorkshire Hündin ist 3, 5 Jahre und trächtig! Der Rüde ist ein Jack Russell!<br>Wer kann mir ein paar Ratschläge geben, was ich tun kann!? Bin für jeden positiven Tipp<br>dankbar, weil ich ihr gerne helfen möchte!<br><br>Danke im voraus
 
11.09.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Trächtigkeit! . Dort wird jeder fündig!
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.892
Reaktionen
22
Zum Tierarzt gehen..

Dann bitte kastrieren lassen, gibt weiss Gott genug Hunde...
 
M

Minou3

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich dachte,es gibt hier Tierfreunde, die mir antworten!
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.892
Reaktionen
22
Ja zum Tierarzt gehen..

Ich glaub hier im Forum sind weder Züchter noch Vermehrer vertreten die da Erfahrung haben, aber vielleicht irre ich mich ja..jedenfalls eine unnötige Trächtigkeit mehr. Super..
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.134
Reaktionen
45
Ich dachte,es gibt hier Tierfreunde, die mir antworten!
Hi!
Sicher ist Galadriel eine Tierfreundin. Ich auch....ein Tierfreund natürlich

Frage: war die Trächtigkeit beabsichtigt? Wenn ja, dann

Wenn nein, dann zum TA und wenn es nicht zu schon zu spät ist, kastrieren lassen. Bis zum 40. Tag der Trächtigkeit ist das möglich. Die Föten werden dann natürlich getötet

Hast Du schon Erfahrung mit der Aufzucht so einer Hundewelpenbande?
Das ist nicht von Pappe. Es geht nicht nur darum, dass die Kleinen von der Mutter und später von Dir versorgt werden.
Es gehört auch die Sozialisierung dazu, die ärztliche Versorgung der Hündin und der Welpen, die gute Vermittlung in sehr gute Familen.
Was passiert mit Welpen, die evtl. keiner von Dir erwerben will? Kommen die ins Tierheim? Oder werden sie dann verschenkt und landen in Händen, die es nicht gut mit ihnen meinen......Idioten gibbet genug.

Hast Du genug Zeit für all die Verpflichtungen, die Du den Welpen gegenüber hast?
Wie sieht es mit der Gesundheit der Hündin aus? Ist sie in einem vernünftigen Alter um Nachwuchs zu bekommen? Kann sie normal gebären? Oder nur per Kauiserschnitt?
Und der Vater...ist der gesund?
Tierfreundlich definiere ich nicht so, dass man bei jedem süßen Welpen in Verzückung gerät und auch noch welche in die Welt setzen will.
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.498
Reaktionen
105
Einfach mal "Tante google" bemühen. Wenns denn schon sein muß, dass die Hündin Mischlingswelpen außerhalb einer Zucht im anerkannten Verein bekommt.
Die 2 Links gefunden in etwa 10 sek. Den Tierarzt seines Vertrauens kann man natürlich auch fragen. Tierarzt sollte man eh ständig in Bereitschaft haben, falls bei Trächtigkeit, Geburt oder Welpenaufzucht irgendwas schief läuft.

Ich persönlich würde die Hündin kastrieren lassen, sofern die Trächtigkeit noch nicht zu weit fortgeschritten ist.


http://www.hundehaltung.org/Hundehaltung/Ernaehrung-Hund/Fuetterung-Traechtige-Und-Saeugende-Huendinnen.html

http://www.kleintierpraxis-ninamueller.de/files/TRAGENDE_HUENDIN.pdf
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.857
Reaktionen
303
Hallöchen,
kann dir auch nur empfehlen was meine Vorschreiberinnen schon geschrieben haben.

Geh bitte zu einem Tierarzt und laß die Hündin kastrieren wenn es noch geht.
Gruß
Rewana
 
Elmosmama

Elmosmama

Beiträge
22
Reaktionen
0
hallo :)

also ich sehe es leider ein bisschen anders wie die meisten hier, will aber keine Disskussion vom Zaun brechen!!!
Es geht hierbei nur um meine persönlich Ansicht!!!
ich würde zum TA gehen und meine Hündin die Welpen auf die Welt bringen lassen, in der Zeit der Trächtigkeit mich genaustens über alles informieren und auch schon mal nach netten Dosenöffnern für die Kleinen suchen!
Falls du dich für die Geburt und aufzucht der Kleinen entscheidest,würde ich mich an deiner Stelle mit Züchtern oder HUndetrainern in verbindung setzten, die dir bei Fragen mit Rat und Tat zur seite stehen können.
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.498
Reaktionen
105
Ich bin grundsätzlich auch gegen eine Kastration, außer aus gesundheitlichen Gründen.

Aber - keine meiner unkastrierten Hündinnen ist jemals gewollt oder ungewollt trächtig geworden.

Und nein, niemand hat seinen Hund von einer kastrierten Hündin, da brauchst Du nicht provozieren mit solchen Fragen.

Eine meiner Hündinnen war vom Züchter, mit Papieren. Ich habe ausgestellt und wollte mit dieser Hündin auch züchten. Aber ich habe mich im Vorfeld, lange bevor es überhaupt zur Zucht gekommen wäre, intensiv informiert über alles was mit der Zucht zusammenhängt. Vereinsmitgliedschaft (VDH) inklusive. Und natürlich auch Zuchttauglichkeitsuntersuchungen.
Nicht einfach mal die Hündin trächtig werden lassen und dann in Foren nach Hilfe fragen.

Die restlichen 5 Hunde, die ich hatte bzw. z.Zt. habe, kommen aus Tierheimen. Möglicherweise von Leuten wie Dir.
 
M

Minou3

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich habe noch nie nötig gehabt meine Tiere ins Tierheim zu bringen! Allso, unterlasse bitte deine Unterstellungen und nach deiner Hilfe habe ich auch nicht gefragt!Ich möchte von solchen Leuten, wie dir auch keine E-Mail mehr haben! Stelle bitte das Schreiben zu mir ein!
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.498
Reaktionen
105
Ich hab Dir doch keine E-Mail geschrieben, was soll das denn? Und auch keine PN, falls Du das meinst.
Ich poste öffentlich.

Also unterstelle mir auch nichts.

Außerdem habe ich Dir nicht unterstellt, Deine Tiere ins Tierheim zu bringen. Sondern geschrieben, dass meine Tiere aus Tierheimen sind.

Tiere, die wahrscheinlich mal von Leuten wie Dir vermehrt wurden, niedliche Welpen an vllt. ungeeignete Besitzer abgegeben und irgendwann waren sie im Tierheim.
Die Vermehrer haben die Hunde sicher nicht selbst im Tierheim abgegeben. Aber die neuen Besitzer. Wenn man dann doch keinen Bock auf Hund mehr hatte. Und Mischlingshundevermehrer nehmen höchst selten die Hunde zurück, die sie mal produziert haben.
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.498
Reaktionen
105
Wer kann mir ein paar Ratschläge geben, was ich tun kann!? Bin für jeden positiven Tipp dankbar,
nach deiner Hilfe habe ich auch nicht gefragt!
Ja was denn nun? Hilfe oder Nicht-Hilfe? Sind Ratschläge keine HIlfe?

Wenn man in einem Forum anfragt, bekommt man sowas normalerweise. Und manchmal auch noch Kritik und Gegenwind kostenlos dazu.
 
M

Minou3

Beiträge
8
Reaktionen
0
Von dir würde ich gar keine Hilfe wollen und auch nicht annehmen! Ich möchte nur angenehme Menschen mit einer positiven Einstellung um mich haben und nicht so etwas wie dich! Allso, stell das POSTEN mit mir ein! DANKE!!!
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.892
Reaktionen
22
Bäh, was bist du für ein Mensch und hör auf mich per PN zu beschimpfen..

Du fragst was man gutes tun kann..ich sage dir, ich würde zum Tierarzt gehen und nicht in Foren fragen. Mir ist noch kein Tier trächtig geworden, stell dir vor..das geht...

Bis zu einem gewissem Stadium würde ich kastrieren lassen, es gibt genug Hunde in Tierheimen und dank solch unmöglicher Menschen wie dir, werden es nicht weniger!

*kopfschüttel..:mad:
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.168
Reaktionen
0
Es gibt eben Leute, die nehmen nur das an, was sie hören wollen. Richtige Ratschläge sind da fehl am Platze.

Also Minou, da Du ja auf Sarkasmus stehst und etwas beratungsresistent bist, folgendes:
(Sarkasmus on) Toll, dass Deine Hündin trächtig ist!! Am besten Du lässt Dich von einem Tierarzt beraten (soweit waren wir ja schon und das siehst Du ja auch ein). Auf gar keine Fall eine Kastration, damit die Kleine noch viel, viel, viel mehr Welpen bekommen kann! Du weißt, es gibt ja so wenige davon. Die Tierheime sind ja auch schon leer.(Sarkasmus off)

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung... denk drüber nach. Block nicht sofort ab wie ein bockiges Kind, wenn Dir jemand etwas sagt, was Dir grad nicht in den Kram passt. Den Forumsleuten hier geht es um das Wohl des Tieres und nicht um das, was der Besi gern hören möchte. Du hast um Rat gebeten und ihn bekommen.

(Kennst Du das Lied "Lalala", das jetzt ständig im Radio zu hören ist? Genau das passt.)

Und bitte keine PNs an mich. Da hab ich ja gar keine Bock drauf.
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Gehn wir das doch mal (grob) durch...

Du lässt deine Hündin die Welpen austragen.

Die Schwangerschaft verläuft gut.

Doch bei der Geburt kommt es zu Problemen...

Hast du 1.000 € auf der hohen Kante um mal eben nen Kaiserschnitt zahlen zu können? Hast du die Möglichkeit Tag und Nacht, wenn es denn dann so kommen sollte schnell zum TA zu kommen?

Was wenn zwar die Geburt gut läuft, aber die Hündin die kleinen nicht annimmt oder nicht genug Milch hat (kommt durchaus vor). Hast du die Zeit die kleinen regelmäßig zu füttern? Gehen wir von 5-8 Welpen aus. Füttern, Bäuchlein massieren damit Kot und Urin abgesetzt werden...in den ersten Tagen wirst du grad mit dem letzten fertig sein, dann kannst du schon fast wieder beim ersten anfangen. Zudem kostet das wieder (das darf man nicht vergessen).


Wenn du das durchziehen möchtest - dann würde ich immer vom worst-case ausgehen.Deine Hündin kann bei der Geburt auch sterben - dieses Risiko besteht auch. Ist es dir das wert?


Sind die Elterntiere (und deren Vorfahren, Oma, Uroma...) gesund? Denn: auch ein "Unfallwurf"-Erzeuger kann 3 Jahre nach der Geburt noch in Regress genommen werden, wenn der Welpe einen Erbfehler hat. Sprich der Welpenkäufer kann in so einem Fall ne Stange Geld von dir verlangen (oder vor Gericht einklagen, wenn du nicht zahlst).


Es ist nicht ganz so rosarot, wie man es sich vorstellt.
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.498
Reaktionen
105
Von dir würde ich gar keine Hilfe wollen und auch nicht annehmen! Ich möchte nur angenehme Menschen mit einer positiven Einstellung um mich haben und nicht so etwas wie dich! Allso, stell das POSTEN mit mir ein! DANKE!!!
Bei Leuten wie Dir, die planlos Hunde vermehren,kann ich nicht angenehm bleiben. Und meine positive Einstellung geht leider schon für den Tierschutz drauf, die reicht nicht mehr für Vermehrer.

Wenn Du Beifall für Deine Hundevermehrung willst, bist Du hier falsch.
 
Treehamster

Treehamster

Beiträge
66
Reaktionen
0
Uff... also ich bin eh weniger für Abtreibung und dann natürlich auch in diesem Fall. "Nur" weil es sich hier um Tiere handelt, denke ich darüber nicht anders.

Der Hauptfehler war mMn auch hier bereits ganz am Anfang: Der Hund ist nicht kastriert. Die Tiere zu töten wäre mMn aber der falsche Weg. Deshalb: Die Kleinen auf die Welt kommen lassen, sich Zeit nehmen für die Erziehung (ja, das nimmt viel Zeit in Anspruch) und anschließend ein gutes Zuhause suchen. Da man sich zuvor der Verantwortung der Kastration entzogen hat, ist es mMn die Pflicht des Besitzers genau das zu tun.

Tipps zur Hundeerziehung gibt es sicher ausreichend. Es beginnt schon damit, sich den richtigen Tierarzt heraus zu suchen, der die Hündin während der Schwangerschaft ein Stück weit begleitet (nein, keine wöchentlichen Besuche ;) Das ist nicht gemeint). Wenn es die erste Geburt für Hündin und Herrchen ist, dann sollte mMn schon der TA dabei sein. Im Anschluss heißt es viel Zeit aufbringen. Tipps im Detail kann ich leider nicht geben, aber auf Menschfreundlichkeit und gute Vermittelbarkeit sollte man achten: Stadtlärm kennenlernen lassen, auch mal auf den Rücken legen usw...

@Mausilla
Schade, dass man Beiträge nicht liken kann :s040
 
M

Minou3

Beiträge
8
Reaktionen
0
Auf so etwas muss ich leider antworten! Höre auf mit deinen Beleidigungen und stecke deine
Kommentare in die Tonne! Pfui Teufel!
 
Thema:

Trächtigkeit!

Trächtigkeit! - Ähnliche Themen

  • Trächtigkeit bei meinem Hund

    Trächtigkeit bei meinem Hund: Hallo liebe Haustierfreunde, bin durch Zufall auf eure Seite gestoßen. Kurz zu meiner Person. Ich bin ein absoluter Tiernarr....wir haben einen...
  • Trächtig oder nicht

    Trächtig oder nicht: Hallo, unsere Hündin Kira hatte vor etwa 4-6 Wochen ihre zweite Läufigkeit. Wir haben immer aufgepasst, auch weil neben an ein 11jähriger Cocker...
  • Doch nicht Trächtig?

    Doch nicht Trächtig?: Hallo, ich bin neu hier und gerade total verwirrt. Unsere 4Jährige Hündin wurde am 13.5.16 ungewollt vom Nachbars Rüden gedeckt. Sie ist rüber...
  • Trächtig oder nicht ? Hilfe !!!

    Trächtig oder nicht ? Hilfe !!!: Hallo :) Möchte mich erstmal vorstellen , Ich bin Marie (13). Meine Oma hat eine reinrassige Labrador Hündin , die sie dieses Jahr nach...
  • Trächtigkeit ja oder nein??

    Trächtigkeit ja oder nein??: hallo gleich mal eine Frage: Morgen ist der 21. Tag nach dem 1. Decken. Da wir ja noch Neuzüchter sind (mit Verein, alles Gesundheitliche...
  • Ähnliche Themen
  • Trächtigkeit bei meinem Hund

    Trächtigkeit bei meinem Hund: Hallo liebe Haustierfreunde, bin durch Zufall auf eure Seite gestoßen. Kurz zu meiner Person. Ich bin ein absoluter Tiernarr....wir haben einen...
  • Trächtig oder nicht

    Trächtig oder nicht: Hallo, unsere Hündin Kira hatte vor etwa 4-6 Wochen ihre zweite Läufigkeit. Wir haben immer aufgepasst, auch weil neben an ein 11jähriger Cocker...
  • Doch nicht Trächtig?

    Doch nicht Trächtig?: Hallo, ich bin neu hier und gerade total verwirrt. Unsere 4Jährige Hündin wurde am 13.5.16 ungewollt vom Nachbars Rüden gedeckt. Sie ist rüber...
  • Trächtig oder nicht ? Hilfe !!!

    Trächtig oder nicht ? Hilfe !!!: Hallo :) Möchte mich erstmal vorstellen , Ich bin Marie (13). Meine Oma hat eine reinrassige Labrador Hündin , die sie dieses Jahr nach...
  • Trächtigkeit ja oder nein??

    Trächtigkeit ja oder nein??: hallo gleich mal eine Frage: Morgen ist der 21. Tag nach dem 1. Decken. Da wir ja noch Neuzüchter sind (mit Verein, alles Gesundheitliche...