Hab mal wieder die A-Karte gezogen...

Diskutiere Hab mal wieder die A-Karte gezogen... im Wildvögel Forum im Bereich Vögel; Vorgestern ist ja mein Piep gestorben... Jetzt dachte ich, ich könnte mal sorgenfrei schlafen, nee, nix ist. Gestern vormittag stürmt meine...
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
Vorgestern ist ja mein Piep gestorben...

Jetzt dachte ich, ich könnte mal sorgenfrei schlafen, nee, nix ist. Gestern vormittag stürmt meine Kollegin in mein Büro (hält etwas in den Händen) und sagt, "ich hab gleich einen dreistündigen Lehrgang und ich weiß nicht, was ich machen soll. Du bist die einzige, diemir helfen kann." Dann hält sie mir einen minimäßiges Vögelchen hin "den haben ein paar STudenten auf der Straße gefunden und mir in die Hand gedrückt - hier nimmt, ich muss weg." und schon war sie verschwunden und ich stehe mit dem kleinen Piepchen da wie die Kuh vorm neuen Tor. Sowas Winziges, aber schon voll befedert, etwas benommen.

Hab dieses Etwas dann in eine Karton gepackt und bin - jetzt mit Minusstunden grrr - von der ARbeit weg nach Hause, um schnell Futter etc zu besorgen. Kaum zuhause angekommen, fliegt der kleine Vogel auf den Rand des Kartons. Da hatte ich echt Schwein, dass das nicht auf der Autobahn passiert ist. Hab dann erstmal Stockei gegeben. Hat er auch etwas von genommen. Später bin ich dann zur Vogelexperten - die auch die Augen überm Kopf zusammengeschlagen hat, aber was soll man machen.

Es ist eine junge Schwanzmeise. Sie kann schon fliegen, muss aber noch gefüttert werden, obwohl sie schon interessiert selbst am Futter pickt.

Ich hab sie noch nicht mal 24 STunden und sie ist schon auf mich fixiert. uff. Sie hat vor rein gar nichts Angst (mein Mann hat gleich nebendran mit der Flex gearbeitet und es hat sie nicht gejuckt, keine Angst vorm Hund oder Katze, was ja nicht grad gut ist). Irgendwie erschreckend zutraulich, so dass mir schon fast der Verdacht kam, dass es eine Handaufzucht ist.

Sie frisst ganz gut, trinkt auch von der Pipette. Mal sehen, wie sich das jetzt weiterentwickelt.

Kann mir jemand sagen, wie ich erkenne, wann ich sie auswildern kann? Reicht es, wenn sie alleine frisst oder muss ich mehr beachten? Sobald sie alleine ans Futter geht, werde ich sie auch soweit geht in Ruhe lassen und mich rar machen.

Bisschen viel Text jetzt....
 
08.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hab mal wieder die A-Karte gezogen... . Dort wird jeder fündig!
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
*g* ist halt so eine Redewendung... hihi

Ja, ich hätte die TÄ fragen sollen - aber es war alles ein bißchen hopplahopp als ich da war, weil ich eigentlich keinen Termin hatte und gleichzeitig mit mir ein Ara-Besitzer mit Viech da war. Ich werd sie morgen nochmal anrufen - aber ich dachte halt, hier hätte schon jemand ein paar Tipps.

Übrigens frisst er schon alleine - hab ihm grad so ein Häuflein Aufzucht futter reingetan, da ist er dann auch dran gegangen, als ich ihm das gezeigt hatte. Ich hoffe, das macht er weiter so, werd das den Tag über beobachten - dann muss ich ihn hoffentlich morgen nicht mit zur Arbeit schleppen.

Er macht einen ziemlich guten Eindruck, aber ich glaube, das "Eingesperrtsein" macht ihm Probleme (obwohl es für ihn ein sehr großer Käfig ist). Da hab ich natürlich Sorgen, dass es ihm aufs Herz schlägt (also eigentlich auf die Psyche) und er es deshalb nicht schaffen könnte.

Und ich hoffe, er entwickelt noch Angst dem Hund und der Katze gegenüber. Wär sonst schlecht...
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
OT: Wir sind halt Comic-Leser und da verdrehen die Figuren oft die Auge so komisch und wir haben das halt kombiniert


Hab den Vogel nicht mit zur Arbeit genommen. Mein Mann muss später arbeiten, ist ca. 3,5 STunden weg und wird dann weiterfüttern. Der Kleine geht aber auch schon selbst ans Futter, wenn wir ihm mal wieder zu langsam sind. Bis jetzt also alles gut - aber ich weiß, dass das bei Wildvögeln schnell umschlagen kann. Hab ihn gestern schon so wenig wie möglich "beachtet", damit er sich "abgewöhnt" - aber hachje, manchmal ist er so hektisch, wenn ich ihn dann ihn die Hand nehme beruhigt er sich sofort und schläft. Heute morgen war er Gott sei Dank recht ruhig (also nicht im negativen Sinn)
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.919
Reaktionen
22
Hast du bei der Wildvogelhilfe nachgefragt?
Eventuell nehmen sie dir den ab?
Behalten darfst du ihn ja eh nicht und auswildern ist schwer hab gelesen man soll sie dann ganz separat halten und nur zum füttern reingehen das sie sich nicht an Menschen gewöhnen. Ihre Mutter lässt sie auch ganz allein irgendwo in den Büschen sitzen und kommt nur zum füttern runter.

Grr und diese Studenten..man sollte meinen die haben schon was im Kopp nicht jeden Ästling oder Nestling aufzusammeln..

http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/aufzucht.html

Alles gute dem Piep
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
Ja, ich hab schon zwei kontaktiert (leider konnte ich telefonisch keinen erreichen) und eine andere Arbeitskollegin kennt wohl "Leute", die schon öfter und mehr Vögel gepeppelt haben (mit richtigen Außenvolieren und son Kram). Da warte ich jetzt die Antworten ab.
Einen Typen vom NABU (der sich für "unsere" Fledermäuse im Haus interessiert hat) habe ich auch angeschrieben. Vielleicht weiß der was.

Ich (bzw. mein Mann) geht ja auch nur noch zum Füttern hin. Aber es wäre natürlich schön, wenn das alles schon in einer Außenvoliere stattfinden könnte. Aber verdammt, die ist so verdächtig zahm, das ist so seltsam...
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
Habe Nachricht von einer Dame der Wildvogelhilfe.... Die hat zufällig auch grad ne Schwanzmeise! Sie fragte, wo ich denn wohne - mal sehen, wo SIE wohnt, dann bring ich ihr den Lütten hin. Hibbelhibbelhibbel! Boah, wär dat schön! (Obwohl mir jetzt schon das Herz zerreißt bei dem Gedanken, dass er weg ist....) :)
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
Traritrara! Am Sonntag fahre ich mit den Lütten Richtung Aachen, um ihn dort in die Obhut der Dame von der Wildvogelhilfe zu geben! Mein Herz blutet!! Schluchz! Aber das ist das Beste für das Vögelchen. Dann hat es einen Artgenossen und eine Außenvoliere. (Trotzdem!!!! Schluchz!!! Doppelschluchz!!!!!)
 
Trofu

Trofu

Beiträge
2.034
Reaktionen
1
Komm schon, jetzt warst bei deinem übriggebliebenen Nymphensittich SO tapfer!!

Ich finds voll toll, dass du deine eigenen Befindlichkeiten zurücksteckst und das Beste für die Tiere machst *umärmel*
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
*nochmehrschluchzt*

Komischerweise fand ich das - so im Nachhinein - relativ einfach, den Nymph herzugeben, weil ich weiß, dass es ihm dort mega gut geht. Vorher wars auch etwas schluchzig. Ich hoffe, dass das am Sonntag auch so sein wird: Ich sehe die Voliere, ich sehe den anderen Kleinen und wie sie sich (hoffentlich) gleich gut vertehen... Dann krieg ich hoffentlich genauso ein Glücksgefühl wie bei dem Nymph.
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
Gestern sind wir dann also los und haben unser "Baby" zu der Vogelfrau gebracht. Schnüff! Ihre Schwanzmeise ist erstmal auf unsere los, dann gings aber. Die beiden sollten gestern Nachmittag noch in die Außenvoliere (dort waren gerade Finken, die gestern noch raussollten).

Es war wahnsinn dort! Die Frau kümmert sich um einige "behinderte" Vögel, die in der Natur nicht mehr überleben würden und um einige auszuwildernde. Tolle Sache!

Die Vogelfrau teilte mir aber etwas mit, worüber ich mich richtig magenschmerzenmäßig geärgert habe: Ich hatte noch den Rest von dem Aufzuchtfutter mitgenommen, was ich gefüttert hatte. Sie sagte, wir könnten froh sein, wenn der Vogel keine bleibenden Schäden davon kriegt! (Gott sei Dank habe ich nur eine Woche gefüttert neben Maden, Mehlwürmern und Läusen). Das Nestlingsfutter der Firma Claus enthält "Bäckereierzeugnisse", die völlig inakzeptabel sind. Ich hatte es einfach gekauft... mich drauf verlassen... Muss man eigentlich alles in dieser Welt hinterfragen?? So ein Mist.
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.919
Reaktionen
22
Schön das das Vögelchen in erfahrene Hände kommt mit anderen Vögeln. Ja gut das es solche Menschen gibt..auch Menschen wie dich, die sich kümmern..;)
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.234
Reaktionen
0
Man, ja, ich bin auch heilfroh, dass es solche Leute gibt... Ich hatte jeden Morgen Angst, dass Vögelchen tot in der Voliere liegt. Und man weiß dann nicht warum. Wildvögel halt.
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.919
Reaktionen
22
Ja eben das kann immer passieren jetzt. Auch bei der erfahrenen Frau.
Gerade in dieser Jahreszeit werden ja wieder fleissig Jungvögel aufgelesen fälschlicherweise auch Ästlinge, aber manchmal hat es noch einen anderen Grund das sie raus fallen, wenn sie krank sind..etc pp..da steckt man dann nicht drin. Ich denke dann auch immer das es so besser ist als wenn ein Wildtier in Gefangenschaft leben muss, weil nicht jeder so Bedingungen mitbringt wie diese Frau.

Aber wir drücken mal Däumchen für deinen Wildling. Vielleicht ist er irgendwann Vogelfrei..;)
 
Thema:

Hab mal wieder die A-Karte gezogen...