Durchgaloppieren

Diskutiere Durchgaloppieren im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hey Vielleicht haben es hier schon einige mitbekommen, dass ich nun eine RB auf Lilly hab. Wir haben viel Spaß zusammen und das Reiten klappt...
Angel3

Angel3

...in chaotischer Ordnung
Beiträge
1.184
Reaktionen
0
Hey

Vielleicht haben es hier schon einige mitbekommen, dass ich nun eine RB auf Lilly hab. Wir haben viel Spaß zusammen und das Reiten klappt auch super, bis auf eine Sache - das Durchgaloppieren :S
Alsoo ich reite sie mit Sporen und sie reagiert halt zum schneller und langsamer laufen auch gut auf Stimmkommandos.
Im Schritt und im Trab ist sie schön fleißig. Im Galopp auch, jedoch nur für sehr kurze Zeit, d.h. eine Zirkelrunde wenns hoch kommt oder eine halbe Bahn. Meist parriert sie immer an den gleichen Stellen durch. Ich habe schon versucht dann genau aus den Stellen anzugaloppieren - macht sie super, jedoch wieder nur eine halbe Bahn lang z.B.
Dann wirft sie im Galopp manchmal ihr "Hinterteil" hoch und macht kleine Buckler...Mich stört es nicht sonderlich aber eigentlich gehört es sich ja nicht. Es ist lange nicht so stark, dass sie mich abwerfen möchte aber so, dass es auffallt.

Hoffe ihr könnt helfen.

Liebe Grüße
 
01.06.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Durchgaloppieren . Dort wird jeder fündig!
F

Felina

Turnierfriesenreiterin :)
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Hey,

reitest du auch mit Gerte? Ich würde einfach mal mit Gerte reiten (wenn du das noch nicht tust) und sie auch benutzen -mal nett ausgedrückt.
Wenn sie druchpariert würde ich Rückwärtsrichten und dann neu angaloppieren.

Arigo buckelt auch wenn man die Gerte energischer einsetzt, mich störts nicht, danach galoppiert er dann schön weiter, so wie ICH es möchte.
Das heißt nicht, dass du Lilly nur verkloppen sollst, aber trau dich mal energischer zu sein.

Macht sie das nur bei dir?
 
Angel3

Angel3

...in chaotischer Ordnung
Beiträge
1.184
Reaktionen
0
Hey

Erstmal danke für deine Hilfe. Bis jetzt bin ich entweder mit Gerte oder mit Sporen geritzten. Wie es mit beiden klappt weiß ich nicht, da sie ja eigentlich ziemlich fleißig ist.
Ich werds morgen mal ausprobieren.

Ob sie das nur bei mir macht weiß ich nicht. Wenn Marion morgen da ist werd ich mal fragen und bei Gelegenheit auch mal Anja. Vielleicht ( Hoffenlich ) kann mir Marion morgen ein bisschen Unterricht geben, wenn sie Zeit hat.

Und dann hab ich noch ne Frage , wollt dewswegen nicht gleich nen neuen Thread eröffnen. Heute hab ich festgestellt, dass Lilly Angst vor Fliegenspray hat 8| :D
Wenn ich mit der Flasche ankomme und sie dran riecht, spring sie sofort zurück und blähr die Nüstern und man sieht ihr richtig an, dass sie Angst hat. Wenn man dann Sprüht zuckt sie gleich zusammen und macht wieder Schritte zurück. Das Problem ist, dass bei uns ziemlich viele Vieher sind, die es ziemlich auf Lilly abgesehen haben und sie ist nicht grad begeistert davon. Gibts ne Alternative oder kann ich sie irgendwie daran gewöhnen?
 
B

biggy5

Beiträge
36
Reaktionen
0
Hey Angel,
es gibt viele Fliegenmittel mittlereile auch in Gelform. (Einfach mal googlen...) Da wird das Mittel dann mit einem Schwamm aufgetragen. Oder versuch' doch mal, das Mittel großzügig auf einen Schwamm zu sprühen und Lilly damit abzureiben.
 
Gischka

Gischka

Beiträge
18
Reaktionen
0
Hay Angel!!

Ich würd das mit dem Durchgallopieren so angehen, dass du einfach jedes mal versuchst ein Stückchen länger zu gallopieren....dass heißt, dass du vllt mit einer Volte anfängst...dann einen halben Zirkel dann durch die ganze Bahn (auch ohne Gallopwechsel) gallopierst und irgendwann, wenn du den Bogen raus hast....kannst du bestimmt eine ganze bahn (oder mehr) gallopieren.:)

zu dem Fliegenspray: Es gibt schon längst nicht mehr nur fliegenspray und gel....sondern es gibt auch z.B. bei Loesdau Knoblauchflocken, die als Ergänzungsmittel gefüttert werden und die die Fliegen abwehren sollen.....bei uns am Stall macht das auch jemand.....es funktioniert...:)

es riecht am Anfang zwar etwas deftig aber ansonsten ist es in der richtigen Dosierung klasse....:)


wenn du sie aber daran gewöhnen möchts....würd ich auf den Vorschlag von biggy zurückgreifen mitdem Schwammm.....Viel Erfolg....und sag mal Bescheid ob´s funktioniert...:)
 
Bea

Bea

Primabealina
Beiträge
17.707
Reaktionen
0
Im Schritt und im Trab ist sie schön fleißig. Im Galopp auch, jedoch nur für sehr kurze Zeit, d.h. eine Zirkelrunde wenns hoch kommt oder eine halbe Bahn. Meist parriert sie immer an den gleichen Stellen durch.
Wenn sie es immer wieder an den gleichen Stellen macht, würde ich, bevor diese Stelle kommt, irgendetwas einbauen. Was weiss ich...eine Volte oder eine Kehrvolte. Natürlich nicht immer das gleiche und auch den Zirkel mal wieder ganz normal durchgallopieren. Dabei dann auch genau vor den besagten Stellen treiben.

Dürft ihr bei euch mit Sporen reiten? Das ist am Stall meiner Tochter nicht erwünscht. Find ich auch gut so.
 
Angel3

Angel3

...in chaotischer Ordnung
Beiträge
1.184
Reaktionen
0
Erstmal vielen Dank für die vielen Tipps wegen dem Fliegenspray :) Ich werds mal ausprobieren mit dem Schwamm, ich denke das ist okay für sie. Wenn ich ihr etwas zum Futter geben möchte muss ich das natürlich erst mit der Besitzerin genau abklären aber das mach ich mit dem Fliegenspray ja auch ;) Ich schau mal, was bei ihr besser klappt, Danke :)

Zum durchgaloppieren :
Erstmal @ Bea : Ja, bei uns am Stall darf man mit Sporen reiten. Lilly ist es auch so gewöhnt und läuft damit am besten - nicht, weil ihr die die ganze Zeit, wie es andere machen , in den Bauch gerammt werden, sondern weil sie ab und zu beim normalen Treiben mit den Sporen leicht "berührt" wird.

Ich hab heute echt fast alles ausprobiert. Immer an anderen Stellen angaloppieren, mit Gerte, ohne Gerte, vor diesen Stellen Volten oder kurven Reiten und genau an den Stellen richtig treiben. Das nützt alles nichts. Am Wochenende treff ich mich mit der Besitzerin und sie wollte sie das mal anschauen, auch wegen dem Buckeln, und vielleicht gibt mir Marion noch Unterricht. Ich denke, dass wird wieder...
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
[quote='Angel',index.php?page=Thread&postID=1024072#post1024072]Lilly ist es auch so gewöhnt und läuft damit am besten - nicht, weil ihr die die ganze Zeit, wie es andere machen , in den Bauch gerammt werden, sondern weil sie ab und zu beim normalen Treiben mit den Sporen leicht "berührt" wird.[/quote]


Kann es nicht auch sein, das sie dadurch schon so abgestumpft ist, das sie auf das normale Treiben nicht reagiert?
 
Angel3

Angel3

...in chaotischer Ordnung
Beiträge
1.184
Reaktionen
0
@ luder : Nein, das glaube ich nicht, da sie im Schritt und Trab ja sehr gut auf das Treiben reagiert...
 
T

Trofu

Gast
In Ställen wo KINDER , die ein Pferd noch nicht mal richtig durchs Genick reiten können, geschweige denn Ahnung von feiner Hilfengebung haben, wundert mich gar nichts mehr.

Was sagen eigentlich deine Eltern dazu dass dein RB Pferd buckelt?
MEINE Kinder würden sich auf solchen Viecher nicht setzen dürfen.

?(
 
Angel3

Angel3

...in chaotischer Ordnung
Beiträge
1.184
Reaktionen
0
[quote='Trofu',index.php?page=Thread&postID=1024090#post1024090]Was sagen eigentlich deine Eltern dazu dass dein RB Pferd buckelt?
MEINE Kinder würden sich auf solchen Viecher nicht setzen dürfen. [/quote]

Moment mal. Erstens buckelt sie nur im Galopp und das nur ganz leicht, hab ich ja schon geschrieben. Sie hat sehr warscheinlich ein Rückenproblem und daher Schmerzen. Wir klären das am Wochenende ab. Deshalb ist Lilly noch lange kein böses " Vieh" , was buckelt, weil es schlecht erzogen ist oder sonst irgendwas!
Ich soll auf ihr, bis das geregelt ist, nicht galoppieren, was ich auch angemessen finde, da sie ja im Schritt und Trab brav ist.

Ich kann ein Pferd durchs Genick reiten und gebe auch keine groben Hilfen! Das mit Lilly wird am Wochenende abgeklärt, bis dahin kann ich nur abwarten!
 
Gischka

Gischka

Beiträge
18
Reaktionen
0
nichts gegen dich angel...aber...du bist sie grade nen paar mal geritten und kannst sie jetzt schon ohne grobe Hilfen super auf ihr reiten??

nicht das man immer grobe hilfen braucht...aber ....egal...mich hat´s nur gewundert....
 
T

Trofu

Gast
Die Pferde da werden mit Sporen geritten...., da braucht man keine groben Hilfen :D

Klar ist das Vieh abtgestumpft. Sporen verwendet man WENN dann zur ganz feinen Hilfengebung um schwierige Lektonen in der Dressur zu reiten.

Nicht zum Treiben. Hier liest es sich aber so, dass Hinz und Kunz Sporen umgeschnallt bekommen und munter drauf los.....
 
Angel3

Angel3

...in chaotischer Ordnung
Beiträge
1.184
Reaktionen
0
Nein, stop hier wird grade was falsch verstanden. Bei mir am Stall darf man mit Sporen reiten. Jeder entscheidet selbst, womit und wie er reitet. Es ist kein Schulbetrieb, d.h. macht dort jeder "sein eigenes Ding". Nicht, dass untereinander nicht geholfen wird oder Tipps geben werden.
Keinem wird vorgeschrieben mit oder ohne Gerte / Sporen zu reiten.

Die Sporen werden bei ihr so gut wie gar nicht benutzt. Der kleine Junge benutzt sie natürlich nicht. Das sie nicht abgestumpft ist hab ich nicht gesagt ;)

@ Gischka : Hab ich gesagt, dass ich super auf ihr reiten kann? Das kann wohl kaum jemand nach ein paar Malen. Trotzdem werd ich doch nicht gleich grob, das braucht halt seine Zeit.
 
Bea

Bea

Primabealina
Beiträge
17.707
Reaktionen
0
[quote='Trofu',index.php?page=Thread&postID=1024185#post1024185]Klar ist das Vieh abtgestumpft. Sporen verwendet man WENN dann zur ganz feinen Hilfengebung um schwierige Lektonen in der Dressur zu reiten.[/quote]

Wie sagt der Reitlehrer meiner Tochter immer:

Sporen muss man sich erarbeiten. Hart erarbeiten!

Ich kann ein Pferd durchs Genick reiten und gebe auch keine groben Hilfen!
Dazu möchte ich eigentlich nur eins sagen, und das ist keineswegs böse gemeint:

Kinder überschätzen sich da leider oft kolossal.
 
Gischka

Gischka

Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich seh das so wie Bea, dass sich die meisten besser darstellen, als sie überhaupt sind....dass heißt jetzt nicht, dass du schlecht oder weniger besser als du dich dargestellt hast, reiten kannst....es wäre jedoch möglich...
 
Angel3

Angel3

...in chaotischer Ordnung
Beiträge
1.184
Reaktionen
0
Moment. Ich hatte doch hier im Thread um Hilfe gebeten, wie ich es schaffe, dass Lilly durchgaloppiert. Gefragt hatte ich nicht, ob ihr meint, dass ich ein Pferd durchs Genick reiten kann, feine Hilfen gebe oder mit Sporen reiten soll!
 
Bea

Bea

Primabealina
Beiträge
17.707
Reaktionen
0
Die Hilfe hast du doch auch bekommen...mehrfach.

Gefragt hatte ich nicht, ob ihr meint, dass ich ein Pferd durchs Genick reiten kann, feine Hilfen gebe oder mit Sporen reiten soll!
Nur weil du nicht danach gefragt hast, heisst es nicht, dass wir uns dazu nicht äussern dürfen. Denn auch das beeinflusst das reiten enorm und kann Problemauslöser sein.
 
F

Felina

Turnierfriesenreiterin :)
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Ich denke, es könnte sehr gut daran liegen, wenn sie nicht durchs Genick gehen würde.
Früher bin ich meine RB auch nie mit Dreieckszügeln geritten, ich dachte ich würde es nicht brauchen. Tja, er ist dann halt immer wie eine Giraffe rumgedüst, und war auch teilweise im Galopp ganz schön flott. Btw.: Er ist sehr, sehr stark und man kriegt ihn sehr schwer durchs Genick, das können nur richtige gute Reiter ( zu denen ich aber nicht zähle ;))

Jetzt reite ich ihn mit Dreieckern (gaaanz locker, aber das hilft echt, und er geht dann leichter durchs Genick) und alles ist besser geworden. Vorallem können die Pferde Rückenprobleme bekommen, wenn sie immer mit hocherhobenen Kopf durch die Halle rennen. (Na klar, eingerollt ist natürlich auch nicht gut)


Ich will nicht damit sagen, dass es auf jeden Fall bei dir ist, aber wir wissen es nicht...
 
Gischka

Gischka

Beiträge
18
Reaktionen
0
Jetzt reite ich ihn mit Dreieckern (gaaanz locker, aber das hilft echt, und er geht dann leichter durchs Genick) und alles ist besser geworden. Vorallem können die Pferde Rückenprobleme bekommen, wenn sie immer mit hocherhobenen Kopf durch die Halle rennen.



Ich reite auch mit Tiedermann,weil hocherhobener kopf bleibende Schäden verursachen kann....



@angel:hattest du nicht erwähnt, dass du sie nur western reites??!! also...ich kenn mich nicht mit western aus...aber soviel ich weiß.....reitet man da die Pferde nicht durch´s Genick??



:huh:
 
Thema:

Durchgaloppieren