Schon wieder Durchfall

Diskutiere Schon wieder Durchfall im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; ;( Schon wieder mein kleiner Carlos... Er war heute Nacht um 4 zum Klo. Hat ja immer wieder Probleme mit Durchfall bzw. sehr weichem, hellem Kot...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
;( Schon wieder mein kleiner Carlos...

Er war heute Nacht um 4 zum Klo. Hat ja immer wieder Probleme mit Durchfall bzw. sehr weichem, hellem Kot. 2mal Untersuchung auf Würmer und Giardien - beide Male kein Befund... Er war in 3 Stunden 4mal zum Klo und musste auch brechen. Mal war es seeeehr weiche Wurst, "zum Schluss" wirklich breiig. Und dann ist mir aufgefallen, dass da son kleines Stück Grünzeug im Kot ist :( Und auch im Erbrochenen. Kot hab ich gleich eingesammelt, da ist mir aufgefallen, dass er auch blutig scheint ;( Ich habe solche Angst um ihn!!! Rufe gleich beim TA an und lasse mir einen Termin geben. Kann ich irgendwas für ihn tun??? Weiß jemand, was das sein kann? Immer wieder dieser Durchfall... Nur bisher immer ohne Blut. Futterallergie? Oder eher was Schlimmes??? Soll ich nachher zur Sicherheit auch gleich auf ein Blutbild bestehen? Kann es sein, dass sie ein Grünzeug so wenig vertragen, dass sie davon blutigen Durchfall bekommen können??? Es war nicht richtig rot, aber man konnte kleine rote Stücke sehen. Kann mir jemand helfen??? Halte euch dann auch auf dem Laufenden wg. der Diagnose. Bin mir nur unschlüssig wg. Blutbild. Wollte erst nur Kot zum Untersuchen bringen, aber das ist mit nun doch zu unsicher. Besser, wenn die TÄ sich ihn mal ansieht, oder?

Ängstliche Grüße,

Janina
 
07.05.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schon wieder Durchfall . Dort wird jeder fündig!
K

Kirschblüte

Beiträge
518
Reaktionen
0
Hallo,
ein Blutbild wäre schon nicht schlecht.
Beim Grünzeug kommt es darauf an was für eine Pflanze es war die er gefressen hat. Viele Zimmerpflanzen sind giftig für Katzen.
 
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
Hallo Baumhexe,

danke für die Antwort... Wenn er dann eh da ist (Termin 16.15 Uhr), lasse ich das wohl machen... Hab gelesen, dass das für das Tier ziemlich fies ist, aber ich muss doch wissen, was mit dem kleinen Kerl los ist ;(

Zimmerpflanzen sind alle außer Reichweite (auf dem Schrank) oder entsorgt. Er ist da nämclih empfindlich. hatte sich 2mal am Elefantenfuß vergriffen und musste brechen. Seitdem ist unsere Wohnung ehzer "grünlos"... Aber wenigstens sicher für Carlos. Er könnte aber draußen das Zeug gefressen haben. Geht meistens nachts/morgens gegen halb 5 raus und kommt nach 1-2 Stunden zurück zum Futtern... Kann es sein, dass er das gestern schon gefrassen hat und es dann heute morgen "vorn und hinten" raus kam??
 
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.338
Reaktionen
0
Ich vermute fast, dass es am Gras liegt, aber lass es vom TA bitte abklären. So schlimm ist das mit dem Blutbild gar nicht, wirst sehen, erfahrene TÄ haben das ganz schnell gemacht...
 
R

Racoon

Beiträge
783
Reaktionen
0
Die große Frage- und Spekulierrunde will ich jetzt noch nicht starten, sondern erstmal abwarten, was der TA zu sagen hat. Wenn der nichts findet, können wir uns immer noch herantasten.
Von den Symptomen ausgehend könntest du aber beim TA Folgendes noch zusätzlich abklären lassen:
- Test auf Leberegelbefall, der nicht bei den "normalen" Parasiten mitgetestet wird
- Kotausnutzungstest und beim Blutbild auch Schilddrüsenwerte untersuchen lassen (ist nicht im Standard-Blutbild enthalten)

Bei dem Erbrochenen wäre es für den TA auch wichtig zu wissen, ob es schon angedaut war mit säuerlichem Geruch oder ob es weitgehend so rausgekommen ist wie es reingegangen ist. Dann weiß er, ob das Futter schon im Magen war oder ob auch ein Problem mit der Speiseröhre besteht.
Und überleg vielleicht noch mal, ob du bei dem Problem irgendwelche Regelmäßigkeiten erkennen kannst, z.B. immer Sonntags, oder nach längeren Spaziergängen, oder immer wenn Besuch da war, oder...

Ich hoffe ihr findet das Problem. Ansonsten können wir hier immer noch mal tiefer bohren.
 
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
Ihr Lieben, danke für die Antworten!

@racoon - was sind denn Leberegel?? Und was bezweckt man mit einem "Kotausnutzungstest"?? Werde ich die TÄ auf jeden Fall drauf hinweisen, möchte nur gern vorher wissen, von was ich rede ;)
Das Erbrochene sah schon angedaut aus. Das Grüne kam ja auch mit raus. War eher breiig. Vermutlich zerkautes TroFu.
Bisher keine Regelmäßigkeiten. Werde aber darauf achten, ob es passiert, wenn er Dosen mit Thunfisch (von Miamor feine Filets) bekommen hat. Ist bisher nur so ein Gefühl, was trügen kann. Werde dann man "Tagebuch" schreiben...

@black sunshine - danke, das macht mir Mut :)

Ich melde mich wieder... Heute Mittag guckt meine Mutter bei uns nochmal nach dem Kleinen und schaut, ob er noch brechen o. ä. musste. Melde mich nachher spätestens nach dem TA Besuch wieder. Und hoffe noch auf Antwort bzgl. der Kot und Egel Sache ;-)
 
R

Racoon

Beiträge
783
Reaktionen
0
Leberegel sind Parasiten, die sich in den Gallengängen einnisten. Zwar sind in erster Linie Rinder und Schafe betroffen, aber auch bei Hunden kommt er vor, wird z.B. beim Gras fressen aufgenommen. Es soll allerdings immer noch TÄ und sogar Labore geben, die das nicht glauben und darauf nicht testen. Leberegel können unter anderem Verdauungsprobleme und Erbrechen verursachen. Es gibt hierzulande meines Wissens zwei Arten, die häufiger vorkommen.
Mit einem Kotausnutzungstest stellt man fest, wie gut das Futter verwertet wird. Ein schlechter Wert ist ein Hinweis darauf, dass die Verdauungsenzyme der Bauchspeicheldrüse nicht ausreichend arbeiten (bzw. zu wenig gebildet werden). Dann tritt auch heller, lehmfarbener Kot auf.
Bei Blutbeimengungen kommen noch einige andere Probleme im Magen- oder auch Darmbereich in Frage, aber ich will wie gesagt nicht zuviel spekulieren, ohne genaueres zu wissen.

Alles Gute für euren Termin.
Ach ja, Blutabnahme ist bei den meisten Hunden eigentlich keine große Sache, es sei denn, er hat labberige Venen oder ist ein ausgesprochener Schisser ;)
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
[quote='Racoon',index.php?page=Thread&postID=1020334#post1020334]Ach ja, Blutabnahme ist bei den meisten Hunden eigentlich keine große Sache, es sei denn, er hat labberige Venen oder ist ein ausgesprochener Schisser ;)[/quote]


Huhuuu aufwachen Racoon :D Hier dreht es sich um eine Katze :D
 
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
*lach* Ja, Carlos ist ein Kater. Aber kann ja mal vorkommen, racoon ;-)

Danke für die Erklärungen! Ja!!! Lehmfarben, das trifft den Nagel auf den Kopf. Dann werde ich danach mal fragen...
 
R

Racoon

Beiträge
783
Reaktionen
0
[quote='luder',index.php?page=Thread&postID=1020337#post1020337]Huhuuu aufwachen Racoon :D Hier dreht es sich um eine Katze :D[/quote]
Oooops... :whistling:
Danke für den Tipp, das kommt davon, wenn man die Themen immer vom Portal aus abruft, ohne auf die Rubrik zu achten...
Ich bitte meinen kleinen Anfall von Doofheit zu entschuldigen, nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Nein, eigentlich kann beides auch bei Katzen auftreten, der Leberegel z.B. durch Verzehr von rohem Fisch (Zwischenwirt ist eine Wasserschnecke und best. Stadien kommen auch an Wasserpflanzen vor), aber ich war tatsächlich total auf Hund fixiert.

Katzen sind beim Blutabnehmen im Vergleich zu Hunden natürlich weniger kooperativ, aber im Zweifelsfall ist er dann halt 'nen halben Tag beleidigt und dann ist wieder gut 8)
 
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
Ja, das Beleidigt sein... Da hab ich ja dann immer die Paranoia, dass er beim nä. Spaziergang nicht nach Hause kommt :weinen: Wahrscheinlich unbegründet?! Er geht ja früh morgens immer raus und kommt rein, bis ich zur Arbeit muss. Ansonsten mache ich mir immer riesig Sorgen :|
 
K

Kirschblüte

Beiträge
518
Reaktionen
0
[quote='Racoon',index.php?page=Thread&postID=1020344#post1020344][
Katzen sind beim Blutabnehmen im Vergleich zu Hunden natürlich weniger kooperativ, aber im Zweifelsfall ist er dann halt 'nen halben Tag beleidigt und dann ist wieder gut 8)[/quote]
Hallo,
also das stimmt so nicht unbedingt. Ich habe schon einige Blut abnahmen bei Katzen hinter mir und lange war noch keine von denen Beleidigt. In der Regel ist das schon wieder gut bis man zu Hause ist.
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Da mach dir mal nicht soviele Sorgen Janina, der Hunger überwiegt das Beleidigtsein ;) :D
 
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
Ihr Lieben, da bin ich wieder. Allerdings ohne Blutabnahme. Vorerst. Carlos hatte gestern tags keinen Durchfall mehr, auch kein Erbrechen. Bin dann mit ihm und den Durchfallproben los zur TÄ. Am Durchfall war (klar) allerdings auch einiges an Streu... Das Grüne im Kot war einfach nur Gras. Konnte er wohl nicht richtig verdauen und hatte er gefressen zwecks Haarabgang. Und dann hat sie noch ein richtig dichtes Büschel Fell im Kot gefunden. Ein richtiger Klumpen! Sie meinte, das sieht eigentlich nach Mäusefell aus. Es könnte aber auch sein, dass es verdichtetes Fell von Carlos ist. Das musste natürlich raus, daher wahrscheinlich auch das Blut im Kot - es war zu "dicht" und dadurch sind wohl kleine Äderchen gerissen.
Es wird jetzt ein Durchfallprofil erstellt und untersucht auf div. Bakterien, Giardien, Würmer und auch Pilze. Weil er ja auch ansonsten eher weichen und hellen Kot hat. Eine Erkrankung der Niere, Leber oder bauchspeicheldrüse hält sie für eher unwahrscheinlich. Er ist ja auch erst 1 Jahr alt und manches tritt wohl eher im Alter auf. Trotzdem würde sie auch das abklären. Allerdings erst, wenn beim Durchfallprofil nichts raus kommt (sie sagte, sie wolle mir auch kein Geld aus der Tasche ziehen...). Auch die Futtergeschichte schloss sie nicht aus. Im MOment bekommt er jettz erstmal gekochtes Hühnchenbrustfilet, Reis und Hüttenkäse. Verlängetr mit Wasser für den Flüssigkitshaushalt. Darauf stürzt er sich auch :) TroFu bekommt er nur ein gaaaaaanz bisschen für die Zeit, wenn wir nicht zu Hause sin. Aber nur so 15 Krümel oder so. Und heute Morgen - kein Durchfall mehr!!! 2 Stücken ganz normale "Wurst" und nur ein ganz klein wenig etwas weicher und heller. Aber weniger als sonst! Vielleicht liegt es tatsächlich am Futter?? Werde über das WE weiter Schonkost geben, dann das Miamor wieder dazu (@ dien - Grau hab ich noch nicht da...) und dann wieder etwas TroFu dazu. Wenn es mit TroFu wieder weicher wird, liegt es wohl daran... Die TÄ meinte, das Blöde am Durchfall oder auch nur am weichen Kot sei die Vielschichtigkeit der Ursachen. Meist braucht es ein wenig, bis man den Grund hat... Nunja, Anfang nä. Wo. gibt es erstmal das Ergebnis des Durchfallprofils. Achja, etwas Entspannendes für den Bauch hat er auch noch bekommen. Der war wohl noch etwas angespannt, das kann aber auf Duchfall, Erbrechen und Stress zurückzuführen sein.
Und - er kam heute morgen wieder rein, als ich mit dem Napf klapperte :)
Was meint ihr nun dazu? War es ok, erstmal kein Blutbild zu machen, sondern eine umfangreichere Kotuntersuchung? Und wie lange sollte Schonkost gegeben werden?
Danke für eure Hilfe,
Janina
 
R

Racoon

Beiträge
783
Reaktionen
0
Das klingt für mich nach einem vernünftigen Vorgehen, sich vom Wahrscheinlichen zum weniger Wahrscheinlichen vorzutasten. Natürlich kann man auch gleich eine komplette Labordiagnostik fahren, aber deine TÄ hat Recht, das sind alles (möglicherweise unnötige) Kosten. Womit sie auch Recht hat, ist die Vielfältigkeit der möglichen Ursachen. Die Verdauung ist häufig nur ein Ventil für ganz verschiedene Beschwerden. Tiere (genau wie Menschen) können auch auf Stress mit Durchfall reagieren, auch Futtermittelunverträglichkeiten können sich daraus entwickeln, so dass Gras oder Thunfisch zwar ein Auslöser sein können, aber nicht die eigentliche Ursache.
Bei einem jungen Tier sind Niere und Leber tatsächlich weniger wahrscheinlich, aber das mit der Bauchspeicheldrüse würde ich im Blick behalten, das kann auch angeboren sein. Sind es denn eher größere Haufen, als du von einer Katze erwarten würdest und sind sie evtl. fettig glänzend? Das wären nämlich noch zwei Hinweise darauf.

Lange Rede, gar kein Sinn, wie dem auch sei - deine TÄ hat hat ihn untersucht, nimmt das Problem offenbar ernst, aber verfällt auch nicht in Panik, sondern macht soviel wie nötig und so wenig wie möglich. Wenn du das Gefühl hast, bei ihr gut aufgehoben zu sein, solltest du deinem Gefühl auch trauen, ansonsten lässt du halt noch eine Blutuntersuchung machen, deine Entscheidung.

Ich wünsche jedenfalls Gute Besserung für's Erste.
 
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
Hallo racoon, ich denke auch, es macht Sinn sich so vorzuarbeiten.. Morgen werde ich nach dem Ergebnis fragen. Mal schauen, ob und was dabei raus kommt... Der TÄ vertraue ich so weit. Hat sich bisher auch immer gut um unsere 10jährige Löwenkopfdame Charly gekümmert :) Nur denk ich mir halt auch immer, dass ja auch kein TA unfehlbar ist, deshalb hol ich mir auch gern Anregungen, gerade wenn es um weitere Ursachen geht... Danke für den HInweis mit der Bauchspeicheldrüse! Sollte nichts rauskommen, lass ich das nochmal überprüfen...
Mir ist übriegns Folgendes aufgefallen - er macht weiterhin immer etwas ganz normal Kot und dass sehr weichen, hellen Kot. Zwar noch eine Wursdt, aber eben sehr hell und weich. Nach dem Hinweis der TÄ mit dem Fell habe ich nun selbst schon 2x "untersucht" (ich weiß, tolle Vorstellung...) und festgestellt, dass bisher in dem weichen stets Gras mit drin war und Fellbüschel. Anscheinend von ihm selbst. Kann es sein, dass er Probleme mit dem Hochwürgen hat und daher bewust "kot weich machend" frisst, damit das raus kommt??? Versteht jemand, was ich meine? ?( Klingt etwas komisch, aber wie gesagt - im normalen Kot ist "nichts" - jedenfalls nichts Ungewöhnliches, im weichen war bisher Gras und Fell. Seitdem wir ihn haben hat er auch erst 1x Fell hochgewürgt. Jedenfalls drinnen - was er draußen tut, hab ich ja leider nicht im Blick :S
 
S

Scorpio

Beiträge
1.479
Reaktionen
1
Mal eine saublöde Idee, versuch es doch mit Futterumstellung, vielleicht barfen, das soll so manche Verdauungsprobleme regeln.

Ja, Katzen können sich ein wenig selbst medikamentieren, können aber leider auch das falsche erwischen. Ich weiss es bei den Vitaminen. Meine Katze Petra hat immer Honigmelone, Gurken, Rosinen und lauter so komische Sachen gefressen. Klar, Vitaminbomben und vor 19 Jahren war das Futter noch nicht so nährstoffreich wie heute. Das Grünzeug mampfen hat sie sich bis zum Schluss bewahrt.
 
R

Racoon

Beiträge
783
Reaktionen
0
Man geht tatsächlich davon aus, dass Gras fressen bei Katzen eine Art innere Reinigungsfunktion darstellt, speziell bei abgeschluckten Haaren. Unsere Fleischfresser können das Gras so gut wie nicht verdauen, deshalb kommt es "fast wie neu" wieder raus.
Außerdem versucht der Körper, die Verdauung zu beschleunigen (bis hin zum Durchfall), wenn er etwas los werden will. Dazu wird u.a. mehr Flüssigkeit im Darm zurückgehalten, der Kot bleibt dadurch weicher und es "flutscht" besser.

Das funktioniert nicht immer so gut, ich durfte mal einen Haarballen bestaunen, der war so groß wie ein Tennisball und auch so schwer, der konnte nur noch per OP entfernt werden...

Vielleicht wäre in eurem Fall regelmäßiges Kämmen hilfreich, in der Hoffnung, dass er weniger Haare abschluckt, wenn er darauf so empfindlich reagiert.
 
J

Janina2711

Beiträge
187
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
hatte einen Anruf der TÄ. Carlos hat enorm viele E. Coli Bakterien im Darm. Das Problem - es gibt gute und schlechte und das Labor kann leider nicht feststellen, welche Bakterien es genau sind :-/ Aber sie könnten den Durchfall auslösen. Nun bekommt er 1 Wo. Antibiotikum (als Tabletten *grusel*) und dann Symbioflor zum Darmaufbau... Das werde ich noch versuchen und wenn das nicht hilf, dann kümmer ich mich um die Nahrung. An das Barfen trau ich mich ausschließlich nicht so ran :-/ Hatte schon mit dien "gesprochen" und werde wohl erstmal Grau und Orijen (nur wenig) versuchen...

racoon - deine Erklärung find ich absolut einleuchtend!!! Das mit dem Fell macht mir etwas Angst :-( Aber dann werde ich das Bürsten auch mal versuchen. Einfach diese Bürsten mit den weichen Haaren aus der Zoohandlung? Damit kann ich ja schon anfangen. Wenn es dann nach der Darmsanierung weg ist, war es entweder das Haarproblem oder E. Coli. Hauptsache, es wird besser :-/

Heute hat er fast normal gemacht!! Nur ein ganz wenig sehr hell und weich. Will ihn eigentlich uch nicht unnötig medikamentieren, aber sollte es doch an den Colibakterien liegen, solte er langsam behandelt werden. Die TÄ meinte halt, diese hohe Zahl ist an sich nicht normal... Ich werde euch auf jeden Fall weiter berichten. Ich hoffe, as klappt mit den Tabletten... Werde es mit etwas Wurst versuchen. Er hasst Tabletten :-/ Es kann wohl zu Erstverschlimmerungen kommen. Dan lieber erst morgen früh, wenn er vom Rundgang zurück ist und nicht noch heute Abend, wenn er dann nachts (gegen halb 5) wieder raus geht, oder?
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.132
Reaktionen
0
Hallo,
mein Kater musste auch über lange Zeit Antibiotika-Tabletten bekommen. Meine Tabletten sind in Wasser zerfallen und ich konnte ihm die Suspension dann mit einer Spritze einflößen. Das war in unserem Fall die einzige Möglichkeit, ihm das Zeug zu geben und wirklich sicher zu sein, dass es drin ist. Die Dosierung ist estwas kniffelig, man sollte halt mit ninimalen Wassermengen auskommen. Ich habe dafür immer das gleiche Gefäß benutzt, einen Porzelaneierbecher, den ich auch nicht ausgespült habe, so das die Dosierung wohl ziemlich exakt war.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schon wieder Durchfall

Schon wieder Durchfall - Ähnliche Themen

  • Lina hat schon wieder was.....

    Lina hat schon wieder was.....: Hallo! Heute bin ich mal wieder der Verzweiflung nah... Meine Katze Lina hat schon wieder irgendwas. :( Sie ist so vom Füttern und Verhalten...
  • Hatte eure Katze oder euer Kater schon mal eine Mandelentzündung?

    Hatte eure Katze oder euer Kater schon mal eine Mandelentzündung?: Mein Sammy hat laut TA seit 1woche eine Mandelentzüdung und hat schon 3 Spritzen bekommen da er dazu auch Fieber hat.Sonst hat er nie das...
  • Paulchen hat schon wieder Ohrmilben

    Paulchen hat schon wieder Ohrmilben: Letzten Dienstag bemerkte ich beim Paulchen wieder dunkle Flecken in beiden Ohren, wieder einen Rückfall-er hat Ohrmilben. Ich schrieb hier schon...
  • schon wieder ne kahle Stelle...

    schon wieder ne kahle Stelle...: Es geht einfach nicht vorbei. Schon wieder hat einer meiner Kater gaaaanz laut hier geschrien. Könnt ihr euch noch daran ...
  • Schon wieder ich!!!!

    Schon wieder ich!!!!: Hallo, ich post schon wieder und langsam krieg ich grau Haare, die ich mir gleich ausrupfe. Von meinem Simpson schwillt schon wieder das Bein...
  • Schon wieder ich!!!! - Ähnliche Themen

  • Lina hat schon wieder was.....

    Lina hat schon wieder was.....: Hallo! Heute bin ich mal wieder der Verzweiflung nah... Meine Katze Lina hat schon wieder irgendwas. :( Sie ist so vom Füttern und Verhalten...
  • Hatte eure Katze oder euer Kater schon mal eine Mandelentzündung?

    Hatte eure Katze oder euer Kater schon mal eine Mandelentzündung?: Mein Sammy hat laut TA seit 1woche eine Mandelentzüdung und hat schon 3 Spritzen bekommen da er dazu auch Fieber hat.Sonst hat er nie das...
  • Paulchen hat schon wieder Ohrmilben

    Paulchen hat schon wieder Ohrmilben: Letzten Dienstag bemerkte ich beim Paulchen wieder dunkle Flecken in beiden Ohren, wieder einen Rückfall-er hat Ohrmilben. Ich schrieb hier schon...
  • schon wieder ne kahle Stelle...

    schon wieder ne kahle Stelle...: Es geht einfach nicht vorbei. Schon wieder hat einer meiner Kater gaaaanz laut hier geschrien. Könnt ihr euch noch daran ...
  • Schon wieder ich!!!!

    Schon wieder ich!!!!: Hallo, ich post schon wieder und langsam krieg ich grau Haare, die ich mir gleich ausrupfe. Von meinem Simpson schwillt schon wieder das Bein...