Lampenverbrauch oO

Diskutiere Lampenverbrauch oO im Terrarien-Technik und Eigenbau Forum im Bereich Terraristik; Huhu ich wollte mal fragen ob das normal ist dass ich meine beiden Lampen alle 3 Monate (wenn überhaupt) neu kaufen muss weil die kaputt gehen...
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
Huhu ich wollte mal fragen ob das normal ist dass ich meine beiden Lampen alle 3 Monate (wenn überhaupt) neu kaufen muss weil die kaputt gehen?
Kann man da was gegen machen? Hab ich vielleicht Stromschwankungen oder sowas?

lg, Dani


edit: ooh ich seh grad dass ich es eigentlich hätte in technik schreiben müssen >.< sorrü
 
07.11.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lampenverbrauch oO . Dort wird jeder fündig!
Liebling1

Liebling1

Beiträge
675
Reaktionen
0
Ich würde sagen, dass das nicht normal ist. Meine gehen zwar auch ab und an kaputt, aber da fliegt dann die Sicherung oder so raus.

Woran das genau liegt, kann ich dir ehrlich gesagt auch nicht sagen. Was für Lampen benutzt du den?
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
also einmal sone längliche birne hab die verpackung leider nich mehr ^^ 23 watt glaub ich mit uv-a und uv-b strahlung und einmal sun glo 100 watt von exo terra
 
Liebling1

Liebling1

Beiträge
675
Reaktionen
0
Überprüf doch mal, ob die Drähte richtig kontakt haben oder ob es da evtl. zu einem Wackelkontakt kommt. Ich denke nicht, dass es an den Birnen liegt. Das mal eine dabei ist, ok, aber wenn sich das wiederholt hat.
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
Ne ist kein Wackelkontakt. Wär ja auch Zufall wenn es bei beiden Kabeln wär. Also die teure UV lampe da bezahl ich 30-50 euro für. Letztens hatte ich eine die hat (ohne mist jetzt) 2 Tage gehalten. Aber die Firma hat die zum Glück umgetauscht. Aber das kann ja nicht die Regel sein. Da muss doch irgendwas mit meinem Strom sein 8(
 
Liebling1

Liebling1

Beiträge
675
Reaktionen
0
Wie alt sind den die Stromleitungen im Haus?
 
Puddingteilchen

Puddingteilchen

Beiträge
46
Reaktionen
0
Ich hatte früher auch die Lampen aus dem Terraristikbedarf. Hatte eine Rotlichtlampe die auch alle 2-3 Wochen hin war 8(

Nehme jetzt nur noch ganz normale Spots z.B. von Silvania und habe keine Probleme mehr.
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
das kann ich dir nicht sagen liebling ist zumindest ein sehr alter block. deswegen kostet die miete auch nur 300 euro für ne 2 1/2 raum wohnung ^^

kann man da irgendwas machen? ich mein der vermieter wird ja da nix machen wenn ich dem sage wegen den leitungen muss ich jede woche ne neue lampe kaufen ^^
 
PeggySue

PeggySue

Söckchenhalter
Beiträge
2.286
Reaktionen
0
Hast Du vielleicht erhöhte Luftfeuchtigkeit im Terra?

Bei uns sind die Lampen auch immer ziemlich schnell kaputt gegangen, als zuviel Feuchtigkeit an sie ran gekommen ist. Seit wir einen Schutz (Tonblumentopf) über die Fassung gezogen haben, halten die Lampen viel länger.
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
ja klar ^^ ist auch ein tropenterrarium. über die eine lampe hab ich ein tontopf und der spot ist in ner fassung mit gitter vorne. ich weiß schon dass das ein problem mit feuchtigkeit gibt. deswegen pass ich ja auch extra auf beim einsprühen dass nix rankommt
 
Liebling1

Liebling1

Beiträge
675
Reaktionen
0
Also ich kann nur sagen, dass es bei mir an den alten Sicherungen lag. Ich bin aber kein Elektriker.
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
an wen wende ich mich denn da am besten :(
 
Liebling1

Liebling1

Beiträge
675
Reaktionen
0
Hast du zufällig einen Elektriker im Bekanntenkreis, der sich das mal anschauen kann. Als leihe übersieht man da auch manchmal was. Geht mir genau so.
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
naya mein dad kennt sich a bissl aus muss ich den mal fragen
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.107
Reaktionen
0
Original von Liebling
Also ich kann nur sagen, dass es bei mir an den alten Sicherungen lag. Ich bin aber kein Elektriker.
Hallo!
Ich aber. Und ich behaupte mal, dass es nicht an alten Sicherungen liegen kann. :binzel: Sicherungen unterliegen keinem langsamen Verschleiß.
Entweder die sind hin oder sie funktionieren :smile:
Natürlich könnten bei alten Schraubsicherungen oxidierte Kontakte in den Sicherungselementen zu Störungen führen. Aber dann müsste das Licht flackern.


Original von Top-Secret
.......................
über die eine lampe hab ich ein tontopf und der spot ist in ner fassung mit gitter vorne.
................
Tontopf.......
Ich tippe mal das die Glühlampen (Birnen) so schnell kaputt gehen, weil sich Stauhitze in den Töpfen entwickelt.
Strahlerlampen (auch die in Wohnzimmerdeckeninstallationen) gehen meistens durch die zu hohen Temperaturen im inneren der Strahlereinheit kaputt.
Liege ich da ganz daneben? Kann die Luft zirkulieren? Oder gehen auch Leuchtstofflampen defekt?

2. Möglichkeit
Seit 2006 dürfen die Elektrizitätwerke EU Weit 8( die Spannung von 220 Volt auf 230 Volt erhöhen. Lt. EN 50160 darf sich die Spannung in einem Spannungsfenster von 207 V bis 253 Volt bewegen!
Also, wenn Euer EVU nun eine Ausgangsspannung von 245 Volt hat und die von Dir benutzten Birnen mit 220 Volt gekennzeichnet sind (schau mal nach) gehen die natürlich schneller über den Jordan.

3. Möglichkeit
wäre ein Fehler in der Installation. Es könnte sich um einen Nullleiterfehler handeln, wenn es bei Euch soetwas gibt.
Allerdings macht sich dieser durch Spannungserhöhungen bemerkbar, soll heiße das Licht wird hin und wieder extrem hell, Fernseher schalten sich ab.
Der Fehler würde sich dann aber mehr oder weniger in der gesamten Installation im Haus bemerkbar machen

Ich tippe allerdings auf den Überhitzungstod :gut:
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
öhm *bahnhof* ? :lachen:


wir hatten erst letztens ein elektriker hier weil im bad kein nullleiter an den steckdosen angeschlossen war. ich hab immer schläge beim hände waschen bekommen wenn nebenbei die waschmaschine an war.

überhitzung denke ich mal nicht. weil das ist ja alles extra für solche temperaturen ausgelegt
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.107
Reaktionen
0
Original von Top-Secret
öhm *bahnhof* ? :lachen:


wir hatten erst letztens ein elektriker hier weil im bad kein nullleiter an den steckdosen angeschlossen war. ich hab immer schläge beim hände waschen bekommen wenn nebenbei die waschmaschine an war.
Das war nicht der Nullleiter sondern die Erdung :D

Original von Top-Secret
überhitzung denke ich mal nicht. weil das ist ja alles extra für solche temperaturen ausgelegt
Wie, die Lampe ist für einen Tontopf ausgelegt :konfus: :binzel:
Ton speichert gut Wärme............
Die Lampen strahlen Wärme ab. Dafür sind sie gebaut. Wenn die abgestrahlte Wärme aber nicht weg kann, weil ein anderes Material (welches nicht dafür gedacht ist) diese Abstrahlung verhindert, gehen die Birnen definitiv schneller kaputt.
Du könntest ja mal probehalber 2 gleiche Birnen, einmal Deine eingetöpferte und dann eine freistrahlende, nicht eingezwängte Fassung , gleichzeitig leuchten lassen. Also immer gleichzeitig an und austellen.
Mal schauen welche länger hält.

Hast Du mal den aufgedruckten Spannungswert geprüft?
 
Top-Secret

Top-Secret

Beiträge
202
Reaktionen
0
hä aber die andere birne geht genauso schnell kaputt.

kann doch nicht daran liegen. auf der lampe steht nix von spannung


edit: außerdem ist nur die fassung in dem tontopf der rest guckt ja raus weil die birne so lang ist
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.107
Reaktionen
0
Original von Top-Secret
hä aber die andere birne geht genauso schnell kaputt.

kann doch nicht daran liegen. auf der lampe steht nix von spannung


edit: außerdem ist nur die fassung in dem tontopf der rest guckt ja raus weil die birne so lang ist
Hi!
Worin steckt denn die andere Lampe?
Hitze steigt immer nach oben, also wenn die Lampe mit dem Strahlergehäuse hängt wie eine Glocke, staut sich die Hitze an der Fassung, die Lötstelle unten kann undicht werden, es kommt Luft in den Glaskolben und das und killt die Lampe.
Die werden dann kurz so richtig schön hell und oftmals platzen sie dann mit lautem Knall.
Aber Du zweifelst ja augenscheinlich an meiner Vermutung.....war ja auch nur ein Denkansatz eines alten Elektikers......dann liegts halt an den Sicherungen....
 
Liebling1

Liebling1

Beiträge
675
Reaktionen
0
DAs mit den Sicherungen war nur zufällig bei mir der Grund. Meine Sicherungen waren einfach zu alt für moderne Geräte (Startspannung??).
Am besten holst du einen Elektriker deines Vertrauens ins Haus, der sich die ganze Anlage mal anschaut. Die sehen meistens sofort an was es liegt. War bei mir auch so. Der weiß eben wo man suchen muß. Wobei ich die Fähigkeiten von Dalmatiner absolut nicht anzweifeln will. Nur per Ferndiagnose ist es immer schwer.
 
Thema:

Lampenverbrauch oO