mal wieder ein Pinkelproblem mit Caspar...

Diskutiere mal wieder ein Pinkelproblem mit Caspar... im Katzenklo Forum im Bereich Katzen; *seufz* War ja grade schon damit jammern im Plaudereck - aber bevor das den Rahmen sprengt geh ich hier her damit... Also folgendes Problem...
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
*seufz*

War ja grade schon damit jammern im Plaudereck - aber bevor das den Rahmen sprengt geh ich hier her damit...

Also folgendes Problem: Caspar mein Kater macht mal wieder nebens Klo...

Hintergrund und Fakten:

Caspar ist 3 Jahre, kastriert und ein reiner Wohnungskater, wiegt ca 6,5-7 Kilo. Hab ihn vor 2 Jahren etwa mit 1Jahr übernommen von Bekannten. Angeblich als Wohnungskater (was ich mittlerweile stark bezweifel!!)

Er ist eher mehr der Kater der davon rennt wenn ihm was nicht passt und sich verzieht.

Hab gedacht ich tu ihm was gutes und hole ihm nen Kumpel. Das war so vor 1,5 Jahren ca. Da ist dann Zeus eingezogen. Caspar hatte ich dann so ca 3 Monate? Also nicht ewig lange.

Caspar war eig immer reinlich und ist imemr brav auf Klo. Er verbuddelt auch, kein Thema.

Ne zeit lang haben sich beide auch gut verstanden. Allerdings ist Zeus ein echter Stänker und Frechdachs der sich wohl immer prügeln will, was Caspar wohl immer wieder nervt und er davon trollt...

Irgendwann mal fing Caspar dann an nebens Klo zu pieseln. Großes Geschäft ging immer brav INS Klo. Stellenweise hab ich beobachtet das Caspar einfach nur drüber hinweg gepinkelt hat. Kann ja mal passieren.
Hab dann einfach ein GRO?ES Klo genommen. (hab ne Käfigunterschale zweckentfremdet. Is EINEN METER LANG!!) das hat alles wunderbar geklappt und die Welt war in Ordnung! Bis vor ein paar Wochen *seufz*

Ich hab damals schon alles getestet. ich hab gemerkt das er empfindlich reagiert auf: Größenänderung ders Klos, er mag keine Haubenklos, er mag keinerlei Veränderungen egal was es scheinbar ist. Was ich aber tunlichst vermeide da ich es ja weiss! Aber zzt is das alles nix! Er pisst wirklich immer ganz demonstrativ daneben! Meistens so gemein das ichs nicht mitbekomm.

Entweder immer erst kurz bevor ich aufsteh oder aus Arbeit heimkomm. Hab also keine Chance ihn mal eben ins Klo zu heben wenn ich ihn sehen würde....

Und wenn ich ihn einfach mal so zwischen durch ins Klo setzte und ihm zeig wie man scharrt trottet er wieder genervt davon, wie immer halt.

Hab schon die Positionen der Klos verändert, wieder das alte Streu genommen, mal ganz abgesehen davon das es hier nur noch ganz übel stinkt. Nicht mal Dien´s empfohlenes Putzmittel hat geholfen. Und das is aus Tierarztpraxen! Darf hier den Boden austauschen weil nix mehr hilft. Na gute nacht bei 55qm.

Bin echt schon so verzweifelt das ich mir überlegt hab ihn wegzugeben wo er Freigang hat und es ihm besser geht. Oder geb ich nur den anderen weg? Stresst er ihn? Ich weiss absolut gar nix mehr...Aber ist weggeben ne Lösung??? Und eigen will und kann ich ihn nicht hergeben - dafür liegt er mir zu sehr am Herzen - würd ich nich übers Herz bringen! Und wenn ich nur den anderen weggeb und er wieder ruhe hat - wer garantiert mir das dies wirklich die Lösung ist???

Ich selber bin tagsüber immer noch genauso weg wegen Arbeit wie schon damals auch als er sauber war. 7Uhr weg und um 17uhr wieder da. Deswegen hab ich ihm eig auch Zeus geholt...

DAs mit meinem Freund ist so: Unter der Woche bin ich immer nur arbeiten oder BEI MIR DAHEIM. Bin viel zu genervt und fertig....und am Wochenende bin ich dann von Freitags abends bis Samstags vormittags bei ihm, fahr über mittags wieder heim (eben wegen der KAtzen!!!) und abends fahr ich wieder zum Freund und bleib dann bis Sonntag Abends. dann fahr ich wieder heim und das ganze geht dann wieder so von vorne los....Muss allerdings dazu sagen das ich in der Anfangszeit meiner Beziehung sogar noch öfter bei meinem Freund war und das hat ihn wohl auch nicht wirklich gestört. Dnek mal das kann es auch nicht sein oder?

War deswegen schon auch mal früher beim TA (Klinik) aber da wurde nix gefunden.

Ansonstens is er eig gesund - er wird auch jährlich geimpft (Dezember) und bei jedem wehwehchen gehts eig zum Doc.

Früher wusste ich wenigstens das er es aus Protest macht wenn ich zb mal die Tür zu hatte wenn ich zb in ruhe essen wollte. das war dann auch wieder schnell vergessen. Einmal kurz protestgepieselt und gut wars für ihn. Hab ich ihn nicht ausgesperrt hat er auch net daneben gemacht.

Aber inzwischen weiss ich nicht mehr was ich noch machen könnte - hab alles durch und verzweifel immer mehr. Kann schon keine Besucher mehr empfangen weils hier nur noch nach Katzenpipi stinkt *heul*....

So, jetz hab ich hoffentlich alles - ansonsten noch fragen, bin grade zu verwirrt ....hoff es war nicht zu durcheinander...

ps.: Morgen gehts zwar nochmal zum TA - aber hoffnungen hab ich keine. Auch wenn ich mir wünsche das er was findet - damit ich wenigstens endlich mal was in der Hand hab....
 
10.08.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: mal wieder ein Pinkelproblem mit Caspar... . Dort wird jeder fündig!
korsi

korsi

Asko ist nicht vergessen
Beiträge
6.369
Reaktionen
0
Drücke Dir die Daumen...
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.925
Reaktionen
0
Tja, so einfach wie man sichs vorstellt mit Katzen isses leider nicht immer ;)

Bei meinem Luzifer weiß ich wenigstens, wann er nebenraus pinkelt oder auch mal kotet (immer dann, wenn er wieder ne Blasenentzündung im Anmarsch hat...dann wird das behandelt und alles ist wieder gut).

Katzen untereinander können sich übrigens arg stressen.

Das hatten wir mit Luna. Anfangs pinkelte sie nur vors klo, irgendwann überallhin wo sie grad stand,sehr gerne auf mein Bett - und schließlich zog sie sich zurück auf den Kühlschrank und verrichtete da alles,wenn man sie nicht 3-4 mal am tag aufs Klo brachte.

Aber auch ihr konnte geholfen werden: Casper und Luzifer wurden "entfernt" (ich habe sie in meine Wohnung mitgenommen) und mittlerweile ist Luna wieder super glücklich, sogar mit Diesel schmust und spielt sie wieder :)


Was ich sagen will: es kann durchaus sein, dass er mit Zeus nicht kann. Es kann auch sein, dass er lieber raus möchte.


Wenn es organisch nichts ist, dann wirst du wohl oder übel mit einer anderen konstellation leben müssen (sprich einen der beien abgeben). Nur welcher, keine Ahnung.

Allerdings steht bei euch doch auch ein evtl. Umzug ins "grüne" an, oder? Wenn das nicht noch eeeewigkeiten dauert, dann würde ichs wohl bis dahin "hinnehmen" und gucken, ob er sich wohler fühlt, wenn er raus kann (Wäre ja blöd wenn du ihn jetzt abgibst und in 3 Monaten mit deinem Freund in ein Haus mit Garten ziehst, wo du ihm den Freigang bieten könntest).
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
ja Julia, ansich schon - aber das dauert noch 3 bis 4 Monate (eher 4Monate) und wenn ich pech hab finden wir doch nix im Grünen und müssen wieder eher mehr Städisch wohnen und zu allem übel stresst das Caspar dann wieder mehr und er macht so weiter....

Deswegen hoff ich ja auf die neue Wohnungssituation - wobei ich nicht weiss ob ich das wirklich sooooo lange aushalte *Nervig*

wie gesagt, ich bezweifel ob Caspar vor meiner Zeit wirklich ne Wohnungskatze war. So wie er immer an der Tür scharrt (schon seit ich ihn eig habe) und wie er immer erpicht drauf ist am Fenster zu sitzen.

Ich würde ihn ja auch "frei lassen" - kein Thema. schon alleine weil er dann auswärts pieseln würde hoffentlich und weil er mehr Platz hätte usw...
Aber wie gesagt, dauert mindestens noch ein Viertel Jahr!

Wobei weggeben eig meine allerletzte und äusserste Option wäre sdie ich eig nicht wahrnehmen möchte. Weder bei dem einen noch den anderen Kater!
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
hm,

mit dem Zusammenleben mehrerer Katzen habe ich leider keine Erfahrung. Aber Mietzie hat auch immer daneben gepinkelt, zum Glück akzeptierte sie das Haubenklo. Ich musste sie zwar den ersten Tag helfen, weil sie verzweifelt ein Klo zu suchen schien aber dann hatte sie es kapiert. Und auf dem Balkon habe ich ein zweites Klo aufgestellt, denn da ging sie immer in einen leeren Blumenkasten. Das ist das selbe Klo wie das was vorher im Korridor stand, da pinkelt sie allerdings nicht mehr drüber. Ob es etwas mit der Anzahl der Klos zu tun hat oder ob das Freiluftklo so toll ist, kann ich nicht sagen aber evtl. ist es so.

Liebe Grüße Mietzie und Susi
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
also geschlossen Klos betritt er nicht wirklich. Hab hier eins seit ca 1 Jahr. Zeus is es egal was er benützt. Aber Caspar ? Keine Chance. Wenn er es nicht nachts heimlich benützt ? Aber geseehen hab ichs noch nie...
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
bin jetz genau so schlau wie zuvor....*hmpf*

War nach Job beim TA....alles erzählt und erzählt und erzählt.

Cassi wurde dann noch mal kurz angeschaut, das übliche durchchecken halt. Plus Blase abtasten...War aber leer. Was also heist das er am Klo war. Und da ich keine Pfütze hatte muss er getroffen haben.

Er hatte zwar 39,8 Temp. aber is okay, das is die Aufregung meinte sie. Weil sonst is alles ok. Sie war übrigens von der Zeichnung der Schnauze angetan ;IUund das er top-Zähne hat. Kein gar nix nicht dran!

Die TÄ war zum glück nicht so von der Sorte das sie gleich das ganze Programm verkaufen müsste. Gibts ja auch...
Sie hat mir noch ne Art Plastikstreu mitgegeben das ich mal verwenden soll - damit sich der pipi sammelt und ich mal ne Probe bringen kann, fürs untersuchen. Melken konnte sie ihn ja nicht, leider...

Jetz heisst es entweder auf lauer legen und Pipi fangen oder einfach abwarten.

Weiss nur nicht wie ich das mit dem Streu machen soll wegen Zeus - sonst sammel ich womöglich die falsche Pipi ein - was natürlich doof wäre...

Habt ihr da noch ne Idee deswegen? Weil Zeus ja garantiert genau DANN geht wenn er nich sollte weil ich das andere Streu drin hab.

Hiiilfe!!!!
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.925
Reaktionen
0
Sperr Casper im Zimmer mit dem Klo ein, dann kann der andere nicht drauf.

Oder du legst dich auf die Lauer und fängts das Pipi mit ner Suppenkelle auf, sobald der Herr loslegt (oder schiebst ihm ne Untertasse unter - drum heißt die "Untertasse" *gacker*)


Das volle Programm würde ich übrigens wohl mal durchziehen, um sicher zu gehen, dass es wirklich nichts organisches ist ;)

Und wenn das gesichtert ist, kannste weiter überlegen, was zu tun ist (weil ein Dauerzustand kanns ja leider nicht sein, man selbst findet sich zwar irgendwann vielleicht damit ab - aber fürs Katerle isses ja kein Zustand).


Viel Glück beim "Pipiauffangen"
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
ich mag und kann nimmer mehr...

Gestern hat Caspar den ganzen Tag brav ins Klo gemacht - der TA konnte also nich melken. Naja - oki kann mal sein.

Aber war wa heute morgen??

EINE PIPIPFÜTZE! Ich raff das nimmer....

Hab das mit einsperren jetz mal gemacht bevor ich in Arbeit bin. Aber wie soll ich ne Pipiprobe bekommen wenn das sch*** Biest eh immer NEBEN DAS KLO pisst?

Vielleicht sollte ich ja doch beide dauerhaft trennen/weggeben...kann mir doch damit auch nicht meine nerven kaputt machen. Haltet mich für ne schlechte Katzenmama aber so langsam hab ich keine Lösung mehr als wegzugeben. Vielleicht würde es mit Freigang ja besser gehen - für alle...

Weil bis zum Umzug raff ich das echt nimmer. Hab ja auch nicht die Garantie das ich wirklich was im Grünen finde...*seufz*

Aber vielleicht komm ich heute ja heim und ich hab Pipi im Klo...??? Dann hätt man wenigstens was zum untersuchen....
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
??? wenns so leicht wäre!

Caspar pinkelt mit Leidenschaft immer daneben ne halbe Std oder so bevor ich aufstehen bzw ein paar Minuten bevor ich aus Arbeit heim komme. Und bis ich da bin oder aufstehe is das ganze im Laminat "verschwunden"...Ich komm also schon gar nicht wirklich ran ans Pipi...
 
Bea

Bea

Primabealina
Beiträge
17.706
Reaktionen
0
Mit PVC großzügig ums Klo verteilt wäre es kein Problem :D
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
so wie ich mein Biest dann wieder kenne setzt er sich direkt vors PVC - aber ich werd mal schauen ob ich PVC bekomm...

*seufz* :boewu5 plööööder Kater....
 
Bea

Bea

Primabealina
Beiträge
17.706
Reaktionen
0
Der Kater kann da ja wohl nichts zu...:rolleyes:
 
S

Sefja

sitzt im Regen
Beiträge
767
Reaktionen
0
Dann sperr ihn doch ins Bad - wenn er da neben pieselt, kannst du es gut von den Fliesen aufziehen.
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.892
Reaktionen
22
Huhu

Piep..wenn dich das schon fertig macht, dann lass das mit dem Hund..;)
Zumal das Stress ist für die Katzen und du ja nicht genau weisst um die Ursache.


Zum Thema:

Meine Lucy war ja auch ne Pinkelkatze..noch heute hab ich unterm Hundekorb im Laminat Erinnerungen an diese Zeit..:denk

Wenn du das organische erstmal abgeklärt hast, wird alles ein wenig klarer und damit einfacher.

Ich vermute aber mal das das Katertier einfach übersensibel ist, wie eben meine Lucy, und jede kleine Veränderung mit Pinkeln protestiert.
Das kann dann auch irgendwann zu einer Gewohnheit werden.
Deshalb schnellst Möglichst die Ursachen beseitigen.

Bei uns haben dann nur noch Bachblüten geholfen die ich Phasenweise angewendet habe, wobei ich sagen muss in Lucys letztem Lebensjahr haben die auch nichts mehr gebracht.
Ihre Pinkelorte waren zum Glück bis auf den Hundekorb gut zu reinigen, ich habe damit gelebt und ich kenne viele andere Pinkelkatzen wo es ähnlich ist.

Auslöser kann zum Beispiel auch sein.. du hattest doch den Hund in Pflege und warst das We bei deinem Freund (oder nicht?hmm)?
Auch wenn du zwischendurch nach Hause gefahren bist, die Katzen sind ja nicht doof.

Aber auch sonst wenn du bei deinem Freund bist..
Du bist länger weg als unter der Woche und bringst Gerüche mit heim, der Ablauf ist ganz anders und du wirst auch anders sein.
Du legst eben nicht die Füße hoch und und strahlst diese Stimmung aus wie unter der Woche, sondern du reisst da am Wochenende eine Art Programm ab( nicht böse gemeint ) um deinen Katzen gerecht zu werden.
Dem Kater reicht das vielleicht nicht..
So könnte man denken.

Die anderen Sachen, wie veränderte Streu, Klo hast du dir ja selber schon erarbeitet.

Bei Lucy waren es solche Anlässe:
Längere Abwesenheit meinerseits, andere Katzenstreu, neues Klo, neues Sofa, als Jeremy noch da war, viel Besuch, neue Freunde..

Bei Umzügen hat sich alles für eine Zeit wieder beruhigt, bis dann wieder kleine Veränderungen oder Stressfaktoren kamen und es ging wieder mal was daneben.

Ich muss sagen, ja es war belastend und ja das ist definitiv etwas was mir nicht fehlt nun wo sie über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Aber über Abgabe habe ich nie nachgedacht, sondern habe mich die 15 Jahre immer bemüht es Madame so recht zu machen das sie nicht mehr protestieren muss. Oft klappte es, eben auch dank der BB, aber manchmal eben auch nicht.
Allerdings hat sie auch nicht gelitten in der Form das es woanders besser hätte sein können, es war immer der reine Protest das ihr etwas nicht passt. Sie hat mir immer signalisiert, das sie eigentlich nur mich und absolut garkeine Veränderungen um uns herum haben möchte für den Rest ihres Lebens.
Ich musste auch gucken warum sie an bestimmte Orte gepinkelt hat. Der Hundekorb zum Beispiel hatte nichts mit den Hunden zu tun, aber seid ich wegen der Hunde Laminat hatte gab es für sie nur noch zwei Mögliche stellen, weil ich alles andere beseitigt hatte..und das waren Badvorleger und eben die Hundedecke. Wobei sie den Badevorleger bevorzugt hat.
In den Phasen wo es regelmäßig war hab ich dann immer in meiner Abwesenheit einen alten Badevorleger hingelegt.

Die schlimmste Pinkelzeit hatten wir da war sie so 3-4 Jahre alt. Da bin ich in meine erste WHG gezogen, raus aus dem Elternhaus. Das hat sie ganz stark mitgenommen, ich war 8-10 Std ausser Haus und sie in einer kleinen WHG ganz alleine.
Da hat sie nicht nur gepinkelt, sondern auch meine Tapeten zerkratzt bis auf die Grundmauern..
Damals wusste ich noch nichts von Bachblüten und war ja selber auch unzufrieden das sie solange allein war in der kleinen WHG. Also kamen Zweitkatze und größere Wohnung mit der Zeit und es entspannte sich..

Ahso eine Freundin hat aktuell auch eine Pinkelkatze.
Diese ist genauso anfällig für "Stress", hat aber auch keine einfache Vergangenheit.
Sie hat zum Beispiel mit Hunden schlechte Erfahrungen, wir sind dabei mit Ella sie langsam wieder daran zu gewöhnen, aber jeder Hundebesuch wird noch mit Pinkeln gestraft.
Ähnlich verhält es sich mit großen Männern und längerer Abwesenheit.
Dann hat sie zudem einen Kater seid Jahren der IMMER daneben pinkelt egal was sie ausprobiert hat, deshalb steht ein Katzenklo immer in der Wanne.
Bei wieder einer anderen Freundin hat die Katze seid einem Umzug komplett aufgehört.

Katzen...;IU


Bin so froh das ich das derzeit nicht habe das Problem, 15 Jahre waren ganz schön viel, deshalb würde ich auch nie nie nie auf die Idee kommen, irgendwas zu tun was das gefährden könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.132
Reaktionen
0
Ich würde auf jeden Fall den Standpunkt der Klos (du hast ja wohl mehrere?) mal großzügig mit Plastikfolie unterlegen. Dann kannst du die Probe nehmen und verhinderst, das allses ins Laminat läuft. Unter die Folie vielleicht noch Zeitungspapier. Der Kater scheint ja zumindest auf dem Klo oder in der Nähe des Klos zu pinkeln, das ist doch schon mal was.
(Ich mnöchte dich nicht hören, wenn er anfängt ins Bett zu pinkeln ;))

Ich würde auf jeden Fall ein großes Blutbild machen, um zu klären, ob etwas organisches vorliegt. Zum Beispiel macht sich CNI auch durch verändertes Pinkelverhalten bemerkbar. Ich wusste das leider auch nicht und habe dieses Warnsignal bei Tom eine Zeitlang nicht beachtet.

Zu der Situation: Du hast eine recht kleine Wohnung (55 qm?) und die Katzen können nicht raus. Das kann schon, gerade für jüngere Katzen, ein Problem sein. Wenn ich da so an meine denke, reine Wohnungshaltung wäre die Hölle für alle Beteiligten. Wenn du auf Dauer beide Katzen halten willst, oder wahrscheinlich überhaupt Katzen, wäre es wohl schon wichtig, die Wohnungssituation zu verbessern. Ja ich weiß, ihr seid dabei, ich drück euch die Daumen, dass es klappt.
 
S

Sefja

sitzt im Regen
Beiträge
767
Reaktionen
0
Unser alter Kater hatte nach dem Tod unseres Zweitkaters immer daneben gepieselt, immer an dieselbe Stelle. Nach Änderung der Situation bleib die Macke aber erstmal erhalten - da half an dieser traditionellen Pinkelstelle nur Bleib-weg-Spray. Aber das hilft eben wirklich nur, wenn ansonsten alles abgeklärt und behoben ist da sich dein Kater ansonsten sofort eine neue Stelle suchen wird. Wenn du aber alles behoben hast, wird es an der Stelle helfen dass das Laminat nicht weiter durchsifft.


Wie viele Klos und mit welcher Einstreu hast du denn stehen? Hast du da verschiedene probiert?

Wir hatten im Tierheim mal einen Kater der generell daneben pieselte, organisch war alles abgeklärt. Dem hat eine schwarze tiefe Kiste (diese Wannen zum Erde, etc transportieren) aus dem Baumarkt geholfen die mit Erde gefüllt wurde. Da konnte er nicht mehr über den Rand pieseln aber nach oben hin war es trotzdem offen. Die Erde schien im aber immerhin auch so gut zu gefallen, dass er da rein ging anstatt sich einfach so auf den Boden zu setzen. MAnche nutzen auch Sand anstatt Erde, ich denke das muss man testen oder eben besonders weiches/ feines Streu etc. Die Vorlieben der Katzen sind verschieden.
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
hab grade schon im Plaudereck geschrieben...kopiers einfach mal rein:

huhu...

endlich daheim und Feierabend besser gesagt ja eig andersherum. Ach egal...

Hab heute den gaaaanzen Tag (mist war der laaange) gegrübelt und gegrübelt und bin zu den übelsten Entschlüssen gekommen. Aber alle taten zu arg weh.

Hab jetz endgültig beschloßen das ich BEIDE KATER definitiv behalte! ICh will und kann beide einfach nicht hergeben!

Sind beide meine Babys. Familienmitglieder! Was wär ich für ne Katzenmutti wenn ich einfach so das Handtuch schmeissen würde? Lieber trenn ich mich von meinem Freund! Er wusste von anfang an das es uns nur zu dritt gibt/geben wird - und das soll und wird auch so bleiben! Wer meine Kater nicht akzeptiert hat mich geschweigedenn UNS nicht verdient. Auserdem waren Cassi und Zeus zuvor da!

Weiss zwar noch nicht wie ich das hier alles dann raffen soll mit der Wohnung wenn ich wohnen bleib aber irgendwie wird das schon gehen...

Hab heute auch tatsächlich noch ne Pipiprobe bekommen von Caspar. Die geht morgen zum TA. Hoff das geht so??? Bitte Daumen drücken!

Nicht das ich es wirklich will - aber wenn es was organisches wäre könnte man es hoffentlich hinbekommen....

Hoff ich bekomme egal woran es liegt das gepinkel von Caspar in den Griff...

Kann doch mein Baby nicht deswegen so einfach verstoßen!
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
ich drück die Daumen, das alles ok ist mit dem kaspernden Caspar. Und recht hast du, behalte die zwei süßen!!
 
Thema:

mal wieder ein Pinkelproblem mit Caspar...

mal wieder ein Pinkelproblem mit Caspar... - Ähnliche Themen

  • Mal auf's Klo, mal daneben.

    Mal auf's Klo, mal daneben.: Hallo, ich bin neu hier, aus dem Grund, weil mir meine Katze seit einiger Zeit schon Probleme bereitet und mal ins Klo, mal daneben pinkelt...
  • Mal wieder Elli - Urin auf dem Sofa

    Mal wieder Elli - Urin auf dem Sofa: Hallo, ich habe mal ein Frage: Elli hatte ja eine Blasenentzündung, die aber jetzt komplett ausgeheilt ist. Letzte Woche Freitag wurde sie dann...
  • Mal wieder Elli - Urin auf dem Sofa - Ähnliche Themen

  • Mal auf's Klo, mal daneben.

    Mal auf's Klo, mal daneben.: Hallo, ich bin neu hier, aus dem Grund, weil mir meine Katze seit einiger Zeit schon Probleme bereitet und mal ins Klo, mal daneben pinkelt...
  • Mal wieder Elli - Urin auf dem Sofa

    Mal wieder Elli - Urin auf dem Sofa: Hallo, ich habe mal ein Frage: Elli hatte ja eine Blasenentzündung, die aber jetzt komplett ausgeheilt ist. Letzte Woche Freitag wurde sie dann...