BARF - Bücherempfehlung?

Diskutiere BARF - Bücherempfehlung? im BARF und Rohfleischfütterung Forum im Bereich Hundefutter, Ernährung und Rezepte; Keine Sorge, ich fang nicht wieder mit dem Thema Barfen an (Mods, wenn das in ne andere Kategorie gehört, bitte verschieben :rolleyes: ). Ich...
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
Keine Sorge, ich fang nicht wieder mit dem Thema Barfen an (Mods, wenn das in ne andere Kategorie gehört, bitte verschieben :rolleyes: ).

Ich habe jetzt ca. 200 Seiten hier zu dem Thema Barfen, Quellen etc. ausgedruckt und durchgelesen und finde nur 3 Büchertipps - ist das wirklich so, es muss doch mehr geben?

Bisher habe ich von euch gelesen (zwei davon gerade bei amazon bestellt)
- B.A.R.F. - Artgerechte Rohernährung für Hunde. Ein praktischer Ratgeber
von Sabine L. Schäfer (Autor), Barbara R. Messika
- Natural Dog Food. Rohfütterung für Hunde - Ein praktischer Leitfaden von Susanne Reinerth von Books on Demand (Broschiert - Juni 2005)
-
[font='verdana,arial,helvetica']"BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter für Hunde", Swanie Simon

bei z.b. amazon finde ich ne ganze andere reihe von Büchern - hat die keiner von euch gelesen oder sind die eher nix?

LG und schon mal
[/font]:danke:
 
24.04.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: BARF - Bücherempfehlung? . Dort wird jeder fündig!
Sasa

Sasa

Beiträge
879
Reaktionen
0
Aber das muss doch reichen 8| Wieviel willste denn noch drüber lesen ?! :konfus:
Ich barfe meinen Hund auch und habe kein Buch gelesen sondern mich nur im I-net schlau gemacht. Eine Wissenschaft brauchste nun auch nicht draus zu machen ;)

Einen Link den ich immer wieder gern in dem Zusammenhang empfehle ist das dubarfs-Forum: www.dubarfst.com
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
ich hab mich nur gewundert, dass alle die gleichen bücher lesen, obwohl es so viel mehr gibt.
wenn es um die gesundheit meiner tiere geht, will ich alle seiten betrachten und wenn ich nur die drei lelse (die ja alle lesen) werd ich wohl nur 1 seite lesen - hmmmm, manchmal hab ich wirre sachen im kopf :S

danke für website, am so. geh ich zu nem 7-stündigem seminar von einer huschu hier, das kommt einer von dem Magazin undein Ta und so... da bin ich ja mal gespannt, hab schon 3 seiten mit fragen aufgeschrieben ?( die werden mich danach alle hassen!!!
 
Sasa

Sasa

Beiträge
879
Reaktionen
0
[quote='Tinabambina',index.php?page=Thread&postID=946827#post946827]hab schon 3 seiten mit fragen aufgeschrieben ?( die werden mich danach alle hassen!!![/quote]

:lachen: :lachen: :lachen: :thumbsup:
 
T

~ Team Chaos ~

Beiträge
1.064
Reaktionen
0
Wie war eigentlich das Seminar Tinabambina? Hats Dir was gebracht? Ging um Rohfutter nehm ich an :D ?
Zu Deiner usrsprünglichen Frage: das B.A.R.F. von Messika/Schäfer hab ich gelesen, fand ich für den Anfang ganz nett. Mehr gebracht hat mir das Natural Dog Food, wobei ich auch da schon einige negative Stimmen zu gehört habe. Die Rohfütterung von Welpen kommt da sehr kurz, und einige kleinere Recherchefehler werden immer mal wieder angesprochen. Alles in allem find ich das Buch dennoch sehr empfehlenswert, allein schon wegen dem ausführlichem Lexikon über Fleisch, Getreide & Co.
Die Broschüre von Swanie kenn ich nicht.
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
ja, es war megausper, ich sass da mit meiner frageliste (oder war es ein ganzes buch, lach) unter lauter hausmütterchen, die schon lange barfen. also hab ich "als dummchen" fragen über frage gestellt.... hab mit manchen sachen sehr zur erheitung beigetragen :D aber hey, ich wollte das ja genau verstehen, hinterfragen etc.

war insgesamt ein SUPER tag, hab jede frage beantwortet bekommen, viele alternativen, hilfe bekommen etc.
GEIL, echt!!!
 
Mel011277

Mel011277

Beiträge
25
Reaktionen
0
hi,

magst nicht ein paar von deinen Fragen und den dazugehörigen Antworten hier reinsetzten ???

Finde die ganze Sache unheimlich Inter. und spannend bin mir aber nicht sicher ob das was für meine Maus wäre.
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
äääääääääh, ja kööööönte ich, ich hab bald Urlaub, da werd ich mir dann mal die 1.000 Seiten (ne so viele nicht) mit zum abschreiben nehmen, vieles hatte sich aber durch das Skript welches wir bekommen haben, erkläre.
die fragen, die ich zwischendruch hatte, weiß ich nicht mehr alle, aber vielleicht fallen wir dann wieder welche ein.
 
Mel011277

Mel011277

Beiträge
25
Reaktionen
0
[quote='Tinabambina',index.php?page=Thread&postID=971217#post971217]äääääääääh, ja kööööönte ich, ich hab bald Urlaub, da werd ich mir dann mal die 1.000 Seiten (ne so viele nicht) mit zum abschreiben nehmen, vieles hatte sich aber durch das Skript welches wir bekommen haben, erkläre.
die fragen, die ich zwischendruch hatte, weiß ich nicht mehr alle, aber vielleicht fallen wir dann wieder welche ein.[/quote]

"rotwerd" naja viell. nicht 1000 Seiten, und genieß den Urlaub lieber entspannt.
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
[quote='Mel011277',index.php?page=Thread&postID=971090#post971090]magst nicht ein paar von deinen Fragen und den dazugehörigen Antworten hier reinsetzten ??? [/quote]

also ich finde die zettel leider nicht mehr, aber anhand meiner notizen und meinem Gedächtnis versuch ich mal einiges wiederzugeben (was hier im forum nicht schon 1.000x drinsteht):

1) was kann ich speziell bei Zahnstein/schelchten Zähnen geben
- Flotzmaul, Lefzen, (am stück) Knorpel etc, kann man oft als Knabberspaß geben

2) wie ist das mit dem blutbild, ich hatte gelesen, man soll alle 6 Monate ein blutbild machen lassen um zu schauen, ob man richtig ausgewogen barft
- generell sollte man bei einem gesundem hund mal eins machen lassen, damit der ta was zum vergleichen hat, wenn der hund mal krank sein sollte. ansonsten spricht nix dagegen alle 1-2 jahre mal eins machen zu lassen, müsste man aber auch nicht.


3) kann ich auch tiefgerf. kräuter verwenden
- ja, kann man

4) kann man das essen portionsweise mischen und dann einfrieren
- ja kann man, dann gehen aber viat. etc verloren
gegenvorschlag: gleich gefroren kaufen und mit nem elektr. messer verkleinern und dann portionsweise zurück ins tiefkühlfach, obst etc geht ja schnell
(die meiste aus der gruppe kochen sa. vor, frieren es portionsweise ein und tauen es dann entspr. auf)

5) was ist besser, fleisch: tiergefroren oder gleich frisch im laden
- kommt darauf an, nicht jeder lieferant hat alles etc.

6) kann ich komplett auf knochen verzichten
- ja, kann man. kann kalziumbedarf etc auch anders ausgleichen (hui, das war auch ein riesen thema, aber nachdem ich mich wehement gewehrt habe, haben dann die ersten angefangen zu erzählen "naja, meiner wäre fast mal dran erstickt", "bei ner freundin ist einer erstickt", "meiner hatte mal ein loch im magen".... etc. ICH: SIEHSTE ;)

nein quatsch zum thema knochen: ich hab da einfach angst, ABER wer weiß wie ich in einiger zeit darüber denke, aber ich lasse mich halt ungern überreden...)

7) was geben barfer als leckerlie
- komischerweise trockenfutter, warum kann er sich auch nicht erklären

8) ich hatte mir barfen wie im comic vorgestellt "kleiner Hund sitz vor riesen-steak" (das war übrigens der größte lacher, den ich in die gruppe gebracht habe) und jetzt seh ich fast immer nur gewolftes
- ja, nicht alle mögen das, aber es gibt sachen auch am stück (hab dann bei näherem suchen auch einiges gefunden) und den tip bekommen, dass ein laden hier auch spezielle kundenwümsche macht, also entsprechend bestellen kann. ich möchte halt, dass jakob so viel wie möglich am stück bekommt wegen seinen zähnen.

9) woher weiß ich welches obst/gemüse welche vitamine etc hat
da hat er eine bücherempfehlung gemacht "Handbuch Nährstoffe 39,99€ von Bogenstein (glaub ich)" aber viele füttern eh nach Gefühl und "was gerade da ist"

10) welche zusätze sind wirklich nötig
- kommt auf den hund drauf an, ob er schon bestimmten bedarf hat o.ä. ansonsten bei eibnem gesundem hund würde er nur jod dazugeben (muss man aber nicht) hängt natrülich immer davon ab WAS man füttert, ganze tiere oder oder oder

11) ich hatte da immer wieder von teilbarfen gelesen aber auch, dass trockenfutter langsamer im magen bleibt als barf-futter und es daher zu magenproblem / verdauungsproblem kommen kann
- das machen wohl sehr viele (aha) morgens trockenfutter, abens barfen, ABER es müssen mind. 3-4 stunden dazwischen liegen,

12) was mach ich im urlaub (hat eine hitztige diskussion ausgelöst, weil einige hardcorebarfer der meinung waren, mann MUSS im urlaub dann direkt zum nächsten metzger und gleich einkaufen!!! metzger gäbe es übrall etc... blablabla und ne kühlbox kann man in jedem zigarettenanzünder mitnehmen etc ? 8| )
- klar kann man im urlaub auch nassfutter geben (ich: DANKE :p ), man kann aber auch hundewürste (der laden bei uns bietet die an, superwiederlich, aber müssen halt nicht kühl gelagert werden) mitnehmen zum untermischen oder trockenfleisch, das dann nur einweichen und äpfel etc kauft man eh auch manchmal im urlaub

so, das war es, hier noch einige fragen, die ich dann generell in dem barferforum noch hatte
1) gibt es bestimmte z.b. sachen (z.b. pansen o.ä.) bei denen der hund dann anfängt zu stinken (hund kommt mit ins büro und ein nach pansen stinkender hund geht leider nicht), antwort: nein gibt es nicht, deren hunde riechen seit barfen viel besser und auchd er mundgerucht geht weg


so, mehr fällt mir jetzt nicht ein, es wurde halt auch über das thema biofleisch geredet, welche knochen, welches fleisch, welche zusammensetzung des futters, welche ölsorten, welche kräuter, was ist bei unter,- und überversorgung.... also alles vom anfang bis zum ende!!!
 
T

~ Team Chaos ~

Beiträge
1.064
Reaktionen
0
Sehr interessant was Du da so an Fragen und Antworten zusammen getragen hast! Lieb das Du Dir die Mühe machst und es hier schreibst. Vielleicht fällt Dir ja noch mehr ein? :D

Knoblauchfrage (Granulat) edit: & strenger Geruch Ursache BARF?[/url] durch, da hatte ich damals schon viel zu geschrieben, dann brauch ich´s nicht hier nochmal aufrollen *blinzel*

Aber lass Dich trotzdem nicht entmutigen! Es ist ja nicht gesagt das es bei Dir genauso sein wird, lediglich eine eigene Erfahrung ;) Du machst das schon!
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
tust du mir einen riiiiiiiieeeeesengefallen, damit ich die drei seiten nicht durchlesen muss. ist das ende gewesen, das es durch den knoblauch kam oder durch das barfen?


ja aber es waren etliche mehr fragen, da hatte ich halt erst ein bisschen drüber gelesen und mir kam das alles spanisch vor... und viele dieser fragen sind hier ja schon zu tode diskutiert worden.
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
bei uns geht es ja jetzt auch bald los, ich denke jetzt ist genug zeit nach der ganzen magen darm-phase ;)

was hälst du denn als "alte barferin" von solchen probier-sets (hab jetzt mal rind als beispiel rausgenommen) von der futter-fundgrube, ich hab derzeit keine zeit mal bei uns in den laden zu fahren, weil die echt komische öffnungszeiten haben:
Starterpaket mittel, nur Rind 16,00 EUR

Unser Probierpaket besteht aus:
2 x 500 g Muskelfleisch
2 x 500 g Blättermagen
2 x 500 g Grüner Pansen
2 x 500 g Pansenmix
3 x 500 g Rindermix
2 x 500 g Mischfleisch Supreme
2 x 500 g Kopffleisch
1 x 500 g Lefzen
1 x 500 g Rinderherz, gewolft
1 x Rinderkehlkopf ca. 400-600 g
1 x 800 g Hundeblutwurst


Insgesamt kostet Sie dieses Paket 22,95 € inkl. Fracht.
 
Sasa

Sasa

Beiträge
879
Reaktionen
0
Wirklich interessant :)

Ich hab mir am Anfang ja auch total einen abgebrochen und jedes grämmchen mühsam ausgewogen und berechnet und etc. pepe... mittlerweile ist es echt eine Gefühlssache, aber das Gefühl konnte ich im Nachhinein nur dadurch bekommen das ich am Anfang so penibel war :)
Mittlerweile barfe ich ja nun auch schon über 1 Jahr... *wie die Zeit vergeht*

Auf Knochen würde ich nicht verzichten, auch wenn es für uns Menschen komisch scheinen mag, denn wir barfen ja weil wir den Hund gesund und naturnahe ernähren wollen und in der Natur frisst er nunmal Knochen, basta. Das es da Horrorstories geben mag will ich nicht bezweifeln aber die meisten Probleme gibt es durch gekochte Knochen bzw. bei Menschen die sich nicht extra den Kopp machen wieviel Knochen für ihren (Mini-) hund jetzt gut sind. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Hühnerhälsen gemacht, gerade für kleine Hunde wie wir sie haben. Die sind schön fleischummantelt, nicht spitz, schön klein... perfekt... mit einem Happs sind sie im Mund ;)
Bei mir gibt es sowieso nur noch Hühnerknochen (Hälse, Karkassen und Flügel) alles andere hat sich als zu groß für Wolly herausgestellt (knochenkot, wie teile ich den 2kg Kalbsknochen in 100g Portionen 8| etc.) und damit lässt sich der Ca- Bedarf auch prima decken. Und letztendlich ist so ein Knochen auch was feines für den Wuff, ob zum Abnagen oder zum aufessen... ich würd es Wolly nicht vorenthalten wollen.

Als Leckerlies gibt es bei mit kleingeschnittene Fleischwurst, Käsehäppchen und was die Küche so hergibt... ne gekochte Nudel, ein stückchen Melone etc.
Manchmal gibt es auch die bösen Frolics (für unterwegs)... :S aber nunja ich ess ja auch sachen die ich nicht essen sollte :D

So ein Anfängerpaket ist nicht verkehrt, aber ich mag keine Fleischmischungen, ich mag das lieber "sortiert" und wenn ich will misch ich selbst. Ich würde an deiner Stelle erstmal alles einzeln ausprobieren, damit du weißt wie was aussieht und ob es deinem Hund mundet. Ich füttere folgende Sorten:

Rind:
Herz mager in Stücken,
Stichfleisch (reich an Blut),
selten Rinderleber,
Rinderkehlkopf,
grüner Pansen, (was ist bei dir in dem Pansenmix?- weißer Pansen bringt ja nix)
Blättermagen,
Rindergulasch (ausm Supermarkt)
ab und zu Rinderknorpel (zum Knabbern)

Huhn:
komplett bis auf Ober- und Unterschenkelknochen
inkl. Leber, Magen, Herz

Pute:
Muskelfleisch,
Magen,
Herz,
Leber

ab und zu Wildmuskelfleisch

Lamm/Kalb gibts nicht -das bring ich nicht übers Herz, bei uns werden keine Kinder gegessen ^^
Kaninchen gibts auch nicht, weil ich nicht will das Wolly "auf den Geschmack" kommt bei 6 Hoppel-familienmitgliedern

Als Tipp: Nimm den Kehlkopf gewolft! Den kriegst du nicht klein (Knorpel) und ein ganzer is für deinen Wuff ja zuviel
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
[quote='Sasa',index.php?page=Thread&postID=972744#post972744]und in der Natur frisst er nunmal Knochen, basta.[/quote]
das war der wolf mit der natur (nicht mit dem über jahre durch zucht und fertigfutter-angepassten haushund), nudeln bekommt er da im wald auch net und reis hab ich auch nicht egsehen, bei uns im stadtwald gibt es auch keine bananen.... :rolleyes:

nein, ich diskutiere nicht drüber ob ja knochen oder nein knochen. ich hab kein gutes gefühl dabei, es ist nicht gesundheitsschädigend, das kann man alles auch gewolft kaufen oder zugeben. und bevor sich jetzt alle hardcorebarfer auf mich stürzen: ihr habt alle mal "klein angefangen" und nicht jeder hat seinem hund von anfang ein ganzes kanimnchen gegeben doer eintagsküken..... ich fange jetzt erst an - wer weiß was ich in 12 monaten schreibe.... also lasst mich in ruhe MEINE erfahrungen machen und ausprobeiren und ich möchte nicht gedrängt oder überredet werden (Sasa geht nicht direkt an dich, ich sehe nur dass jetzt noch einige mit thema anfangen werden)
[quote='Sasa',index.php?page=Thread&postID=972744#post972744]Und letztendlich ist so ein Knochen auch was feines für den Wuff, ob zum Abnagen oder zum aufessen... ich würd es Wolly nicht vorenthalten wollen.[/quote]
ach, ich schon ;) er wird ja wegen der zähne flotzmaul, lefzen etc bekommen, ich denke da hat er auch einiges zutun ;)
 
R

Racoon

Beiträge
783
Reaktionen
0
[quote='Tinabambina',index.php?page=Thread&postID=972763#post972763]das war der wolf mit der natur (nicht mit dem über jahre durch zucht und fertigfutter-angepassten haushund)
[/quote]Was den Verdauungstrakt angeht, sind Wolf und Hund nach wie vor gleich. Mir geht es dabei nicht um pro/contra bestimmte Nahrungsmittel, aber in dieser Beziehung gibt es keinen "genetisch veränderten" Hund. Trotzdem muss der "moderne" Hund nicht zwangsweise Knochen zur Deckung des Calcium-Bedarfs bekommen, wenn Herrchen/Frauchen das nicht will, solange er was anderes zur Zahnsteinprophylaxe bekommt (auch wenn für mich persönlich die Vorteile von Knochen überwiegen ;) ). So, und nun will ich mich auch erstmal nicht weiter in deinen Fütterungsplan einmischen, es sei denn, es tauchen Fragen oder Probleme auf.
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.081
Reaktionen
0
genau - jeder wie er möchte ;)
solange es Schnuffi gut geht....
 
T

~ Team Chaos ~

Beiträge
1.064
Reaktionen
0
[quote='Tinabambina',index.php?page=Thread&postID=972511#post972511]tust du mir einen riiiiiiiieeeeesengefallen, damit ich die drei seiten nicht durchlesen muss. ist das ende gewesen, das es durch den knoblauch kam oder durch das barfen?
[/quote]

Da ich den Knoblauch dann nicht mehr verfüttert hatte, der muffige dumpfe Geruch aber dennoch auch Wochen später noch da war sehe ich das rohe Fleisch als Ursache. Ich hatte dann Rohfutter einige Wochen komplett weg gelassen, Geruch wurde nach ca 2 Wochen besser, dann wieder mehr roh gefüttert, Geruch kam wieder. Ich hab dann seither wieder hauptsächlich das vorherige Fertigfutter gegeben, nur ab und zu roh oder (kurz) gekocht. Kein Fellgeruch mehr und kein Maulgeruch mehr. Beim Tierarzt war ich damals auch gewesen um abklären zu lassen das zB keine Infektion der Haut oder sowas dahinter steckt, da können Hunde auch einen unangenehmen starken Eigengeruch von bekommen. So wie manche Hunde auf Fertigfutter auch anfangen können zu riechen, erninnere mich zB an summer 175 ´s Sarge, der roch auf ein bestimmtes Futter "fischig". So ist bei jedem anders und nicht jeder empfindet Gerüche gleich!

was hälst du denn als "alte barferin" von solchen probier-sets (hab jetzt mal rind als beispiel rausgenommen) von der futter-fundgrube
Find ich prima. Hab ich selber auch dort bestellt und war zufrieden. Knochen hab ich gerne Brustbein oder Kalbsknochen bestellt. Die wurden auch gut vertragen. Harte Knochen kamen schon mal wieder (vorne )raus. Hast Du den "Barf Bezugsquellen" Thread schon gelesen?

Zitat von Sasa:
wie teile ich den 2kg Kalbsknochen in 100g Portionen etc.)
Als Tipp: Nimm den Kehlkopf gewolft! Den kriegst du nicht klein (Knorpel)
Eisensäge :D . Damit kriegst Du (fast) alles klein. Auch die 1 kg-Blöcke Fleisch / Pansen, kurz antauen lassen und dann in die entsprechenden Stücke zersägen. Funktioniert wunderbar. Und kostet nicht viel.
Und frischen Pansen wenn Du dran kommst entweder auf Zug schneiden (Fleischerhaken und ziehen, mit der andren Hand mit einem scharfem Messer schneiden) oder auch kurz in die Truhe. Freund Eisensäge erledigt den Rest in kürzester Zeit *gg*.
 
Mel011277

Mel011277

Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke Tinabambina find ich sehr inter. ich glaub ich werd mir noch mehr zu dem Thema durchlesen. Jetzt hab ich blos eine Frage wird das alles Roh gefüttert oder gekocht????
 
T

~ Team Chaos ~

Beiträge
1.064
Reaktionen
0
[quote='Mel011277',index.php?page=Thread&postID=973159#post973159] Jetzt hab ich blos eine Frage wird das alles Roh gefüttert oder gekocht????[/quote]

Beim "richtigem" Barfen wird alles roh gegeben. Fleisch, Innerein, Knochen (Knochen sowieso immer roh, beim Erhitzen verändert sich die Struktur ungünstig und er kann böse splittern!), Obst, Gemüse.
Jedoch gibts da keine "Vorschriften", jeder füttert da wohl ein wenig anders. Die einen geben alles roh, oder zB Fleisch roh, kochen oder dämpfen aber das Gemüse & Obst weils vielleicht so besser vertragen wird. Andere kochen das Fleisch kurz, halten sich aber ansonsten im Grobem an das Grundprinzip Barf. Manche füttern Getreide zu, andere füttern völlig Getreidefrei usw usw. Da hat scheinbar jeder so sein eigenes "Rezept". ;)
 
Thema:

BARF - Bücherempfehlung?

BARF - Bücherempfehlung? - Ähnliche Themen

  • Barf Nuggets

    Barf Nuggets: Frage: Kennt jemand diese Barf-Nuggets? https://www.naturesmenu.de/hund ?( Finde ich im Prinzip doof, da das zermanschte Zeug dem Darm keine...
  • und dann muss man plötzlich barfen

    und dann muss man plötzlich barfen: Hallo zusammen, ich treulose Tomate war ja ewig nicht mehr hier :box Ich bin genau seit Freitag am Thema Barf. Mein Titan hatte bzw hat...
  • Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank

    Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank: Guten Tag ihr Lieben, ich bin neu hier und habe mal direkt die erste Frage! :) Und zwar möchte ich demnächst die Ernährung meiner Hunde auf Barf...
  • Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co

    Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co: Da das Thema recht interessant ist und es rund ums barfen viele Vorurteile gibt, man einiges falsch machen kann, es aber auch mit als die beste...
  • BARF - Bitte um meinung über den Futterplan

    BARF - Bitte um meinung über den Futterplan: BARF - Bitte um hilfe wegen Plan! Hallo ihr lieben, Ich habe eine 2 Jährige unkastrierte Labrador-Dackel Mischlingshündin (7 Kilo) vor 1 Monat...
  • Ähnliche Themen
  • Barf Nuggets

    Barf Nuggets: Frage: Kennt jemand diese Barf-Nuggets? https://www.naturesmenu.de/hund ?( Finde ich im Prinzip doof, da das zermanschte Zeug dem Darm keine...
  • und dann muss man plötzlich barfen

    und dann muss man plötzlich barfen: Hallo zusammen, ich treulose Tomate war ja ewig nicht mehr hier :box Ich bin genau seit Freitag am Thema Barf. Mein Titan hatte bzw hat...
  • Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank

    Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank: Guten Tag ihr Lieben, ich bin neu hier und habe mal direkt die erste Frage! :) Und zwar möchte ich demnächst die Ernährung meiner Hunde auf Barf...
  • Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co

    Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co: Da das Thema recht interessant ist und es rund ums barfen viele Vorurteile gibt, man einiges falsch machen kann, es aber auch mit als die beste...
  • BARF - Bitte um meinung über den Futterplan

    BARF - Bitte um meinung über den Futterplan: BARF - Bitte um hilfe wegen Plan! Hallo ihr lieben, Ich habe eine 2 Jährige unkastrierte Labrador-Dackel Mischlingshündin (7 Kilo) vor 1 Monat...