Zucken mit dem Bein - nervös bedingt oder Erkrankung ?

Diskutiere Zucken mit dem Bein - nervös bedingt oder Erkrankung ? im Wellensittiche Forum im Bereich Vögel; Hallo ! Ich habe seit heute 4 Wellensittiche . Habe sie mitsamt Voliere 1,80 mal 0.90 übernommen . Sie scheinen alle gut klarzukommen , fressen...
C

christiane3

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ! Ich habe seit heute 4 Wellensittiche . Habe sie mitsamt Voliere 1,80 mal 0.90 übernommen . Sie scheinen alle gut klarzukommen , fressen, trinken , zwitschern und zanken sich auch. Nur einer hebt ständig kurz das linke Bein. Sie scheinen jetzt - 20 Uhr - schon schlafen zu wollen , sind ruhig geworden etc. , nur der eine "zappelt" eben immer , die Schaukel auf der er sitzt kommt auch nicht zur Ruhe. Was kann das sein ? Man sieht so auch nichts am Fuß , will ihn auch noch nicht anfassen so kurz nach dem Umzug , denn das ist sicher Stress genug gewesen . Die Vorbesitzerin konnte ich jetzt auch nicht erreichen . Wenn es sich nicht bessert gehe ich auf jeden Fall bald zum TA , aber vielleicht hat jemand das schonmal bei seinen Vögeln beobachtet ? Und weiß vielleicht jemand wie ich einen guten Tierarzt finde, der auch was von Vögeln versteht ? Ich wäre froh wenn mir jemand raten kann . Schöne Grüße schonmal Christiane
 
29.03.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zucken mit dem Bein - nervös bedingt oder Erkrankung ? . Dort wird jeder fündig!
Sanni2

Sanni2

Beiträge
198
Reaktionen
0
hallo Christiane,
also,so genau weiss ich es auch nicht.Sitzt er mit einem Bein auf der Schaukel oder mit beiden Beinen??aber ich denke mal das es die Aufregung ist,neue umgebung usw.ich würde erstmal bis morgen abwarten und wie er sich dann verhällt.Plustert sie oder er?


liebe grüsse von sanni
schnucki :vogel:
lina :vogel:
schneeflocke :vogel:
 
C

christiane3

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Sanni ! Danke für die schnelle Antwort ! Sie sitzt mit beiden Beinen auf Schaukel oder Stange , ganz normal soweit , nur alle paar Sekunden hebt sie ein Bein kurz un d schnell an . Es erinnert an ein nervöses Zucken , wie ein Tick . Plustern tut sie sich nicht . Mittlerweile ist es ganz ruhig in der Voliere geworden , man hört auch nicht mehr dieses Tip-Tip von ihr . Man sieht sie jetzt nur noch etwas wackeln ....Ich warte mal morgen ab , vielleicht gibt es sich und war nur die Umzugs-Aufregung . Schönen Gruß Christiane
 
S

SweetRose

Gast
Hallo,

Mal schnell zum Tierarzt. Es ist wichtig das du den Tierarzt immer fragst ob er auch wirklich vogelkundig ist! Am besten du schaust im Internet nach, Patty hatte da mal einen Link, wenn ich mich richtig erinnere. Vielleicht schreibst du sie mal an. Nicht jeder Tierarzt ist vogelkundig, aber es ist sehr wichtig einen zu erwischen der es auch wirklich ist!

Kann sie das Bein denn ganz normal belasten?



Gruß

Sweet, mit 14 Wellensittichen
 
P

Patty

Gast
Hallo Christiane,

vielleicht hat sich der Vogel leicht am Bein wehgetan und mag es daher nicht mehr richtig belasten. Meiner flugunfähigen Kanarienhenne ist das neulich auch mal passiert, nachdem sie auf den Boden abgestürzt war. Da hat sie einen Tag lang immer das Bein, wenn sie es aus Versehen belastet hat, wieder hochgenommen. Wenn es nichts Schlimmes ist, wird das von selber wieder. Wenn es aber nicht besser wird, das Bein vielleicht gar nicht mehr belastet wird oder der Welli dauernd daran herumpickt, dann sollte sich das ein Tierarzt ansehen.

Hier ist der von SweetRose erwähnte Link: Vogelkundige TierÄrzte
 
C

christiane3

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo und Danke für die Antworten ! Der Link zu speziellen Tierärzten ist wirklich super ! Es waren sogar 2 ganz in unserer Nähe dabei . Gestern war ich echt beunruhigt , sie hat das Bein zwar scheinbar normal belastet ,aber immer so komisch nachgegriffen , und es eben so wie oben schon beschrieben ständig immer kurz angehoben . Heute macht sie es schon weniger . Trotzdem , wenn es nicht ganz weggeht , werde ich mit ihr zum Arzt gehen , sicher ist sicher . Also vielen Dank nochmal Christiane
 
C

christiane3

Beiträge
4
Reaktionen
0
Was der Tierarzt gesagt hat

Hallo nochmal ! Nachdem sich der Zustand von Caipi zunächst gebessert , dann wieder verschlechtert hat , waren wir heute endlich beim Tierarzt . Uns war nämlich auch eine Veränderung an ihrer Wachshaut aufgefallen . Es war tatsächlich Schnabelräude , worüber ich schon im Internet gelesen hatte . Die kann sich irgendwann auf die Füße ausbreiten , was bei Caipi der Fall war . Deswegen hat sie immer so getippelt . Zum Glück hatte ich alle 4 dabei , denn sie mussten alle mitbehandelt werden . Jetzt bin ich ganz schön erleichtert ,, dass es nichts schlimmeres ist . Der Tierarzt hat sie im Nacken mit einem Medikament beträufelt und gleich auch noch wo nötig die Krallen gekürzt . Es scheint ihnen nicht viel ausgemacht zu haben , denn sie haben schon im Auto wieder gezwitschert . Nächste Woche muss das nochmal wiederholt werden , und das war dann alles . Die Methode den Schnabel mit Öl einzureiben (wovon ich auch gelesen hatte) stammt noch aus der Zeit als es noch kein Medikament dagegen gab , sagte der TA . Mag sein dass er lieber selber Geld verdienen will , aber so einen Vogel Täglich zu fangen und das ganze Procedere ist ja auch Stress für ihn / für sie . Jedenfalls bin ich froh dagewesen zu sein , selbst wenn es Fehlalarm gewesen wäre , ist man doch auf der sicheren Seite . Schließlich hat man ja auch eine Verantwortung für seine Tiere ! Schöne Grüße und Danke für Eure Unterstützung , vielleicht kann ich auch mal helfen Christiane
 
P

Patty

Gast
Hallo Christiane,

schön dass es so aufmerksame und verantwortungsbewusste Tierbesitzer wie dich gibt! :gut: Viele Vogelhalter hätten vermutlich gar nicht bemerkt, dass mit dem Vogel etwas nicht stimmt, oder wären nicht zum Tierarzt gegangen. Wer weiß, wie lange deine Vögel schon die Räudemilben hatten, bevor du sie übernommen hast...

Natürlich freut mich auch, dass es nichts Schlimmes ist, sondern etwas, das sich gut behandeln lässt.
 
Thema:

Zucken mit dem Bein - nervös bedingt oder Erkrankung ?