Struppiges Fell mit Schuppen

Diskutiere Struppiges Fell mit Schuppen im Katzenklo Forum im Bereich Katzen; Hallo! Wir haben zuhause eine 19 Jahre alte Katze mit struppigem Fell, das ziemlich viel (die meisten am Hinterteil richtung Schweif) Schuppen...
L

luckylux1

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo!
Wir haben zuhause eine 19 Jahre alte Katze mit struppigem Fell, das ziemlich viel (die meisten am Hinterteil richtung Schweif) Schuppen beherbert. Ich würde jetzt gerne etwas unternehmen, dass sie etwas sauberes und weicheres und vorallem schuuppenloses Fell bekommt.
Meiner Meinung nach sind die Struppigkeit und die Schuppen kein Anzeichen einer Krankheit oder so - ich glaube eher dass es einfach Anzeichen des Alters sind -> immerhin sind 19Jahre ziemlich viel-.... Ich habe jetzt schon viele Sachen im Internet gelesen bezüglich Speiseöl oder Butter zum Fressen geben oder Shampoos einreiben, aber ganz ehrlich gesagt will ich meine Katze in diesem Alter nicht mehr baden (-> ist schon sehr ungelenkig und man hat den Anschein, dass ihr schon manche Muskeln und Gelenke weh tun - Altersschwäche.. zum Beispiel muss man sie immer sorfältigst nehmen, sonst schreit sie gleich jämmerlich - sie kann auch nicht mehr auf Sesseln und Sofas springen, man muss sie immer behutsam hinaufsetzen -> aber es ist auf keinen Fall so dass sie nicht mehr leben will vor Schmerzen - sie schnurrt eigentlich den ganzen Tag und freut sich über jede Streicheleinheit)

Bis jetzt habe ich eigentlich nichts gegen die Unreinheit unternommen aber die Unreinlichkeiten haben im Alter auch immer zugenommen
Am liebsten würde ich sie mit Trockenshampoo reinigen - vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, ob es noch andere Methoden gäbe oder wie man das Trockenshampoo genau anwendet, welche Bürsten man dafür braucht und so weiter
Bin dankbar über jede Hilfe

Lg Anna :)
 
05.01.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Struppiges Fell mit Schuppen . Dort wird jeder fündig!
L

luckylux1

Beiträge
12
Reaktionen
0
bitttttte helft mir :( .. ich weiß einfach nicht was ich machen soll ;(
 
K

KleineHexe

Gast
Hallo Luckylux,

ich hab deinen Beitrag bemerkt, kann dir aber nicht großartig helfen. Ich hab keine Katze. Vom Bauchgefühl her würde ich die Katze nicht baden oder mit Trockenshampoo behandeln. Ersteres ist mit Stress und komischem Geruch verbunden, letzteres ist evtl. giftig und wenn nicht giftig lästig für die Katze. Das Zeug riecht schließlich auch seltsam. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen das solche chemischen Dinge für Katzenfell sonderlich gut sind.

Evtl. kannst du die Katze ja bürsten oder kämmen. Falls der Dreck trocken nicht raus geht, lässt sie sich evtl. ja waschen (Waschlappen mit lauwarmem Wasser) gefallen?

Ansonsten übe dich ein wenig in Geduld, auch die Katzenprofis arbeiten mal oder machen was anderes als hier zu lesen. So ne Antwort kann mal ein oder zwei Tage dauern.
 
emmamei

emmamei

Beiträge
614
Reaktionen
0
Hallo Anna,

das mit dem trockenen Fell und den Schuppen kann auch einfach von der Heizungsluft kommen. Ich bürste meine Beiden wärend des Winters doppelt so viel wie sonst. Das regt die Talgdrüsen an und das Fell fettet etwas schneller nach. Außerdem haaren sie dann nicht so, das erspart mir Arbeit beim saugen.
Du kanns mal versuchen ob sie Eigelb mag, dadurch wird das Fell geschmeidiger und glänzt mehr. Alle 1-2 Wochen schadet das dem Katzentier nicht. Ob du auch Eiweiß verfütterst bleibt dir überlassen, es heißt es schadet dem Darm und verhindert die Biotin aufnahme. Bei mir gibts rohe Eier komplett.

19 Jahre ist ein stolzes Alter, indem es natürlich nicht mehr so alles geht wie in jungen Jahren. Alles gute für dich und deine Omi :)

LG Karin.

PS. Nachtrag: Ich würde die Katze auf keinen Fall baden und halte nichts von Trockenshampo. Wenn überhaupt, dann mit einem groben Lappen, angefeuchtet mit lauwarmen Wasser. Wobei ich der Überzeugung bin, daß es garnix bringt.
 
L

luckylux1

Beiträge
12
Reaktionen
0
oh danke, das mit dem Heizen ist natürlich einleuchend :) eine Frage habe ich noch: Welche Bürste benützt ihr da, eine mit Borsten oder eine weichere? habe nämlich eigentlich keine zuhause, müsste mir eine kaufen....

Ich versuchs auf jeden Falle einmal mit Eigelb, ich bin mir zwar zu 90% sicher, dass sie es nicht anrühren wird -> immerhin ist sie so (tut mir leid aber) verwöhnt und verschissen.... ;)

Ganz sicher, dass so ein Trockenshampoo nichts bringt? .. mich hats eigentlich ganz gut angesehen und habe schon einige positive ERfahrungsberichte gelesen von diesem Shampoo....

Naja mal sehen, vorübergehend mal danke für die Antworten, habt mir bis jetzt sehr gut geholfen :)
Freue mich auf weitere Antworten ;)
Lg Anna
 
L

luckylux1

Beiträge
12
Reaktionen
0
So - ich habe gute Nachrichten!
Ich habe ihr gerade das Eigelb gegeben und sie hat es bis auf den letzten Tropfen aufgeschleckt -> hat ihr wirklich gefallen mal etwas anderes zu fressen (schlecken) ! :)

Auch eine Bürste habe ich gefunden - eine Miniiiiii-Minnniiii-Minniii Bürste - war in einem kleinen Nähkästchen versteckt, habs mir einfach nicht verkneifen können, die Fellpflege ein wenig auszuprobieren, mein Muzi ( sie heißt "muzi", hat keinen wirklichen Namen.... :) ) hat es wirklich sehr gut gefallen - am schluss wollte sie es gar nicht glauben dass ich aufhöre ;)
 
emmamei

emmamei

Beiträge
614
Reaktionen
0
Hallo Anna,

ich habe mit den Bürsten aus den Zoofachgeschäften die Erfahrung gemacht, daß die Katzen sie nicht mochten. Entweder haben sie nicht stillgehalten, wollten blos damit spielen oder nicht mal in die Nähe von dem Teil. Der Handschuh ist meiner Ansicht nach total daneben. Mit dem Ding kommt man nicht bis zur Unterwolle und es bleiben auch nicht genug Haare dran, außerdem wird das Fell damit elektrisch.
Ich nehme zum einen einen stinknormalen Menschenkamm, mit dem ich auch vorsichtig gegen die Fellrichtung kämme um die losen Haare besser zu erwischen und zum anderen eine Plastikmenschenhaarbürste mit vielen "weichen" ... öhm wie heißen die Dinger ?( " ... Stäben. :D .
Wenn es nach meinen zwei Knutschzicken geht, könnte ich den ganzen Tag bürsten.

Was das Shampo betrifft, mußt du natürlich selbst wissen was du tust. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen und die Tiere sind ja auch nicht alle gleich. Die kleine Hexe hatte es ja schon angesprochen, es geht auch darum dem Tigerchen möglichst Stress zu ersparen.

Viel Erfolg :)
Karin
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.654
Reaktionen
143
Hallöchen,
unser Bienchen ist auch über 19 Jahre alt und hat auch recht struppiges Fell und Schuppen. Die Tierärztin sagt das es daran liegt das sie schon so alt ist und sich nicht mehr richtig bewegen kann. Sie hat Athrose und
kommt an der Stelle dahinten nicht mehr heran. Sie liebt es aber sich dort kämmen zu lassen. Wir nehmen dazu einen Staubkamm.
Wenn wir merken das es mit der Athrose schlimmer wird holen wir von der Tierärztin ein Medikament was sie dann Kurweise für einige Tage bekommt, dann geht es ihr wieder besser.
Gruß
Rewana
 
JuleMimiPaul

JuleMimiPaul

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo!
Ich bin zwar nicht aus dieser Ecke, aber ich weiß ziemlich sicher, dass man kurzhaarige Katzen gegen Schuppen usw. mit Kleie abreiben kann. Das müsste eigentlich gegen den Dreck helfen und das Fell zum glänzen bringen. Wirkt angeblich wie ein Peeling... Es kann natürlich gut sein, dass das einen schlechte Methode ist, wie gesagt ich bin nicht aus dieser Ecke...

Naja, trotzdem viel Erfolg bei der Pelzpflege :)
 
G

gnomin

Gast
Grüss Dich!

Bei der Kiddy stelle ich während der Heizperiode auch vermehrt Schuppen fest.
Manchmal lässt sie sich mit einer Wurzelbürste, so einer, mit der man früher die Wäsche feucht ausgebürstet hat (ist aber sehr hart!), abbürsten und wenn ich Glück habe, dann darf ich auch mit einem leicht mit warmen Wasser angefeuchteten Mikrofaserwaschlappen mal über ihr Fell.

Ich versuche auch für eine höhere Luftfeuchtigkeit zu sorgen durch verteilte Wasserschälchen. Ausserdem trockne ich, wenn wir richtig heizen müssen, die Wäsche in der Wohnung und nicht in der Waschküche. Dass dann natürlich entsprechend gelüftet wird ist klar.

Dass hier zwei Leute geschrieben haben, sie haben eine 19 Jahre alte Katze finde ich Klasse! Macht mir viel Hoffnung.

Liebe Grüsse,

Gnomin
 
Thema:

Struppiges Fell mit Schuppen