Blaustirnamazon ist aggressiv gegenüber Besitzer und zerstört Möbel

Diskutiere Blaustirnamazon ist aggressiv gegenüber Besitzer und zerstört Möbel im Papageien Forum im Bereich Vögel; Hallo, wir haben leider einige Probleme mit einer Blaustirnamazone. Das Tier gehört meinem Freund, er hat sie seit ca. 7 Jahren. Ich kenn das...
CesareMontini

CesareMontini

Beiträge
144
Reaktionen
0
Hallo,



wir haben leider einige Probleme mit einer Blaustirnamazone. Das Tier gehört meinem Freund, er hat sie seit ca. 7 Jahren. Ich kenn das Tier seit 2 Monaten.



Das erste Problem ist ihre Aggressivität ihm gegenüber. Vor allem wenn ich da bin, wird es immer schlimmer. Ich habe irgendwie einen sehr guten Draht zu dem Tier. Ich durfte sie schon nach zwei Wochen richtig durchkuscheln und streicheln und seitdem sitzt sie eigentlich immer auf mir, wenn ich da bin. Wenn ich sie mal nicht auf mir haben will, setzt sie sich direkt neben mich. Auch wenn ich z.B. schlafen gehe, setzt sie sich im Schlafzimmer auf die Tür und bleibt die ganze Nacht dort. Sonst macht sie das wohl nicht. Jedenfalls fing es dann so an, dass sie meinen Freund hacken wollte, sobald er sich mir nähert. Sie hatte regelrechte Ausraster, wenn wir zum Beispiel getanzt haben oder intime wurden. Dann greift sie regelrecht an, kratzt und beißt. Hierbei auch mich, wobei die meisten Angriffe schon gegen ihn gehen. Jetzt wird das ganze immer schlimmer. Sie hat ihn heute schon dreimal grundlos angegriffen. Urplötzlich kam sie aus einer Ecke geschossen und hat versucht ihn in die Nase zu beißen und zweimal den Nacken blutig gekratzt.



Das zweite Problem ist ihre Zerstörungswut. Früher war sie da wohl recht unkompliziert. Vor einigen Monaten muss sie angefangen haben auf die Küche zu fliegen und die von oben zu zernagen. Dann hat sie sich an die Balken zwischen Küche und Wohnzimmer gemacht. Seit zwei Wochen macht sie sich an den 100 Jahre alten schränken zu schaffen und seit gestern nagt sie auch die Türen an.



Also die Zerstörungswut an den Möbeln würd ich einfach mal als Langeweile interpretrieren. Alles weiß ich nicht, wie wir die Süße noch beschäftigen können. Mal kurz zu den Haltungsbedinungen: Mein Freund hat eine 150qm große Wohnung, bis auf einige kleinere Räume sind alle Räume sehr breit und offen gebaut, so dass sie wirklich viel Platz zum rumfliegen hat. Sie hat auch einen großen Käfig, wobei dieser eigentlich 95% offen steht und ihr lediglich als Schlaf und Fressplatz dient. Sie kann aber jederzeit rein und raus. Sie hat mehrere "Spielecken" wo zum Beispiel Pappkartons, Seile, Stöcke usw. zum spielen hat. Das nutzt sie auch alles sehr gerne. Als Futter bekommt sie Papageienfutter und täglich etwas frisches Obst. Hin und wieder auch mal etwas zu knabbern wie ein Stück Toastbrot.



Körperlich ist bei ihr alles ok. Er war letztens noch mit ihr beim Tierarzt. Ich habe schon mit ihm gesprochen, ob wir ihr nicht einen Partner schenken wollen. Er will dies aber nicht. Der Vogel gehörte ursprünglich seiner Ex Freundin und sie hat wohl mal einen Partner dazu geholt und beide in einen Käfig eingesperrt, bis unsere Tina das Männchen wohl tod gebissen hat. Er hat Angst, dass dies nochmal passiert. Ich bin da eher der Meinung, dass die VG falsch durchgeführt wurde und man die dann die ersten Tage auch nicht ohen Aufsicht lassen soll.



Kann die Aggressivität von ihr an mir liegen? Also wie oben geschrieben gehört das Tier vorher seiner Ex Freundin. Die beiden haben damals zusammen gewohnt, aber der Papagei war sehr auf seine Ex Freundin fixiert. Als sie sich dann vor gut 2 Jahren getrennt haben, hat der Papagei nicht mehr gefressen. Mein Freund ist zig mal zum Tierarzt gefahren, bis sie endlich über den Berg war. Wenn seine Ex ihn dann mal besuchen war, ging es dem Tier die ersten Monate immer wieder schlecht. Irgendwann war das wohl vorbei.

Kann das sein, dass sie nun vielleicht solche Verlassensängste bei mir hat? Ich wohn leider 300km entfernt und bin daher nur am Wochenende da. Er sagt sobald ich weg bin, gammelt der Papagei zwei Tage nur lustlos rum, frisst aber noch. Dann wird sie wieder normal und ist auch lieb. Kaum bin ich hier geht der Stress wieder los.

Wie können wir ihr diese Verlassensängste nehmen?



Oder kann es noch was ganz anderes sein? Hat jemand noch eine Idee, was wir noch versuchen können?



Vielen Dank schonmal.

LG steffi
 
03.01.2009
#1
A

Anzeige

Gast

jedediah1

jedediah1

Beiträge
990
Reaktionen
0
Für mich klingt das so, als hätte der Vogel dich als Partner gewählt, deswegen auch die Eifersucht, wenn Du und Dein Freund kuschelt oder das lustlose Verhalten, wenn Du weg bist.
Das Nagen halte ich für normal, so sind Papageien halt. Es könnte eventuell auch mit Brutlust zusammenhängen. Ist das Tier jetzt sieben Jahre alt oder älter? Gerade mit dem Erreichen der Geschlechtsreife werden vorher noch liebe und zahme Vögel oft schwierig, weil sie sich dann einen (menschlichen) Partner wählen und ihn nach Papageienart mit Beschlag belegen. Dann darf hat niemand anders mit den Partner schmusen - manche Vögel sind auf jede Art von Aufmerksamkeit eifersüchtig, die nicht ihnen gilt.

Über einen Partnervogel würde ich auf jeden Fall nachdenken, allerdings müssen die beiden sich auch wirklich gerne haben, man kann also nicht einfach einen dazusetzen und schon gar nicht in den selben Käfig, dann ist es kein Wunder, wenn der Vogel aggressiv reagiert. Das ist jetzt kein Wunderheilmittel und an dem Nagen wird sich eventuell auch nichgts ändern, aber diese Bezogenheit auf dich würde es vermindern, weil die Vögel sich dann ja gegenseitig haben. Es kann aber dauern, bis sie sich annehmen, denn die Amazone deines Freundes ist ja auf Menschen geprägt und muß erst wieder lernen, daß sie ein Vogel ist.
Bei den Angriffen hilft erst mal nur in den Käfig setzen und eine Weile nicht beachten. Aber auf Dauer ist das keine Lösung, weil ihr den Vogel ja für etwas bestraft, was für ihn ganz natürlich ist. Leider gibt es da keine einfache und schnelle Lösung, Partnersuche ist bei Großpapageien immer aufwendig.
Viele Grüße
Jennifer
 
CesareMontini

CesareMontini

Beiträge
144
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für eure schnelle Antwort. Ich werd mal in einer ruhigen Minute mit meinem Freund wegen einem Partner reden. Momentan ist er stinksauer auf Tina und redet schon davon sie ab zu geben. Ich glaub nicht, dass er das ernst meint, aber ich denk da ist es jetzt nicht der passende Moment über ein zweites Tier zu reden. Ich wart da lieber noch etwas ab.



Wäre es ratsam, wenn ich die VG durchführe? Ich bin noch Studentin und habe daher bald Semesterferien. Würde sich ja optimal anbieten, so wäre immer jemand da und könnte im Fall der Fälle die beiden Streithähne trennen.



Den Thread les ich mir gleich durch.



Könnt ihr mir vielleicht ein Buch zu der Tierart empfehlen. Am besten wäre es natürlich, wenn da auch etwas zur VG drin steht. Ich selber kenne mich mit Vögeln generell schon gar nicht aus. Alles was ich weiß, hat mir eben mein Freund gesagt. Da wäre es doch mal ganz gut, wenn man sich da ein bisschen Hintergrundwissen aneignet. Ich nehme auch gerne mehrere Empfehlungen an, ich les gerne mehrere Meinungen zu sowas.



Und noch eine letzte Frage:

Was kann man denn noch als Beschäftigungsmöglichkeit anbieten? Da Tina erst vor kurzem mit dem Möbeln zerstören anfing, hab ich jetzt noch ein bisschen die Vermutung, dass ihr einfach Langweilig ist. Sie weiß schon genau, was sie darf und was sie nicht darf. Das merkt man ihr an. Wenn ich 7 Jahre immer mit Pappkartons, Seilen usw. spielen müsste, fänd ichs irgendwann vermutlich auch etwas öde. Aber nicht alles was man im Tierladen kaufen kann, ist auch wirklich geeignet.



Lieben Dank nochmal.

LG steffi
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
990
Reaktionen
0
Ich denke, gerade während der VG und auch hinterher für einige Zeit solltest Du Dich eher von den Vögeln fernhalten oder sie zumindest ignorieren. Ansonsten wird die Amazone immer auch Dich fixiert bleiben und den neuen Partner ignorieren. Wenn der Traumpartner schon da ist, guckt man sich ja nicht weiter um.
Es gibt so Acrylspielzeug für Papageien, was zwar recht teuer, aber auch fast unzerstörbar ist. Das kann man zum Beispiel hier kaufen:
http://www.ricos-futterkiste.euhttp://www.ricos-futterkiste.eu
Der Laden ist ziemlich gut und hat auch noch Auswahl an anderen Spielsachen, die papageiengeeignet sind. Viele Papageien mögen auch diese Plastikschnuller, die man als Deko kaufen kann. Ansonsten könnten ihr auch mal über Clickertraining nachdenken, das macht vielen Papageien sehr viel Spaß und es ist auch eine gute Methode, erwünschtes Verhalten zu verstärken (so wie ohne zu beißen auf der Hand sitzen ect.).
VG
Jennifer
 
P

Patty

Gast
Hallo Steffi,

als Beschäftigungstherapie unschlagbar sind frische Zweige von draußen, falls du die Möglichkeit hast, da ranzukommen. Geeignet sind z.B. Hasel, Obstgehölze, Linde, Pappel, Esche, Ahorn,...

Als gutes Buch kann ich "Papageien als Heimvögel, Band 2: Erziehung - Alltag - Verhalten" von Hildgard Niemann empfehlen (leider relativ teuer).
 
CesareMontini

CesareMontini

Beiträge
144
Reaktionen
0
Hallo,



ah danke für den Link. Da werden wir mal etwas schmökern und vielleicht findet sich da etwas . Es ist aber nicht so, dass sie jetzt nichts zu spielen hat. Sie hat in ihrem Käfig selber mehre Spielsachen für Papageien aus Holz und dickem Seil. Das interessiert sie aber gar nicht. Oben auf dem Käfig ist ein größes Klettergerüst, mit nochmal so einem Seil und wir legen da immer mal wieder Pappkartons und Äste hin. Damit spielt sie auch.

Dann hat er zwischen Küche und Wohnzimmer keine Tür sondern nur so alte Holzbalken (ist ein uraltes Bauernhaus in dem er wohnt mit sehr hohen Decken). Da kriegt sie auch Kartons hin und da hat er so eine Holzfigur mit nem Gummiband aufgehängt. War wohl ursprünglich mal als Deko gedacht, aber Tina hat immer Spass mit der Figur. Wir hängen dir nur manchmal ab, weil ich da doch etwas Angst hab, dass die was von dem Gummi frisst oder sich damit erwürgt oder sowas, d.h. sie kann nur an die Figur wenn wir auch im Raum sind.

Und dann hat sie sich unsterblich in den Kleiderständer im Flur verliebt. Da sitzt sie auch sehr oft drauf und kriegt da auch nochmal frische Äste.



Ist also nicht so, dass das arme Tier nichts zum spielen hat. Hab mir eben nur überlegt, vll wird es nach all den Jahren doch etwas langweilig immer mit dem selben Zeugs zu spielen. Sie hat ja keine Abwechslung dabei. Ich hab daher jetzt mal überlegt einfach einen neuen Spielplatz ein zu richten- Hab mir auch schon ne Ecke ausgesucht, da könnte man ja einfach ein Brett wie ein Regalbrett aufhängen, vll noch eine Stange mit dazu und dann ein bisschen Spielzeug dahin. Und vielleicht auch an die anderen Ecke nochmal was neues machen und dann zwischendurch einfach mal tauschen. Ich selber halte Rennmäuse und Kaninchen und denen versuch ich auch regelmäßig mal was neues zu bieten und wenn ich nur was umstell. Jedesmal wenn iuch das mache, haben sie wieder Spass daran. Wir werden das einfach mal versuchen. Vielleicht findet sie dann die Möbel auch nicht mehr so interessant. Man merkt ihr ja auch deutlich an, dass sie weiß was sie darf und was nicht.



Mit der VG wirds dann doch etwas schwerer. Er kriegt halt leider nicht soviel Urlaub. Wenn er Glück hat vielleicht ne Woche, aber das wird wohl schon schwer. Ist momentan viel bei ihm los auf der Arbeit. Da ich Studentin bin, ist das bei mir schon einfacher. Außerdem hab ich wohl mehr Ruhe für sowas, musste ja schon genug VGs bei meinem Hopplern machen. Aber ich werd erstmal zusehen, dass ich das Buch bekomme und mich mal da rein lesen um erstmal ein Gefühl für die BEdürfnisse von unserer Tina zu kriegen und vll einen Vorgeschmack auf die VG.



Lieben Dank euch allen.



LG steffi
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
990
Reaktionen
0
Da habe ich auch schon dran gedacht. Ist das Geschlecht eigentlich sicher? Abwechslung beim Spielzeug ist sicher eine gute Idee. Was mir auch noch so eingefallen ist: wenn sie an den Möbeln oder an den balken nagt, kriegt sie ja sicher Aufmerksamkeit. Das könnte auch mit reinspielen, denn sie findet es sicher toll, wenn ihr dann mit ihr schimpft oder vielleicht sogar hinterherlauft, wenn sie wegfliegt, um woanders zu nagen. Das ist aus ihrer Sicht dann ein tolles Spiel. Wenn das so abläuft, würde ich sie wenn möglich in den Käfig setzen und dann zehn, fünfzehn Minuten nciht mehr rauslassen und nicht beachten. Das ist dann langweilig und gar nicht mehr schön für sie und sowas lernen Tiere sehr schnell.

Es gäbe unter Umständen auch noch die Alternative, die Vergesellschaftung beim Züchter bzw. bei der Notstation zu machem, wenn ihr einen Vogel daher nehmt. Einige Stationen bietet durchaus an, daß man seinen Vogel in die Gruppe bringt und daß sich dann zwei Partner finden. Da hat man dann auch eine bessere Chance, daß sich zwei Partner finden, als wenn man selbst einen Vogel aussucht. Allerdings sollte bei sowas sehr auf die Gesundheit der Vögel geachtet werden, wenn der Züchter/die Notstation die Vögel einfach so zusammensetzt, ohne nach einem TA-Check zu fragen oder so, würde ich eher davon Abstand nehmen.
 
CesareMontini

CesareMontini

Beiträge
144
Reaktionen
0
Hallo,

sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Bin wieder in meinem Studikämmerchen und hab da leider kein Inet mehr.

Also das hab ich mir auch schon gedacht was die Aufmerksamkeit angeht. Hab ich ihm auch schon mehrmals gesagt, weil sobald sie was macht, was sie nicht darf, hat sie seine ungeteilte Aufmerksamkeit. Ansonsten ist sie einfach nur da und er schert sich recht wenig drum. Seine Katze wird dagegen verwöhnt. Na ja, die Katze ist auch eben immer sein Tier gewesen und Tina nur das Tier seiner Ex. Hab ihm auch schonmal gesagt, dass ich das nicht gut finde, weil mir das sehr aufgefallen ist. Er selber meint aber, er schenkt beiden gleich viel aufmerksamkeit.

Aber ich hab das jetzt ja auch angefangen, dass Tina in den Käfig kommt, wenn sie Mist gebaut hat. Da denk ich mir dasselbe. Ich denk das ist für sie auch ne größere Bestrafung als wenn sie angeschrien wird. Und wenn sie lieb ist und da spielt, wo sie spielen darf oder sich gemütlich in ne Ecke setzt, wird sie von mir gekuschelt, ich rede ruhig mit ihr oder spiel ne runde mit ihr. Da ist sie teilweise fast wie ein Hund. Sie hat einen heiden Spass, wenn ich ihr nen Pappkarton hinhalte und leicht dran ziehe, sobald sie reingebissen hat :p



Also er ist ja noch auf dem Stand, solang das so weiter geht, gibt er sie ab. Wir haben es daher jetzt erstmal so abgesprochen, dass sie neues Spielzeug kriegt. Wir haben letztes WE schon ein neues Regalbrett aufgefangen und ne Stange. Er hat jetzt etwas von diesem Spielzeug bestellt. Wenn ich nächstes WE da bin, häng ich das auf, aber nicht nur an der neuen Spielecke, sondern auch an den anderen. Hab ihm extra gesagt er soll etwas mehr bestellen, dass wir nicht alles aufhängen. So können wir nach nem Monat mal tauschen.

Sobald dann sein Gehalt für Februar da ist, bestellen wir dieses Buch bei amazon. Außerdem hab ich noch ein Buch über Clickertraining für Papageien gefunden und eben dann den Clicker. Ich les mir das durch und erklär ihm dann wie es funktioniert und dann versuchen wir das einfach mal.Hab ihm schon eingebläut, dass er es dann aber wirklich immer machen muss. Er darf es nicht schludern lassen.



Er meint, wenn das klappt und zumindest etwas von ihrem Fehlverhalten sich gebessert hat (wie beispielsweise das anknabbern der Möbel), dann können wir nochmal über einen Partner für sie reden.



Aber ich denk, das geht ganz gut. Sie ist ja nicht doof und lernt sehr flott. Beispielsweise hat sie uns anfangs immer beim Frühstück genervt und wollte uns den Toast klauen. Daraufhin hab ich es eingeführt, dass sie während des Frühstücks in den Flur muss. Wenn sie dann da ruhig sitzt, hol ich sie nach dem Frühstück ab, sie wird geknuddelt und kriegt ein Stückchen Toast zum knabbern. Wenn sie aber im Flur hockt und rumgackert, kriegt sie den Knabbertoast nicht. Das hat sie doch recht flott gemerkt. Manchmal muss ich sie noch nicht mal in den Flur bringen, denn ab und zu kommt es sogar vor, dass sie von alleine in den Flur fliegt und sich da brav auf ihre Sitzstange hockt, wenn ich den Toaster raushole.

Von daher denk ich mal, wenn er das wirklich konsequent mit dem Clickertraining macht, dass sie das sehr flott lernen wird.



Und ich hoff ja auch etwas, dass er sich dann auch von alleine mehr um sie kümmert. Momentan ärgert er sich halt meistens nur über sie und sieht vielleicht deswegen nicht so sehr, dass er ihr kaum beachtung schenkt. Aber ich denk, wenn sie sich - in seinen augen - besser verhält, wird er sich ihr gegenüber auch wieder etwas anders verhalten.



Aber schonmal vielen vielen Dank für eure Tipps. Ich halte euch auf dem laufendem.



LG steffi



P.s.: Ich werd ihr an dem We dann auch mal so eine Bruthöhle bauen. Mal schauen ob sie das annimmt. Hat da einer Tipps, wie ich das am besten machen kann?



P.p.s.: Laut ihm haben die als Tina ein Jahr alt war eine Geschlechtsbestimmung vom Tierarzt per Blutprobe machen lassen. Also sollte das ja schon sicher sein. Wobei ich auch schon zu ihm gesagt habe, dass wir das am besten nochmal machen lassen, bevor wir ihr nen Partner suchen. Sicher ist und sicher. Und so durcheinander wie er manchmal ist....
 
jupee

jupee

Beiträge
59
Reaktionen
0
Hi,

ich kenne mich zwar bei Papageien nicht sooo aus. Aber vom Bau einer Bruthöhle für sie würde ich an deiner Stelle absehen.

Bei Wellis ist das ja so, dass wenn sie einen Nistkasten zur Verfügung haben, wird das Verhalten hinsichtlich Verteidigung der Bruthöhle / Jungenaufzucht erst angeregt. Nicht das das "aggressive" Verhalten durch so ein Vorhandensein der Bruthöhle noch verstärkt wird. Denn dann will sie ja auch "ihre" Höhle beschützen legt dann vielleicht auch noch Eier.

Mit dem neuen Spielzeug ist es aber erst mal eine gute Idee. Ein bißchen Abwechslung tut ihr bestimmt gut.

Ich drück auf jeden Fall die Daumen, dass sie ihr Verhalten etwas ändert und ihr doch einen Partner für sie sucht.
 
Thema:

Blaustirnamazon ist aggressiv gegenüber Besitzer und zerstört Möbel

Blaustirnamazon ist aggressiv gegenüber Besitzer und zerstört Möbel - Ähnliche Themen

  • blaustirnamazone wie mache ich ihn glücklich???........

    blaustirnamazone wie mache ich ihn glücklich???........: hallo ihr lieben.............. habe vor weinachten eine blaustirnamazone bekommen die aus schlechter haltung kommt! kurze info vorweg....er wurde...
  • blaustirnamazone wie mache ich ihn glücklich???........ - Ähnliche Themen

  • blaustirnamazone wie mache ich ihn glücklich???........

    blaustirnamazone wie mache ich ihn glücklich???........: hallo ihr lieben.............. habe vor weinachten eine blaustirnamazone bekommen die aus schlechter haltung kommt! kurze info vorweg....er wurde...